. .
Deutsch
Österreich
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.at

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.at
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12,99 €, größter Preis: 14,99 €, Mittelwert: 14,59 €
Neue Formen seriellen Erzählens am Beispiel der US-Serie ´LOST´ - Luise Knah
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Luise Knah:
Neue Formen seriellen Erzählens am Beispiel der US-Serie ´LOST´ - neues Buch

2010, ISBN: 9783640660834

ID: 116651436

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,0, Philipps-Universität Marburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Fernsehserien nehmen einen großen Teil der deutschen Fernsehlandschaft ein. BesondersFormate älteren Produktionsdatums stehen hierbei in der Kritik, ´´nebenbei´´ konsumierbarzu sein und für den Zuschauer eine vereinfachte Variante der Realität wiederzugeben.1Anlass für die Relevanz einer Überdenkung der alten Thesen gibt ein neuer Trend inneueren amerikanischen Publikationen, der einen Kontrapunkt zu den starrenSerienkonventionen und (Genre-) Abgrenzungen der 90er Jahre setzt, welche besondershäufig in deutscher Forschungsliteratur definiert wird (z.B. Schneider, Giesenfeld). Jenkinsund Mittell sprechen hier von einer neuen Komplexität in der Seriennarration und einerKulturkonvergenz verschiedener Medien. Kristin Thompson schlägt für dieKategorisierung neuerer Serienformen sogar den Begriff ´´art television´´ vor, um derAdaptierung cineastischer Werte in die Fernsehform gerecht zu werden.2´´A new form of entertainment television has emerged over the past two decades to bothcritical and popular acclaim. This model of television storytelling is distinct for its useof narrative complexity as an alternative to the conventional episodic and serial formsthat we have typified most American television since its inception.´´3Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit diesem Phänomen des Wandels narrativerFormen in der amerikanischen Fernsehserie am Beispiel der Serie Lost4. Es soll diskutiertwerden, ob diese Serie als Vertreter neuer narrativer Serienmodelle gehandelt werden kannund eine Definition dieser Modelle formuliert werden. Das Problemfeld wird durch einekurze Einführung in die existierende Terminologie und Serienklassifizierung eröffnet. AusÜbersichtsgründen wird auf eine selbstständige Analyse verzichtet und lediglich mitbestehenden Definitionen gearbeitet. An dieser Stelle schließt sich ein Exkurs über dieQualitätsdebatte bei alten Serienformaten an.[...]==1 Vgl.: Prugger, Prisca: Wiederholung, Variation, Alltagnähe, S. 97.2 Vgl. Thompson, Kristin. Zitiert nach: Mittell, Jason: Narrative Complexity in Contemporary AmericanTelevision, S. 28.3 Mittell, Jason: Narrative Complexity in Contemporary American Television, S. 28.4 Abrams, Jeffrey Jacob (u.A.): Lost. Neue Formen seriellen Erzählens am Beispiel der US-Serie ´LOST´ Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Medienwissenschaft, GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Thalia.de
No. 23349761 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Neue Formen seriellen Erzählens am Beispiel der US-Serie 'LOST' - Knah, Luise
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Knah, Luise:
Neue Formen seriellen Erzählens am Beispiel der US-Serie 'LOST' - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783640660834

[ED: Softcover], [PU: GRIN Verlag], Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,0, Philipps-Universität Marburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Fernsehserien nehmen einen großen Teil der deutschen Fernsehlandschaft ein. Besonders Formate älteren Produktionsdatums stehen hierbei in der Kritik, "nebenbei" konsumierbar zu sein und für den Zuschauer eine vereinfachte Variante der Realität wiederzugeben.1 Anlass für die Relevanz einer Überdenkung der alten Thesen gibt ein neuer Trend in neueren amerikanischen Publikationen, der einen Kontrapunkt zu den starren Serienkonventionen und (Genre-) Abgrenzungen der 90er Jahre setzt, welche besonders häufig in deutscher Forschungsliteratur definiert wird (z.B. Schneider, Giesenfeld). Jenkins und Mittell sprechen hier von einer neuen Komplexität in der Seriennarration und einer Kulturkonvergenz verschiedener Medien. Kristin Thompson schlägt für die Kategorisierung neuerer Serienformen sogar den Begriff "art television" vor, um der Adaptierung cineastischer Werte in die Fernsehform gerecht zu werden.2 "A new form of entertainment television has emerged over the past two decades to both critical and popular acclaim. This model of television storytelling is distinct for its use of narrative complexity as an alternative to the conventional episodic and serial forms that we have typified most American television since its inception."3 Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit diesem Phänomen des Wandels narrativer Formen in der amerikanischen Fernsehserie am Beispiel der Serie Lost4. Es soll diskutiert werden, ob diese Serie als Vertreter neuer narrativer Serienmodelle gehandelt werden kann und eine Definition dieser Modelle formuliert werden. Das Problemfeld wird durch eine kurze Einführung in die existierende Terminologie und Serienklassifizierung eröffnet. Aus Übersichtsgründen wird auf eine selbstständige Analyse verzichtet und lediglich mit bestehenden Definitionen gearbeitet. An dieser Stelle schließt sich ein Exkurs über die Qualitätsdebatte bei alten Serienformaten an.[...] == 1 Vgl.: Prugger, Prisca: Wiederholung, Variation, Alltagnähe, S. 97. 2 Vgl. Thompson, Kristin. Zitiert nach: Mittell, Jason: Narrative Complexity in Contemporary American Television, S. 28. 3 Mittell, Jason: Narrative Complexity in Contemporary American Television, S. 28. 4 Abrams, Jeffrey Jacob (u.A.): Lost. Sofort lieferbar, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Neue Formen seriellen Erzählens am Beispiel der US-Serie 'LOST' - Luise Knah
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Luise Knah:
Neue Formen seriellen Erzählens am Beispiel der US-Serie 'LOST' - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783640660834

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag GmbH], Neuware - Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,0, Philipps-Universität Marburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Fernsehserien nehmen einen großen Teil der deutschen Fernsehlandschaft ein. BesondersFormate älteren Produktionsdatums stehen hierbei in der Kritik, nebenbei konsumierbarzu sein und für den Zuschauer eine vereinfachte Variante der Realität wiederzugeben.1Anlass für die Relevanz einer Überdenkung der alten Thesen gibt ein neuer Trend inneueren amerikanischen Publikationen, der einen Kontrapunkt zu den starrenSerienkonventionen und (Genre-) Abgrenzungen der 90er Jahre setzt, welche besondershäufig in deutscher Forschungsliteratur definiert wird (z.B. Schneider, Giesenfeld). Jenkinsund Mittell sprechen hier von einer neuen Komplexität in der Seriennarration und einerKulturkonvergenz verschiedener Medien. Kristin Thompson schlägt für dieKategorisierung neuerer Serienformen sogar den Begriff art television vor, um derAdaptierung cineastischer Werte in die Fernsehform gerecht zu werden.2 A new form of entertainment television has emerged over the past two decades to bothcritical and popular acclaim. This model of television storytelling is distinct for its useof narrative complexity as an alternative to the conventional episodic and serial formsthat we have typified most American television since its inception. 3Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit diesem Phänomen des Wandels narrativerFormen in der amerikanischen Fernsehserie am Beispiel der Serie Lost4. Es soll diskutiertwerden, ob diese Serie als Vertreter neuer narrativer Serienmodelle gehandelt werden kannund eine Definition dieser Modelle formuliert werden. Das Problemfeld wird durch einekurze Einführung in die existierende Terminologie und Serienklassifizierung eröffnet. AusÜbersichtsgründen wird auf eine selbstständige Analyse verzichtet und lediglich mitbestehenden Definitionen gearbeitet. An dieser Stelle schließt sich ein Exkurs über dieQualitätsdebatte bei alten Serienformaten an.[...]==1 Vgl.: Prugger, Prisca: Wiederholung, Variation, Alltagnähe, S. 97.2 Vgl. Thompson, Kristin. Zitiert nach: Mittell, Jason: Narrative Complexity in Contemporary AmericanTelevision, S. 28.3 Mittell, Jason: Narrative Complexity in Contemporary American Television, S. 28.4 Abrams, Jeffrey Jacob (u.A.): Lost., [SC: 3.50]

Neues Buch Booklooker.de
Buchhandlung Hoffmann
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 3.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Neue Formen seriellen Erzählens am Beispiel der US-Serie 'LOST' - Luise Knah
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Luise Knah:
Neue Formen seriellen Erzählens am Beispiel der US-Serie 'LOST' - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783640660834

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag], - Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,0, Philipps-Universität Marburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Fernsehserien nehmen einen großen Teil der deutschen Fernsehlandschaft ein. BesondersFormate älteren Produktionsdatums stehen hierbei in der Kritik, nebenbei konsumierbarzu sein und für den Zuschauer eine vereinfachte Variante der Realität wiederzugeben.1Anlass für die Relevanz einer Überdenkung der alten Thesen gibt ein neuer Trend inneueren amerikanischen Publikationen, der einen Kontrapunkt zu den starrenSerienkonventionen und (Genre-) Abgrenzungen der 90er Jahre setzt, welche besondershäufig in deutscher Forschungsliteratur definiert wird (z.B. Schneider, Giesenfeld). Jenkinsund Mittell sprechen hier von einer neuen Komplexität in der Seriennarration und einerKulturkonvergenz verschiedener Medien. Kristin Thompson schlägt für dieKategorisierung neuerer Serienformen sogar den Begriff art television vor, um derAdaptierung cineastischer Werte in die Fernsehform gerecht zu werden.2 A new form of entertainment television has emerged over the past two decades to bothcritical and popular acclaim. This model of television storytelling is distinct for its useof narrative complexity as an alternative to the conventional episodic and serial formsthat we have typified most American television since its inception. 3Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit diesem Phänomen des Wandels narrativerFormen in der amerikanischen Fernsehserie am Beispiel der Serie Lost4. Es soll diskutiertwerden, ob diese Serie als Vertreter neuer narrativer Serienmodelle gehandelt werden kannund eine Definition dieser Modelle formuliert werden. Das Problemfeld wird durch einekurze Einführung in die existierende Terminologie und Serienklassifizierung eröffnet. AusÜbersichtsgründen wird auf eine selbstständige Analyse verzichtet und lediglich mitbestehenden Definitionen gearbeitet. An dieser Stelle schließt sich ein Exkurs über dieQualitätsdebatte bei alten Serienformaten an.[...]==1 Vgl.: Prugger, Prisca: Wiederholung, Variation, Alltagnähe, S. 97.2 Vgl. Thompson, Kristin. Zitiert nach: Mittell, Jason: Narrative Complexity in Contemporary AmericanTelevision, S. 28.3 Mittell, Jason: Narrative Complexity in Contemporary American Television, S. 28.4 Abrams, Jeffrey Jacob (u.A.): Lost. -, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
Sparbuchladen
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Neue Formen seriellen Erzählens am Beispiel der US-Serie 'LOST' - Luise Knah
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Luise Knah:
Neue Formen seriellen Erzählens am Beispiel der US-Serie 'LOST' - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783640660834

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Verlag], - Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,0, Philipps-Universität Marburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Fernsehserien nehmen einen großen Teil der deutschen Fernsehlandschaft ein. BesondersFormate älteren Produktionsdatums stehen hierbei in der Kritik, nebenbei konsumierbarzu sein und für den Zuschauer eine vereinfachte Variante der Realität wiederzugeben.1Anlass für die Relevanz einer Überdenkung der alten Thesen gibt ein neuer Trend inneueren amerikanischen Publikationen, der einen Kontrapunkt zu den starrenSerienkonventionen und (Genre-) Abgrenzungen der 90er Jahre setzt, welche besondershäufig in deutscher Forschungsliteratur definiert wird (z.B. Schneider, Giesenfeld). Jenkinsund Mittell sprechen hier von einer neuen Komplexität in der Seriennarration und einerKulturkonvergenz verschiedener Medien. Kristin Thompson schlägt für dieKategorisierung neuerer Serienformen sogar den Begriff art television vor, um derAdaptierung cineastischer Werte in die Fernsehform gerecht zu werden.2 A new form of entertainment television has emerged over the past two decades to bothcritical and popular acclaim. This model of television storytelling is distinct for its useof narrative complexity as an alternative to the conventional episodic and serial formsthat we have typified most American television since its inception. 3Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit diesem Phänomen des Wandels narrativerFormen in der amerikanischen Fernsehserie am Beispiel der Serie Lost4. Es soll diskutiertwerden, ob diese Serie als Vertreter neuer narrativer Serienmodelle gehandelt werden kannund eine Definition dieser Modelle formuliert werden. Das Problemfeld wird durch einekurze Einführung in die existierende Terminologie und Serienklassifizierung eröffnet. AusÜbersichtsgründen wird auf eine selbstständige Analyse verzichtet und lediglich mitbestehenden Definitionen gearbeitet. An dieser Stelle schließt sich ein Exkurs über dieQualitätsdebatte bei alten Serienformaten an.[...]==1 Vgl.: Prugger, Prisca: Wiederholung, Variation, Alltagnähe, S. 97.2 Vgl. Thompson, Kristin. Zitiert nach: Mittell, Jason: Narrative Complexity in Contemporary AmericanTelevision, S. 28.3 Mittell, Jason: Narrative Complexity in Contemporary American Television, S. 28.4 Abrams, Jeffrey Jacob (u.A.): Lost. -, [SC: 4.00]

Neues Buch Booklooker.de
Sparbuchladen
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 4.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Neue Formen seriellen Erzählens am Beispiel der US-Serie 'LOST' (German Edition)
Autor:

Knah, Luise

Titel:

Neue Formen seriellen Erzählens am Beispiel der US-Serie 'LOST' (German Edition)

ISBN-Nummer:

Fernsehserien nehmen einen großen Teil der deutschen Fernsehlandschaft ein. BesondersFormate älteren Produktionsdatums stehen hierbei in der Kritik, "nebenbei" konsumierbarzu sein und für den Zuschauer eine vereinfachte Variante der Realität wiederzugeben.1Anlass für die Relevanz einer Überdenkung der alten Thesen gibt ein neuer Trend inneueren amerikanischen Publikationen, der einen Kontrapunkt zu den starrenSerienkonventionen und (Genre-) Abgrenzungen der 90er Jahre setzt, welche besondershäufig in deutscher Forschungsliteratur definiert wird (z.B. Schneider, Giesenfeld). Jenkinsund Mittell sprechen hier von einer neuen Komplexität in der Seriennarration und einerKulturkonvergenz verschiedener Medien. Kristin Thompson schlägt für dieKategorisierung neuerer Serienformen sogar den Begriff "art television" vor, um derAdaptierung cineastischer Werte in die Fernsehform gerecht zu werden.2"A new form of entertainment television has emerged over the past two decades to bothcritical and popular acclaim. This model of television storytelling is distinct for its useof narrative complexity as an alternative to the conventional episodic and serial formsthat we have typified most American television since its inception."3Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit diesem Phänomen des Wandels narrativerFormen in der amerikanischen Fernsehserie am Beispiel der Serie Lost4. Es soll diskutiertwerden, ob diese Serie als Vertreter neuer narrativer Serienmodelle gehandelt werden kannund eine Definition dieser Modelle formuliert werden. Das Problemfeld wird durch einekurze Einführung in die existierende Terminologie und Serienklassifizierung eröffnet. AusÜbersichtsgründen wird auf eine selbstständige Analyse verzichtet und lediglich mitbestehenden Definitionen gearbeitet. An dieser Stelle schließt sich ein Exkurs über dieQualitätsdebatte bei alten Serienformaten an.[...]==1 Vgl.: Prugger, Prisca: Wiederholung, Variation, Alltagnähe, S. 97.2 Vgl. Thompson, Kristin. Zitiert nach: Mittell, Jason: Narrative Complexity in Contemporary AmericanTelevision, S. 28.3 Mittell, Jason: Narrative Complexity in Contemporary American Television, S. 28.4 Abrams, Jeffrey Jacob (u.A.): Lost.

Detailangaben zum Buch - Neue Formen seriellen Erzählens am Beispiel der US-Serie 'LOST' (German Edition)


EAN (ISBN-13): 9783640660834
ISBN (ISBN-10): 3640660838
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: GRIN Verlag
44 Seiten
Gewicht: 0,077 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 04.08.2007 13:04:51
Buch zuletzt gefunden am 09.09.2016 23:29:06
ISBN/EAN: 9783640660834

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-66083-8, 978-3-640-66083-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher