Anmelden
Tipp von eurobuch.at
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 6,76, größter Preis: € 6,99, Mittelwert: € 6,87
Über Erich Kästners 'Ahasver und Frau' - Eva WiBkirchen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Eva WiBkirchen:
Über Erich Kästners 'Ahasver und Frau' - neues Buch

2, ISBN: 9783640842018

ID: 166819783640842018

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,0, Freie Universität Berlin (Peter-Szondi-Institut), Veranstaltung: Vergleichende Motiv- und Stoffgeschichte: Ahasver, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Legende von Ahasver, dem je nach Tradition 'Ewigen' oder 'Wandernden Juden', scheint zunächst ein christlich-religiöser, antijudaistischer Stoff zu sein. Antijudaismus bezeichnet, im Gegensatz zum 'modernen' (da im 19. Jahrhunde Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,0, Freie Universität Berlin (Peter-Szondi-Institut), Veranstaltung: Vergleichende Motiv- und Stoffgeschichte: Ahasver, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Legende von Ahasver, dem je nach Tradition 'Ewigen' oder 'Wandernden Juden', scheint zunächst ein christlich-religiöser, antijudaistischer Stoff zu sein. Antijudaismus bezeichnet, im Gegensatz zum 'modernen' (da im 19. Jahrhundert entstandenen) rassisch definierten Antisemitismus, den zumindest vordergründig religiös motivierten Judenhass. Dieser basiert auf der Vorstellung, 'die Juden' seien Schuld am Tod Jesu Christi. Dass nach christlicher Überlieferung Gott gewollt hat, dass Jesus am Kreuz stirbt, wird hierbei anscheinend nicht berücksichtigt. Die Nähe zwischen der Rachephantasie der Ahasver-Legende und dem Antijudaismus ist offensichtlich: von allen Juden, die nach diesem Verständnis am Tode Christi Schuld tragen, wird Ahasver (stellvertretend) bestraft. In Erich Kästners Text 'Ahasver und Frau' kommt derartiges jedoch gar nicht vor, die Religionszugehörigkeit Ahasvers und der Anlass seiner Verfluchung scheinen völlig irrelevant. Das Interesse liegt vielmehr auf dem mit dem Ahasverstoff verbundenen Aspekt der Ewigkeit. Das pessimistische Geschichtsbild Kästners findet in diesem Zusammenhang seinen Niederschlag im Text und soll daher im Zuge der Interpretation dargestellt werden. Dem unauflösbar mit dem Ahasverstoff verbundenen Thema 'Ewigkeit' gesellt Kästner jedoch etwas Ungewöhnliches hinzu: er lässt Ahasver nicht allein durch die Welt wandern, sondern in steter Begleitung seiner Ehefrau, und inszeniert dies als das eigentlich Unerträgliche der Strafe. Bei der Untersuchung der beiden Themen des Textes, Geschichtsbild und Ehe, soll besonderes Augenmerk darauf gelegt werden, warum, also inwiefern und zu welchem Zweck der Text komisch ist, und ob er daher als Satire bezeichnet werden kann. Der U German, European, Über Erich Kästners 'Ahasver und Frau'~~ Eva WiBkirchen~~German~~European~~9783640842018, de, Über Erich Kästners 'Ahasver und Frau', Eva WiBkirchen, 9783640842018, GRIN Verlag, 02/23/2011, , , , GRIN Verlag, 02/23/2011

Neues Buch Kobo
E-Book zum download. Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Über Erich Kästners ´´Ahasver und Frau - Eva Wisskirchen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Eva Wisskirchen:
Über Erich Kästners ´´Ahasver und Frau - neues Buch

2011, ISBN: 9783640842018

ID: 839769180

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,0, Freie Universität Berlin (Peter-Szondi-Institut), Veranstaltung: Vergleichende Motiv- und Stoffgeschichte: Ahasver, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Legende von Ahasver, dem je nach Tradition Ewigen oder Wandernden Juden, scheint zunächst ein christlich-religiöser, antijudaistischer Stoff zu sein. Antijudaismus bezeichnet, im Gegensatz zum modernen (da im 19. Jahrhundert entstandenen) rassisch definierten Antisemitismus, den zumindest vordergründig religiös motivierten Judenhass. Dieser basiert auf der Vorstellung, die Juden seien Schuld am Tod Jesu Christi. Dass nach christlicher Überlieferung Gott gewollt hat, dass Jesus am Kreuz stirbt, wird hierbei anscheinend nicht berücksichtigt. Die Nähe zwischen der Rachephantasie der Ahasver-Legende und dem Antijudaismus ist offensichtlich: von allen Juden, die nach diesem Verständnis am Tode Christi Schuld tragen, wird Ahasver (stellvertretend) bestraft. In Erich Kästners Text Ahasver und Frau kommt derartiges jedoch gar nicht vor, die Religionszugehörigkeit Ahasvers und der Anlass seiner Verfluchung scheinen völlig irrelevant. Das Interesse liegt vielmehr auf dem mit dem Ahasverstoff verbundenen Aspekt der Ewigkeit. Das pessimistische Geschichtsbild Kästners findet in diesem Zusammenhang seinen Niederschlag im Text und soll daher im Zuge der Interpretation dargestellt werden. Dem unauflösbar mit dem Ahasverstoff verbundenen Thema Ewigkeit gesellt Kästner jedoch etwas Ungewöhnliches hinzu: er lässt Ahasver nicht allein durch die Welt wandern, sondern in steter Begleitung seiner Ehefrau, und inszeniert dies als das eigentlich Unerträgliche der Strafe. Bei der Untersuchung der beiden Themen des Textes, Geschichtsbild und Ehe, soll besonderes Augenmerk darauf gelegt werden, warum, also inwiefern und zu welchem Zweck der Text komisch ist, und ob er daher als Satire bezeichnet werden kann. Der Untersuchung der beiden Themen wird jeweils eine Einleitung vorangestellt, in der unter Bezugnahme auf andere Texte Kästners vorgestellt werden soll, wie er generell zu diesen Themen stand. Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,0, Freie Universität Berlin (Peter-Szondi-Institut), Veranstaltung: Vergleichende Motiv- und Stoffgeschichte: Ahasver, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Legende von Ahasver, dem je nach Tradition „Ewigen“ oder „Wandernden ... eBook ePUB 23.02.2011 eBooks>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN, .201

Neues Buch Orellfuessli.ch
No. 34794672. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 15.30)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Über Erich Kästners ´´Ahasver und Frau - Eva Wisskirchen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Eva Wisskirchen:
Über Erich Kästners ´´Ahasver und Frau - neues Buch

2011, ISBN: 9783640842018

ID: 812056436

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,0, Freie Universität Berlin (Peter-Szondi-Institut), Veranstaltung: Vergleichende Motiv- und Stoffgeschichte: Ahasver, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Legende von Ahasver, dem je nach Tradition Ewigen oder Wandernden Juden, scheint zunächst ein christlich-religiöser, antijudaistischer Stoff zu sein. Antijudaismus bezeichnet, im Gegensatz zum modernen (da im 19. Jahrhundert entstandenen) rassisch definierten Antisemitismus, den zumindest vordergründig religiös motivierten Judenhass. Dieser basiert auf der Vorstellung, die Juden seien Schuld am Tod Jesu Christi. Dass nach christlicher Überlieferung Gott gewollt hat, dass Jesus am Kreuz stirbt, wird hierbei anscheinend nicht berücksichtigt. Die Nähe zwischen der Rachephantasie der Ahasver-Legende und dem Antijudaismus ist offensichtlich: von allen Juden, die nach diesem Verständnis am Tode Christi Schuld tragen, wird Ahasver (stellvertretend) bestraft. In Erich Kästners Text Ahasver und Frau kommt derartiges jedoch gar nicht vor, die Religionszugehörigkeit Ahasvers und der Anlass seiner Verfluchung scheinen völlig irrelevant. Das Interesse liegt vielmehr auf dem mit dem Ahasverstoff verbundenen Aspekt der Ewigkeit. Das pessimistische Geschichtsbild Kästners findet in diesem Zusammenhang seinen Niederschlag im Text und soll daher im Zuge der Interpretation dargestellt werden. Dem unauflösbar mit dem Ahasverstoff verbundenen Thema Ewigkeit gesellt Kästner jedoch etwas Ungewöhnliches hinzu: er lässt Ahasver nicht allein durch die Welt wandern, sondern in steter Begleitung seiner Ehefrau, und inszeniert dies als das eigentlich Unerträgliche der Strafe. Bei der Untersuchung der beiden Themen des Textes, Geschichtsbild und Ehe, soll besonderes Augenmerk darauf gelegt werden, warum, also inwiefern und zu welchem Zweck der Text komisch ist, und ob er daher als Satire bezeichnet werden kann. Der Untersuchung der beiden Themen wird jeweils eine Einleitung vorangestellt, in der unter Bezugnahme auf andere Texte Kästners vorgestellt werden soll, wie er generell zu diesen Themen stand. Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,0, Freie Universität Berlin (Peter-Szondi-Institut), Veranstaltung: Vergleichende Motiv- und Stoffgeschichte: Ahasver, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Legende von Ahasver, dem je nach Tradition „Ewigen“ oder „Wandernden ... eBook PDF 23.02.2011 eBooks>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN, .201

Neues Buch Orellfuessli.ch
No. 32161179. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 15.34)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Über Erich Kästners Ahasver und Frau als eBook Download von Eva Wißkirchen - Eva Wißkirchen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Eva Wißkirchen:
Über Erich Kästners Ahasver und Frau als eBook Download von Eva Wißkirchen - neues Buch

ISBN: 9783640842018

ID: 222878674

Über Erich Kästners Ahasver und Frau:Analyse einer satirischen Bearbeitung des Ahasverstoffs Eva Wißkirchen Über Erich Kästners Ahasver und Frau:Analyse einer satirischen Bearbeitung des Ahasverstoffs Eva Wißkirchen eBooks > Fachthemen & Wissenschaft > Literaturwissenschaft, GRIN Verlag

Neues Buch Hugendubel.de
No. 19046662. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Über Erich Kästners
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Eva Wißkirchen:
Über Erich Kästners "Ahasver und Frau" - Erstausgabe

2011, ISBN: 9783640842018

ID: 25104245

Analyse einer satirischen Bearbeitung des Ahasverstoffs, [ED: 1], 1. Auflage, eBook Download (EPUB,PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Über Erich Kästners Ahasver und Frau


EAN (ISBN-13): 9783640842018
ISBN (ISBN-10): 3640842014
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: GRIN Verlag
Sprache: ger

Buch in der Datenbank seit 20.04.2008 22:18:55
Buch zuletzt gefunden am 17.08.2018 09:01:32
ISBN/EAN: 9783640842018

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-84201-4, 978-3-640-84201-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher