Deutsch
Österreich
Anmelden
Tipp von eurobuch.at
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 48,00 €, größter Preis: 48,00 €, Mittelwert: 48,00 €
Strategische Markenführung von Online-Marken - Sascha Loose
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sascha Loose:
Strategische Markenführung von Online-Marken - neues Buch

ISBN: 9783832456757

ID: 9783832456757

Eine betrachtende Untersuchung zu den Chancen und Grenzen des Internet bei Aufbau und Pflege von Markenimages Inhaltsangabe:Einleitung: Das Internet stellt Unternehmen ¿ und hier besonders Markenunternehmen ¿ seit einigen Jahren immer wieder vor Herausforderungen. War es anfangs die Frage, ob ein Schritt in das neue Medium überhaupt zu wagen sei, kam bald die Zeit der Euphorie, in der jeder ins Netz wollte, ganz gleich auf welche Weise ¿ die pure Anwesenheit war zur Pflicht geworden. Heute ¿ die Euphorie ist inzwischen der Ernüchterung gewichen ¿ sind zwar die meisten Unternehmen im Internet vertreten, die Zahl der Probleme und Fragen hat dennoch nicht abgenommen. Vielerorts werden die Möglichkeiten, die das Medium bietet nicht erkannt bzw. unterschätzt. So erschöpfen sich viele Websites in einem lediglich präsentierendem Charakter und verstoßen damit täglich gegen die Erwartungen, die von Nutzerseite an Inhalte im Internet gestellt werden. Gerade etablierte Markenunternehmen riskieren dadurch einen ständigen Imageverlust. Markenwerte, die mit hohem zeitlichen und monetären Aufwand geschaffen wurden, drohen durch Nachlässigkeit verloren zu gehen. Aber auch Unternehmen des sogenannten ¿neuen Marktes¿ neigen vermehrt zu Fehlern, indem sich zu sehr dem Diktat des Mediums unterwerfen, ohne die Grundlagen einer identitätsorientierten Markenführung überhaupt zu kennen. Der Inhalt dieser Arbeit ist die Darstellung der Grundlagen der strategischen Markenführung unter Berücksichtigung der Besonderheiten des Internet und seiner Rahmenbedingungen und die Überführung dieser in konzeptionelle Ansätze für eine sinnvolle integrierte Markenstrategie. Gang der Untersuchung: Ausgehend von der Entwicklung des Markenbegriffs und dem aktuellen Verständnis der identitätsorientierten Markenführung werden im ersten Teil der Arbeit verhaltenswissenschaftliche Grundlagen wie das Involvementkonstrukt und darauf aufbauende Positionierungsmodelle erläutert. Danach erfolgt eine Auseinandersetzung mit dem Medium selbst. Dabei geht es vorrangig um die besonderen Merkmale des Mediums und die Analyse der Nutzerschaft hinsichtlich ihrer Zusammensetzung, ihrer Motive und Erwartungen. Die sich daraus ergebenden Anforderungen werden dann im letzten Teil unter Berücksichtigung der Erkenntnisse aus der klassischen Markenführung in Handlungsempfehlungen für ein integriertes E-Branding übertragen. Dabei ist die Arbeit nicht an der Untersuchung eines praktischen Beispiels festgemacht, sondern versucht vielmehr durch eine Betrachtung der theoretischen Grundlagen und eine Analyse aktueller empirischer Studien, dem Leser eine Art Checkliste in die Hand zu geben, anhand derer er seine spezielle Situation überprüfen kann. Somit eignet sich diese Arbeit u.a. auch für Kreative, um die Rahmenbedingungen kennenzulernen, innerhalb derer sie sich mit ihren gestalterischen Umsetzungen bewegen können. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 1.1Problemstellung1 1.2Zielsetzung3 1.3Vorgehensweise3 2.Marke4 2.1Markenentwicklung4 2.2Markenformen4 2.3Funktionen von Marken6 2.4Rahmenbedingungen7 2.4.1Veränderungen im Wettbewerb7 2.4.2Veränderungen des Marktes8 2.4.3Veränderungen auf Konsumentenseite9 2.5Die Entwicklung des Markenbegriffs11 2.6Die Markenidentität14 2.7Markenimage16 2.8Markenimage und Markenidentität18 3.Markenführung20 3.1Begriff der Markenführung20 3.2Ziele der Markenführung21 3.2.1Der Markenwert21 3.2.2Markenbekanntheit22 3.2.3Aufbau eines Image24 3.3Instrumente der Markenführung25 3.3.1Kommunikation25 3.3.2Design26 3.3.3Verhalten27 3.4Positionierung der Marke29 3.4.1Normziele der Positionierung30 Aktualität als Positionierungsziel33 Sachorientierte Positionierung34 Erlebnisorientierte Positionierung35 Gemischte Positionierung37 3.4.2Positionierungsstrategien38 Die Konzeption neuer Images39 Die Stabilisierung bestehender Images39 Die Erweiterung von Images40 Die Löschung oder Überschreibung von einzelnen Imagedimensionen40 4.Das Medium Internet41 4.1Entwicklung des Mediums41 4.2Anwendungen und Dienste des Internet42 4.3Besondere Merkmale des Mediums43 4.3.1Multimodalität43 4.3.2Interaktivität44 4.3.3Individualisierung44 4.3.4Vernetzung45 Hypertext45 Hypermedialität46 Vernetzung mit anderen Netzen47 Technologische Vernetzung47 4.3.5Unabhängigkeit von Raum und Zeit48 4.4Die Nutzerschaft48 4.4.1Entwicklung48 4.4.2Nutzungsintensität49 4.4.3Motive49 4.4.4Erwartungen50 4.5Besonderheiten der Markenführung51 4.5.1Von der Push- zur Pull-Kommunikation51 4.5.2Dialogmarketing im Digital Age52 4.6Generelle Anforderungen an Marken im Netz53 4.6.1Die Marke als Navigator53 4.6.2Funktionalität54 4.6.3Technikbewältigung54 5.Umsetzung des E-Branding55 5.1Umsetzung von Bekanntmachung55 5.1.1Online-Werbung55 Formen der Online-Werbung56 Akzeptanz von Online-Werbung57 5.1.2Virale Kommunikation58 5.1.3PR59 5.1.4Grenzen des Internet59 5.2Umsetzung von Imageaufbau und ¿pflege60 5.2.1Name60 5.2.2Form64 Struktur und Gestaltung65 5.2.3Technik66 5.2.4Inhalt68 High-Involvement-Produkte68 Low-Involvement-Produkte69 5.2.5Dialog71 E-Mail71 Communities72 Newsgroups74 5.2.6Online Werbung74 5.2.7PR76 5.2.8Sponsoring77 6.Zusammenfassendes Fazit78 Darstellungsverzeichnis81 Quellenverzeichnis82 Strategische Markenführung von Online-Marken: Inhaltsangabe:Einleitung: Das Internet stellt Unternehmen ¿ und hier besonders Markenunternehmen ¿ seit einigen Jahren immer wieder vor Herausforderungen. War es anfangs die Frage, ob ein Schritt in das neue Medium überhaupt zu wagen sei, kam bald die Zeit der Euphorie, in der jeder ins Netz wollte, ganz gleich auf welche Weise ¿ die pure Anwesenheit war zur Pflicht geworden. Heute ¿ die Euphorie ist inzwischen der Ernüchterung gewichen ¿ sind zwar die meisten Unternehmen im Internet vertreten, die Zahl der Probleme und Fragen hat dennoch nicht abgenommen. Vielerorts werden die Möglichkeiten, die das Medium bietet nicht erkannt bzw. unterschätzt. So erschöpfen sich viele Websites in einem lediglich präsentierendem Charakter und verstoßen damit täglich gegen die Erwartungen, die von Nutzerseite an Inhalte im Internet gestellt werden. Gerade etablierte Markenunternehmen riskieren dadurch einen ständigen Imageverlust. Markenwerte, die mit hohem zeitlichen und monetären Aufwand geschaffen wurden, drohen durch Nachlässigkeit verloren zu gehen. Aber auch Unternehmen des sogenannten ¿neuen Marktes¿ neigen vermehrt zu Fehlern, indem sich zu sehr dem Diktat des Mediums unterwerfen, ohne die Grundlagen einer identitätsorientierten Markenführung überhaupt zu kennen. Der Inhalt dieser Arbeit ist die Darstellung der Grundlagen der strategischen Markenführung unter Berücksichtigung der Besonderheiten des Internet und seiner Rahmenbedingungen und die Überführung dieser in konzeptionelle Ansätze für eine sinnvolle integrierte Markenstrategie. Gang der Untersuchung: Ausgehend von der Entwicklung des Markenbegriffs und dem aktuellen Verständnis der identitätsorientierten Markenführung werden im ersten Teil der Arbeit verhaltenswissenschaftliche Grundlagen wie das Involvementkonstrukt und darauf aufbauende Positionierungsmodelle erläutert. Danach erfolgt eine Auseinandersetzung mit dem Medium selbst. Dabei geht es vorrangig um die besonderen Merkmale des Mediums und die Analyse der Nutzerschaft hinsichtlich ihrer Zusammensetzung, ihrer Motive und Erwartungen. Die sich daraus ergebenden Anforderungen werden dann im letzten Teil unter Berücksichtigung der Erkenntnisse aus der klassischen Markenführung in Handlungsempfehlungen für ein integriertes E-Branding übertragen. Dabei ist die Arbeit nicht an der Untersuchung eines praktischen Beispiels festgemacht, sondern versucht vielmehr durch eine Betrachtung der theoretischen Grundlagen und eine Analyse aktueller empirischer Studien, dem Leser eine Art Checkliste in die Hand zu geben, anhand derer er seine spezielle Situation überprüfen kann. Somit eignet sich diese Arbeit u.a. auch für Kreative, um die Rahmenbedingungen kennenzulernen, innerhalb derer sie sich mit ihren gestalterischen Umsetzungen bewegen können. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 1.1Problemstellung1 1.2Zielsetzung3 1.3Vorgehensweise3 2.Marke4 2.1Markenentwicklung4 2.2Markenformen4 2.3Funktionen von Marken6 2.4Rahmenbedingungen7 2.4.1Veränderungen im Wettbewerb7 2.4.2Veränderungen des Marktes8 2.4.3Veränderungen auf Konsumentenseite9 2.5Die Entwicklung des Markenbegriffs11 2.6Die Markenidentität14 2.7Markenimage16 2.8Markenimage und Markenidentität18 3.Markenführung20 3.1Begriff der Markenführung20 3.2Ziele der Markenführung21 3.2.1Der Markenwert21 3.2.2Markenbekanntheit22 3.2.3Aufbau eines Image24 3.3Instrumente der Markenführung25 3.3.1Kommunikation25 3.3.2Design26 3.3.3Verhalten27 3.4Positionierung der Marke29 3.4.1Normziele der Positionierung30 Aktualität als Positionierungsziel33 Sachorientierte Positionierung34 Erlebnisorientierte Positionierung35 Gemischte Positionierung37 3.4.2Positionierungsstrategien38 Die Konzeption neuer Images39 Die Stabilisierung bestehender Images39 Die Erweiterung von Images40 Die Löschung oder Überschreibung von einzelnen Imagedimensionen40 4.Das Medium Internet41 4.1Entwicklung des Mediums41 4.2Anwendungen und Dienste des Internet42 4.3Besondere Merkmale des Mediums43 4.3.1Multimodalität43 4.3.2Interaktivität44 4.3.3Individualisierung44 4.3.4Vernetzung45 Hypertext45 Hypermedialität46 Vernetzung mit anderen Netzen47 Technologische Vernetzung47 4.3.5Unabhängigkeit von Raum und Zeit48 4.4Die Nutzerschaft48 4.4.1Entwicklung48 4.4.2Nutzungsintensität49 4.4.3Motive49 4.4.4Erwartungen50 4.5Besonderheiten der Markenführung51 4.5.1Von der Push- zur Pull-Kommunikation51 4.5.2Dialogmarketing im Digital Age52 4.6Generelle Anforderungen an Marken im Netz53 4.6.1Die Marke als Navigator53 4.6.2Funktionalität54 4.6.3Technikbewältigung54 5.Umsetzung des E-Branding55 5.1Umsetzung von Bekanntmachung55 5.1.1Online-Werbung55 Formen der Online-Werbung56 Akzeptanz von Online-Werbung57 5.1.2Virale Kommunikation58 5.1.3PR59 5.1.4Grenzen des Internet59 5.2Umsetzung von Imageaufbau und ¿pflege60 5.2.1Name60 5.2.2Form64 Struktur und Gestaltung65 5.2.3Technik66 5.2.4Inhalt68 High-Involvement-Produkte68 Low-Involvement-Produkte69 5.2.5Dialog71 E-Mail71 Communities72 Newsgroups74 5.2.6Online Werbung74 5.2.7PR76 5.2.8Sponsoring77 6.Zusammenfassendes Fazit78 Darstellungsverzeichnis81 Quellenverzeichnis82 BUSINESS & ECONOMICS / Marketing / General, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Strategische Markenführung Von Online-Marken - Sascha Loose
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sascha Loose:
Strategische Markenführung Von Online-Marken - neues Buch

ISBN: 9783832456757

ID: 9783832456757

Eine betrachtende Untersuchung zu den Chancen und Grenzen des Internet bei Aufbau und Pflege von Markenimages Inhaltsangabe:Einleitung: Das Internet stellt Unternehmen ¿ und hier besonders Markenunternehmen ¿ seit einigen Jahren immer wieder vor Herausforderungen. War es anfangs die Frage, ob ein Schritt in das neue Medium überhaupt zu wagen sei, kam bald die Zeit der Euphorie, in der jeder ins Netz wollte, ganz gleich auf welche Weise ¿ die pure Anwesenheit war zur Pflicht geworden. Heute ¿ die Euphorie ist inzwischen der Ernüchterung gewichen ¿ sind zwar die meisten Unternehmen im Internet vertreten, die Zahl der Probleme und Fragen hat dennoch nicht abgenommen. Vielerorts werden die Möglichkeiten, die das Medium bietet nicht erkannt bzw. unterschätzt. So erschöpfen sich viele Websites in einem lediglich präsentierendem Charakter und verstoßen damit täglich gegen die Erwartungen, die von Nutzerseite an Inhalte im Internet gestellt werden. Gerade etablierte Markenunternehmen riskieren dadurch einen ständigen Imageverlust. Markenwerte, die mit hohem zeitlichen und monetären Aufwand geschaffen wurden, drohen durch Nachlässigkeit verloren zu gehen. Aber auch Unternehmen des sogenannten ¿neuen Marktes¿ neigen vermehrt zu Fehlern, indem sich zu sehr dem Diktat des Mediums unterwerfen, ohne die Grundlagen einer identitätsorientierten Markenführung überhaupt zu kennen. Der Inhalt dieser Arbeit ist die Darstellung der Grundlagen der strategischen Markenführung unter Berücksichtigung der Besonderheiten des Internet und seiner Rahmenbedingungen und die Überführung dieser in konzeptionelle Ansätze für eine sinnvolle integrierte Markenstrategie. Gang der Untersuchung: Ausgehend von der Entwicklung des Markenbegriffs und dem aktuellen Verständnis der identitätsorientierten Markenführung werden im ersten Teil der Arbeit verhaltenswissenschaftliche Grundlagen wie das Involvementkonstrukt und darauf aufbauende Positionierungsmodelle erläutert. Danach erfolgt eine Auseinandersetzung mit dem Medium selbst. Dabei geht es vorrangig um die besonderen Merkmale des Mediums und die Analyse der Nutzerschaft hinsichtlich ihrer Zusammensetzung, ihrer Motive und Erwartungen. Die sich daraus ergebenden Anforderungen werden dann im letzten Teil unter Berücksichtigung der Erkenntnisse aus der klassischen Markenführung in Handlungsempfehlungen für ein integriertes E-Branding übertragen. Dabei ist die Arbeit nicht an der Untersuchung eines praktischen Beispiels festgemacht, sondern versucht vielmehr durch eine Betrachtung der theoretischen Grundlagen und eine Analyse aktueller empirischer Studien, dem Leser eine Art Checkliste in die Hand zu geben, anhand derer er seine spezielle Situation überprüfen kann. Somit eignet sich diese Arbeit u.a. auch für Kreative, um die Rahmenbedingungen kennenzulernen, innerhalb derer sie sich mit ihren gestalterischen Umsetzungen bewegen können. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 1.1Problemstellung1 1.2Zielsetzung3 1.3Vorgehensweise3 2.Marke4 2.1Markenentwicklung4 2.2Markenformen4 2.3Funktionen von Marken6 2.4Rahmenbedingungen7 2.4.1Veränderungen im Wettbewerb7 2.4.2Veränderungen des Marktes8 2.4.3Veränderungen auf Konsumentenseite9 2.5Die Entwicklung des Markenbegriffs11 2.6Die Markenidentität14 2.7Markenimage16 2.8Markenimage und Markenidentität18 3.Markenführung20 3.1Begriff der Markenführung20 3.2Ziele der Markenführung21 3.2.1Der Markenwert21 3.2.2Markenbekanntheit22 3.2.3Aufbau eines Image24 3.3Instrumente der Markenführung25 3.3.1Kommunikation25 3.3.2Design26 3.3.3Verhalten27 3.4Positionierung der Marke29 3.4.1Normziele der Positionierung30 Aktualität als Positionierungsziel33 Sachorientierte Positionierung34 Erlebnisorientierte Positionierung35 Gemischte Positionierung37 3.4.2Positionierungsstrategien38 Die Konzeption neuer Images39 Die Stabilisierung bestehender Images39 Die Erweiterung von Images40 Die Löschung oder Überschreibung von einzelnen Imagedimensionen40 4.Das Medium Internet41 4.1Entwicklung des Mediums41 4.2Anwendungen und Dienste des Internet42 4.3Besondere Merkmale des Mediums43 4.3.1Multimodalität43 4.3.2Interaktivität44 4.3.3Individualisierung44 4.3.4Vernetzung45 Hypertext45 Hypermedialität46 Vernetzung mit anderen Netzen47 Technologische Vernetzung47 4.3.5Unabhängigkeit von Raum und Zeit48 4.4Die Nutzerschaft48 4.4.1Entwicklung48 4.4.2Nutzungsintensität49 4.4.3Motive49 4.4.4Erwartungen50 4.5Besonderheiten der Markenführung51 4.5.1Von der Push- zur Pull-Kommunikation51 4.5.2Dialogmarketing im Digital Age52 4.6Generelle Anforderungen an Marken im Netz53 4.6.1Die Marke als Navigator53 4.6.2Funktionalität54 4.6.3Technikbewältigung54 5.Umsetzung des E-Branding55 5.1Umsetzung von Bekanntmachung55 5.1.1Online-Werbung55 Formen der Online-Werbung56 Akzeptanz von Online-Werbung57 5.1.2Virale Kommunikation58 5.1.3PR59 5.1.4Grenzen des Internet59 5.2Umsetzung von Imageaufbau und ¿pflege60 5.2.1Name60 5.2.2Form64 Struktur und Gestaltung65 5.2.3Technik66 5.2.4Inhalt68 High-Involvement-Produkte68 Low-Involvement-Produkte69 5.2.5Dialog71 E-Mail71 Communities72 Newsgroups74 5.2.6Online Werbung74 5.2.7PR76 5.2.8Sponsoring77 6.Zusammenfassendes Fazit78 Darstellungsverzeichnis81 Quellenverzeichnis82 Strategische Markenführung Von Online-Marken: Inhaltsangabe:Einleitung: Das Internet stellt Unternehmen ¿ und hier besonders Markenunternehmen ¿ seit einigen Jahren immer wieder vor Herausforderungen. War es anfangs die Frage, ob ein Schritt in das neue Medium überhaupt zu wagen sei, kam bald die Zeit der Euphorie, in der jeder ins Netz wollte, ganz gleich auf welche Weise ¿ die pure Anwesenheit war zur Pflicht geworden. Heute ¿ die Euphorie ist inzwischen der Ernüchterung gewichen ¿ sind zwar die meisten Unternehmen im Internet vertreten, die Zahl der Probleme und Fragen hat dennoch nicht abgenommen. Vielerorts werden die Möglichkeiten, die das Medium bietet nicht erkannt bzw. unterschätzt. So erschöpfen sich viele Websites in einem lediglich präsentierendem Charakter und verstoßen damit täglich gegen die Erwartungen, die von Nutzerseite an Inhalte im Internet gestellt werden. Gerade etablierte Markenunternehmen riskieren dadurch einen ständigen Imageverlust. Markenwerte, die mit hohem zeitlichen und monetären Aufwand geschaffen wurden, drohen durch Nachlässigkeit verloren zu gehen. Aber auch Unternehmen des sogenannten ¿neuen Marktes¿ neigen vermehrt zu Fehlern, indem sich zu sehr dem Diktat des Mediums unterwerfen, ohne die Grundlagen einer identitätsorientierten Markenführung überhaupt zu kennen. Der Inhalt dieser Arbeit ist die Darstellung der Grundlagen der strategischen Markenführung unter Berücksichtigung der Besonderheiten des Internet und seiner Rahmenbedingungen und die Überführung dieser in konzeptionelle Ansätze für eine sinnvolle integrierte Markenstrategie. Gang der Untersuchung: Ausgehend von der Entwicklung des Markenbegriffs und dem aktuellen Verständnis der identitätsorientierten Markenführung werden im ersten Teil der Arbeit verhaltenswissenschaftliche Grundlagen wie das Involvementkonstrukt und darauf aufbauende Positionierungsmodelle erläutert. Danach erfolgt eine Auseinandersetzung mit dem Medium selbst. Dabei geht es vorrangig um die besonderen Merkmale des Mediums und die Analyse der Nutzerschaft hinsichtlich ihrer Zusammensetzung, ihrer Motive und Erwartungen. Die sich daraus ergebenden Anforderungen werden dann im letzten Teil unter Berücksichtigung der Erkenntnisse aus der klassischen Markenführung in Handlungsempfehlungen für ein integriertes E-Branding übertragen. Dabei ist die Arbeit nicht an der Untersuchung eines praktischen Beispiels festgemacht, sondern versucht vielmehr durch eine Betrachtung der theoretischen Grundlagen und eine Analyse aktueller empirischer Studien, dem Leser eine Art Checkliste in die Hand zu geben, anhand derer er seine spezielle Situation überprüfen kann. Somit eignet sich diese Arbeit u.a. auch für Kreative, um die Rahmenbedingungen kennenzulernen, innerhalb derer sie sich mit ihren gestalterischen Umsetzungen bewegen können. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 1.1Problemstellung1 1.2Zielsetzung3 1.3Vorgehensweise3 2.Marke4 2.1Markenentwicklung4 2.2Markenformen4 2.3Funktionen von Marken6 2.4Rahmenbedingungen7 2.4.1Veränderungen im Wettbewerb7 2.4.2Veränderungen des Marktes8 2.4.3Veränderungen auf Konsumentenseite9 2.5Die Entwicklung des Markenbegriffs11 2.6Die Markenidentität14 2.7Markenimage16 2.8Markenimage und Markenidentität18 3.Markenführung20 3.1Begriff der Markenführung20 3.2Ziele der Markenführung21 3.2.1Der Markenwert21 3.2.2Markenbekanntheit22 3.2.3Aufbau eines Image24 3.3Instrumente der Markenführung25 3.3.1Kommunikation25 3.3.2Design26 3.3.3Verhalten27 3.4Positionierung der Marke29 3.4.1Normziele der Positionierung30 Aktualität als Positionierungsziel33 Sachorientierte Positionierung34 Erlebnisorientierte Positionierung35 Gemischte Positionierung37 3.4.2Positionierungsstrategien38 Die Konzeption neuer Images39 Die Stabilisierung bestehender Images39 Die Erweiterung von Images40 Die Löschung oder Überschreibung von einzelnen Imagedimensionen40 4.Das Medium Internet41 4.1Entwicklung des Mediums41 4.2Anwendungen und Dienste des Internet42 4.3Besondere Merkmale des Mediums43 4.3.1Multimodalität43 4.3.2Interaktivität44 4.3.3Individualisierung44 4.3.4Vernetzung45 Hypertext45 Hypermedialität46 Vernetzung mit anderen Netzen47 Technologische Vernetzung47 4.3.5Unabhängigkeit von Raum und Zeit48 4.4Die Nutzerschaft48 4.4.1Entwicklung48 4.4.2Nutzungsintensität49 4.4.3Motive49 4.4.4Erwartungen50 4.5Besonderheiten der Markenführung51 4.5.1Von der Push- zur Pull-Kommunikation51 4.5.2Dialogmarketing im Digital Age52 4.6Generelle Anforderungen an Marken im Netz53 4.6.1Die Marke als Navigator53 4.6.2Funktionalität54 4.6.3Technikbewältigung54 5.Umsetzung des E-Branding55 5.1Umsetzung von Bekanntmachung55 5.1.1Online-Werbung55 Formen der Online-Werbung56 Akzeptanz von Online-Werbung57 5.1.2Virale Kommunikation58 5.1.3PR59 5.1.4Grenzen des Internet59 5.2Umsetzung von Imageaufbau und ¿pflege60 5.2.1Name60 5.2.2Form64 Struktur und Gestaltung65 5.2.3Technik66 5.2.4Inhalt68 High-Involvement-Produkte68 Low-Involvement-Produkte69 5.2.5Dialog71 E-Mail71 Communities72 Newsgroups74 5.2.6Online Werbung74 5.2.7PR76 5.2.8Sponsoring77 6.Zusammenfassendes Fazit78 Darstellungsverzeichnis81 Quellenverzeichnis82 Business & Economics / Marketing / General, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
eBook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Sofort lieferbar, Lieferung nach DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Strategische Markenführung von Online-Marken - Eine betrachtende Untersuchung zu den Chancen und Grenzen des Internet bei Aufbau und Pflege von Markenimages - Sascha Loose
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sascha Loose:
Strategische Markenführung von Online-Marken - Eine betrachtende Untersuchung zu den Chancen und Grenzen des Internet bei Aufbau und Pflege von Markenimages - neues Buch

ISBN: 9783832456757

ID: 1020985

Inhaltsangabe:Einleitung:System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]

Neues Buch Ciando.de
ciando.de
http://www.ciando.com/img/books/3832456759_k.jpg, E-Book zum Download Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Strategische Markenführung von Online-Marken - Loose, Sascha
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Loose, Sascha:
Strategische Markenführung von Online-Marken - neues Buch

ISBN: 3832456759

ID: 9783832456757

Eine betrachtende Untersuchung zu den Chancen und Grenzen des Internet bei Aufbau und Pflege von Markenimages. 1. Auflage, Eine betrachtende Untersuchung zu den Chancen und Grenzen des Internet bei Aufbau und Pflege von Markenimages. 1. Auflage, [KW: PDF ,WIRTSCHAFT,WERBUNG MARKETING ,BUSINESS ECONOMICS , MARKETING , GENERAL ,MARKETING , VERKAUF ,SOZIALWISSENSCHAFTEN RECHT WIRTSCHAFT , WIRTSCHAFT , WERBUNG MARKETING ,MARKENBEKANNTHEIT MARKENPOSITIONIERUNG MARKENIDENTITAET E BRANDING INVOLVEMENT] <-> <-> PDF ,WIRTSCHAFT,WERBUNG MARKETING ,BUSINESS ECONOMICS , MARKETING , GENERAL ,MARKETING , VERKAUF ,SOZIALWISSENSCHAFTEN RECHT WIRTSCHAFT , WIRTSCHAFT , WERBUNG MARKETING ,MARKENBEKANNTHEIT MARKENPOSITIONIERUNG MARKENIDENTITAET E BRANDING INVOLVEMENT

Neues Buch DE eBook.de
Sofort lieferbar (Download), E-Book zum Download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.