. .
Deutsch
Österreich
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.at

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.at
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 11.99 EUR, größter Preis: 22.92 EUR, Mittelwert: 14.8 EUR
Probleme des demographischen Wandels - Muss der Staat den Kinderwunsch mehr steuern? - Lorenz Schulz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Lorenz Schulz:

Probleme des demographischen Wandels - Muss der Staat den Kinderwunsch mehr steuern? - Taschenbuch

2011, ISBN: 3640810597

ID: 8872181922

[EAN: 9783640810598], Neubuch, [PU: GRIN Verlag Jan 2011], This item is printed on demand - Print on Demand Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, einseitig bedruckt, Note: 1,7, - (Gymnasium), Sprache: Deutsch, Abstract: ,Es werden immer weniger Kinder geboren, die Bevölkerung altert, Familienstrukturen ändern sich, Menschen wandern ein, Landstriche dünnen aus, unsere Gesellschaft verändert sich tiefgreifend. Neue Entwürfe für Biographien, für das Zusammenleben, für den Arbeitsmarkt, für die sozialen Sicherungssysteme oder für die Regional- und Stadtplanung sind gefragt. [Bundesministerium des Inneren]Das zeigt die Aktualität meiner Facharbeit über das Thema ,Probleme des demographischen Wandels Muss der Staat den Kinderwunsch mehr steuern . Mit meinem Facharbeitsthema bin ich im Nachhinein mehr als zufrieden, denn unabhängig vom Alter sollte sich jeder mit diesem immer wichtiger werdenden Thema auseinandersetzten, da die Probleme des demographischen Wandels uns in naher Zukunft alle betreffen werden. Der kommende Bevölkerungsrückgang ist der breiten Masse der Bevölkerung und der Öffentlichkeit kaum bewusst, ausgenommen einigen Politikern, Wissenschaftlern und Journalisten, die schon heute über die Probleme des demographischen Alterns kontrovers in den Medien diskutieren. Das Interesse der Bevölkerung nimmt aber beständig zu und steigert die Popularität des Themas. Vermutlich wird das Ausmaß des demographischen Wandels schon in den kommenden zwei Jahrzehnten sichtbar und folglich Aufsehen erregen. Der seit ca. fünf Jahren stattfindende Bevölkerungsrückgang gilt für viele Experten als unaufhaltsam. Die Bevölkerung von derzeit rund 82 Millionen Menschen in der Bundesrepublik Deutschland soll Berechnungen des statistischen Bundesamtes zufolge, im Extremfall auf 65 Millionen Einwohner im Jahr 2050 fallen.In meiner folgenden Facharbeit werde ich genauer auf die Entwicklung des demographischen Wandels, die damit verbundenen Probleme und Chancen eingehen und den Eingriff des Staates durch Familienpolitik erläutern, sowie Wege aus der möglichen Krise aufzeigen. Dabei nimmt der Gedanke: ,Kinder sind Zukunft eine ganz besondere Rolle ein. 32 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Probleme des demographischen Wandels - Muss der Staat den Kinderwunsch mehr steuern? - Lorenz Schulz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Lorenz Schulz:

Probleme des demographischen Wandels - Muss der Staat den Kinderwunsch mehr steuern? - neues Buch

2011, ISBN: 9783640810598

ID: 691062322

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 1,7, , Sprache: Deutsch, Abstract: ,,Es werden immer weniger Kinder geboren, die Bevölkerung altert, Familienstrukturen ändern sich, Menschen wandern ein, Landstriche dünnen aus, unsere Gesellschaft verändert sich tiefgreifend. Neue Entwürfe für Biographien, für das Zusammenleben, für den Arbeitsmarkt, für die sozialen Sicherungssysteme oder für die Regional- und Stadtplanung sind gefragt.´´ [Bundesministerium des Inneren] Das zeigt die Aktualität meiner Facharbeit über das Thema ,,Probleme des demographischen Wandels - Muss der Staat den Kinderwunsch mehr steuern?´´. Mit meinem Facharbeitsthema bin ich im Nachhinein mehr als zufrieden, denn unabhängig vom Alter sollte sich jeder mit diesem immer wichtiger werdenden Thema auseinandersetzten, da die Probleme des demographischen Wandels uns in naher Zukunft alle betreffen werden. Der kommende Bevölkerungsrückgang ist der breiten Masse der Bevölkerung und der Öffentlichkeit kaum bewusst, ausgenommen einigen Politikern, Wissenschaftlern und Journalisten, die schon heute über die Probleme des demographischen Alterns kontrovers in den Medien diskutieren. Das Interesse der Bevölkerung nimmt aber beständig zu und steigert die Popularität des Themas. Vermutlich wird das Ausmass des demographischen Wandels schon in den kommenden zwei Jahrzehnten sichtbar und folglich Aufsehen erregen. Der seit ca. fünf Jahren stattfindende Bevölkerungsrückgang gilt für viele Experten als unaufhaltsam. Die Bevölkerung von derzeit rund 82 Millionen Menschen in der Bundesrepublik Deutschland soll Berechnungen des statistischen Bundesamtes zufolge, im Extremfall auf 65 Millionen Einwohner im Jahr 2050 fallen. In meiner folgenden Facharbeit werde ich genauer auf die Entwicklung des demographischen Wandels, die damit verbundenen Probleme und Chancen eingehen und den Eingriff des Staates durch Familienpolitik erläutern, sowie Wege aus der möglichen Krise aufzeigen. Dabei nimmt der Gedanke: ,,Kinder sind Zukunft´´ eine ganz besondere Rolle ein. Probleme des demographischen Wandels - Muss der Staat den Kinderwunsch mehr steuern? Bücher > Fachbücher > Politikwissenschaft Taschenbuch 31.01.2011, GRIN, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 27628558 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Probleme des demographischen Wandels - Muss der Staat den Kinderwunsch mehr steuern? - Lorenz Schulz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Lorenz Schulz:
Probleme des demographischen Wandels - Muss der Staat den Kinderwunsch mehr steuern? - neues Buch

2010

ISBN: 9783640810598

ID: 9cc803e1967a444d0724c2e8d5ea8863

Probleme des demographischen Wandels - Muss der Staat den Kinderwunsch mehr steuern? Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 1,7, , Sprache: Deutsch, Abstract: ,,Es werden immer weniger Kinder geboren, die Bevölkerung altert, Familienstrukturen ändern sich, Menschen wandern ein, Landstriche dünnen aus, unsere Gesellschaft verändert sich tiefgreifend. Neue Entwürfe für Biographien, für das Zusammenleben, für den Arbeitsmarkt, für die sozialen Sicherungssysteme oder für die Regional- und Stadtplanung sind gefragt." [Bundesministerium des Inneren] Das zeigt die Aktualität meiner Facharbeit über das Thema ,,Probleme des demographischen Wandels - Muss der Staat den Kinderwunsch mehr steuern?". Mit meinem Facharbeitsthema bin ich im Nachhinein mehr als zufrieden, denn unabhängig vom Alter sollte sich jeder mit diesem immer wichtiger werdenden Thema auseinandersetzten, da die Probleme des demographischen Wandels uns in naher Zukunft alle betreffen werden. Der kommende Bevölkerungsrückgang ist der breiten Masse der Bevölkerung und der Öffentlichkeit kaum bewusst, ausgenommen einigen Politikern, Wissenschaftlern und Journalisten, die schon heute über die Probleme des demographischen Alterns kontrovers in den Medien diskutieren. Das Interesse der Bevölkerung nimmt aber beständig zu und steigert die Popularität des Themas. Vermutlich wird das Ausmaß des demographischen Wandels schon in den kommenden zwei Jahrzehnten sichtbar und folglich Aufsehen erregen. Der seit ca. fünf Jahren stattfindende Bevölkerungsrückgang gilt für viele Experten als unaufhaltsam. Die Bevölkerung von derzeit rund 82 Millionen Menschen in der Bundesrepublik Deutschland soll Berechnungen des statistischen Bundesamtes zufolge, im Extremfall auf 65 Millionen Einwohner im Jahr 2050 fallen. In meiner folgenden Facharbeit werde ich genauer auf die Entwicklung des demographischen Wandels, die damit verbundenen Probleme und Chancen eingehen und den Eingriff des Staates durch Familienpolitik erläutern, sowie Wege aus der möglichen Krise aufzeigen. Dabei nimmt der Gedanke: ,,Kinder sind Zukunft" eine ganz besondere Rolle ein. Bücher / Fachbücher / Politikwissenschaft 978-3-640-81059-8, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 27628558 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Probleme des demographischen Wandels - Muss der Staat den Kinderwunsch mehr steuern? - Lorenz Schulz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Lorenz Schulz:
Probleme des demographischen Wandels - Muss der Staat den Kinderwunsch mehr steuern? - neues Buch

2010, ISBN: 9783640810598

ID: 116706792

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 1,7, , Sprache: Deutsch, Abstract: ,,Es werden immer weniger Kinder geboren, die Bevölkerung altert, Familienstrukturen ändern sich, Menschen wandern ein, Landstriche dünnen aus, unsere Gesellschaft verändert sich tiefgreifend. Neue Entwürfe für Biographien, für das Zusammenleben, für den Arbeitsmarkt, für die sozialen Sicherungssysteme oder für die Regional- und Stadtplanung sind gefragt.´´ [Bundesministerium des Inneren] Das zeigt die Aktualität meiner Facharbeit über das Thema ,,Probleme des demographischen Wandels - Muss der Staat den Kinderwunsch mehr steuern?´´. Mit meinem Facharbeitsthema bin ich im Nachhinein mehr als zufrieden, denn unabhängig vom Alter sollte sich jeder mit diesem immer wichtiger werdenden Thema auseinandersetzten, da die Probleme des demographischen Wandels uns in naher Zukunft alle betreffen werden. Der kommende Bevölkerungsrückgang ist der breiten Masse der Bevölkerung und der Öffentlichkeit kaum bewusst, ausgenommen einigen Politikern, Wissenschaftlern und Journalisten, die schon heute über die Probleme des demographischen Alterns kontrovers in den Medien diskutieren. Das Interesse der Bevölkerung nimmt aber beständig zu und steigert die Popularität des Themas. Vermutlich wird das Ausmaß des demographischen Wandels schon in den kommenden zwei Jahrzehnten sichtbar und folglich Aufsehen erregen. Der seit ca. fünf Jahren stattfindende Bevölkerungsrückgang gilt für viele Experten als unaufhaltsam. Die Bevölkerung von derzeit rund 82 Millionen Menschen in der Bundesrepublik Deutschland soll Berechnungen des statistischen Bundesamtes zufolge, im Extremfall auf 65 Millionen Einwohner im Jahr 2050 fallen. In meiner folgenden Facharbeit werde ich genauer auf die Entwicklung des demographischen Wandels, die damit verbundenen Probleme und Chancen eingehen und den Eingriff des Staates durch Familienpolitik erläutern, sowie Wege aus der möglichen Krise aufzeigen. Dabei nimmt der Gedanke: ,,Kinder sind Zukunft´´ eine ganz besondere Rolle ein. Probleme des demographischen Wandels - Muss der Staat den Kinderwunsch mehr steuern? Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Politikwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 27628558 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Probleme Des Demographischen Wandels - Muss Der Staat Den Kinderwunsch Mehr Steuern? - Lorenz Schulz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Lorenz Schulz:
Probleme Des Demographischen Wandels - Muss Der Staat Den Kinderwunsch Mehr Steuern? - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783640810598

ID: 583684086

Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 60 pages. Dimensions: 8.0in. x 5.8in. x 0.2in.Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 1, 7, - (Gymnasium), Sprache: Deutsch, Abstract: , , Es werden immer weniger Kinder geboren, die Bevlkerung altert, Familienstrukturen ndern sich, Menschen wandern ein, Landstriche dnnen aus, unsere Gesellschaft verndert sich tiefgreifend. Neue Entwrfe fr Biographien, fr das Zusammenleben, fr den Arbeitsmarkt, fr die sozialen Sicherungssysteme oder fr die Regional- und Stadtplanung sind gefragt. Bundesministerium des Inneren Das zeigt die Aktualitt meiner Facharbeit ber das Thema , , Probleme des demographischen Wandels - Muss der Staat den Kinderwunsch mehr steuern. Mit meinem Facharbeitsthema bin ich im Nachhinein mehr als zufrieden, denn unabhngig vom Alter sollte sich jeder mit diesem immer wichtiger werdenden Thema auseinandersetzten, da die Probleme des demographischen Wandels uns in naher Zukunft alle betreffen werden. Der kommende Bevlkerungsrckgang ist der breiten Masse der Bevlkerung und der ffentlichkeit kaum bewusst, ausgenommen einigen Politikern, Wissenschaftlern und Journalisten, die schon heute ber die Probleme des demographischen Alterns kontrovers in den Medien diskutieren. Das Interesse der Bevlkerung nimmt aber bestndig zu und steigert die Popularitt des Themas. Vermutlich wird das Ausma des demographischen Wandels schon in den kommenden zwei Jahrzehnten sichtbar und folglich Aufsehen erregen. Der seit ca. fnf Jahren stattfindende Bevlkerungsrckgang gilt fr viele Experten als unaufhaltsam. Die Bevlkerung von derzeit rund 82 Millionen Menschen in der Bundesrepublik Deutschland soll Berechnungen des statistischen Bundesamtes zufolge, im Extremfall auf 65 Millionen Einwohner im Jahr 2050 fallen. In meiner folgenden Facharbeit werde ich genauer auf die Entwicklung des demographischen Wandels, die damit verbundenen Probleme und Chancen eingehen und den Eingriff des Staates durch Familienpolitik erlutern, sowie Wege aus der mglichen Krise au This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
BuySomeBooks
Versandkosten: EUR 10.97
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Probleme des demographischen Wandels - Muss der Staat den Kinderwunsch mehr steuern?
Autor:

Schulz, Lorenz

Titel:

Probleme des demographischen Wandels - Muss der Staat den Kinderwunsch mehr steuern?

ISBN-Nummer:

9783640810598

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, einseitig bedruckt, Note: 1,7, - (Gymnasium), Sprache: Deutsch, Abstract: ,,Es werden immer weniger Kinder geboren, die Bevölkerung altert, Familienstrukturen ändern sich, Menschen wandern ein, Landstriche dünnen aus, unsere Gesellschaft verändert sich tiefgreifend. Neue Entwürfe für Biographien, für das Zusammenleben, für den Arbeitsmarkt, für die sozialen Sicherungssysteme oder für die Regional- und Stadtplanung sind gefragt."[Bundesministerium des Inneren]Das zeigt die Aktualität meiner Facharbeit über das Thema ,,Probleme des demographischen Wandels - Muss der Staat den Kinderwunsch mehr steuern?". Mit meinem Facharbeitsthema bin ich im Nachhinein mehr als zufrieden, denn unabhängig vom Alter sollte sich jeder mit diesem immer wichtiger werdenden Thema auseinandersetzten, da die Probleme des demographischen Wandels uns in naher Zukunft alle betreffen werden. Der kommende Bevölkerungsrückgang ist der breiten Masse der Bevölkerung und der Öffentlichkeit kaum bewusst, ausgenommen einigen Politikern, Wissenschaftlern und Journalisten, die schon heute über die Probleme des demographischen Alterns kontrovers in den Medien diskutieren. Das Interesse der Bevölkerung nimmt aber beständig zu und steigert die Popularität des Themas. Vermutlich wird das Ausmaß des demographischen Wandels schon in den kommenden zwei Jahrzehnten sichtbar und folglich Aufsehen erregen. Der seit ca. fünf Jahren stattfindende Bevölkerungsrückgang gilt für viele Experten als unaufhaltsam. Die Bevölkerung von derzeit rund 82 Millionen Menschen in der Bundesrepublik Deutschland soll Berechnungen des statistischen Bundesamtes zufolge, im Extremfall auf 65 Millionen Einwohner im Jahr 2050 fallen.In meiner folgenden Facharbeit werde ich genauer auf die Entwicklung des demographischen Wandels, die damit verbundenen Probleme und Chancen eingehen und den Eingriff des Staates durch Familienpolitik erläutern, sowie Wege aus der möglichen Krise aufzeigen. Dabei nimmt der Gedanke: ,,Kinder sind Zukunft" eine ganz besondere Rolle ein.

Detailangaben zum Buch - Probleme des demographischen Wandels - Muss der Staat den Kinderwunsch mehr steuern?


EAN (ISBN-13): 9783640810598
ISBN (ISBN-10): 3640810597
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: GRIN Verlag
60 Seiten
Gewicht: 0,104 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 06.03.2011 21:38:23
Buch zuletzt gefunden am 07.11.2016 19:34:21
ISBN/EAN: 9783640810598

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-81059-7, 978-3-640-81059-8

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher