. .
Deutsch
Österreich
Anmelden
Tipp von eurobuch.at
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 13,99 €, größter Preis: 29,35 €, Mittelwert: 19,80 €
Fluktuation bei chinesischen Fachkräften - Anne Wilmshöfer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anne Wilmshöfer:
Fluktuation bei chinesischen Fachkräften - neues Buch

2009, ISBN: 9783640668618

ID: 4a95c9d80cc26178934bb6d36088fcf2

Situations- und Anreizanalyse mit abschließenden Handlungsempfehlungen für das Human Resource Management Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, einseitig bedruckt, Note: 2,0, Universität Trier (Lehrstuhl Services-Administration-Management), Veranstaltung: Comparative Industrial Relations and Human Resource Management, Sprache: Deutsch, Abstract: China hat mit einer Bevölkerung von 1,3 Mrd Menschen, von der ca. 600 Mio im erwerbsfähigen Alter sind, das grösste Arbeitskräftereservoir der Welt. Dabei ist die Altersstruktur relativ jung. Doch dieses schier unerschöpflich wirkende Potential hat seine Schwachstellen. Besonders die Qualifikation der Arbeitskräfte lässt zu wünschen übrig. Grosse Teile der Landbevölkerung strömt als nahezu gänzlich ungebildete Arbeitskräfte in die Ballungszentren. Fachkräfte hingegen sind rar und daher sehr umworben. Die durchschnittliche Fluktuationsrate in Shanghai im Jahre 2006 betrug 14.7%, bei hochqualifizierten Angestellten sogar 18.5%. Trotz hoher Risiken und im Vergleich zu den Investitionen bisher recht kleinen Erfolgen, wollen die meisten Firmen am Standort China bleiben. Gelänge es die Risiken der unkontrolliert dynamischen Personalkosten unter Kontrolle zu bringen, welche u.a. durch Fluktuation verursacht werden, so bedeutete dies eine wesentliche Verbesserung der Investitionssicherheit. Somit gilt Fluktuation zur Zeit als eine der grossen Herausforderungen des Personalmanagements in China. Eine hohe Fluktuationsquote kann Indikator dafür sein, dass Mitarbeiter versuchen ein passenderes Umfeld zu finden. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich daher mit der Frage, welche Anreize in China personalpolitisch sinnvoll sind, um Fachkräfte nachhaltig an Unternehmen zu binden. Hierzu werden als Grundlage zunächst allgemeine Fluktuationsgründe, Motivationstheorien und Anreizmechanismen behandelt. Nach einer Darstellung wichtiger Faktoren des gesellschaftlichen Kontextes der VR China, werden, auf diesen aufbauend, kulturspezifisch wirksame Anreize sowie Fluktuationsgründe diskutiert und abschliessend Handlungsempfehlungen für eine nachhaltigere Personalpolitik gegeben. Bücher / Sachbücher / Business & Karriere / Wirtschaft / Betriebwirtschaftslehre 978-3-640-66861-8, GRIN Verlag

Neues Buch Buch.ch
Nr. 23354746 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Versandfertig innert 6 - 9 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fluktuation bei chinesischen Fachkräften - Anne Wilmshöfer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anne Wilmshöfer:
Fluktuation bei chinesischen Fachkräften - neues Buch

2010, ISBN: 9783640668618

ID: 171211198

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2,0, Universität Trier (Lehrstuhl Services-Administration-Management), Veranstaltung: Comparative Industrial Relations and Human Resource Management, Sprache: Deutsch, Abstract: China hat mit einer Bevölkerung von 1,3 Mrd Menschen, von der ca. 600 Mio im erwerbsfähigen Alter sind, das grösste Arbeitskräftereservoir der Welt. Dabei ist die Altersstruktur relativ jung. Doch dieses schier unerschöpflich wirkende Potential hat seine Schwachstellen. Besonders die Qualifikation der Arbeitskräfte lässt zu wünschen übrig. Grosse Teile der Landbevölkerung strömt als nahezu gänzlich ungebildete Arbeitskräfte in die Ballungszentren. Fachkräfte hingegen sind rar und daher sehr umworben. Die durchschnittliche Fluktuationsrate in Shanghai im Jahre 2006 betrug 14.7%, bei hochqualifizierten Angestellten sogar 18.5%. Trotz hoher Risiken und im Vergleich zu den Investitionen bisher recht kleinen Erfolgen, wollen die meisten Firmen am Standort China bleiben. Gelänge es die Risiken der unkontrolliert dynamischen Personalkosten unter Kontrolle zu bringen, welche u.a. durch Fluktuation verursacht werden, so bedeutete dies eine wesentliche Verbesserung der Investitionssicherheit. Somit gilt Fluktuation zur Zeit als eine der grossen Herausforderungen des Personalmanagements in China. Eine hohe Fluktuationsquote kann Indikator dafür sein, dass Mitarbeiter versuchen ein passenderes Umfeld zu finden. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich daher mit der Frage, welche Anreize in China personalpolitisch sinnvoll sind, um Fachkräfte nachhaltig an Unternehmen zu binden. Hierzu werden als Grundlage zunächst allgemeine Fluktuationsgründe, Motivationstheorien und Anreizmechanismen behandelt. Nach einer Darstellung wichtiger Faktoren des gesellschaftlichen Kontextes der VR China, werden, auf diesen aufbauend, kulturspezifisch wirksame Anreize sowie Fluktuationsgründ Situations- und Anreizanalyse mit abschließenden Handlungsempfehlungen für das Human Resource Management Bücher > Sachbücher > Business & Karriere > Wirtschaft Taschenbuch 26.07.2010 Buch (dtsch.), GRIN, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 23354746 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fluktuation bei chinesischen Fachkräften - Anne Wilmshöfer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anne Wilmshöfer:
Fluktuation bei chinesischen Fachkräften - neues Buch

2010, ISBN: 9783640668618

ID: 691043264

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2,0, Universität Trier (Lehrstuhl Services-Administration-Management), Veranstaltung: Comparative Industrial Relations and Human Resource Management, Sprache: Deutsch, Abstract: China hat mit einer Bevölkerung von 1,3 Mrd Menschen, von der ca. 600 Mio im erwerbsfähigen Alter sind, das grösste Arbeitskräftereservoir der Welt. Dabei ist die Altersstruktur relativ jung. Doch dieses schier unerschöpflich wirkende Potential hat seine Schwachstellen. Besonders die Qualifikation der Arbeitskräfte lässt zu wünschen übrig. Grosse Teile der Landbevölkerung strömt als nahezu gänzlich ungebildete Arbeitskräfte in die Ballungszentren. Fachkräfte hingegen sind rar und daher sehr umworben. Die durchschnittliche Fluktuationsrate in Shanghai im Jahre 2006 betrug 14.7%, bei hochqualifizierten Angestellten sogar 18.5%. Trotz hoher Risiken und im Vergleich zu den Investitionen bisher recht kleinen Erfolgen, wollen die meisten Firmen am Standort China bleiben. Gelänge es die Risiken der unkontrolliert dynamischen Personalkosten unter Kontrolle zu bringen, welche u.a. durch Fluktuation verursacht werden, so bedeutete dies eine wesentliche Verbesserung der Investitionssicherheit. Somit gilt Fluktuation zur Zeit als eine der grossen Herausforderungen des Personalmanagements in China. Eine hohe Fluktuationsquote kann Indikator dafür sein, dass Mitarbeiter versuchen ein passenderes Umfeld zu finden. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich daher mit der Frage, welche Anreize in China personalpolitisch sinnvoll sind, um Fachkräfte nachhaltig an Unternehmen zu binden. Hierzu werden als Grundlage zunächst allgemeine Fluktuationsgründe, Motivationstheorien und Anreizmechanismen behandelt. Nach einer Darstellung wichtiger Faktoren des gesellschaftlichen Kontextes der VR China, werden, auf diesen aufbauend, kulturspezifisch wirksame Anreize sowie Fluktuationsgründ Situations- und Anreizanalyse mit abschließenden Handlungsempfehlungen für das Human Resource Management Bücher > Sachbücher > Business & Karriere > Wirtschaft Taschenbuch 26.07.2010, GRIN, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 23354746 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fluktuation bei chinesischen Fachkräften - Anne Wilmshöfer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anne Wilmshöfer:
Fluktuation bei chinesischen Fachkräften - neues Buch

2009, ISBN: 9783640668618

ID: 116651382

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2,0, Universität Trier (Lehrstuhl Services-Administration-Management), Veranstaltung: Comparative Industrial Relations and Human Resource Management, Sprache: Deutsch, Abstract: China hat mit einer Bevölkerung von 1,3 Mrd Menschen, von der ca. 600 Mio im erwerbsfähigen Alter sind, das größte Arbeitskräftereservoir der Welt. Dabei ist die Altersstruktur relativ jung. Doch dieses schier unerschöpflich wirkende Potential hat seine Schwachstellen. Besonders die Qualifikation der Arbeitskräfte lässt zu wünschen übrig. Große Teile der Landbevölkerung strömt als nahezu gänzlich ungebildete Arbeitskräfte in die Ballungszentren. Fachkräfte hingegen sind rar und daher sehr umworben. Die durchschnittliche Fluktuationsrate in Shanghai im Jahre 2006 betrug 14.7%, bei hochqualifizierten Angestellten sogar 18.5%. Trotz hoher Risiken und im Vergleich zu den Investitionen bisher recht kleinen Erfolgen, wollen die meisten Firmen am Standort China bleiben. Gelänge es die Risiken der unkontrolliert dynamischen Personalkosten unter Kontrolle zu bringen, welche u.a. durch Fluktuation verursacht werden, so bedeutete dies eine wesentliche Verbesserung der Investitionssicherheit. Somit gilt Fluktuation zur Zeit als eine der großen Herausforderungen des Personalmanagements in China. Eine hohe Fluktuationsquote kann Indikator dafür sein, dass Mitarbeiter versuchen ein passenderes Umfeld zu finden. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich daher mit der Frage, welche Anreize in China personalpolitisch sinnvoll sind, um Fachkräfte nachhaltig an Unternehmen zu binden. Hierzu werden als Grundlage zunächst allgemeine Fluktuationsgründe, Motivationstheorien und Anreizmechanismen behandelt. Nach einer Darstellung wichtiger Faktoren des gesellschaftlichen Kontextes der VR China, werden, auf diesen aufbauend, kulturspezifisch wirksame Anreize sowie Fluktuationsgründ Situations- und Anreizanalyse mit abschließenden Handlungsempfehlungen für das Human Resource Management Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Business & Karriere>Wirtschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 23354746 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fluktuation Bei Chinesischen Fachkr Ften (Paperback) - Anne Wilmsh Fer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anne Wilmsh Fer:
Fluktuation Bei Chinesischen Fachkr Ften (Paperback) - Taschenbuch

2010, ISBN: 3640668618

ID: 19529924042

[EAN: 9783640668618], Neubuch, [PU: GRIN Verlag, United States], Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.China hat mit einer Bev lkerung von 1,3 Mrd Menschen, von der ca. 600 Mio im erwerbsf higen Alter sind, das gr te Arbeitskr ftereservoir der Welt. Dabei ist die Altersstruktur relativ jung. Doch dieses schier unersch pflich wirkende Potential hat seine Schwachstellen. Besonders die Qualifikation der Arbeitskr fte l sst zu w nschen brig. Gro e Teile der Landbev lkerung str mt als nahezu g nzlich ungebildete Arbeitskr fte in die Ballungszentren. Fachkr fte hingegen sind rar und daher sehr umworben. Die durchschnittliche Fluktuationsrate in Shanghai im Jahre 2006 betrug 14.7 , bei hochqualifizierten Angestellten sogar 18.5 . Trotz hoher Risiken und im Vergleich zu den Investitionen bisher recht kleinen Erfolgen, wollen die meisten Firmen am Standort China bleiben. Gel nge es die Risiken der unkontrolliert dynamischen Personalkosten unter Kontrolle zu bringen, welche u.a. durch Fluktuation verursacht werden, so bedeutete dies eine wesentliche Verbesserung der Investitionssicherheit. Somit gilt Fluktuation zur Zeit als eine der gro en Herausforderungen des Personalmanagements in China. Eine hohe Fluktuationsquote kann Indikator daf r sein, dass Mitarbeiter versuchen ein passenderes Umfeld zu finden. Die vorliegende Arbeit besch ftigt sich daher mit der Frage, welche Anreize in China personalpolitisch sinnvoll sind, um Fachkr fte nachhaltig an Unternehmen zu binden. Hierzu werden als Grundlage zun chst allgemeine Fluktuationsgr nde, Motivationstheorien und Anreizmechanismen behandelt. Nach einer Darstellung wichtiger Faktoren des gesellschaftlichen Kontextes der VR China, werden, auf diesen aufbauend, kulturspezifisch wirksame Anreize sowie Fluktuationsgr nde diskutiert und abschlie end Handlungsempfehlungen f r eine nachhaltigere Personalpolitik gegeben.

Neues Buch Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.59
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Fluktuation bei chinesischen Fachkräften

China hat mit einer Bevölkerung von 1,3 Mrd Menschen, von der ca. 600 Mio im erwerbsfähigen Alter sind, das größte Arbeitskräftereservoir der Welt. Dabei ist die Altersstruktur relativ jung. Doch dieses schier unerschöpflich wirkende Potential hat seine Schwachstellen. Besonders die Qualifikation der Arbeitskräfte lässt zu wünschen übrig. Große Teile der Landbevölkerung strömt als nahezu gänzlich ungebildete Arbeitskräfte in die Ballungszentren. Fachkräfte hingegen sind rar und daher sehr umworben. Die durchschnittliche Fluktuationsrate in Shanghai im Jahre 2006 betrug 14.7%, bei hochqualifizierten Angestellten sogar 18.5%. Trotz hoher Risiken und im Vergleich zu den Investitionen bisher recht kleinen Erfolgen, wollen die meisten Firmen am Standort China bleiben. Gelänge es die Risiken der unkontrolliert dynamischen Personalkosten unter Kontrolle zu bringen, welche u.a. durch Fluktuation verursacht werden, so bedeutete dies eine wesentliche Verbesserung der Investitionssicherheit. Somit gilt Fluktuation zur Zeit als eine der großen Herausforderungen des Personalmanagements in China. Eine hohe Fluktuationsquote kann Indikator dafür sein, dass Mitarbeiter versuchen ein passenderes Umfeld zu finden. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich daher mit der Frage, welche Anreize in China personalpolitisch sinnvoll sind, um Fachkräfte nachhaltig an Unternehmen zu binden. Hierzu werden als Grundlage zunächst allgemeine Fluktuationsgründe, Motivationstheorien und Anreizmechanismen behandelt. Nach einer Darstellung wichtiger Faktoren des gesellschaftlichen Kontextes der VR China, werden, auf diesen aufbauend, kulturspezifisch wirksame Anreize sowie Fluktuationsgründe diskutiert und abschließend Handlungsempfehlungen für eine nachhaltigere Personalpolitik gegeben.

Detailangaben zum Buch - Fluktuation bei chinesischen Fachkräften


EAN (ISBN-13): 9783640668618
ISBN (ISBN-10): 3640668618
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: GRIN Verlag
68 Seiten
Gewicht: 0,113 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 27.01.2011 21:48:18
Buch zuletzt gefunden am 27.01.2017 18:07:23
ISBN/EAN: 9783640668618

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-66861-8, 978-3-640-66861-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher