. .
Deutsch
Österreich
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.at

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.at
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 28.00 EUR, größter Preis: 68.00 EUR, Mittelwert: 60 EUR
Abkehr vom Alles-oder-Nichts-Prinzip - Philipp Neumann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Philipp Neumann:

Abkehr vom Alles-oder-Nichts-Prinzip - neues Buch

ISBN: 9783428115280

ID: 117554937

Das Alles-oder-Nichts-Prinzip im Versicherungsvertragsrecht steht seit mehr als 70 Jahren in der Kritik. Da die Rechtsprechung nur beschränkt Abhilfe schaffen kann, stellt sich die Frage nach einer Gesetzesänderung. Der Autor stellt die bestehende Rechtslage sowie die erhobene Kritik dar und untersucht, inwieweit die Leistungsfreiheit des Versicherers de lege ferenda durch eine mildere Rechtsfolge ersetzt werden kann. Dabei gelangt er zu dem Ergebnis, dass die mit dem Alles-oder-Nichts-Prinzip verbundenen Probleme auf die Inflexibilität der Leistungsfreiheitstatbestände zurückzuführen sind, die Leistungsfreiheit als Sanktion nicht unbedingt erforderlich ist und im Zivilrecht allgemein eine Tendenz zum Abbau von Alles-oder-Nichts-Regelungen zu Gunsten flexibler Regelungen auszumachen ist. Auf Basis dieser Ergebnisse formuliert Philipp Neumann einen Vorschlag für eine Gesetzesänderung.Inhaltsübersicht: I. Einleitung - II. Definition des Begriffes Alles-oder-Nichts-Prinzip: Das Alles-oder-Nichts-Prinzip in Normen des VVG - Eingrenzung der zu untersuchenden Leistungsfreiheitstatbestände - III. Das Alles-oder-Nichts-Prinzip in der Rechtspraxis: Zweck der Leistungsfreiheit - Die Handhabung des Alles-oder-Nichts-Prinzips durch die Versicherungswirtschaft - Die Anwendung des Alles-oder-Nichts-Prinzips durch die Rechtsprechung - IV. Kritik am Alles-oder-Nichts-Prinzip: Gerechtigkeitsdefizit - Kritik am pönalen Element - Uneinheitliche Anwendung von Tatbestandsmerkmalen - Abgrenzungsschwierigkeiten in 61 VVG - Wandel der Normsituation - Entbehrlichkeit drakonischer Sanktionen zur Prävention - Verfassungsrechtliche Verhältnismäßigkeit - Rechtsunsicherheit durch Kulanz des Verscherers - V. Einschlägigkeit der dargestellten Kritik für einzelne Leistungsfreiheitstatbestände sowie weitere Kritik: Anwendbarkeit der Kritik am Alles-oder-Nichts-Prinzip auf einzelne Leistungsfreiheitstatbestände - Weitere Kritik - VI. Einschränkungen des Alles-oder-Nichts-Prinzips im Versicherungsvertragsrecht: Einschränkungen durch den Gesetzgeber de lege lata? - Einschränkungen des Alles-oder-Nichts-Prinzips durch die Rechtsprechung des BGH? - Ansätze für Einschränkungen aus Literatur und Rechtsprechung - VII. Entwicklung eines eigenen Lösungsansatzes: Lösung de lege lata? - Lösung de lege ferenda - VIII. Formulierungsvorschlag für eine Gesetzesänderung: Herbeiführung des Versicherungsfalles - Gefahrerhöhung - Vorvertragliche Anzeigepflicht - Verletzung vertraglicher Obliegenheiten - 71 VVG - 62 VVG - IX. Zusammenfassung und Ausblick - Literatur- und Sachwortverzeichnis Reformüberlegungen zum Versicherungsvertragsgesetz. Diss. Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Recht>Zivilrecht>Handels- & Kaufrecht, Duncker & Humblot

Neues Buch Thalia.de
No. 6123694 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Wochen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Abkehr vom Alles-oder-Nichts-Prinzip. Reformüberlegungen zum Versicherungsvertragsgesetz. - Neumann, Philipp.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Neumann, Philipp.:

Abkehr vom Alles-oder-Nichts-Prinzip. Reformüberlegungen zum Versicherungsvertragsgesetz. - gebrauchtes Buch

2004, ISBN: 9783428115280

[ED: okart.], [PU: Berlin, Duncker und Humblot, 2004.], 224 S. okart. Schriften zum Wirtschaftsrecht Bd. 179. Stempel, Rückenschild, sonst gut (NP 68.-) Schriften zum Wirtschaftsrecht Bd. 179., [SC: 2.20], gewerbliches Angebot, [GW: 800g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Antiquariat Werner Haschtmann
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 2.20)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Abkehr vom Alles-oder-Nichts-Prinzip : Reformüberlegungen zum Versicherungsvertragsgesetz. von - Neumann, Philipp
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Neumann, Philipp:
Abkehr vom Alles-oder-Nichts-Prinzip : Reformüberlegungen zum Versicherungsvertragsgesetz. von - neues Buch

2004

ISBN: 9783428115280

[PU: Berlin : Duncker und Humblot], 224 S. 23 cm kart. ISBN 9783428115280, [SC: 2.30], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 280g]

Neues Buch Booklooker.de
Speyer & Peters GmbH
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 2.30)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Abkehr vom Alles-oder-Nichts-Prinzip : Reformüberlegungen zum Versicherungsvertragsgesetz. von - Neumann, Philipp
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Neumann, Philipp:
Abkehr vom Alles-oder-Nichts-Prinzip : Reformüberlegungen zum Versicherungsvertragsgesetz. von - neues Buch

2004, ISBN: 3428115287

ID: 34751

kart. 224 S. ; 23 cm Kartoniert ISBN 9783428115280 Recht, mit Schutzumschlag neu, [PU:Berlin : Duncker und Humblot,]

Neues Buch Achtung-Buecher.de
Speyer & Peters GmbH, 12165 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 2.30)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Abkehr vom Alles-oder-Nichts-Prinzip. - Philipp Neumann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Philipp Neumann:
Abkehr vom Alles-oder-Nichts-Prinzip. - Erstausgabe

2004, ISBN: 9783428115280

Taschenbuch, ID: 6385832

Reformüberlegungen zum Versicherungsvertragsgesetz., [ED: 1], Softcover, Buch, [PU: Duncker & Humblot]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 7-9 Tagen, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Abkehr vom Alles-oder-Nichts-Prinzip
Autor:

Neumann, Philipp

Titel:

Abkehr vom Alles-oder-Nichts-Prinzip

ISBN-Nummer:

3428115287

"Das Alles-oder-Nichts-Prinzip im Versicherungsvertragsrecht steht seit mehr als 70 Jahren in der Kritik. Da die Rechtsprechung nur beschränkt Abhilfe schaffen kann, stellt sich die Frage nach einer Gesetzesänderung. Der Autor stellt die bestehende Rechtslage sowie die erhobene Kritik dar und untersucht, inwieweit die Leistungsfreiheit des Versicherers de lege ferenda durch eine mildere Rechtsfolge ersetzt werden kann. Dabei gelangt er zu dem Ergebnis, dass die mit dem Alles-oder-Nichts-Prinzip verbundenen Probleme auf die Inflexibilität der Leistungsfreiheitstatbestände zurückzuführen sind, die Leistungsfreiheit als Sanktion nicht unbedingt erforderlich ist und im Zivilrecht allgemein eine Tendenz zum Abbau von Alles-oder-Nichts-Regelungen zu Gunsten flexibler Regelungen auszumachen ist. Auf Basis dieser Ergebnisse formuliert Philipp Neumann einen Vorschlag für eine Gesetzesänderung. Inhaltsübersicht: I. Einleitung - II. Definition des Begriffes Alles-oder-Nichts-Prinzip: Das Alles-oder-Nichts-Prinzip in Normen des VVG - Eingrenzung der zu untersuchenden Leistungsfreiheitstatbestände - III. Das Alles-oder-Nichts-Prinzip in der Rechtspraxis: Zweck der Leistungsfreiheit - Die Handhabung des Alles-oder-Nichts-Prinzips durch die Versicherungswirtschaft - Die Anwendung des Alles-oder-Nichts-Prinzips durch die Rechtsprechung - IV. Kritik am Alles-oder-Nichts-Prinzip: Gerechtigkeitsdefizit - Kritik am pönalen Element - Uneinheitliche Anwendung von Tatbestandsmerkmalen - Abgrenzungsschwierigkeiten in § 61 VVG - Wandel der Normsituation - Entbehrlichkeit drakonischer Sanktionen zur Prävention - Verfassungsrechtliche Verhältnismäßigkeit - Rechtsunsicherheit durch Kulanz des Verscherers - V. Einschlägigkeit der dargestellten Kritik für einzelne Leistungsfreiheitstatbestände sowie weitere Kritik: Anwendbarkeit der Kritik am Alles-oder-Nichts-Prinzip auf einzelne Leistungsfreiheitstatbestände - Weitere Kritik - VI. Einschränkungen des Alles-oder-Nichts-Prinzips im Versicherungsvertragsrecht: Einschränkungen durch den Gesetzgeber de lege lata? - Einschränkungen des Alles-oder-Nichts-Prinzips durch die Rechtsprechung des BGH? - Ansätze für Einschränkungen aus Literatur und Rechtsprechung - VII. Entwicklung eines eigenen Lösungsansatzes: Lösung de lege lata? - Lösung de lege ferenda - VIII. Formulierungsvorschlag für eine Gesetzesänderung: Herbeiführung des Versicherungsfalles - Gefahrerhöhung - Vorvertragliche Anzeigepflicht - Verletzung vertraglicher Obliegenheiten - § 71 VVG - § 62 VVG - IX. Zusammenfassung und Ausblick - Literatur- und Sachwortverzeichnis"

Detailangaben zum Buch - Abkehr vom Alles-oder-Nichts-Prinzip


EAN (ISBN-13): 9783428115280
ISBN (ISBN-10): 3428115287
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2004
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
224 Seiten
Gewicht: 0,279 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 31.05.2007 05:13:06
Buch zuletzt gefunden am 06.11.2016 19:09:38
ISBN/EAN: 3428115287

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-428-11528-7, 978-3-428-11528-0

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher