. .
Deutsch
Österreich
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.at

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.at
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 19.00 EUR, größter Preis: 100.64 EUR, Mittelwert: 67.12 EUR
Wie sind Bilder möglich? Argumente für eine semiotische Fundierung des Bildbegriffs von Mark A. Halawa (Autor) - Mark A. Halawa (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Mark A. Halawa (Autor):

Wie sind Bilder möglich? Argumente für eine semiotische Fundierung des Bildbegriffs von Mark A. Halawa (Autor) - Taschenbuch

2008, ISBN: 3938258713

ID: BN28534

2008 Softcover 208 S. 19 x 12,2 x 1,2 cm Broschiert Mit Wie sind Bilder möglich? legt Mark Halawa eine Studie vor, die den Bildbegriff im Einklang mit phänomenologischen Bildtheoretikern an die Wahrnehmung bindet, ohne den für die Bilderkenntnis so wesentlichen Wahrnehmungsprozess vom Zeichenbegriff abzulösen. In Rekurs auf die erkenntnis- und wahrnehmungstheoretischen Gedanken des amerikanischen Semiotikers Charles Sanders Peirce (1839-1914), legt der Autor Argumente für eine semiotische Fundierung des Bildbegriffs vor, die die Konstitutionsbedingungen des Bildes darin sehen, dass ein bestimmter Gegenstand von einem kompetenten Betrachter im Rahmen der Wahrnehmung als Bild verzeichnet werden muss. Zu erläutern, wie dieser Akt des Verzeichnens konkret beschaffen ist, umschreibt neben einer kritischen Auseinandersetzung mit vorherrschenden Theorieansätzen zum Bildbegriff das Hauptanliegen des Autors. Mit Wie sind Bilder möglich? legt Mark Halawa eine Studie vor, die den Bildbegriff im Einklang mit phänomenologischen Bildtheoretikern an die Wahrnehmung bindet, ohne den für die Bilderkenntnis so wesentlichen Wahrnehmungsprozess vom Zeichenbegriff abzulösen. In Rekurs auf die erkenntnis- und wahrnehmungstheoretischen Gedanken des amerikanischen Semiotikers Charles Sanders Peirce (1839-1914), legt der Autor Argumente für eine semiotische Fundierung des Bildbegriffs vor, die die Konstitutionsbedingungen des Bildes darin sehen, dass ein bestimmter Gegenstand von einem kompetenten Betrachter im Rahmen der Wahrnehmung als Bild verzeichnet werden muss. Zu erläutern, wie dieser Akt des Verzeichnens konkret beschaffen ist, umschreibt neben einer kritischen Auseinandersetzung mit vorherrschenden Theorieansätzen zum Bildbegriff das Hauptanliegen des Autors. gebraucht; sehr gut, [PU:Halem]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
Buchservice-Lars-Lutzer Lars Lutzer Einzelunternehmer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wie sind Bilder möglich? Argumente für eine semiotische Fundierung des Bildbegriffs von Mark A. Halawa (Autor) - Mark A. Halawa (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Mark A. Halawa (Autor):

Wie sind Bilder möglich? Argumente für eine semiotische Fundierung des Bildbegriffs von Mark A. Halawa (Autor) - Taschenbuch

2008, ISBN: 3938258713

ID: BN28534

2008 Softcover 208 S. 19 x 12,2 x 1,2 cm Mit Wie sind Bilder möglich? legt Mark Halawa eine Studie vor, die den Bildbegriff im Einklang mit phänomenologischen Bildtheoretikern an die Wahrnehmung bindet, ohne den für die Bilderkenntnis so wesentlichen Wahrnehmungsprozess vom Zeichenbegriff abzulösen. In Rekurs auf die erkenntnis- und wahrnehmungstheoretischen Gedanken des amerikanischen Semiotikers Charles Sanders Peirce (1839-1914), legt der Autor Argumente für eine semiotische Fundierung des Bildbegriffs vor, die die Konstitutionsbedingungen des Bildes darin sehen, dass ein bestimmter Gegenstand von einem kompetenten Betrachter im Rahmen der Wahrnehmung als Bild verzeichnet werden muss. Zu erläutern, wie dieser Akt des Verzeichnens konkret beschaffen ist, umschreibt neben einer kritischen Auseinandersetzung mit vorherrschenden Theorieansätzen zum Bildbegriff das Hauptanliegen des Autors. Versand D: 6,95 EUR Mit Wie sind Bilder möglich? legt Mark Halawa eine Studie vor, die den Bildbegriff im Einklang mit phänomenologischen Bildtheoretikern an die Wahrnehmung bindet, ohne den für die Bilderkenntnis so wesentlichen Wahrnehmungsprozess vom Zeichenbegriff abzulösen. In Rekurs auf die erkenntnis- und wahrnehmungstheoretischen Gedanken des amerikanischen Semiotikers Charles Sanders Peirce (1839-1914), legt der Autor Argumente für eine semiotische Fundierung des Bildbegriffs vor, die die Konstitutionsbedingungen des Bildes darin sehen, dass ein bestimmter Gegenstand von einem kompetenten Betrachter im Rahmen der Wahrnehmung als Bild verzeichnet werden muss. Zu erläutern, wie dieser Akt des Verzeichnens konkret beschaffen ist, umschreibt neben einer kritischen Auseinandersetzung mit vorherrschenden Theorieansätzen zum Bildbegriff das Hauptanliegen des Autors., [PU:Halem]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Buchservice-Lars-Lutzer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wie Sind Bilder Möglich? Argumente Für Eine Semiotische Fundierung Des Bildbegriffs Von Mark a. Halawa (Autor) - Mark A. Halawa (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Mark A. Halawa (Autor):
Wie Sind Bilder Möglich? Argumente Für Eine Semiotische Fundierung Des Bildbegriffs Von Mark a. Halawa (Autor) - Taschenbuch

2008

ISBN: 9783938258712

ID: 13376915677

Hardcover, Very good in very good dust jacket., Mit Wie sind Bilder möglich? legt Mark Halawa eine Studie vor, die den Bildbegriff im Einklang mit phänomenologischen Bildtheoretikern an die Wahrnehmung bindet, ohne den für die Bilderkenntnis so wesentlichen Wahrnehmungsprozess vom Zeichenbegriff, Mit Wie sind Bilder möglich? legt Mark Halawa eine Studie vor, die den Bildbegriff im Einklang mit phänomenologischen Bildtheoretikern an die Wahrnehmung bindet, ohne den für die Bilderkenntnis so wesentlichen Wahrnehmungsprozess vom Zeichenbegriff abzulösen. In Rekurs auf die erkenntnis-und wahrnehmungstheoretischen Gedanken des amerikanischen Semiotikers Charles Sanders Peirce (1839-1914), legt der Autor Argumente für eine semiotische Fundierung des Bildbegriffs vor, die die Konstitutionsbedingungen des Bildes darin sehen, dass ein bestimmter Gegenstand von einem kompetenten Betrachter im Rahmen der Wahrnehmung als Bild verzeichnet werden muss. Zu erläutern, wie dieser Akt des Verzeichnens konkret beschaffen ist, umschreibt neben einer kritischen Auseinandersetzung mit vorherrschenden Theorieansätzen zum Bildbegriff das Hauptanliegen des Autors. , [PU: Halem]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Alibris.com
LLU-BookService
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wie sind Bilder möglich? Argumente für eine semiotische Fundierung des Bildbegriffs von Mark A. Halawa (Autor) - Mark A. Halawa (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Mark A. Halawa (Autor):
Wie sind Bilder möglich? Argumente für eine semiotische Fundierung des Bildbegriffs von Mark A. Halawa (Autor) - Taschenbuch

2008, ISBN: 9783938258712

[ED: Softcover], [PU: Halem], Mit Wie sind Bilder möglich? legt Mark Halawa eine Studie vor, die den Bildbegriff im Einklang mit phänomenologischen Bildtheoretikern an die Wahrnehmung bindet, ohne den für die Bilderkenntnis so wesentlichen Wahrnehmungsprozess vom Zeichenbegriff abzulösen. In Rekurs auf die erkenntnis- und wahrnehmungstheoretischen Gedanken des amerikanischen Semiotikers Charles Sanders Peirce (1839-1914), legt der Autor Argumente für eine semiotische Fundierung des Bildbegriffs vor, die die Konstitutionsbedingungen des Bildes darin sehen, dass ein bestimmter Gegenstand von einem kompetenten Betrachter im Rahmen der Wahrnehmung als Bild verzeichnet werden muss. Zu erläutern, wie dieser Akt des Verzeichnens konkret beschaffen ist, umschreibt neben einer kritischen Auseinandersetzung mit vorherrschenden Theorieansätzen zum Bildbegriff das Hauptanliegen des Autors., [SC: 9.95], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, 19 x 12,2 x 1,2 cm, [GW: 2000g], 2008

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Buchservice Lars Lutzer
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 9.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wie sind Bilder möglich? Argumente für eine semiotische Fundierung des Bildbegriffs - Mark A Halawa
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Mark A Halawa:
Wie sind Bilder möglich? Argumente für eine semiotische Fundierung des Bildbegriffs - Erstausgabe

2008, ISBN: 9783938258712

Taschenbuch, ID: 8521483

[ED: 1], 1., Aufl., Softcover, Buch, [PU: Herbert von Halem Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 5-7 Tagen, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Wie sind Bilder möglich? Argumente für eine semiotische Fundierung des Bildbegriffs
Autor:

Halawa, Mark A.

Titel:

Wie sind Bilder möglich? Argumente für eine semiotische Fundierung des Bildbegriffs

ISBN-Nummer:

9783938258712

Mit Wie sind Bilder möglich? legt Mark Halawa eine Studie vor, die den Bildbegriff im Einklang mit phänomenologischen Bildtheoretikern an die Wahrnehmung bindet, ohne den für die Bilderkenntnis so wesentlichen Wahrnehmungsprozess vom Zeichenbegriff abzulösen. In Rekurs auf die erkenntnis- und wahrnehmungstheoretischen Gedanken des amerikanischen Semiotikers Charles Sanders Peirce (1839-1914), legt der Autor Argumente für eine semiotische Fundierung des Bildbegriffs vor, die die Konstitutionsbedingungen des Bildes darin sehen, dass ein bestimmter Gegenstand von einem kompetenten Betrachter im Rahmen der Wahrnehmung als Bild verzeichnet werden muss. Zu erläutern, wie dieser Akt des Verzeichnens konkret beschaffen ist, umschreibt neben einer kritischen Auseinandersetzung mit vorherrschenden Theorieansätzen zum Bildbegriff das Hauptanliegen des Autors.

Detailangaben zum Buch - Wie sind Bilder möglich? Argumente für eine semiotische Fundierung des Bildbegriffs


EAN (ISBN-13): 9783938258712
ISBN (ISBN-10): 3938258713
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: Herbert von Halem Verlag
208 Seiten
Gewicht: 0,200 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 11.03.2008 12:30:26
Buch zuletzt gefunden am 21.08.2016 15:04:17
ISBN/EAN: 9783938258712

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-938258-71-3, 978-3-938258-71-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher