. .
Deutsch
Österreich
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.at

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.at
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 28,37 €, größter Preis: 78,80 €, Mittelwert: 57,01 €
Grenzen verfassungsgerichtlicher Erkenntnis. - Burchardt, Daniel O.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Burchardt, Daniel O.:

Grenzen verfassungsgerichtlicher Erkenntnis. - neues Buch

ISBN: 9783428115495

ID: 1117045

Hauptbeschreibung Die seit Menschengedenken das Zusammenleben bestimmende Frage lautet: Wer darf entscheiden? Der Staat unserer Zeit versucht das dieser Frage zugrunde liegende Problem durch ein hochkomplexes System der Gewaltenteilung oder besser Gewaltenverschrnkung aufzulsen. Ob dies im Hinblick auf das Verhltnis des Parlaments zum Verfassungsgericht bislang hinreichend gelungen ist, darf bezweifelt werden. Vielen Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts wird insoweit nachgesagt, dass sie Bestimmungen trfen, die allein dem Bundestag vorbehalten seien. Mit seinem Beitrag dringt der Autor tief in den Themenkreis ein. Eine umfassende Darstellung der berkommenen Versuche, die Machtfrage zu beantworten und das Verfassungsgericht in seinem Entscheidungspotential zu beschrnken, bereitet die Entwicklung eines effektiveren Ansatzes vor. Dabei wird eine profunde Durchleuchtung des demokratischen Prinzips und seiner Implikationen fr den Entscheidungsprozess zur Grundlage genommen. Vermittels der hierbei gefundenen Koordinaten gemeinschaftlicher Willensbildung zeigt der Autor sodann auf, dass deren konsequente Anwendung dazu fhren muss, das Verfassungsgericht auf seine negatorische Kompetenz zu beschrnken.   Inhaltsverzeichnis Inhaltsbersicht: 1. Teil: Einleitung und Gang der Untersuchung - 2. Teil: Restriktionen: I. Unterscheidung von Recht und Politik: Der abstrakte Sinngehalt der Begriffe Politik und Recht - Die Frage der Trennung von Recht und Politik aus Sicht des Bundesverfassungsgerichts - (berkommene) Positionen der Literatur - Wechselverhltnis - II. Gewaltenteilung als vorausliegendes Prinzip: Begriff und formale Gestalt - Verfassungsgerichtsbarkeit - III. Political-question-Doktrin: Charakteristik der Political-question-Doktrin im amerikanischen Verfassungsrecht - Verwandte Anstze im deutschen Verfassungsleben - Political-question-Doktrin und bundesdeutsche Verfassung - IV. Judicial self-restraint - 3. Teil: Erkenntnisgrenzen: I. Einfhrung - II. Funktionen der Grundrechte: Begriffsbestimmung - Geschichtliche Grundlagen - Klassische Funktion der Grundrechte - Objektiv-rechtliche Funktion der Grundrechte - Wertbegriff - Wesen der objektiv-rechtlichen Grundrechtsdimension - Folgewirkungen des Objektiv-rechtlichen fr die Verfassungsstruktur - Das "neue" Verhltnis von Legislative und Bundesverfassungsgericht - Funktionell-rechtliche Kritik am objektiv-rechtlichen Grundrechtsgehalt - Zwischenberlegung - Staatsorganisation I - Staatsorganisation II - III. Erkenntnisgrenzen: Systemreflektion - Wertungsrson - 4. Teil: Die Unterscheidung von Handlungs- und Kontrollnorm - Grundzge einer prozeduralen Kontrolltheorie: I. Begriff der Kontrolle - II. Divergenz - III. Bedenken - IV. Divergenz und prozedurale Legitimation: Inhaltliche Grenzen der Verfassung - Kontrollreduktion auf soft-instruments - V. Verbleibende Kontrolldichte - VI. Kontrolle im Rahmen prozeduraler Normativitt - 5. Teil: Schluss und zwanzig zusammenfassende Thesen - Lite Professions and Applied Sciences Professions and Applied Sciences eBook, Duncker & Humblot

Neues Buch Ebooks.com
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Grenzen verfassungsgerichtlicher Erkenntnis. Zur Prozeduralität der Verfassungsnormativität. - Burchardt, Daniel O.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Burchardt, Daniel O.:

Grenzen verfassungsgerichtlicher Erkenntnis. Zur Prozeduralität der Verfassungsnormativität. - Taschenbuch

30, ISBN: 9783428115495

[PU: Duncker & Humblot], 341 S. Paperback Die seit Menschengedenken das Zusammenleben bestimmende Frage lautet: Wer darf entscheiden? Der Staat unserer Zeit versucht das dieser Frage zugrunde liegende Problem durch ein hochkomplexes System der Gewaltenteilung oder besser Gewaltenverschränkung aufzulösen. Ob dies im Hinblick auf das Verhältnis des Parlaments zum Verfassungsgericht bislang hinreichend gelungen ist, darf bezweifelt werden. Vielen Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts wird insoweit nachgesagt, dass sie Bestimmungen träfen, die allein dem Bundestag vorbehalten seien.Mit seinem Beitrag dringt der Autor tief in den Themenkreis ein. Eine umfassende Darstellung der überkommenen Versuche, die Machtfrage zu beantworten und das Verfassungsgericht in seinem Entscheidungspotential zu beschränken, bereitet die Entwicklung eines effektiveren Ansatzes vor. Dabei wird eine profunde Durchleuchtung des demokratischen Prinzips und seiner Implikationen für den Entscheidungsprozess zur Grundlage genommen. Vermittels der hierbei gefundenen Koordinaten gemeinschaftlicher Willensbildung zeigt der Autor sodann auf, dass deren konsequente Anwendung dazu führen muss, das Verfassungsgericht auf seine negatorische Kompetenz zu beschränken. ISBN 9783428115495, [SC: 2.30], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 410g], 1.

Neues Buch Booklooker.de
Speyer & Peters GmbH
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 2.30)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Grenzen verfassungsgerichtlicher Erkenntnis.: Zur Prozeduralität der Verfassungsnormativität. (Schriften zum Öffentlichen Recht) - Daniel O. Burchardt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Daniel O. Burchardt:
Grenzen verfassungsgerichtlicher Erkenntnis.: Zur Prozeduralität der Verfassungsnormativität. (Schriften zum Öffentlichen Recht) - Taschenbuch

ISBN: 342811549X

[SR: 7599526], Taschenbuch, [EAN: 9783428115495], Duncker & Humblot, Duncker & Humblot, Book, [PU: Duncker & Humblot], Duncker & Humblot, 295080, Angewandte Mathematik, 519858, Biometrie & Biomathematik, 519864, Chemometrie, 519868, Ingenieurmathematik, 295014, Mathematik für Physiker, 295116, Numerik, 519886, Operations Research, 295086, Spieltheorie, 519888, Wirtschafts- & Finanzmathematik, 290521, Mathematik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 573038, Rechtsgeschichte & Philosophie, 572682, Recht, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 572992, Öffentliches Recht, 572682, Recht, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.de
Mathematikbuch1
Gebraucht Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Grenzen verfassungsgerichtlicher Erkenntnis.: Zur Prozeduralität der Verfassungsnormativität - Daniel O. Burchardt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Daniel O. Burchardt:
Grenzen verfassungsgerichtlicher Erkenntnis.: Zur Prozeduralität der Verfassungsnormativität - gebrauchtes Buch

2004, ISBN: 9783428115495

[PU: Duncker & Humblot], Mit Namensstempel und Signaturaufkleber versehen, sonst sehr gut. 5 059, [SC: 1.85], gebraucht sehr gut, gewerbliches Angebot, [GW: 600g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Allerbuch
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 1.85)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Grenzen verfassungsgerichtlicher Erkenntnis. - Daniel O. Burchardt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Daniel O. Burchardt:
Grenzen verfassungsgerichtlicher Erkenntnis. - Erstausgabe

2004, ISBN: 9783428115495

Taschenbuch, ID: 6338526

Zur Prozeduralität der Verfassungsnormativität., [ED: 1], Softcover, Buch, [PU: Duncker & Humblot]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 7-9 Tagen, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Grenzen verfassungsgerichtlicher Erkenntnis
Autor:

Burchardt, Daniel O.

Titel:

Grenzen verfassungsgerichtlicher Erkenntnis

ISBN-Nummer:

342811549X

Die seit Menschengedenken das Zusammenleben bestimmende Frage lautet: Wer darf entscheiden? Der Staat unserer Zeit versucht das dieser Frage zugrunde liegende Problem durch ein hochkomplexes System der Gewaltenteilung oder besser Gewaltenverschränkung aufzulösen. Ob dies im Hinblick auf das Verhältnis des Parlaments zum Verfassungsgericht bislang hinreichend gelungen ist, darf bezweifelt werden. Vielen Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts wird insoweit nachgesagt, dass sie Bestimmungen träfen, die allein dem Bundestag vorbehalten seien. Mit seinem Beitrag dringt der Autor tief in den Themenkreis ein. Eine umfassende Darstellung der überkommenen Versuche, die Machtfrage zu beantworten und das Verfassungsgericht in seinem Entscheidungspotential zu beschränken, bereitet die Entwicklung eines effektiveren Ansatzes vor. Dabei wird eine profunde Durchleuchtung des demokratischen Prinzips und seiner Implikationen für den Entscheidungsprozess zur Grundlage genommen. Vermittels der hierbei gefundenen Koordinaten gemeinschaftlicher Willensbildung zeigt der Autor sodann auf, dass deren konsequente Anwendung dazu führen muss, das Verfassungsgericht auf seine negatorische Kompetenz zu beschränken.

Detailangaben zum Buch - Grenzen verfassungsgerichtlicher Erkenntnis


EAN (ISBN-13): 9783428115495
ISBN (ISBN-10): 342811549X
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2004
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
340 Seiten
Gewicht: 0,410 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 12.06.2007 23:02:39
Buch zuletzt gefunden am 13.01.2017 16:10:03
ISBN/EAN: 342811549X

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-428-11549-X, 978-3-428-11549-5

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher