. .
Deutsch
Österreich
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.at

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.at
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 10,93 €, größter Preis: 25,24 €, Mittelwert: 15,78 €
Zivilgesellschaft und Transformation - Belarus und Polen im Vergleich - Anonym
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anonym:
Zivilgesellschaft und Transformation - Belarus und Polen im Vergleich - neues Buch

2010, ISBN: 9783640661398

ID: 691032478

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, Note: 2,3, Freie Universität Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion standen die Staaten des Ostblocks vor einer unsicheren politischen und wirtschaftlichen Zukunft. In den einsetzenden Transformationsprozessen gelang es den meisten dieser Staaten, demokratische und marktwirtschaftliche Strukturen zu etablieren. Auf der Landkarte des demokratischen Europas finden sich jedoch noch immer weisse Flecken. Einer dieser weissen Flecken ist die Republik Belarus, welche von Politikern und Wissenschaftlern gleichermassen als letzte Diktatur Europas bezeichnet wird. Verglichen mit dem durchaus erfolgreichen Wandel in anderen osteuropäischen Staaten, ist Belarus in seiner anti-demokratischen Entwicklung ein Sonderfall, dessen politische Entwicklung keineswegs in dieser Form antizipiert wurde. Es stellt sich also die Frage, warum der begonnene Transformationsprozess in Belarus nicht erfolgreich war. In der politischen Debatte um das Schicksal Belarus wurde immer wieder die Ansicht vertreten, dass das Fehlen einer starken Zivilgesellschaft das Scheitern der belarussischen Transformation bedingt hätte. Da es sich sowohl beim Begriff der Zivilgesellschaft als auch der Transformation um komplexe Konzepte handelt, scheint diese Aussage höchst simplifiziert. In der vorliegenden Hausarbeit soll daher geprüft werden, inwieweit das Fehlen einer starken Zivilgesellschaft das Scheitern der Transformation in Belarus erklären kann. Untersucht wird also der Grad der Demokratisierung (abhängige Variable), d.h. der Erfolg der post-kommunistischen Transformation, in Abhängigkeit von der zivilgesellschaftlichen Stärke (unabhängige Variable). Die Hypothese lautet hierbei: Je stärker die Zivilgesellschaft eines Landes, desto höher ist der Grad der Demokratisierung. Die Operationalisierung der abhängigen Variablen erfolgt dabei relativ unkompliziert über den Freedom House ´´Freedom in the World´´-Index1 und den Freedom House ´´Nations in Transit´´-Index. Die Stärke der Zivilgesellschaft lässt sich jedoch ungleich schwerer messbar machen. Ein Versuch der Messbarmachung wird in Kapitel 2 dargelegt. Es sei bereits darauf hingewiesen, dass in Kapitel 5 der Kritik am Konzept der Zivilgesellschaft und deren Operationalisierung Raum gegeben wird. Zivilgesellschaft und Transformation - Belarus und Polen im Vergleich Bücher > Fachbücher > Politikwissenschaft > Politisches System Taschenbuch 15.07.2010, GRIN, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 23046763 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zivilgesellschaft und Transformation - Belarus und Polen im Vergleich - Anonym
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anonym:
Zivilgesellschaft und Transformation - Belarus und Polen im Vergleich - Taschenbuch

2007, ISBN: 9783640661398

[ED: Softcover], [PU: GRIN Verlag], Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, Note: 2,3, Freie Universität Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion standen die Staaten des Ostblocks vor einer unsicheren politischen und wirtschaftlichen Zukunft. In den einsetzenden Transformationsprozessen gelang es den meisten dieser Staaten, demokratische und marktwirtschaftliche Strukturen zu etablieren. Auf der Landkarte des demokratischen Europas finden sich jedoch noch immer weiße Flecken. Einer dieser weißen Flecken ist die Republik Belarus, welche von Politikern und Wissenschaftlern gleichermaßen als letzte Diktatur Europas bezeichnet wird. Verglichen mit dem durchaus erfolgreichen Wandel in anderen osteuropäischen Staaten, ist Belarus in seiner anti-demokratischen Entwicklung ein Sonderfall, dessen politische Entwicklung keineswegs in dieser Form antizipiert wurde. Es stellt sich also die Frage, warum der begonnene Transformationsprozess in Belarus nicht erfolgreich war. In der politischen Debatte um das Schicksal Belarus wurde immer wieder die Ansicht vertreten, dass das Fehlen einer starken Zivilgesellschaft das Scheitern der belarussischen Transformation bedingt hätte. Da es sich sowohl beim Begriff der Zivilgesellschaft als auch der Transformation um komplexe Konzepte handelt, scheint diese Aussage höchst simplifiziert. In der vorliegenden Hausarbeit soll daher geprüft werden, inwieweit das Fehlen einer starken Zivilgesellschaft das Scheitern der Transformation in Belarus erklären kann. Untersucht wird also der Grad der Demokratisierung (abhängige Variable), d.h. der Erfolg der post-kommunistischen Transformation, in Abhängigkeit von der zivilgesellschaftlichen Stärke (unabhängige Variable). Die Hypothese lautet hierbei: Je stärker die Zivilgesellschaft eines Landes, desto höher ist der Grad der Demokratisierung. Die Operationalisierung der abhängigen Variablen erfolgt dabei relativ unkompliziert über den Freedom House "Freedom in the World"-Index1 und den Freedom House "Nations in Transit"-Index. Die Stärke der Zivilgesellschaft lässt sich jedoch ungleich schwerer messbar machen. Ein Versuch der Messbarmachung wird in Kapitel 2 dargelegt. Es sei bereits darauf hingewiesen, dass in Kapitel 5 der Kritik am Konzept der Zivilgesellschaft und deren Operationalisierung Raum gegeben wird. Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zivilgesellschaft und Transformation - Belarus und Polen im Vergleich - Anonym
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anonym:
Zivilgesellschaft und Transformation - Belarus und Polen im Vergleich - Taschenbuch

2010, ISBN: 3640661397

Paperback, [EAN: 9783640661398], GRIN Verlag, GRIN Verlag, Book, [PU: GRIN Verlag], 2010-07-15, GRIN Verlag, Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergle...., 275901, Political Science & Ideology, 275902, Anarchism, 275903, Communism & Marxism, 275904, Conservatism, 275918, Democracy, 275905, Fascism & Nazism, 275908, Liberalism, 275909, Nationalism, 275914, Political Science, 275910, Socialism, 275870, Government & Politics, 60, Society, Politics & Philosophy, 1025612, Subjects, 266239, Books

Neues Buch Amazon.co.uk
Book Depository
, Neuware Versandkosten:Europa Zone 1: GBP 5,48 pro Produkt.. Usually dispatched within 1-2 business days (EUR 4.80)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zivilgesellschaft und Transformation - Belarus und Polen im Vergleich - Anonym
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anonym:
Zivilgesellschaft und Transformation - Belarus und Polen im Vergleich - Taschenbuch

ISBN: 9783640661398

ID: 9783640661398

Zivilgesellschaft und Transformation - Belarus und Polen im Vergleich Zivilgesellschaft-und-Transformation-Belarus-und-Polen-im-Vergleich~~Anonym Language Learning>German>Bks In German Paperback, GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Barnesandnoble.com
new Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zivilgesellschaft Und Transformation - Belarus Und Polen Im Vergleich - Anonym
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anonym:
Zivilgesellschaft Und Transformation - Belarus Und Polen Im Vergleich - Taschenbuch

2013, ISBN: 9783640661398

ID: 13539988079

Trade paperback, New., Text in German, English. Trade paperback (US). Glued binding. 60 p. Contains: Illustrations, black & white., Norderstedt, [PU: Grin Verlag]

Neues Buch Alibris.com
BuySomeBooks
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Zivilgesellschaft und Transformation - Belarus und Polen im Vergleich
Autor:

Anonym

Titel:

Zivilgesellschaft und Transformation - Belarus und Polen im Vergleich

ISBN-Nummer:

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion standen die Staaten des Ostblocks voreiner unsicheren politischen und wirtschaftlichen Zukunft. In den einsetzendenTransformationsprozessen gelang es den meisten dieser Staaten, demokratische undmarktwirtschaftliche Strukturen zu etablieren. Auf der Landkarte des demokratischen Europasfinden sich jedoch noch immer weiße Flecken. Einer dieser weißen Flecken ist die RepublikBelarus, welche von Politikern und Wissenschaftlern gleichermaßen als letzte DiktaturEuropas bezeichnet wird. Verglichen mit dem durchaus erfolgreichen Wandel in anderenosteuropäischen Staaten, ist Belarus in seiner anti-demokratischen Entwicklung einSonderfall, dessen politische Entwicklung keineswegs in dieser Form antizipiert wurde. Esstellt sich also die Frage, warum der begonnene Transformationsprozess in Belarus nichterfolgreich war.In der politischen Debatte um das Schicksal Belarus wurde immer wieder die Ansichtvertreten, dass das Fehlen einer starken Zivilgesellschaft das Scheitern der belarussischenTransformation bedingt hätte. Da es sich sowohl beim Begriff der Zivilgesellschaft als auchder Transformation um komplexe Konzepte handelt, scheint diese Aussage höchstsimplifiziert. In der vorliegenden Hausarbeit soll daher geprüft werden, inwieweit das Fehleneiner starken Zivilgesellschaft das Scheitern der Transformation in Belarus erklären kann.Untersucht wird also der Grad der Demokratisierung (abhängige Variable), d.h. der Erfolg derpost-kommunistischen Transformation, in Abhängigkeit von der zivilgesellschaftlichen Stärke(unabhängige Variable). Die Hypothese lautet hierbei: Je stärker die Zivilgesellschaft einesLandes, desto höher ist der Grad der Demokratisierung.Die Operationalisierung der abhängigen Variablen erfolgt dabei relativ unkompliziertüber den Freedom House "Freedom in the World"-Index1 und den Freedom House "Nationsin Transit"-Index. Die Stärke der Zivilgesellschaft lässt sich jedoch ungleich schwerermessbar machen. Ein Versuch der Messbarmachung wird in Kapitel 2 dargelegt. Es sei bereitsdarauf hingewiesen, dass in Kapitel 5 der Kritik am Konzept der Zivilgesellschaft und derenOperationalisierung Raum gegeben wird.

Detailangaben zum Buch - Zivilgesellschaft und Transformation - Belarus und Polen im Vergleich


EAN (ISBN-13): 9783640661398
ISBN (ISBN-10): 3640661397
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: GRIN Verlag
60 Seiten
Gewicht: 0,100 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 05.08.2010 08:01:14
Buch zuletzt gefunden am 03.06.2017 14:43:50
ISBN/EAN: 9783640661398

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-66139-7, 978-3-640-66139-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher