. .
Deutsch
Österreich
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.at

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.at
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 10.99 EUR, größter Preis: 20.72 EUR, Mittelwert: 15.01 EUR
Zwei Staaten in Deutschland: Auftakt zur neuen Ostpolitik in der Regierungserklärung von Willy Brandt am 28. Oktober 1969 - Katharina Höhendinger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Katharina Höhendinger:

Zwei Staaten in Deutschland: Auftakt zur neuen Ostpolitik in der Regierungserklärung von Willy Brandt am 28. Oktober 1969 - neues Buch

ISBN: 9783638849425

ID: 690895320

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Deutsche Aussenpolitik, Note: 2,3, Universität Regensburg, Veranstaltung: Grosse Reden in der Internationalen Politik, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Regierungserklärung vom 28. Oktober 1969 bildete den Auftakt zu einer Aussenpolitik, die sich als Wahrung deutscher Interessen verstand und den aussenpolitischen Handlungsspielraum der Bundesrepublik vorsichtig erweitern sollte. In dieser Arbeit werden zunächst die konzeptionellen Grundlagen von Brandts Neuer Ostpolitik beschrieben. Danach wird das Ziel einer Annäherung an den Osten durch den Abschluss von Gewaltverzichtsvereinbarungen und die Anerkennung des Status quo analysiert. Weiterhin beschreibt der dritte Abschnitt den Versuch ´´das Verhältnis zwischen den Teilen Deutschlands aus der gegenwärtigen Verkrampfung´´ durch die De-facto-Anerkennung und die Aufgabe des Alleinvertretungsanspruchs der Bundesrepublik zu lösen. Auf die Realisierung dieser Ziele wurde, viertens, unter den Zielvorgaben hingewirkt, die Einheit der Nation zu wahren und das Recht auf Selbstbestimmung der Bundesrepublik geltend zu machen. Damit war die Neue Ostpolitik in ein komplexes internationales Beziehungsgefüge eingebettet, auf das die Bundesregierung einerseits einzuwirken versuchte, während ihre Aussenpolitik andererseits durch die weltpolitischen Rahmenbedingungen determiniert wurde. Ein aussenpolitischer Prioritätenkonflikt konnte dadurch vermieden werden, dass die Bundesregierung einen eigenständigen Prozess der Annäherung an den Osten in die Wege leitete und dabei gleichzeitig regelmässige Konsultationen mit den Westmächten unternahm. Dies ist Gegenstand der theoretischen Analyse im abschliessenden Teil der Arbeit. Zwei Staaten in Deutschland: Auftakt zur neuen Ostpolitik in der Regierungserklärung von Willy Brandt am 28. Oktober 1969 Bücher > Fachbücher > Politikwissenschaft Taschenbuch 21.11.2007, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 15145213 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Katharina Höhendinger:

"Zwei Staaten in Deutschland": Auftakt zur neuen Ostpolitik in der Regierungserklärung von Willy Brandt am 28. Oktober 1969 - neues Buch

ISBN: 9783638849425

ID: de7d80afcfb9da22e7ce0e0bfd8eafc9

"Zwei Staaten in Deutschland": Auftakt zur neuen Ostpolitik in der Regierungserklärung von Willy Brandt am 28. Oktober 1969 Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Deutsche Außenpolitik, Note: 2,3, Universität Regensburg, Veranstaltung: Große Reden in der Internationalen Politik, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Regierungserklärung vom 28. Oktober 1969 bildete den Auftakt zu einer Außenpolitik, die sich als Wahrung deutscher Interessen verstand und den außenpolitischen Handlungsspielraum der Bundesrepublik vorsichtig erweitern sollte. In dieser Arbeit werden zunächst die konzeptionellen Grundlagen von Brandts Neuer Ostpolitik beschrieben. Danach wird das Ziel einer Annäherung an den Osten durch den Abschluss von Gewaltverzichtsvereinbarungen und die Anerkennung des Status quo analysiert. Weiterhin beschreibt der dritte Abschnitt den Versuch "das Verhältnis zwischen den Teilen Deutschlands aus der gegenwärtigen Verkrampfung" durch die De-facto-Anerkennung und die Aufgabe des Alleinvertretungsanspruchs der Bundesrepublik zu lösen. Auf die Realisierung dieser Ziele wurde, viertens, unter den Zielvorgaben hingewirkt, die Einheit der Nation zu wahren und das Recht auf Selbstbestimmung der Bundesrepublik geltend zu machen. Damit war die Neue Ostpolitik in ein komplexes internationales Beziehungsgefüge eingebettet, auf das die Bundesregierung einerseits einzuwirken versuchte, während ihre Außenpolitik andererseits durch die weltpolitischen Rahmenbedingungen determiniert wurde. Ein außenpolitischer Prioritätenkonflikt konnte dadurch vermieden werden, dass die Bundesregierung einen eigenständigen Prozess der Annäherung an den Osten in die Wege leitete und dabei gleichzeitig regelmäßige Konsultationen mit den Westmächten unternahm. Dies ist Gegenstand der theoretischen Analyse im abschließenden Teil der Arbeit. Bücher / Fachbücher / Politikwissenschaft 978-3-638-84942-5, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 15145213 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zwei Staaten in Deutschland´´: Auftakt zur neuen Ostpolitik in der Regierungserklärung von Willy Brandt am 28. Oktober 1969 - Katharina Höhendinger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Katharina Höhendinger:
Zwei Staaten in Deutschland´´: Auftakt zur neuen Ostpolitik in der Regierungserklärung von Willy Brandt am 28. Oktober 1969 - neues Buch

ISBN: 9783638849425

ID: 116414578

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Deutsche Außenpolitik, Note: 2,3, Universität Regensburg, Veranstaltung: Große Reden in der Internationalen Politik, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Regierungserklärung vom 28. Oktober 1969 bildete den Auftakt zu einer Außenpolitik, die sich als Wahrung deutscher Interessen verstand und den außenpolitischen Handlungsspielraum der Bundesrepublik vorsichtig erweitern sollte. In dieser Arbeit werden zunächst die konzeptionellen Grundlagen von Brandts Neuer Ostpolitik beschrieben. Danach wird das Ziel einer Annäherung an den Osten durch den Abschluss von Gewaltverzichtsvereinbarungen und die Anerkennung des Status quo analysiert. Weiterhin beschreibt der dritte Abschnitt den Versuch ´´das Verhältnis zwischen den Teilen Deutschlands aus der gegenwärtigen Verkrampfung´´ durch die De-facto-Anerkennung und die Aufgabe des Alleinvertretungsanspruchs der Bundesrepublik zu lösen. Auf die Realisierung dieser Ziele wurde, viertens, unter den Zielvorgaben hingewirkt, die Einheit der Nation zu wahren und das Recht auf Selbstbestimmung der Bundesrepublik geltend zu machen. Damit war die Neue Ostpolitik in ein komplexes internationales Beziehungsgefüge eingebettet, auf das die Bundesregierung einerseits einzuwirken versuchte, während ihre Außenpolitik andererseits durch die weltpolitischen Rahmenbedingungen determiniert wurde. Ein außenpolitischer Prioritätenkonflikt konnte dadurch vermieden werden, dass die Bundesregierung einen eigenständigen Prozess der Annäherung an den Osten in die Wege leitete und dabei gleichzeitig regelmäßige Konsultationen mit den Westmächten unternahm. Dies ist Gegenstand der theoretischen Analyse im abschließenden Teil der Arbeit. Zwei Staaten in Deutschland´´: Auftakt zur neuen Ostpolitik in der Regierungserklärung von Willy Brandt am 28. Oktober 1969 Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Politikwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 15145213 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zwei Staaten in Deutschland: Auftakt Zur Neuen Ostpolitik in Der Regierungserklarung Von Willy Brandt Am 28. Oktober 1969 - Katharina Hohendinger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Katharina Hohendinger:
Zwei Staaten in Deutschland: Auftakt Zur Neuen Ostpolitik in Der Regierungserklarung Von Willy Brandt Am 28. Oktober 1969 - Taschenbuch

1969, ISBN: 9783638849425

ID: 766991361

Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 30 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.8in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Deutsche Auenpolitik, Note: 2, 3, Universitt Regensburg, Veranstaltung: Groe Reden in der Internationalen Politik, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Regierungserklrung vom 28. Oktober 1969 bildete den Auftakt zu einer Auenpolitik, die sich als Wahrung deutscher Interessen verstand und den auenpolitischen Handlungsspielraum der Bundesrepublik vorsichtig erweitern sollte. In dieser Arbeit werden zunchst die konzeptionellen Grundlagen von Brandts Neuer Ostpolitik beschrieben. Danach wird das Ziel einer Annherung an den Osten durch den Abschluss von Gewaltverzichtsvereinbarungen und die Anerkennung des Status quo analysiert. Weiterhin beschreibt der dritte Abschnitt den Versuch das Verhltnis zwischen den Teilen Deutschlands aus der gegenwrtigen Verkrampfung durch die De-facto-Anerkennung und die Aufgabe des Alleinvertretungsanspruchs der Bundesrepublik zu lsen. Auf die Realisierung dieser Ziele wurde, viertens, unter den Zielvorgaben hingewirkt, die Einheit der Nation zu wahren und das Recht auf Selbstbestimmung der Bundesrepublik geltend zu machen. Damit war die Neue Ostpolitik in ein komplexes internationales Beziehungsgefge eingebettet, auf das die Bundesregierung einerseits einzuwirken versuchte, whrend ihre Auenpolitik andererseits durch die weltpolitischen Rahmenbedingungen determiniert wurde. Ein auenpolitischer Priorittenkonflikt konnte dadurch vermieden werden, dass die Bundesregierung einen eigenstndigen Prozess der Annherung an den Osten in die Wege leitete und dabei gleichzeitig regelmige Konsultationen mit den Westmchten unternahm. Dies ist Gegenstand der theoretischen Analyse im abschlieenden Teil der Arbeit. This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
BuySomeBooks
Versandkosten: EUR 10.79
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Katharina H hendinger:
"Zwei Staaten in Deutschland": Auftakt zur neuen Ostpolitik in der Regierungserkl rung von Willy Brandt am 28. Oktober 1969 - Taschenbuch

ISBN: 9783638849425

ID: 9783638849425

"Zwei Staaten in Deutschland": Auftakt zur neuen Ostpolitik in der Regierungserkl rung von Willy Brandt am 28. Oktober 1969 Zwei-Staaten-in-Deutschland~~Katharina-H-hendinger Language>German>Bks In German Paperback, GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Barnesandnoble.com
new Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
"Zwei Staaten in Deutschland" - Auftakt zur neuen Ostpolitik in der Regierungserklärung von Willy Brandt am 28. Oktober 1969
Autor:

Höhendinger, Katharina

Titel:

"Zwei Staaten in Deutschland" - Auftakt zur neuen Ostpolitik in der Regierungserklärung von Willy Brandt am 28. Oktober 1969

ISBN-Nummer:

9783638849425

Detailangaben zum Buch - "Zwei Staaten in Deutschland" - Auftakt zur neuen Ostpolitik in der Regierungserklärung von Willy Brandt am 28. Oktober 1969


EAN (ISBN-13): 9783638849425
ISBN (ISBN-10): 3638849422
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: GRIN Verlag
56 Seiten
Gewicht: 0,094 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 05.01.2008 21:03:01
Buch zuletzt gefunden am 07.11.2016 20:18:20
ISBN/EAN: 9783638849425

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-84942-2, 978-3-638-84942-5

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher