. .
Deutsch
Österreich
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.at

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.at
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 11,99 €, größter Preis: 22,62 €, Mittelwert: 15,65 €
Elisabethanische Buhnenpraxis - Eva Forster
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Eva Forster:
Elisabethanische Buhnenpraxis - Taschenbuch

2004, ISBN: 9783640543625

ID: 585673530

Books on Demand. Paperback. New. Paperback. 214 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.3in. x 0.7in.Bhnentexte in Buchform kennenzulernen, hat den Vorteil, dass der Leser sein eigener Regisseur ist. Seine Phantasie schafft Figuren und Charaktere vors geistige Auge, lsst ihn die handelnden Personen so erleben, wie es ihm am besten gefllt. Und erst recht beim Hrspiel! Das ist ja geradezu dafr gemacht, dass es sich der Rezipient selbst visualisiert. Inhalt: Eine Bombenparty, Schauspiel nach einem Roman von Graham Greene. Der Kaufmann von London, nach Shakespeares Komdie Der Kaufmann von Venedig. Ein Puppenspieler, Funkerzhlung. This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Books on Demand, Grin Verlag. Paperback. New. Paperback. 28 pages. Dimensions: 8.5in. x 5.5in. x 0.1in.Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2, 7, Universitt Stuttgart (Literaturwissenschaft, Abteilung Neuere Deutsche Literatur), Veranstaltung: Geschichte des Dramas, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: In der vorliegenden Arbeit wird die Eigenarten des elisabethanischen Theaters, mit einem Fokus auf die ffentlichen Theater (vs. private Theater), deren Schauspieler, das Publikum und die gngige Auffhrungspraxis vorstellt. Anschlieend werden einige dieser Besonderheiten an William Shakespeares Komdie Twelfth Night, or What You Will (Was Ihr Wollt) exemplarisch vorgefhrt. , Abstract: Im Verlauf des Seminars wurden nicht nur einzelne Dramen vorgestellt und Interpretationsanstze skizziert; immer wieder machten die Referenten und Referentinnen auch auf die Besonderheiten der den verschiedenen Epochen eigenen Bhnenpraktiken aufmerksam. Damit wurde erfolgreich der (nicht nur) in der Literaturwissenschaft verbreiteten Tendenz, wichtige, epochenspezifische Dramen primr als Lesestcke zu rezipieren, entgegengewirkt und den Seminarteilnehmern und -teilnehmerinnen dieses Manko bewusst gemacht. Jene waren nun dazu angeregt sich die Werke vor dem Hintergrund ihrer eigenen Theatertradition zu erarbeiten. In der vorliegenden Arbeit mchte ich die Eigenarten des elisabethanischen Theaters, mit einem Fokus auf die ffentlichen Theater (vs. private Theater), deren Schauspieler, das Publikum und die gngige Auffhrungspraxis vorstellen, wobei zustzlich Kontrastfolien aus anderen Epochen die Eigenstndigkeit der elisabethanischen Dramaturgie unterstreichen sollen. Anschlieend werden einige dieser Besonderheiten an William Shakespeares Komdie Twelfth Night; or What You Will (Was Ihr Wollt) exemplarisch aufgezeigt. Gerade im Zusammenhang mit Shakespeares Werken hat sich in den vergangen Jahrzehnten eine ungebrochene Begeisterung entwickelt, die Stcke unter authentischen Bedingung This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN., Grin Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
BuySomeBooks, BuySomeBooks
Versandkosten: EUR 11.28
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Elisabethanische Bühnenpraxis - Eva Forster
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Eva Forster:
Elisabethanische Bühnenpraxis - neues Buch

2004, ISBN: 9783640543625

ID: fc02dbe8bfc56e85fe038febe49f5d7a

Elisabethanische Bühnenpraxis Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,7, Universität Stuttgart (Literaturwissenschaft, Abteilung Neuere Deutsche Literatur), Veranstaltung: Geschichte des Dramas, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: In der vorliegenden Arbeit wird die Eigenarten des elisabethanischen Theaters, mit einem Fokus auf die 'öffentlichen' Theater (vs. 'private' Theater), deren Schauspieler, das Publikum und die gängige Aufführungspraxis vorstellt. Anschliessend werden einige dieser Besonderheiten an William Shakespeares Komödie Twelfth Night, or What You Will (Was Ihr Wollt) exemplarisch vorgeführt. , Abstract: Im Verlauf des Seminars wurden nicht nur einzelne Dramen vorgestellt und Interpretationsansätze skizziert; immer wieder machten die Referenten und Referentinnen auch auf die Besonderheiten der den verschiedenen Epochen eigenen Bühnenpraktiken aufmerksam. Damit wurde erfolgreich der (nicht nur) in der Literaturwissenschaft verbreiteten Tendenz, wichtige, epochenspezifische Dramen primär als Lesestücke zu rezipieren, entgegengewirkt und den Seminarteilnehmern und -teilnehmerinnen dieses Manko bewusst gemacht. Jene waren nun dazu angeregt sich die Werke vor dem Hintergrund ihrer eigenen Theatertradition zu erarbeiten. In der vorliegenden Arbeit möchte ich die Eigenarten des elisabethanischen Theaters, mit einem Fokus auf die "öffentlichen" Theater (vs. "private" Theater), deren Schauspieler, das Publikum und die gängige Aufführungspraxis vorstellen, wobei zusätzlich Kontrastfolien aus anderen Epochen die Eigenständigkeit der elisabethanischen Dramaturgie unterstreichen sollen. Anschliessend werden einige dieser Besonderheiten an William Shakespeares Komödie Twelfth Night; or What You Will (Was Ihr Wollt) exemplarisch aufgezeigt. Gerade im Zusammenhang mit Shakespeares Werken hat sich in den vergangen Jahrzehnten eine ungebrochene Begeisterung entwickelt, die Stücke unter authentischen Bedingungen aufzuführen, wobei die Rekonstruktion des Globe Theatre von 1599, dem als Erstaufführungsstätte von Shakespeares wichtigsten Stücken ein besonderer historischer Wert zukommt, "durch den amerikanischen Theaterenthusiasten S. Wanamaker den Höhepunkt und vorläufigen Abschluss dieser Entwicklung"1 markiert. Bücher / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft / Germanistik 978-3-640-54362-5, GRIN

Neues Buch Buch.ch
Nr. 23394313 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Versandfertig innert 6 - 9 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Elisabethanische Bühnenpraxis - Eva Forster
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Eva Forster:
Elisabethanische Bühnenpraxis - neues Buch

2004, ISBN: 9783640543625

ID: 71987556bca3087a60a5837d10210185

Elisabethanische Bühnenpraxis Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,7, Universität Stuttgart (Literaturwissenschaft, Abteilung Neuere Deutsche Literatur), Veranstaltung: Geschichte des Dramas, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: In der vorliegenden Arbeit wird die Eigenarten des elisabethanischen Theaters, mit einem Fokus auf die 'öffentlichen' Theater (vs. 'private' Theater), deren Schauspieler, das Publikum und die gängige Aufführungspraxis vorstellt. Anschließend werden einige dieser Besonderheiten an William Shakespeares Komödie Twelfth Night, or What You Will (Was Ihr Wollt) exemplarisch vorgeführt. , Abstract: Im Verlauf des Seminars wurden nicht nur einzelne Dramen vorgestellt und Interpretationsansätze skizziert; immer wieder machten die Referenten und Referentinnen auch auf die Besonderheiten der den verschiedenen Epochen eigenen Bühnenpraktiken aufmerksam. Damit wurde erfolgreich der (nicht nur) in der Literaturwissenschaft verbreiteten Tendenz, wichtige, epochenspezifische Dramen primär als Lesestücke zu rezipieren, entgegengewirkt und den Seminarteilnehmern und -teilnehmerinnen dieses Manko bewusst gemacht. Jene waren nun dazu angeregt sich die Werke vor dem Hintergrund ihrer eigenen Theatertradition zu erarbeiten. In der vorliegenden Arbeit möchte ich die Eigenarten des elisabethanischen Theaters, mit einem Fokus auf die "öffentlichen" Theater (vs. "private" Theater), deren Schauspieler, das Publikum und die gängige Aufführungspraxis vorstellen, wobei zusätzlich Kontrastfolien aus anderen Epochen die Eigenständigkeit der elisabethanischen Dramaturgie unterstreichen sollen. Anschließend werden einige dieser Besonderheiten an William Shakespeares Komödie Twelfth Night; or What You Will (Was Ihr Wollt) exemplarisch aufgezeigt. Gerade im Zusammenhang mit Shakespeares Werken hat sich in den vergangen Jahrzehnten eine ungebrochene Begeisterung entwickelt, die Stücke unter authentischen Bedingungen aufzuführen, wobei die Rekonstruktion des Globe Theatre von 1599, dem als Erstaufführungsstätte von Shakespeares wichtigsten Stücken ein besonderer historischer Wert zukommt, "durch den amerikanischen Theaterenthusiasten S. Wanamaker den Höhepunkt und vorläufigen Abschluss dieser Entwicklung"1 markiert. Bücher / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft / Germanistik 978-3-640-54362-5, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 23394313 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Elisabethanische Bühnenpraxis - Eva Forster
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Eva Forster:
Elisabethanische Bühnenpraxis - neues Buch

2004, ISBN: 9783640543625

ID: 71987556bca3087a60a5837d10210185

Elisabethanische Bühnenpraxis Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,7, Universität Stuttgart (Literaturwissenschaft, Abteilung Neuere Deutsche Literatur), Veranstaltung: Geschichte des Dramas, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Verlauf des Seminars wurden nicht nur einzelne Dramen vorgestellt und Interpretationsansätze skizziert; immer wieder machten die Referenten und Referentinnen auch auf die Besonderheiten der den verschiedenen Epochen eigenen Bühnenpraktiken aufmerksam. Damit wurde erfolgreich der (nicht nur) in der Literaturwissenschaft verbreiteten Tendenz, wichtige, epochenspezifische Dramen primär als Lesestücke zu rezipieren, entgegengewirkt und den Seminarteilnehmern und -teilnehmerinnen dieses Manko bewusst gemacht. Jene waren nun dazu angeregt sich die Werke vor dem Hintergrund ihrer eigenen Theatertradition zu erarbeiten. In der vorliegenden Arbeit möchte ich die Eigenarten des elisabethanischen Theaters, mit einem Fokus auf die "öffentlichen" Theater (vs. "private" Theater), deren Schauspieler, das Publikum und die gängige Aufführungspraxis vorstellen, wobei zusätzlich Kontrastfolien aus anderen Epochen die Eigenständigkeit der elisabethanischen Dramaturgie unterstreichen sollen. Anschließend werden einige dieser Besonderheiten an William Shakespeares Komödie Twelfth Night; or What You Will (Was Ihr Wollt) exemplarisch aufgezeigt. Gerade im Zusammenhang mit Shakespeares Werken hat sich in den vergangen Jahrzehnten eine ungebrochene Begeisterung entwickelt, die Stücke unter authentischen Bedingungen aufzuführen, wobei die Rekonstruktion des Globe Theatre von 1599, dem als Erstaufführungsstätte von Shakespeares wichtigsten Stücken ein besonderer historischer Wert zukommt, "durch den amerikanischen Theaterenthusiasten S. Wanamaker den Höhepunkt und vorläufigen Abschluss dieser Entwicklung"1 markiert. Bücher / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft / Germanistik 978-3-640-54362-5, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 23394313 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Elisabethanische Bühnenpraxis - Eva Forster
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Eva Forster:
Elisabethanische Bühnenpraxis - neues Buch

2004, ISBN: 9783640543625

ID: 116650704

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,7, Universität Stuttgart (Literaturwissenschaft, Abteilung Neuere Deutsche Literatur), Veranstaltung: Geschichte des Dramas, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Verlauf des Seminars wurden nicht nur einzelne Dramen vorgestellt und Interpretationsansätze skizziert; immer wieder machten die Referenten und Referentinnen auch auf die Besonderheiten der den verschiedenen Epochen eigenen Bühnenpraktiken aufmerksam. Damit wurde erfolgreich der (nicht nur) in der Literaturwissenschaft verbreiteten Tendenz, wichtige, epochenspezifische Dramen primär als Lesestücke zu rezipieren, entgegengewirkt und den Seminarteilnehmern und -teilnehmerinnen dieses Manko bewusst gemacht. Jene waren nun dazu angeregt sich die Werke vor dem Hintergrund ihrer eigenen Theatertradition zu erarbeiten. In der vorliegenden Arbeit möchte ich die Eigenarten des elisabethanischen Theaters, mit einem Fokus auf die ´´öffentlichen´´ Theater (vs. ´´private´´ Theater), deren Schauspieler, das Publikum und die gängige Aufführungspraxis vorstellen, wobei zusätzlich Kontrastfolien aus anderen Epochen die Eigenständigkeit der elisabethanischen Dramaturgie unterstreichen sollen. Anschließend werden einige dieser Besonderheiten an William Shakespeares Komödie Twelfth Night; or What You Will (Was Ihr Wollt) exemplarisch aufgezeigt. Gerade im Zusammenhang mit Shakespeares Werken hat sich in den vergangen Jahrzehnten eine ungebrochene Begeisterung entwickelt, die Stücke unter authentischen Bedingungen aufzuführen, wobei die Rekonstruktion des Globe Theatre von 1599, dem als Erstaufführungsstätte von Shakespeares wichtigsten Stücken ein besonderer historischer Wert zukommt, ´´durch den amerikanischen Theaterenthusiasten S. Wanamaker den Höhepunkt und vorläufigen Abschluss dieser Entwicklung´´1 markiert. Elisabethanische Bühnenpraxis Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft>Germanistik, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 23394313 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Elisabethanische Bühnenpraxis
Autor:

Forster, Eva

Titel:

Elisabethanische Bühnenpraxis

ISBN-Nummer:

Im Verlauf des Seminars wurden nicht nur einzelne Dramen vorgestellt und Interpretationsansätze skizziert; immer wieder machten die Referenten und Referentinnen auch auf die Besonderheiten der den verschiedenen Epochen eigenen Bühnenpraktiken aufmerksam. Damit wurde erfolgreich der (nicht nur) in der Literaturwissenschaft verbreiteten Tendenz, wichtige, epochenspezifische Dramen primär als Lesestücke zu rezipieren, entgegengewirkt und den Seminarteilnehmern und -teilnehmerinnen dieses Manko bewusst gemacht. Jene waren nun dazu angeregt sich die Werke vor dem Hintergrund ihrer eigenen Theatertradition zu erarbeiten. In der vorliegenden Arbeit möchte ich die Eigenarten des elisabethanischen Theaters, mit einem Fokus auf die "öffentlichen" Theater (vs. "private" Theater), deren Schauspieler, das Publikum und die gängige Aufführungspraxis vorstellen, wobei zusätzlich Kontrastfolien aus anderen Epochen die Eigenständigkeit der elisabethanischen Dramaturgie unterstreichen sollen. Anschließend werden einige dieser Besonderheiten an William Shakespeares Komödie Twelfth Night; or What You Will (Was Ihr Wollt) exemplarisch aufgezeigt.Gerade im Zusammenhang mit Shakespeares Werken hat sich in den vergangen Jahrzehnten eine ungebrochene Begeisterung entwickelt, die Stücke unter authentischen Bedingungen aufzuführen, wobei die Rekonstruktion des Globe Theatre von 1599, dem als Erstaufführungsstätte von Shakespeares wichtigsten Stücken ein besonderer historischer Wert zukommt, "durch den amerikanischen Theaterenthusiasten S. Wanamaker den Höhepunkt und vorläufigen Abschluss dieser Entwicklung"1 markiert.

Detailangaben zum Buch - Elisabethanische Bühnenpraxis


EAN (ISBN-13): 9783640543625
ISBN (ISBN-10): 3640543629
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: GRIN Verlag
24 Seiten
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 17.10.2010 19:37:44
Buch zuletzt gefunden am 21.11.2016 19:05:18
ISBN/EAN: 9783640543625

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-54362-9, 978-3-640-54362-5


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher