- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,86, größter Preis: € 14,95, Mittelwert: € 14,91
1
Luthergedenkstätten in Eisleben Und Wittenberg
Bestellen
bei
(ca. € 14,86)
Bestellen

Luthergedenkstätten in Eisleben Und Wittenberg - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159150133, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=64gr, [GR: 25420 - TB/Religion/Theologie/Allgemeines/Lexika], [SW: - Religion / Reli… Mehr…

Buchgeier.com
2
Bestellen
bei booklooker.de
€ 14,95
Versand: € 0,00
Bestellen

Herausgeber: Group, Bücher:

Luthergedenkstätten in Eisleben Und Wittenberg - Taschenbuch

1996, ISBN: 9781159150136

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Augusteum und Lutherhaus Wittenberg, Stadtkirche, Martin Luthers Geburtshaus, Martin Lut… Mehr…

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)

  - buecher.de GmbH & Co. KG
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
Luthergedenkstätten in Eisleben Und Wittenberg

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Augusteum und Lutherhaus Wittenberg, Stadtkirche, Martin Luthers Geburtshaus, Martin Luthers Sterbehaus, Melanchthonhaus Wittenberg, Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, Schlosskirche Wittenberg. Auszug: Das Augusteum entstand als Erweiterungsbau der Universität Wittenberg Leucorea. Der repräsentative Schaufassadenbau beherbergt heute das evangelische Predigerseminar und dessen Bibliothek. Vom Eingangsportal des Augusteums gelangt man in den Innenhof, wo sich früher der botanische Garten der Universität befand, und erblickt das ehemalige Wohnhaus Martin Luthers. Heute befinden sich in dem Gebäude das reformationsgeschichtliche Museum und seine umfangreichen Sammlungen von Bildern, Schriften und Exponaten der Reformationszeit. Seit 1996 ist das Lutherhaus, das bis dahin offiziell Lutherhalle hieß, Bestandteil der Reformationsstätten der Lutherstadt Wittenberg Weltkulturerbe der UNESCO. 1503 erhielten die zum ersten Semester der Universität in Wittenberg eingetroffenen Augustinermönche das Grundstück des Heiliggeisthospitals am Elstertor zugewiesen und begannen 1504 mit einem Augustinerklosterbau. Der als Schwarzes Kloster bezeichnete Bau war als Bildungsstätte und Schlafhaus der sächsischen Augustinermönche bestimmt, für das - in Verbindung mit der Universität eingerichtete - Ordensstudium. Nach seiner Priesterweihe im Erfurter Augustinerkloster wurde Martin Luther vom Ordensgeneral Johann von Staupitz 1507 dem neu gegründeten Wittenberger Konvent zugewiesen und wohnte im Augustinerkloster. Er promovierte an der Universität und übernahm 1512 die Professur für Bibelerklärung. In den folgenden Jahren, die den Durchbruch seiner neuen Theologie brachten, bewohnte er eine Zelle im Südwesten des Konventhauses, das im 18. Jahrhundert abgebrochen wurde. Nach dem Durchbruch der Reformation überließ der Kurfürst das verwaiste Kloster 1524 Martin Luther und seiner Familie, die es bis zum Tode Luthers bewohnten. 1564 verkauften die Erben Luthers das Gebäude an die Universität, die ein Alumnat für Stipendiaten in dem Gebäude einrichtete. 1565 begannen Bauarbeiten, insbesondere an dem neuen Wendelstein vor der Hoffront des Hauses. Das alte Refektorium im Erdgeschoss, die Mensa Com

Detailangaben zum Buch - Luthergedenkstätten in Eisleben Und Wittenberg


EAN (ISBN-13): 9781159150136
ISBN (ISBN-10): 1159150133
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,064 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-09-18T21:40:46+02:00 (Vienna)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-04-30T11:37:54+02:00 (Vienna)
ISBN/EAN: 9781159150136

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-15013-3, 978-1-159-15013-6


< zum Archiv...