Deutsch
Österreich
Anmelden
Tipp von eurobuch.at
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 66,13 €, größter Preis: 94,00 €, Mittelwert: 88,43 €
Methodik der Analogiebildung im ffentlichen Recht. - Hemke, Katja
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hemke, Katja:
Methodik der Analogiebildung im ffentlichen Recht. - neues Buch

ISBN: 9783428115532

ID: 1117096

Hauptbeschreibung Die Methodik der Analogiebildung im ffentlichen Recht ist bislang kaum dogmatisch durchdrungen. Die Autorin analysiert zunchst anhand von Fallbeispielen aus der Verwaltungs- und Verfassungsrechtsprechung die in der Praxis verwendete Methodik. Zur Abgrenzung der Analogie von der Auslegung entwickelt Katja Hemke eine Methode, die sich an der Wortwahl des Gesetzgebers orientiert. Im Anschluss identifiziert sie besondere verfassungsrechtliche Anforderungen an eine Methodik der Analogiebildung im ffentlichen Recht und untersucht die Zulssigkeit der Analogiebildung im Hinblick auf den Gesetzesvorbehalt. In einer fallbezogenen Metamethode werden schlielich die Anwendungsregeln verfassungsrechtlicher Grenzen und verschiedene Methoden (wie etwa die interessenbezogene teleologische Begriffsbildung und die Folgenabwgung) zusammengefhrt.   Inhaltsverzeichnis Inhaltsbersicht: 1: Einleitung: 1. Kapitel: Die Voraussetzungen der Analogiebildung: Die Voraussetzungen der Analogie in der Rechtsprechung - Die Voraussetzungen der Analogie in der Literatur - Bewertung und weiteres Vorgehen - 2. Kapitel: Die Abgrenzung der Analogie zu anderen Rechtsfindungsarten: Abgrenzung von Analogie und Auslegung - Abgrenzung zu weiteren Rechtsfindungsarten - Die Abgrenzung zum Erst-Recht-Schluss - Abgrenzung zur Rechtsfindung contra legem - 3. Kapitel: Grundlagen und Begrndung der Analogie: bersicht ber die Begrndungsanstze - Analyse der Begrndungsanstze - 4. Kapitel: Verfassungsrechtliche Grundlagen der Analogiebildung: Die Bedeutung des Art. 3 I GG - Die Bedeutung des Art. 100 GG fr die Analogiebildung - Das Rechtsverweigerungsverbot - Art. 20 III GG - Justizgewhrungsanspruch und Rechtsverweigerungsverbot - Die Unabhngigkeit des Richters - Die Stellung der Verwaltung - Der Vorrang des Gesetzes - Das Demokratieprinzip - Das Prinzip der Rechtssicherheit - Das Gewaltenteilungsprinzip - Zusammenfassung methodenrelevanter Gesichtspunkte - 5. Kapitel: Der Gesetzesvorbehalt als Analogieverbot: Verfassungsprinzipien als Grundlage des Gesetzesvorbehaltes - Art. 80 I 2 GG - Das Rechtsstaatsprinzip allgemein - Die Grundrechte - Der allgemeine Gesetzesvorbehalt in Analogie zu einzelnen Gesetzesvorbehalten - Zusammenfassung und Analogieverbot - 6. Kapitel: Methoden der Analogiebildung: Die Methoden der Rechtsprechung - Die Methoden der Literatur - 7. Kapitel: Analyse der Methoden: Die generelle Herangehensweise - Die Struktur des Analogieverfahrens - Die Objekte in den Verfahren - Der inhaltliche Aspekt der Analogiebildung - Die Folgen als Mastab - Methodik der Analogiebildung - Arten der Analogiebildungsmethode - Zusammenfassung in Thesen - Fallliste - Literaturverzeichnis - Sachwortregister Professions and Applied Sciences Professions and Applied Sciences eBook, Duncker & Humblot

Neues Buch Ebooks.com
Versandkosten:zzgl. Versandkosten.
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht - Katja Hemke
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Katja Hemke:
Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht - Taschenbuch

ISBN: 9783428115532

ID: 9783428115532

Die Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht ist bislang kaum dogmatisch durchdrungen. Die Autorin analysiert zunächst anhand von Fallbeispielen aus der Verwaltungs- und Verfassungsrechtsprechung die in der Praxis verwendete Methodik. Zur Abgrenzung der Analogie von der Auslegung entwickelt Katja Hemke eine Methode, die sich an der Wortwahl des Gesetzgebers orientiert. Im Anschluss identifiziert sie besondere verfassungsrechtliche Anforderungen an eine Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht und untersucht die Zulässigkeit der Analogiebildung im Hinblick auf den Gesetzesvorbehalt. In einer fallbezogenen Metamethode werden schließlich die Anwendungsregeln verfassungsrechtlicher Grenzen und verschiedene Methoden (wie etwa die interessenbezogene teleologische Begriffsbildung und die Folgenabwägung) zusammengeführt. Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht: Die Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht ist bislang kaum dogmatisch durchdrungen. Die Autorin analysiert zunächst anhand von Fallbeispielen aus der Verwaltungs- und Verfassungsrechtsprechung die in der Praxis verwendete Methodik. Zur Abgrenzung der Analogie von der Auslegung entwickelt Katja Hemke eine Methode, die sich an der Wortwahl des Gesetzgebers orientiert. Im Anschluss identifiziert sie besondere verfassungsrechtliche Anforderungen an eine Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht und untersucht die Zulässigkeit der Analogiebildung im Hinblick auf den Gesetzesvorbehalt. In einer fallbezogenen Metamethode werden schließlich die Anwendungsregeln verfassungsrechtlicher Grenzen und verschiedene Methoden (wie etwa die interessenbezogene teleologische Begriffsbildung und die Folgenabwägung) zusammengeführt. Öffentliches Recht, Duncker & Humblot Gmbh

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Taschenbuch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht. - Hemke, Katja
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hemke, Katja:
Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht. - Taschenbuch

2006, ISBN: 3428115538

ID: 7405929992

[EAN: 9783428115532], Neubuch, [PU: Duncker & Humblot, 16.03.2006.], METHODIK; ANALOGIEBILDUNG; GESETZESVORBEHALT; ÖFFENTLICHES RECHT[DNB]; ANALOGIE[DNB]; JURISTISCHE METHODIK[DNB], 469 S. Die Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht ist bislang kaum dogmatisch durchdrungen. Die Autorin analysiert zunächst anhand von Fallbeispielen aus der Verwaltungs- und Verfassungsrechtsprechung die in der Praxis verwendete Methodik. Zur Abgrenzung der Analogie von der Auslegung entwickelt Katja Hemke eine Methode, die sich an der Wortwahl des Gesetzgebers orientiert. Im Anschluss identifiziert sie besondere verfassungsrechtliche Anforderungen an eine Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht und untersucht die Zulässigkeit der Analogiebildung im Hinblick auf den Gesetzesvorbehalt. In einer fallbezogenen Metamethode werden schließlich die Anwendungsregeln verfassungsrechtlicher Grenzen und verschiedene Methoden (wie etwa die interessenbezogene teleologische Begriffsbildung und die Folgenabwägung) zusammengeführt. ISBN 9783428115532 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 620

Neues Buch Abebooks.de
Speyer & Peters GmbH, Berlin, Germany [51215482] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 2.30
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht.  1. - Hemke, Katja
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hemke, Katja:
Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht. 1. - Taschenbuch

16, ISBN: 9783428115532

ID: 33009

1. 469 S. Paperback Die Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht ist bislang kaum dogmatisch durchdrungen. Die Autorin analysiert zunächst anhand von Fallbeispielen aus der Verwaltungs- und Verfassungsrechtsprechung die in der Praxis verwendete Methodik. Zur Abgrenzung der Analogie von der Auslegung entwickelt Katja Hemke eine Methode, die sich an der Wortwahl des Gesetzgebers orientiert. Im Anschluss identifiziert sie besondere verfassungsrechtliche Anforderungen an eine Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht und untersucht die Zulässigkeit der Analogiebildung im Hinblick auf den Gesetzesvorbehalt. In einer fallbezogenen Metamethode werden schließlich die Anwendungsregeln verfassungsrechtlicher Grenzen und verschiedene Methoden (wie etwa die interessenbezogene teleologische Begriffsbildung und die Folgenabwägung) zusammengeführt. ISBN 9783428115532 Versand D: 3,45 EUR Methodik; Analogiebildung; Gesetzesvorbehalt; Öffentliches Recht[DNB]; Analogie[DNB]; Juristische Methodik[DNB], [PU:Duncker & Humblot,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Speyer & Peters GmbH, 12165 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 3.45)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht. - Katja Hemke
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Katja Hemke:
Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht. - Erstausgabe

2006, ISBN: 9783428115532

Taschenbuch, ID: 7320183

[ED: 1], Softcover, Buch, [PU: Duncker & Humblot]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht

Die Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht ist bislang kaum dogmatisch durchdrungen. Die Autorin analysiert zunächst anhand von Fallbeispielen aus der Verwaltungs- und Verfassungsrechtsprechung die in der Praxis verwendete Methodik. Zur Abgrenzung der Analogie von der Auslegung entwickelt Katja Hemke eine Methode, die sich an der Wortwahl des Gesetzgebers orientiert. Im Anschluss identifiziert sie besondere verfassungsrechtliche Anforderungen an eine Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht und untersucht die Zulässigkeit der Analogiebildung im Hinblick auf den Gesetzesvorbehalt. In einer fallbezogenen Metamethode werden schließlich die Anwendungsregeln verfassungsrechtlicher Grenzen und verschiedene Methoden (wie etwa die interessenbezogene teleologische Begriffsbildung und die Folgenabwägung) zusammengeführt.

Detailangaben zum Buch - Methodik der Analogiebildung im öffentlichen Recht


EAN (ISBN-13): 9783428115532
ISBN (ISBN-10): 3428115538
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2006
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
469 Seiten
Gewicht: 0,617 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 27.05.2007 21:18:53
Buch zuletzt gefunden am 29.10.2017 15:59:39
ISBN/EAN: 9783428115532

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-428-11553-8, 978-3-428-11553-2


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher