Anmelden
Tipp von eurobuch.at
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 6,81, größter Preis: € 7,99, Mittelwert: € 7,32
Ist die Arbeitsgesellschaft am Ende? - Andreas Lips
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andreas Lips:
Ist die Arbeitsgesellschaft am Ende? - neues Buch

2008, ISBN: 9783640202010

ID: 1004753553

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 2,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Hauptseminar: Geht uns die Arbeit aus? Teil II, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: (...) Rechnet man all diese Menschen, die definitiv arbeitslos sind, in die Statistik mit ein, ergibt sich eine Arbeitslosenzahl von über 5.000.000. Was ausserdem aus der Statistik ausgeblendet wird, ist die seit den siebziger Jahren stetig anwachsende Zahl der Junk-Jobs. Teilzeit-Jobs, die versicherungsfrei, zeitlich begrenzt sind und teilweise die Form der Scheinselbständigkeit annehmen. Das sind prekär Beschäftigte, die von Job zu Job wandern, oft zwei Jobs gleichzeitig haben, um sich über Wasser halten zu können und keinerlei Sicherheit oder Absicherung gewährleistet bekommen. Menschen, die Arbeit haben und gleichzeitig arm sind working poor - das viel beschworene Job-Wachstum beruht zum (un)guten Teil auf einem Wachstum von Junk-Jobs, die weder Versorgung ermöglichen, noch inhaltlichen Sinnansprüchen genügen. argumentiert Ulrich Beck. Die Tatsache nun, dass die Regierung offensichtlich Schönfärberei mit den statistischen Zahlen betreibt, zeigt auch, wie wichtig das Thema Arbeitslosigkeit ist. Es ist ein politisches Instrument des Machterhalts. Eine Regierung, die es schaffen würde, eine Arbeitslosenquote von 4 % zu erreichen, wie Michael Glos ankündigte, müsste sich um die nächsten Wahlen keine Sorgen machen. Arbeitsmarkt Politik ist mit zum wichtigsten - vielleicht das wichtigste - MachtErhaltungsinstrument geworden. So kommt auch Wolfgang Engler zu dem Schluss, dass sich die Politik durch alle Parteien hindurch als resistent gegenüber den Fakten und der historischen Entwicklung zeige. Vollbeschäftigung werde weiterhin als das grosse Ziel propagiert. Die Aussagen der Politiker erwecken den Eindruck, als sei Massen-Erwerbs-Arbeitslosigkeit etwas Temporäres, Konjunkturelles. Als sei die Vollbeschäftigung der erwartungsgemässe Erfolg ihrer Massnahmen. Als sei Vollbeschäftigung der Normalzustand. Betrachtet man die Entwicklung der Erwerbsarbeitslosigkeit historisch, wird aber deutlich, dass nicht die Massen-Erwerbs-Arbeitslosigkeit ein temporäres Phänomen ist, sondern die Vollbeschäftigung es war. Ein Blick auf die historische Entwicklung nach Kriegsende macht dies deutlich Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 2,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Hauptseminar: Geht uns die Arbeit aus? Teil II, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: (...) Rechnet man all diese Menschen, die ... eBook ePUB 05.11.2008 eBooks>Fachbücher>Sozialwissenschaft, GRIN, .200

Neues Buch Orellfuessli.ch
No. 32653441. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 15.81)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ist die Arbeitsgesellschaft am Ende? - Andreas Lips
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andreas Lips:
Ist die Arbeitsgesellschaft am Ende? - neues Buch

11, ISBN: 9783640202010

ID: 166819783640202010

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 2,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Hauptseminar: Geht uns die Arbeit aus? Teil II, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: (.) Rechnet man all diese Menschen, die definitiv arbeitslos sind, in die Statistik mit ein, ergibt sich eine Arbeitslosenzahl von über 5.000.000. Was auBerdem aus der Statistik ausgeblendet wird, Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 2,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Hauptseminar: Geht uns die Arbeit aus? Teil II, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: (.) Rechnet man all diese Menschen, die definitiv arbeitslos sind, in die Statistik mit ein, ergibt sich eine Arbeitslosenzahl von über 5.000.000. Was auBerdem aus der Statistik ausgeblendet wird, ist die seit den siebziger Jahren stetig anwachsende Zahl der 'Junk-Jobs'. Teilzeit-Jobs, die versicherungsfrei, zeitlich begrenzt sind und teilweise die Form der Scheinselbständigkeit annehmen. Das sind prekär Beschäftigte, die von Job zu Job wandern, oft zwei Jobs gleichzeitig haben, um sich über Wasser halten zu können und keinerlei Sicherheit oder Absicherung gewährleistet bekommen. Menschen, die Arbeit haben und gleichzeitig arm sind - 'working poor' - das 'viel beschworene Job-Wachstum beruht zum (un)guten Teil auf einem Wachstum von Junk-Jobs, die weder Versorgung ermöglichen, noch inhaltlichen Sinnansprüchen genügen.' argumentiert Ulrich Beck. Die Tatsache nun, daB die Regierung offensichtlich 'Schönfärberei' mit den statistischen Zahlen betreibt, zeigt auch, wie wichtig das Thema 'Arbeitslosigkeit' ist. Es ist ein politisches Instrument des Machterhalts. Eine Regierung, die es schaffen würde, eine Arbeitslosenquote von 4 % zu erreichen, wie Michael Glos ankündigte, müBte sich um die nächsten Wahlen keine Sorgen machen. Arbeitsmarkt - Politik ist mit zum wichtigsten - vielleicht das wichtigste - Macht-Erhaltungsinstrument geworden. So kommt auch Wolfgang Engler zu dem SchluB, 'dass sich die Politik durch alle Parteien hindurch als resistent gegenüber den Fakten und der historischen Entwicklung zeige. 'Vollbeschäftigung' werde weiterhin als das groBe Ziel propagiert.' Die Aussagen der Politiker erwecken den Eindruck, als sei Massen-Erwerbs-Arbeitslosigkeit etwas Tempo Sociology, Social Science, Ist die Arbeitsgesellschaft am Ende?~~ Andreas Lips~~Sociology~~Social Science~~9783640202010, de, Ist die Arbeitsgesellschaft am Ende?, Andreas Lips, 9783640202010, GRIN Verlag, 11/05/2008, , , , GRIN Verlag, 11/05/2008

Neues Buch Kobo
E-Book zum download. Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ist die Arbeitsgesellschaft am Ende? als eBook von Andreas Lips - GRIN Verlag
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
GRIN Verlag:
Ist die Arbeitsgesellschaft am Ende? als eBook von Andreas Lips - neues Buch

ISBN: 9783640202010

ID: 824289888

Ist die Arbeitsgesellschaft am Ende? ab 6.99 EURO Oder: Erwerbs-Arbeitslosigkeit als Erfolg (!). Plädoyer für die Idee des Bedingungslosen Grundeinkommens Ist die Arbeitsgesellschaft am Ende? ab 6.99 EURO Oder: Erwerbs-Arbeitslosigkeit als Erfolg (!). Plädoyer für die Idee des Bedingungslosen Grundeinkommens eBooks > Fachthemen & Wissenschaft > Sozialwissenschaften, [PU: Grin-Verlag, München]

Neues Buch eBook.de
No. 16128094. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ist die Arbeitsgesellschaft am Ende? als eBook Download von Andreas Lips - Andreas Lips
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andreas Lips:
Ist die Arbeitsgesellschaft am Ende? als eBook Download von Andreas Lips - neues Buch

ISBN: 9783640202010

ID: 202903865

Lieferung innerhalb 1-4 Werktagen. Versandkostenfrei, wenn Buch oder Hörbuch enthalten ist, sonst 2,95 EUR. Ab 19,90 EUR versandkostenfrei. (Deutschland) eBooks > Fachthemen & Wissenschaft > Sozialwissenschaften, GRIN Verlag

Neues Buch Hugendubel.de
No. 16128094. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ist die Arbeitsgesellschaft am Ende? - Andreas Lips
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andreas Lips:
Ist die Arbeitsgesellschaft am Ende? - Erstausgabe

2008, ISBN: 9783640202010

ID: 21695276

Oder: Erwerbs-Arbeitslosigkeit als Erfolg (!). Plädoyer für die Idee des "Bedingungslosen Grundeinkommens", [ED: 1], 1. Auflage, eBook Download (EPUB,PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.