Deutsch
Österreich
Anmelden
Tipp von eurobuch.at
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 48,00 €, größter Preis: 48,00 €, Mittelwert: 48,00 €
Das Marketing des internen Kunden - Adina Arniella
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Adina Arniella:
Das Marketing des internen Kunden - neues Buch

ISBN: 9783832458652

ID: 9783832458652

Selektive Rekrutierungs- und Motivationsstrategien der Personalpolitik Inhaltsangabe:Einleitung: Die Einstellung von neuen Mitarbeitern ist aufgrund der auf dem Arbeitsmarkt herrschenden Qualitätsunsicherheit eine unsichere Investition für Unternehmen. Die Arbeitgeber sind bemüht, bereits vor dem Vertragsabschluss von bestimmten beobachtbaren Merkmalen, auf die Qualität eines Arbeitnehmers zu schließen. Diese bestehende Informationsasymmetrie, die meist zum Nachteil der Arbeitgeber besteht, impliziert die Anwendung von selektiven Strategien. Hierbei eignen sich besonders selbstselektierende Strategien, bei denen sich der Arbeitnehmer mit seinen Fähigkeiten und Präferenzen wahrheitsgemäß zu erkennen gibt, um diese asymmetrisch verteilten Informationen aufzuheben. Entsprechend gewinnt ein gezieltes Personalmarketing für Unternehmen an Bedeutung. Vor allem auf die richtige Selektion der Bewerber vor und nach dem Unternehmenseintritt kommt es an, um im harten Konkurrenzkampf der Unternehmen die entscheidenden Innovations-, Wissens- und Servicevorsprünge zu erreichen und dauerhaft zu halten. Das Personalmarketing bedient sich dabei Instrumente und Strategien, welche die Personalgewinnung sowie die Personalerhaltung und Leistungsmotivation sicherstellen. Das Marketing des internen Kunden als weitergehender Begriff des Personalmarketings ist ein sehr facettenreiches Thema. Zu diesen Facetten zählen u. a. die gezielte Anwerbung der künftigen Arbeitnehmer, die Vertragsverhandlungen, die Weiterentwicklung, Förderung und Motivation der Arbeitnehmer. Das Marketing des internen Kunden bedeutet, allgemein die richtigen Mitarbeiter (interne Kunden) für das Unternehmen zu finden, zu gewinnen und zu halten. Im speziellen und im Rahmen dieser Arbeit untersucht es, wie durch selektiv wirkende Rekrutierungs- und Motivationsstrategien Humanressourcen zu gewinnen und zu motivieren sind, so dass beim Eintritt in das Unternehmen die Geeignetsten ausgewählt werden und nach dem Eintritt weiterhin jeder Mitarbeiter auf die für ihn geeignetste Stelle, z. B. durch Leistungsturniere, eingesetzt bzw. befördert wird. Die Kundengewinnung und der Kundenservice sind nur über die Mitarbeiter des Unternehmens zu realisieren. Der Mitarbeiter selbst muss sich als Intrapreneure ¿ Unternehmer im Unternehmen ¿ verstehen, um den hohen Ansprüchen der Kundenorientierung gerecht zu werden und dem Unternehmen in dem hartumkämpften Markt Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. Das Marketing des internen Kunden hat zum Ziel, genau die Arbeitnehmer zu identifizieren und an das Unternehmen zu binden, die diese Aufgaben erfüllen können und im Hinblick auf zukünftige Herausforderungen über entwicklungsfähige Potentiale verfügen. Ziel der vorliegenden Arbeit ist eine weitest gehend ökonomische Betrachtung der selektiven Aspekte und der Effizienz ausgewählter Rekrutierungs- und Motivationsstrategien als Teil der Personalpolitik. Ferner sollen die Auswirkungen und Zusammenhänge aktueller Organisations- und Motivationsinstrumente auf das selektive Personalinstrument der Leistungsturniere analysiert werden. Gang der Untersuchung: Die vorliegende Arbeit gliedert sich in fünf Kapitel. Nachdem das erste Kapitel das Ziel und den Aufbau dieser Arbeit erklärt, gibt das zweite Kapitel einen Überblick über die in dieser Arbeit verwendeten Begriffe der Selektionsstrategien, des Personalmarketings, der Motivation, des Rekrutings und des Internen Kunden. Es wird die Rolle und Bedeutung des internen Kunden für Unternehmen dargestellt, die Faktoren, denen er ausgesetzt ist und die ihn in seiner Motivation und Präferenz beeinflussen. Das sich daran anschließende Kapitel ¿Selektive Personalinstrumente der Bewerbervor- und endauswahl¿ geht auf ausgewählte Personalrekrutierungsmethoden und ihren selektiven Charakter ein. Bei den jeweiligen selektiven Personalinstrumenten wird deren Grundidee geschildert und der selektive Aspekt herausgestellt bzw. eine Bewertung vorgenommen. Das vierte Kapitel behandelt exemplarisch die Tournament-Theorie als eine der verbreitetsten Motivationsstrategien. Das vierte Kapitel gliedert sich in drei große Teile. Der erste Abschnitt untersucht innerhalb der Tournament-Theorie die Auswirkungen verschiedener Gehaltsstrukturen auf die individuellen Leistungen der Individuen, stellt die selektiven Aspekte heraus und zeigt Nebeneffekte und Vorteile von Leistungsturnieren auf. Im zweiten Kapitelabschnitt wird die Auswirkung der Teamarbeit sowie hierarchisch flach organisierter Unternehmen auf die Effizienz und Anwendbarkeit von Leistungsturnieren analysiert. Der Abschnitt ¿Interdependenzen mit aktuellen monetären Motivationsinstrumenten¿ vergleicht Prämien/Bonusse mit der Tournament-Theorie, versucht einen Zusammenhang von Leistungslöhnen mit Leistungsturnieren herzustellen und untersucht, ob es einen optimalen variablen Vergütungsanteil gibt, der sich aufgrund des Einflusses verschiedener Determinanten zusammensetzt. Im fünften Kapitel werden die gewonnenen Erkenntnisse mit einem abschließenden Fazit zusammengefasst und bewertet. Inhaltsverzeichnis: Vorwort1 AbbildungsverzeichnisII TabellenverzeichnisIII InhaltsverzeichnisIV 1.Einleitung1 1.1Zielsetzung der Arbeit2 1.2Vorgehensweise und Gliederung2 2.Begriffliche Grundlagen4 2.1Der Mitarbeiter als interner Kunde4 2.1.1Motivation und Wissen als strategische Unternehmensressource4 2.1.2Veränderte Rahmenbedingungen im Unternehmensumfeld7 2.2Der Begriff der Selektionsstrategie10 2.3Der Personalmarketingbegriff13 2.4Der Rekrutingbegriff15 2.5Der Motivationsbegriff18 3.Selektive Personalinstrumente der Bewerbervor- und endauswahl21 3.1Signalling22 3.1.1Grundidee des Signalling23 3.1.2Selektiver Aspekt26 3.2Alternative Vertragsangebote27 3.2.1Verfahren mit isolierter Bewerberbetrachtung28 3.2.2Verfahren mit Betrachtung der Bewerberkonkurrenz29 3.3Senioritätsentlohnung30 3.3.1Grundidee der Senioritätsentlohnung31 3.3.2Bewertung der Senioritätsentlohnung32 3.4Assessment Center34 3.4.1Grundmodell und Bewertung des Assessment Centers34 3.4.2Selektiver Aspekt36 4.Leistungsturniere als selektives Personalinstrument 38 4.1Tournament-Theorie38 4.1.1Auswirkungen der Gehaltsstruktur auf die individuellen Leistungen39 4.1.1.1Belohnungs- oder Bestrafungsturnier 42 4.1.1.2Gehaltsstrukturen im Vergleich43 4.1.2Selektive Aspekte45 4.1.3Nebeneffekte von Leistungsturnieren46 4.1.4Vorteile der Leistungsturniere gegenüber anderen Personalinstrumenten48 4.2Interdependenzen mit aktuellen Organisationsstrategien49 4.2.1Kollisionsproblem Teamarbeit und Leistungsturniere49 4.2.2Flache Hierarchien und ihre Auswirkungen auf Leistungsturniere50 4.3Interdependenzen mit aktuellen monetären Motivationsinstrumenten53 4.3.1Leistungsturniere im Vergleich zu Prämien/Bonusse53 4.3.2Zusammenhang von Leistungslöhnen mit Leistungsturnieren56 4.3.3Optimaler variabler Vergütungsanteil58 5.Fazit62 AbkürzungsverzeichnisVI QuellenverzeichnisVII Eidesstattliche ErklärungXIII Das Marketing des internen Kunden: Inhaltsangabe:Einleitung: Die Einstellung von neuen Mitarbeitern ist aufgrund der auf dem Arbeitsmarkt herrschenden Qualitätsunsicherheit eine unsichere Investition für Unternehmen. Die Arbeitgeber sind bemüht, bereits vor dem Vertragsabschluss von bestimmten beobachtbaren Merkmalen, auf die Qualität eines Arbeitnehmers zu schließen. Diese bestehende Informationsasymmetrie, die meist zum Nachteil der Arbeitgeber besteht, impliziert die Anwendung von selektiven Strategien. Hierbei eignen sich besonders selbstselektierende Strategien, bei denen sich der Arbeitnehmer mit seinen Fähigkeiten und Präferenzen wahrheitsgemäß zu erkennen gibt, um diese asymmetrisch verteilten Informationen aufzuheben. Entsprechend gewinnt ein gezieltes Personalmarketing für Unternehmen an Bedeutung. Vor allem auf die richtige Selektion der Bewerber vor und nach dem Unternehmenseintritt kommt es an, um im harten Konkurrenzkampf der Unternehmen die entscheidenden Innovations-, Wissens- und Servicevorsprünge zu erreichen und dauerhaft zu halten. Das Personalmarketing bedient sich dabei Instrumente und Strategien, welche die Personalgewinnung sowie die Personalerhaltung und Leistungsmotivation sicherstellen. Das Marketing des internen Kunden als weitergehender Begriff des Personalmarketings ist ein sehr facettenreiches Thema. Zu diesen Facetten zählen u. a. die gezielte Anwerbung der künftigen Arbeitnehmer, die Vertragsverhandlungen, die Weiterentwicklung, Förderung und Motivation der Arbeitnehmer. Das Marketing des internen Kunden bedeutet, allgemein die richtigen Mitarbeiter (interne Kunden) für das Unternehmen zu finden, zu gewinnen und zu halten. Im speziellen und im Rahmen dieser Arbeit untersucht es, wie durch selektiv wirkende Rekrutierungs- und Motivationsstrategien Humanressourcen zu gewinnen und zu motivieren sind, so dass beim Eintritt in das Unternehmen die Geeignetsten ausgewählt werden und nach dem Eintritt weiterhin jeder Mitarbeiter auf die für ihn geeignetste Stelle, z. B. durch Leistungsturniere, eingesetzt bzw. befördert wird. Die Kundengewinnung und der Kundenservice sind nur über die Mitarbeiter des Unternehmens zu realisieren. Der Mitarbeiter selbst muss sich als Intrapreneure ¿ Unternehmer im Unternehmen ¿ verstehen, um den hohen Ansprüchen der Kundenorientierung gerecht zu werden und dem Unternehmen in dem hartumkämpften Markt Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. Das Marketing des internen Kunden hat zum Ziel, genau die Arbeitnehmer zu identifizieren und an das Unternehmen zu binden, die diese Aufgaben erfüllen können und im Hinblick auf zukünftige Herausforderungen über entwicklungsfähige Potentiale verfügen. Ziel der vorliegenden Arbeit ist eine weitest gehend ökonomische Betrachtung der selektiven Aspekte und der Effizienz ausgewählter Rekrutierungs- und Motivationsstrategien als Teil der Personalpolitik. Ferner sollen die Auswirkungen und Zusammenhänge aktueller Organisations- und Motivationsinstrumente auf das selektive Personalinstrument der Leistungsturniere analysiert werden. Gang der Untersuchung: Die vorliegende Arbeit gliedert sich in fünf Kapitel. Nachdem das erste Kapitel das Ziel und den Aufbau dieser Arbeit erklärt, gibt das zweite Kapitel einen Überblick über die in dieser Arbeit verwendeten Begriffe der Selektionsstrategien, des Personalmarketings, der Motivation, des Rekrutings und des Internen Kunden. Es wird die Rolle und Bedeutung des internen Kunden für Unternehmen dargestellt, die Faktoren, denen er ausgesetzt ist und die ihn in seiner Motivation und Präferenz beeinflussen. Das sich daran anschließende Kapitel ¿Selektive Personalinstrumente der Bewerbervor- und endauswahl¿ geht auf ausgewählte Personalrekrutierungsmethoden und ihren selektiven Charakter ein. Bei den jeweiligen selektiven Personalinstrumenten wird deren Grundidee geschildert und der selektive Aspekt herausgestellt bzw. eine Bewertung vorgenommen. Das vierte Kapitel behandelt exemplarisch die Tournament-Theorie als eine der verbreitetsten Motivationsstrategien. Das vierte Kapitel gliedert sich in drei große Teile. Der erste Abschnitt untersucht innerhalb der Tournament-Theorie die Auswirkungen verschiedener Gehaltsstrukturen auf die individuellen Leistungen der Individuen, stellt die selektiven Aspekte heraus und zeigt Nebeneffekte und Vorteile von Leistungsturnieren auf. Im zweiten Kapitelabschnitt wird die Auswirkung der Teamarbeit sowie hierarchisch flach organisierter Unternehmen auf die Effizienz und Anwendbarkeit von Leistungsturnieren analysiert. Der Abschnitt ¿Interdependenzen mit aktuellen monetären Motivationsinstrumenten¿ vergleicht Prämien/Bonusse mit der Tournament-Theorie, versucht einen Zusammenhang von Leistungslöhnen mit Leistungsturnieren herzustellen und untersucht, ob es einen optimalen variablen Vergütungsanteil gibt, der sich aufgrund des Einflusses verschiedener Determinanten zusammensetzt. Im fünften Kapitel werden die gewonnenen Erkenntnisse mit einem abschließenden Fazit zusammengefasst und bewertet. Inhaltsverzeichnis: Vorwort1 AbbildungsverzeichnisII TabellenverzeichnisIII InhaltsverzeichnisIV 1.Einleitung1 1.1Zielsetzung der Arbeit2 1.2Vorgehensweise und Gliederung2 2.Begriffliche Grundlagen4 2.1Der Mitarbeiter als interner Kunde4 2.1.1Motivation und Wissen als strategische Unternehmensressource4 2.1.2Veränderte Rahmenbedingungen im Unternehmensumfeld7 2.2Der Begriff der Selektionsstrategie10 2.3Der Personalmarketingbegriff13 2.4Der Rekrutingbegriff15 2.5Der Motivationsbegriff18 3.Selektive Personalinstrumente der Bewerbervor- und endauswahl21 3.1Signalling22 3.1.1Grundidee des Signalling23 3.1.2Selektiver Aspekt26 3.2Alternative Vertragsangebote27 3.2.1Verfahren mit isolierter Bewerberbetrachtung28 3.2.2Verfahren mit Betrachtung der Bewerberkonkurrenz29 3.3Senioritätsentlohnung30 3.3.1Grundidee der Senioritätsentlohnung31 3.3.2Bewertung der Senioritätsentlohnung32 3.4Assessment Center34 3.4.1Grundmodell und Bewertung des Assessment Centers34 3.4.2Selektiver Aspekt36 4.Leistungsturniere als selektives Personalinstrument 38 4.1Tournament-Theorie38 4.1.1Auswirkungen der Gehaltsstruktur auf die individuellen Leistungen39 4.1.1.1Belohnungs- oder Bestrafungsturnier 42 4.1.1.2Gehaltsstrukturen im Vergleich43 4.1.2Selektive Aspekte45 4.1.3Nebeneffekte von Leistungsturnieren46 4.1.4Vorteile der Leistungsturniere gegenüber anderen Personalinstrumenten48 4.2Interdependenzen mit aktuellen Organisationsstrategien49 4.2.1Kollisionsproblem Teamarbeit und Leistungsturniere49 4.2.2Flache Hierarchien und ihre Auswirkungen auf Leistungsturniere50 4.3Interdependenzen mit aktuellen monetären Motivationsinstrumenten53 4.3.1Leistungsturniere im Vergleich zu Prämien/Bonusse53 4.3.2Zusammenhang von Leistungslöhnen mit Leistungsturnieren56 4.3.3Optimaler variabler Vergütungsanteil58 5.Fazit62 AbkürzungsverzeichnisVI QuellenverzeichnisVII Eidesstattliche ErklärungXIII BUSINESS & ECONOMICS / Human Resources & Personnel Management, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Marketing des internen Kunden - Arniella, Adina
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Arniella, Adina:
Das Marketing des internen Kunden - neues Buch

ISBN: 3832458654

ID: 9783832458652

Selektive Rekrutierungs- und Motivationsstrategien der Personalpolitik. 1. Auflage, Selektive Rekrutierungs- und Motivationsstrategien der Personalpolitik. 1. Auflage, [KW: PERSONAL ,SOZIALWISSENSCHAFTEN RECHT WIRTSCHAFT , WIRTSCHAFT , BETRIEBSWIRTSCHAFT ,LEISTUNGSTURNIERE VERGUETUNGSANTEIL SIGNALLING SENIORITAETSENTLOHNUNG ORGANISATIONSSTRATEGIEN ,PDF ,BETRIEBSWIRTSCHAFT ,BUSINESS ECONOMICS , HUMAN RESOURCES PERSONNEL] <-> <-> PERSONAL ,SOZIALWISSENSCHAFTEN RECHT WIRTSCHAFT , WIRTSCHAFT , BETRIEBSWIRTSCHAFT ,LEISTUNGSTURNIERE VERGUETUNGSANTEIL SIGNALLING SENIORITAETSENTLOHNUNG ORGANISATIONSSTRATEGIEN ,PDF ,BETRIEBSWIRTSCHAFT ,BUSINESS ECONOMICS , HUMAN RESOURCES PERSONNEL

Neues Buch DE eBook.de
Sofort lieferbar (Download), E-Book zum Download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Marketing des internen Kunden - Adina Arniella
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Adina Arniella:
Das Marketing des internen Kunden - Erstausgabe

2002, ISBN: 9783832458652

ID: 28270327

Selektive Rekrutierungs- und Motivationsstrategien der Personalpolitik, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.