. .
Deutsch
Österreich
Anmelden
Tipp von eurobuch.at
Ähnliche Bücher
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 2,90 €, größter Preis: 14,90 €, Mittelwert: 8,80 €
Lexikon des Internationalen Films - Horst Peter Koll ( Redaktion) Hans Messias ( Mitarbeit)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Horst Peter Koll ( Redaktion) Hans Messias ( Mitarbeit):
Lexikon des Internationalen Films - Taschenbuch

1993, ISBN: 9783499163272

[ED: Taschenbuch], [PU: Rowohlt Taschenbuch], ISBN 3 499 16327 6 Seiten: 937 bestoßen berieben Leseprobe Lexikon des Internationalen Films Das komplette Angebot in Kino, Fernsehen und auf Video 1991/92 Redaktion Horst Peter Koll und Hans Messias Herausgegeben vom Katholischen Institut für Medieninformation e.V. und der Katholischen Filmkommission für Deutschland Zu diesem Buch In Fortsetzung der zehnbändigen Taschenbuchkassette Lexikon des Interna tionalen Films (rororo 6322) sowie der beiden Anschlußbände Filme 1987I 88 (rororo 6325) und Filme 1989/90 (rororo 6326) bietet der vorliegende Band den kompletten Überblick über jene Filme, die hierzulande in den Jahren 1991 und 1992 erstmals im Kino, im Fernsehen und/oder auf Video zu sehen waren. Das Buch dient erneut als Wegweiser durch zwei Jahre neue Spiel- und Dokumentarfilme und bietet hierzu kritische Informationen. Insgesamt werden 2860 Filme vorgestellt. Jeder Film wird charakterisiert durch seine einegraphischen Daten, durch eine Inhaltsbeschreibung und eine knappe, möglichst präzise Wertung. Neben den Erstaufführungsdaten im Kino wird über die Erstausstrahlung im Fernsehen sowie über den Ersteinsatz auf Videokassette informiert. Hinweise auf zahlreiche Titeländerungen er leichtern das Auffinden der oftmals umgetitelten Filme ebenso informieren entsprechende Hinweise über Filme, die in früheren Jahren unter anderen Titeln ausgewertet wurden. Beide Kategorien von Titeländerungen umfassen weitere 387 Notizen. Der Anhang enthält ein Register der Originaltitel sowie der Regisseure. Des weiteren werden Preisträger wichtiger Festivals dokumentiert. Adressenlisten aus dem Medienbereich runden den Band ab. Der Ergänzungsband 1991/92 zum Lexikon des Internationalen Films fungiert gleichzeitig als Handbuch XV der Katholischen Filmkritik. Die Redakteure dieses Lexikons: Horst Peter Koll, geboren 1956 in Hückes wagen. Studium der Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften, Germani stik und Soziologie in Köln (M.A.). Seit 1985 Redakteur im Katholischen In stitut für Medieninformation, Köln, als Mitglied der Redaktion film-dienst. Hans Messias, geboren 1951 in Balkhausen. Seit 1982 freier Autor und Mit arbeiter des filtn-dienst seit 1990 Redakteur im Katholischen Institut für Medieninformation, Köln, als Mitglied der Redaktion film-dienst. Den Kurzkritiken liegen überwiegend Veröffentlichungen, vor allem Rezen sionen im Film-Magazin film-dienst (Redaktion: Elisabeth Uhländer, verantwortlich, Horst Peter Koll, Hans Messias) zugrunde. Im film-dienst schrieben: Günther Bastian, Hamburg Wilhelm Bettecken, Wuppertal Wolfgang Brudny, München Klaus Brüne, Wiesbaden Hannah Dütsch, Köln Manfred Etten, Mainz Pranz Everschor, Los Angeles Lutz Gräfe, Köln Karl-Eugen Hagmann, Rottenburg/N. Rolf-Ruediger Hamacher, Köln Peter Hasenberg, Bonn Jörg Hillinger, München Eva Hohenberger, Köln Reinhold Jacobi, Bonn Werner Jungeblodt, Dortmund Frank Klu bertz, Aachen Margret Köhler, München Horst Peter Koll, Köln Alexan dra Krigs, Bonn Paula Linhart, München Reinhard Lüke, Köln Stefan Lux, Bonn Hans Messias, Köln Olaf Möller, Köl Josef Nagel, Mainz Alfred Paffenholz, Breme Roland Rust, Berlin Josef Schnelle, Köln Leo Schönecker, Köln Peter Strotmann, Köln Elisabeth Uhländer, Köln, und andere mehr. ------------------------------------------------------------------------------------------------------- Originalausgabe Umschlaggestaltung BÜRO HAMBURG/Peter Wippermann Veröffentlicht im Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg, Juni 1993 Copyright 1993 by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg Datenbankkonzeption: Schnepper Computerberatung, Bergisch-Gladbach Satz Times und Helvetica (Linotron 202) bei Jung Satzcentrum GmbH, Lahnau Gesamtherstellung Clausen & Bosse, Leck Printed in Germany 2990- ISBN 3 499 16327 6 Inhaltsverzeichnis Vorwort der Herausgeber 6 Vorwort der Redaktion 7 Lexikon der Filme 1991/92 11 Lexikon der Originaltitel1991/92781 .Lexikon der Regisseure 1991/92819 Sehenswert1991/92876 Katholische Filmarbeit in Deutschland 1991/92878 Preise Mannheim 1991/92- Kinotip der katholischen Filmkritik878 Internationale Katholische Organisation für Film- und AV-Medien885 Festivalpreise 1991/92 - Mitgliedsländer der OCIC885 Deutscher Filmprei1991/92899 Bayerischer Filmpreis 1991/92901 Festivalpreise903 Berlin 1991/92903 Cannes 1991/92906 Locarno 1991/92908 San Sebastian 1991/92910 Venedig 1991/92912 Mannheimer Filmwochen 1991/92914 Europäischer Filmpreis 1991/92916 Amerikanische Akademiepreise (Oscar) 1991/92 918 Anschriften 921 Vorwort der Herausgeber Der Kinofilm befindet sich in einer zwiespältigen Situation: einerseits nimmt die Zahl der Kinogänger ab, obwohl attraktive Angebote von Filmen vorhanden sind sowie die Zahl auch hohen technischen Ansprüchen gerecht werdender Kinos zu nimmt. Andererseits nimmt die Zahl der in Deutschland zur Aufführung gelangen den Spielfilme ständig zu. Ursache dafür ist die weiter steigende Zahl von Fernseh sendern, die neben den etablierten Anstalten ebenfalls mit Spielfilmen einen gro ßen Teil ihres Programms bestreiten. Das führt dazu, daß die Statistik ein falsches Bild der Filmwirklichkeit spiegelt. Denn die Tatsache, daß es mehr als 13.000 Spiel filmtermine im Jahr im deutschen Fernsehen gibt, sagt etwas über die Programm politik der Sender, nichts über die Akzeptanz bestimmter Stoffe, Regisseure oder Schauspieler aus. Allein die durchschnittliche Länge dieser Filme von 90 Minuten würde mehr als 900 Tage Spielzeit beanspruchen. Statistik! Aber auch Anzeichen dafür, daß der Film heutzutage nicht mehr ein singuläres Ereignis, sondern in erster Linie Gebrauchsgut zur Optimierung kommerzieller Erfolge kommerzieller Sen der ist. Die Bemühungen der öffentlich-rechtlichen Anstalten ARD und ZDF, die gewachsene Erfahrung in der Filmarbeit auch den dafür aufgeschlossenen Zu schauern zuguteommen zu lassen- mit dem Risiko, nur eine Minderheit anzu sprechen-, ist deshalb anzuerkennen. Aber auch hier ist die Tendenz erkennbar, daß man mittels massenattraktiver Spielfilme Zuschauer zu binden versucht. So spiegelt auch der vorliegende dritte Ergänzungsband zum Lexikon des interna tionalen Films mit Eintragungen zu 2.860 Filmen (und zusätzlich 387 Titelände rungen) auch die Spannbreite, die die Spielfilmkultur in Deutschland derzeit aus macht. Der Vergleich der beiden Zahlen- 10.000 in 1991 und 13.000 in 1992 zu 2.860-zeigt, daß der überwiegende Teil der im Fernsehen gezeigten Filme Wiederholungen sind. Dies erklärt auch, warum trotz zusätzlicher Fernsehsender, die einen großen Teil ihres Programmes mit Spielfilmen bestreiten, nicht sonderlich mehr Filme aufgelistet wurden. Die Kurzkritiken dieses Bandes stützen sich erneut auf die Kritiken, die in der seit 1947 erscheinenden Fachzeitschrift film-dienst erschienen sind. Wie seine Vorgängerbände steht auch dieser Band in der Reihe der Handbücher der katholischen Filmkritik als XV. Folge. Das nächste Handbuch mit den Filmen der Jahre 1993/94 wird im Frühjahr 1995 nicht im Rowohlt-Verlag, sondern im Verlag Katho lisches Institut für Medieninformation (Am Hof 28, 50667 Köln) erscheinen. Der Rowohlt-Verlag bereitet für 1995 eine Neuausgabe des Lexikons des internationa len Films vor, in das dann auch Filme der Jahre 1993/94 integriert sein werden. Die Herausgeber danken an dieser Stelle all denen, die das Erscheinen dieses Handbuchs ermöglicht haben, an erster Stelle den beiden film-dienst-Redakteuren Horst Peter Koll und Hans Messias, die die Informationen zusammengestellt, überprüft und in die endgültige Fassung gebracht haben. Dank gebührt auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des film-dienst, deren Texte die wesentliche Grundlage für das vorliegende Buch bilden. Schließlich sei dem Rowohlt-Verlag für die verlegerische Betreuung gedankt. Dr. Martin Koll Katholisches Institut für Medieninformation Dr. Peter Hasenberg Katholische Filmkommission für Deutschland Vorwort der Redaktion Allen baulichen und ausstattungstechnischen Verbesserungen der deutschen Kinos während der letzten Jahre zum Trotz stagnierte Ende vergangeneu Jahres wieder einmal der Kinobesuch: 1992 war mit einem Besucherrückgang von 12 Prozent ein eher schlechtes Kinojahr. Auch die neuen Multiplex-Häuser, die sich als prunk volle Paläste selbstbewußt anschickten, die Kinolandschaft zu verändern, haben offensichtlich nicht im angestrebten Maße neue Kinobegeisterung wecken können. Noch ist nicht abzusehen, ob die Multiplex-Kinos ein wirtschaftlicher Erfolg wer den erkennbar sind immerhin einige Trends, unter anderendem Ruf vieler klei nerer Häuser nach Gleichbehandlung folgend- der, Filme mit immer höherer Ko pienzahl in die Kinos zu bringen. So startete der amerikanische Unterhaltungsfilm Kevin- Allein in New York gar mit 600 Kopien. Daß solche Form von Gerechtigkeit auf Kosten der Vielfalt geht, ist naheliegend: zwangsläufig kommen damit auch weniger Filme in die Kinos. Die nicht allzu ferne Zukunft wird zeigen, ob der eingeschlagene Weg der Filmwirtschaft, vor allem aber auch der Filmkultur eine Chance bietet. Das vorliegende Lexikon des Internationalen Films 1991/92 will wiederum Hilfe bieten, das Dickicht der nach wie vor zahlreich vertriebenen Filme zu lichten und das Angebot kritisch einzuschätzen und zu kategorisieren. Es handelt sich hierbei nach 1987/88 und 1989/90- um den dritten Anschlußband an das zehnbändige Le xikon des Internationalen Films und gleichzeitig um dem XV. Band aus det Reihe der Handbücher der Katholischen Filmkritik. Das Lexikon enthält insgesamt 2860 Titel, die erstmals in den Jahren 1991 und 1992 im Kino, im Fernsehen und/oder auf Videokassette angeboten wurden. Hinzu kommen 387 Titeländerungen. 845 Filme wurden im Berichtszeitraum zunächst im Kino ausgewertet (viele davon freilich in sehr geringer Kopienzahl, andere wiederum nur in einer nichtkommerziellen Auswertung). 852 Filme erschienen als Videopremiere - weit weniger Titel als in den Jahren 1989/90 (ca. 1.100 Filme). Leicht gestiegen ist die Zahl der als Fernseh Erstausstrahlung erfaßten Filme: knapp 1.000 Filmen in den Jahren 1989/90 stehen 1.163 Titel für den aktuellen Berichtszeitraum gegenüber. Damit hat das Fernse hen erneut mehr Filmpremieren ausgestrahlt, was sich freilich dadurch relativiert, daß sich diese Erstaufführungen auf immer mehr miteinander konkurrierende private Programmanbieter aufteilen, die die Ware Film auswerten. Darüber hinaus wurden in 'dem Handbuch erstmals auch Titel berücksichtigt , die erstmals im schweizerischen und Österreichischen Fernsehen gesendet wurden, was im Zeitalter der Satelliten-Schüsseln eine zwingende Konsequenz war. Diese Zahlen können allenfalls Tendenzen verdeutlichen und sind nur als ungefähre Kategorien zu sehen die Grenzen zwischen den Auswertungsformen sind fließend, so daß sich gar nicht genau feststellen läßt , welcher Film nur im Kino oder im Fernsehen, welcher auf Kassette und im Fernsehen , welcher gar auf allen Trägermedien gezeigt wurde. Interessant ist ebenfalls folgende (Tendenz-)Rechnung: Während die Zahl der amerikanischen Produktionen mehr oder minder konstant geblieben ist (1422 Filme) , stieg die Zahl der deutschen Produktionen gegenüber dem vorherigen Berichtszeitraum recht eindrucksvoll. So wurden insgesamt 428 deutsche Produktionen (und Co-Produktionen) ins Lexikon aufgenommen (1989/90: 328). Wenn man sich vor Augen führt, wie wenige dieser Titel einen Kinostart erlebten und wie wenige der im Kino gezeigten deutschen Filme wiederum wirklich einigermaßen erfolgreich waren, dann ahnt man die Diskrepanz zwischen der (relativ großen) Pro duktion und der (immer geringeren) Rezeption dieser Produktionen- zumindest in den Kinos. Solch schwindendes Interesse an deutschen Filmen als Denkzettel für viele schlechte Filme zu verstehen, mag naheliegen andererseits gefährdet solches Desinteresse aber auch die Chance zur Auseinandersetzung mit deutscher Geschichte, Politik und Kultur. So enthält dieses Handbuch beispielsweise auffallend viele deutsche Filme, die sich seit der Wiedervereinigung im Jahr 1989 in inszenierter oder dokumentarischer Form mit diesem Thema und seinen Begleit- und Folgeerscheinungen wie soziale Armut, zunehmendem Rechtsradikalismus etc. beschäftigten. Nur wenige dieser Filme erreichten freilich ein größeres Publikum, da sie nur in Ausnahmen ins Kino kamen, allenfalls nächtliche Fernsehsendeplätze erhielten oder in wenigen Schmalfilmkopien auf einen nichtgewerblichen Einsatz hoffen. Die mangelhafte Präsenz solcher (zumindest) thematisch wichtigen Filme ist auch Ausdruck einer kulturellen Verarmung... Das Lexikon des Internationalen Films will Übersicht und Einordnung erleichtern und hilfthoffentlich-vielen professionell oder privat am Film Interessierten, Fragen zu beantworten. Lexikon der Filme 1991/92 Die Kurzkritiken dieses Lexikons informieren über Inhalt und Bedeutung der Spiel- und Dokumentarfilme, die im Berichtszeitraum in den deutschen Kinos, im Fernsehen und auf Videokassette gezeigt bzw. vertrieben wurden. Das Lexikon enthält auch Kurzkritiken von Filmen, die in der Zeitschrift film-dienst aus un terschiedlichen Gründen nicht erfaßt werden konnten. Die Altersangaben am Schluß des jeweiligen Textes bezeichnen die Tragbarkeit für die entsprechenden Altersstufen nach Meinung der Katholischen Filmkommission. Bei nur für Er wachsene geeigneten Filmen erfolgt keine Altersangabe. Die Beschreibungen der am Ende des deutschen Titels mit einem Sternchen (*) ge kennzeichneten Filme beruhen nicht auf persönlicher Kenntnis dieser Filme sie sind auf Grund von Archivmaterial formuliert worden. Wir haben uns erneut trotz einiger Bedenken im Interesse einer möglichst umfassenden Information zu dieser Verfahrensweise entschlossen. Der Berichtszeitraum beginnt mit dem 1. Januar 1991 und endet mit dem 31. Dezember 1992. Dies entspricht den den ausführlichen Kritiken im film-dienst zuge ordneten laufenden Nummern von 28 708 bis 29 995. In einigen wenigen Fällen tauchen Filme mit höherer film-dienst-Nummer auf hier wurde dem Erstaufführungsdatum Vorrang gegenüber dem Erscheinen der Kritik im film-dienst eingeräumt. ht ähnlich akribisch verfahren werden, da die von der FSK angegebene Laufzeit als allgemein bindend anzusehen ist.) Falls die Kinolängen der im Fernsehen ausge strahlten Filme nicht ermittelt werden konnten, wird lediglich die Sendelänge genannt (TV ...). Ist der Unterschied zwischen Kinolänge und Sendelänge größer als der durch technische Gründe erklärbare Spielraum von vier bis fünf Minuten, wer den in der Regel zwei Längen angegeben. Dies deutet auf eine gegenüber der Kinofassung veränderte Fernseh- (bzw. Videofassung) hin. , DE, [SC: 2.60], leichte Gebrauchsspuren, privates Angebot, 12,5 x 19 cm, 937, [GW: 550g], [PU: Hamburg], k. A., PayPal, Banküberweisung, Interntationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
stk99
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 2.60)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lexikon des Internationalen Films Das komplette Angebot im Kino, Fernsehen und auf Video 1991/1992 - Katholischen, Institut für Medieninformat, P. Koll Horst und Messias Hans
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Katholischen, Institut für Medieninformat, P. Koll Horst und Messias Hans:
Lexikon des Internationalen Films Das komplette Angebot im Kino, Fernsehen und auf Video 1991/1992 - Taschenbuch

1993, ISBN: 3499163276

ID: 12675256292

[EAN: 9783499163272], Gebraucht, sehr guter Zustand, [SC: 2.95], [PU: Rowohlt, Hamburg,], NACHSCHLAGEWERK; LEXIKON; WÖRTERBUCH; HANDBUCH; GL, KINO; TV; FERNSEHEN; ACTION; DRAMA; COMEDY; KOMÖDIE; THRILLER; REGISSEUR; REGIE; SCHAUSPIELER; SÄNGER; TÄNZER; MUSICAL; ABENTEUER; LITERATUR; KUNST; GENRE; SCIENCE FICTION; FILMROLLE; REQUISITEN; PRODUZENT; HOLLYWOOD; OSCAR; GOLDENE KAMERA; FILMPREIS, 937 Seiten 19 cm TB Exemplar antiquarisch gut erhalten, Seiten alters- sowie papierbedingt leicht gebräunt, mit Gebrauchsspuren K15593 ISBN 9783499163272 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 524

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Antiquariat Buchhandel Daniel Viertel, Limburg an der Lahn, HE, Germany [8723511] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 2.95
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lexikon des Internationalen Films Das komplette Angebot im Kino, Fernsehen und auf Video  1991/1992 - Katholischen, Institut für Medieninformat, P. Koll Horst und Messias Hans
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Katholischen, Institut für Medieninformat, P. Koll Horst und Messias Hans:
Lexikon des Internationalen Films Das komplette Angebot im Kino, Fernsehen und auf Video 1991/1992 - Taschenbuch

1993, ISBN: 3499163276

ID: 765666

8°, Softcover/Paperback 937 Seiten 19 cm TB Broschiert Exemplar antiquarisch gut erhalten, Seiten alters- sowie papierbedingt leicht gebräunt, mit Gebrauchsspuren K15593 ISBN 9783499163272 Nachschlagewerk; Lexikon; Wörterbuch; Handbuch; Gl, Kino; TV; Fernsehen; Action; Drama; Comedy; Komödie; Thriller; Regisseur; Regie; Schauspieler; Sänger; Tänzer; Musical; Abenteuer; Literatur; Kunst; Genre; Science Fiction; Filmrolle; Requisiten; Produzent; Hollywood; Oscar; Goldene Kamera; Filmpreis gebraucht; gut, [PU:Rowohlt, Hamburg,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
Antiquariat Daniel Viertel, 65549 Limburg an der Lahn
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lexikon des Internationalen Films Das komplette Angebot im Kino, Fernsehen und auf Video  1991/1992 - Katholischen, Institut für Medieninformat, P. Koll Horst und Messias Hans
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Katholischen, Institut für Medieninformat, P. Koll Horst und Messias Hans:
Lexikon des Internationalen Films Das komplette Angebot im Kino, Fernsehen und auf Video 1991/1992 - Taschenbuch

1993, ISBN: 9783499163272

ID: 765666

937 Seiten 19 cm TB 8°, Softcover/Paperback Exemplar antiquarisch gut erhalten, Seiten alters- sowie papierbedingt leicht gebräunt, mit Gebrauchsspuren K15593 ISBN 9783499163272 Versand D: 2,50 EUR Nachschlagewerk; Lexikon; Wörterbuch; Handbuch; Gl, Kino; TV; Fernsehen; Action; Drama; Comedy; Komödie; Thriller; Regisseur; Regie; Schauspieler; Sänger; Tänzer; Musical; Abenteuer; Literatur; Kunst; Genre; Science Fiction; Filmrolle; Requisiten; Produzent; Hollywood; Oscar; Goldene Kamera; Filmpreis, [PU:Rowohlt, Hamburg,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Antiquariat Daniel Viertel, 65549 Limburg an der Lahn
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 2.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lexikon des Internationalen Films Das komplette Angebot im Kino, Fernsehen und auf Video  1991/1992 - Katholischen, Institut für Medieninformat, P. Koll Horst und Messias Hans
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Katholischen, Institut für Medieninformat, P. Koll Horst und Messias Hans:
Lexikon des Internationalen Films Das komplette Angebot im Kino, Fernsehen und auf Video 1991/1992 - Taschenbuch

1993, ISBN: 9783499163272

[PU: Rowohlt, Hamburg], 937 Seiten 19 cm TB 8, Softcover/Paperback Exemplar antiquarisch gut erhalten, Seiten alters- sowie papierbedingt leicht gebräunt, mit Gebrauchsspuren K15593 ISBN 9783499163272, DE, [SC: 2.95], gebraucht gut, gewerbliches Angebot, [GW: 524g], PayPal, offene Rechnung, Interntationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Antiquariat Buchhandel Daniel Viertel
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 2.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.