. .
Deutsch
Österreich
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.at

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.at
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 72.33 EUR, größter Preis: 98.00 EUR, Mittelwert: 92.87 EUR
Zur Notwendigkeit des strafrechtlichen Schutzes des Privatversicherungswesens durch Sondernormen. - Wirth, Stefan
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Wirth, Stefan:

Zur Notwendigkeit des strafrechtlichen Schutzes des Privatversicherungswesens durch Sondernormen. - neues Buch

ISBN: 9783428113569

ID: 1117863

Hauptbeschreibung Stefan Wirth untersucht, in welchem Umfang ein strafrechtlicher Schutz der Privatversicherer erforderlich ist. Dazu wird eine Annherung an die faktischen Dimensionen der nachteiligen Verhaltensweisen versucht und das Vermgen der Versicherer als zu schtzendes Rechtsgut ermittelt. Ausgehend von der zivilrechtlichen Ausgestaltung des Versicherungsverhltnisses, bestimmt der Autor die Verhaltensweisen, die als Anknpfungspunkt fr einen strafrechtlichen Schutz in Betracht kommen. Er analysiert den strafrechtlichen Schutz der Versicherer durch 263 StGB, sonstige allgemeine Straftatbestnde und Sondernormen, insbesondere durch 265 a.F./n.F., 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 StGB und gibt einen umfassenden berblick ber den geltenden Strafrechtsschutz der Versicherer und seine historische Entwicklung. Unter Bercksichtigung der ber einhundertjhrigen Reformdiskussion zu 265 a.F. StGB wird geprft, ob es eines speziellen Schutzes der Versicherer durch Sondernormen bedarf, was wegen des umfassenden und ausreichenden Schutzes durch allgemeine Straftatbestnde verneint wird, weshalb die 265, 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 StGB ersatzlos gestrichen werden knnen.   Inhaltsverzeichnis Inhaltsbersicht: A. Gegenstand der Arbeit - B. Das zivilrechtliche Versicherungsverhltnis als Mastab fr die Bestimmung des strafrechtlich relevanten Verhaltens: Die zivilrechtlichen Grundlagen des Versicherungsverhltnisses - Die Hauptleistungspflicht der Versicherer: Bestimmung des versicherten Risikos - Die Pflichten und Obligenheiten des VN und die zivilrechtlichen Folgen ihrer Verletzung - Schutz der Versicherer vor dem nachteiligen Verhalten Dritter - Bestimmung des strafwrdigen und strafbedrftigen Verhaltens - Gliederung des Strafrechtsrelevanten Verhaltens - Zusammenfassung - C. Der strafrechtliche Schutz durch 263 StGB und andere allgemeine Straftatbestnde: Der unmittelbare Vermgensschutz der Versicherer durch 263 StGB - Der mittelbare Vermgensschutz der Versicherer durch sonstige Straftatbestnde - D. Der Strafrechtsschutz der Versicherer durch Sondernormen bis zum 6. StrRG: Geschichte des Privatversicherungswesens und seines strafrechtlichen Schutzes durch Sondernormen - Der Schutz durch 265 a.F. StGB - E. Der Schutz der Versicherer durch 265 n.F. StGB und 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 n.F. StGB nach Erlass des 6. StrRG: Das zum 6. StRG fhrende Gesetzgebungsverfahren - Inhalt und Auslegung der Neufassung des 265 StGB - Inhalt und Auslegung des 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 StGB - Zusammenfassung - F. Notwendigkeit von strafrechtlichen Sondernormen zum Schutz der Versicherer?: Auf die Prmie gerichtete Verhaltensweisen - Auf die zivilrechtswidrige Versicherungsleistung gerichtete Verhaltensweisen - Herbeifhrung des leistungspflichtigen Versicherungsfalls durch einen Dritten - Zur Notwendigkeit gesonderter Sanktionen fr den Betrug zum Nachteil von Versicherern - Reflexion der Notwendigkeit des 265 StGB durch das 6. StrRG - Zusammenfassung - G. Gesamtergebnis - Anhang I bis I Professions and Applied Sciences Professions and Applied Sciences eBook, Duncker & Humblot

Neues Buch Ebooks.com
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zur Notwendigkeit des strafrechtlichen Schutzes des Privatversicherungswesens durch Sondernormen. Zugleich ein Beitrag zur Auslegung der §§ 265 und 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 StGB. - Wirth, Stefan
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Wirth, Stefan:

Zur Notwendigkeit des strafrechtlichen Schutzes des Privatversicherungswesens durch Sondernormen. Zugleich ein Beitrag zur Auslegung der §§ 265 und 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 StGB. - Taschenbuch

27, ISBN: 342811356X

ID: 38351

1. Paperback 394 S. Broschiert Stefan Wirth untersucht, in welchem Umfang ein strafrechtlicher Schutz der Privatversicherer erforderlich ist. Dazu wird eine Annäherung an die faktischen Dimensionen der nachteiligen Verhaltensweisen versucht und das Vermögen der Versicherer als zu schützendes Rechtsgut ermittelt. Ausgehend von der zivilrechtlichen Ausgestaltung des Versicherungsverhältnisses, bestimmt der Autor die Verhaltensweisen, die als Anknüpfungspunkt für einen strafrechtlichen Schutz in Betracht kommen. Er analysiert den strafrechtlichen Schutz der Versicherer durch § 263 StGB, sonstige allgemeine Straftatbestände und Sondernormen, insbesondere durch §§ 265 a.F./n.F., 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 StGB und gibt einen umfassenden Überblick über den geltenden Strafrechtsschutz der Versicherer und seine historische Entwicklung. Unter Berücksichtigung der über einhundertjährigen Reformdiskussion zu § 265 a.F. StGB wird geprüft, ob es eines speziellen Schutzes der Versicherer durch Sondernormen bedarf, was wegen des umfassenden und ausreichenden Schutzes durch allgemeine Straftatbestände verneint wird, weshalb die §§ 265, 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 StGB ersatzlos gestrichen werden können. ISBN 9783428113569 Versicherungsbetrug; Versicherungsmissbrauch; Betrug; Deutschland[DNB]; Privatversicherung[DNB]; Strafrecht[DNB]; Rechtsschutz[DNB]; Versicherungsbetrug[DNB], mit Schutzumschlag neu, [PU:Duncker & Humblot,]

Neues Buch Achtung-Buecher.de
Speyer & Peters GmbH, 12165 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 2.30)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zur Notwendigkeit des strafrechtlichen Schutzes des Privatversicherungswesens durch Sondernormen. Zugleich ein Beitrag zur Auslegung der §§ 265 und 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 StGB. - Wirth, Stefan
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Wirth, Stefan:
Zur Notwendigkeit des strafrechtlichen Schutzes des Privatversicherungswesens durch Sondernormen. Zugleich ein Beitrag zur Auslegung der §§ 265 und 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 StGB. - Taschenbuch

27

ISBN: 342811356X

ID: 38351

1. Paperback 394 S. Broschiert Stefan Wirth untersucht, in welchem Umfang ein strafrechtlicher Schutz der Privatversicherer erforderlich ist. Dazu wird eine Annäherung an die faktischen Dimensionen der nachteiligen Verhaltensweisen versucht und das Vermögen der Versicherer als zu schützendes Rechtsgut ermittelt. Ausgehend von der zivilrechtlichen Ausgestaltung des Versicherungsverhältnisses, bestimmt der Autor die Verhaltensweisen, die als Anknüpfungspunkt für einen strafrechtlichen Schutz in Betracht kommen. Er analysiert den strafrechtlichen Schutz der Versicherer durch § 263 StGB, sonstige allgemeine Straftatbestände und Sondernormen, insbesondere durch §§ 265 a.F./n.F., 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 StGB und gibt einen umfassenden Überblick über den geltenden Strafrechtsschutz der Versicherer und seine historische Entwicklung. Unter Berücksichtigung der über einhundertjährigen Reformdiskussion zu § 265 a.F. StGB wird geprüft, ob es eines speziellen Schutzes der Versicherer durch Sondernormen bedarf, was wegen des umfassenden und ausreichenden Schutzes durch allgemeine Straftatbestände verneint wird, weshalb die §§ 265, 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 StGB ersatzlos gestrichen werden können. ISBN 9783428113569 Versicherungsbetrug; Versicherungsmissbrauch; Betrug; Deutschland[DNB]; Privatversicherung[DNB]; Strafrecht[DNB]; Rechtsschutz[DNB]; Versicherungsbetrug[DNB], mit Schutzumschlag, [PU:Duncker & Humblot,]

Neues Buch Achtung-Buecher.de
Speyer & Peters GmbH, 12165 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 2.30)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zur Notwendigkeit des strafrechtlichen Schutzes des Privatversicherungswesens durch Sondernormen. Zugleich ein Beitrag zur Auslegung der §§ 265 und 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 StGB. - Wirth, Stefan
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Wirth, Stefan:
Zur Notwendigkeit des strafrechtlichen Schutzes des Privatversicherungswesens durch Sondernormen. Zugleich ein Beitrag zur Auslegung der §§ 265 und 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 StGB. - Taschenbuch

27, ISBN: 9783428113569

ID: 38351

1. 394 S. Paperback Stefan Wirth untersucht, in welchem Umfang ein strafrechtlicher Schutz der Privatversicherer erforderlich ist. Dazu wird eine Annäherung an die faktischen Dimensionen der nachteiligen Verhaltensweisen versucht und das Vermögen der Versicherer als zu schützendes Rechtsgut ermittelt. Ausgehend von der zivilrechtlichen Ausgestaltung des Versicherungsverhältnisses, bestimmt der Autor die Verhaltensweisen, die als Anknüpfungspunkt für einen strafrechtlichen Schutz in Betracht kommen. Er analysiert den strafrechtlichen Schutz der Versicherer durch § 263 StGB, sonstige allgemeine Straftatbestände und Sondernormen, insbesondere durch §§ 265 a.F./n.F., 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 StGB und gibt einen umfassenden Überblick über den geltenden Strafrechtsschutz der Versicherer und seine historische Entwicklung. Unter Berücksichtigung der über einhundertjährigen Reformdiskussion zu § 265 a.F. StGB wird geprüft, ob es eines speziellen Schutzes der Versicherer durch Sondernormen bedarf, was wegen des umfassenden und ausreichenden Schutzes durch allgemeine Straftatbestände verneint wird, weshalb die §§ 265, 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 StGB ersatzlos gestrichen werden können. ISBN 9783428113569 Versand D: 2,30 EUR Versicherungsbetrug; Versicherungsmissbrauch; Betrug; Deutschland[DNB]; Privatversicherung[DNB]; Strafrecht[DNB]; Rechtsschutz[DNB]; Versicherungsbetrug[DNB], [PU:Duncker & Humblot,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Speyer & Peters GmbH, 12165 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 2.30)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zur Notwendigkeit des strafrechtlichen Schutzes des Privatversicherungswesens durch Sondernormen - Stefan Wirth
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stefan Wirth:
Zur Notwendigkeit des strafrechtlichen Schutzes des Privatversicherungswesens durch Sondernormen - neues Buch

ISBN: 9783428113569

ID: 117602508

Stefan Wirth untersucht, in welchem Umfang ein strafrechtlicher Schutz der Privatversicherer erforderlich ist. Dazu wird eine Annäherung an die faktischen Dimensionen der nachteiligen Verhaltensweisen versucht und das Vermögen der Versicherer als zu schützendes Rechtsgut ermittelt. Ausgehend von der zivilrechtlichen Ausgestaltung des Versicherungsverhältnisses, bestimmt der Autor die Verhaltensweisen, die als Anknüpfungspunkt für einen strafrechtlichen Schutz in Betracht kommen. Er analysiert den strafrechtlichen Schutz der Versicherer durch 263 StGB, sonstige allgemeine Straftatbestände und Sondernormen, insbesondere durch 265 a.F./n.F., 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 StGB und gibt einen umfassenden Überblick über den geltenden Strafrechtsschutz der Versicherer und seine historische Entwicklung. Unter Berücksichtigung der über einhundertjährigen Reformdiskussion zu 265 a.F. StGB wird geprüft, ob es eines speziellen Schutzes der Versicherer durch Sondernormen bedarf, was wegen des umfassenden und ausreichenden Schutzes durch allgemeine Straftatbestände verneint wird, weshalb die 265, 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 StGB ersatzlos gestrichen werden können. Zugleich ein Beitrag zur Auslegung der Paragraphen 265 und 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 StGB Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Recht>Strafrecht, Duncker & Humblot

Neues Buch Thalia.de
No. 6908447 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Wochen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Zur Notwendigkeit des strafrechtlichen Schutzes des Privatversicherungswesens durch Sondernormen
Autor:

Wirth, Stefan

Titel:

Zur Notwendigkeit des strafrechtlichen Schutzes des Privatversicherungswesens durch Sondernormen

ISBN-Nummer:

342811356X

Stefan Wirth untersucht, in welchem Umfang ein strafrechtlicher Schutz der Privatversicherer erforderlich ist. Dazu wird eine Annäherung an die faktischen Dimensionen der nachteiligen Verhaltensweisen versucht und das Vermögen der Versicherer als zu schützendes Rechtsgut ermittelt. Ausgehend von der zivilrechtlichen Ausgestaltung des Versicherungsverhältnisses, bestimmt der Autor die Verhaltensweisen, die als Anknüpfungspunkt für einen strafrechtlichen Schutz in Betracht kommen. Er analysiert den strafrechtlichen Schutz der Versicherer durch § 263 StGB, sonstige allgemeine Straftatbestände und Sondernormen, insbesondere durch §§ 265 a.F./n.F., 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 StGB und gibt einen umfassenden Überblick über den geltenden Strafrechtsschutz der Versicherer und seine historische Entwicklung. Unter Berücksichtigung der über einhundertjährigen Reformdiskussion zu § 265 a.F. StGB wird geprüft, ob es eines speziellen Schutzes der Versicherer durch Sondernormen bedarf, was wegen des umfassenden und ausreichenden Schutzes durch allgemeine Straftatbestände verneint wird, weshalb die §§ 265, 263 Abs. 3 S. 2 Nr. 5 StGB ersatzlos gestrichen werden können.

Detailangaben zum Buch - Zur Notwendigkeit des strafrechtlichen Schutzes des Privatversicherungswesens durch Sondernormen


EAN (ISBN-13): 9783428113569
ISBN (ISBN-10): 342811356X
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2004
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
394 Seiten
Gewicht: 0,472 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 15.04.2007 15:56:26
Buch zuletzt gefunden am 03.11.2016 20:30:38
ISBN/EAN: 342811356X

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-428-11356-X, 978-3-428-11356-9

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher