Anmelden
Tipp von eurobuch.at
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 17,14, größter Preis: € 21,33, Mittelwert: € 19,07
Strategien und Maßnahmen zur Optimierung von Projekten der Entwicklungshilfe, Entwicklungszusammenarbeit vor dem Hintergrund von Motiv-, Stigmatisierungs- und Effizienzverdacht - Monika Schattenkirchner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Monika Schattenkirchner:
Strategien und Maßnahmen zur Optimierung von Projekten der Entwicklungshilfe, Entwicklungszusammenarbeit vor dem Hintergrund von Motiv-, Stigmatisierungs- und Effizienzverdacht - neues Buch

2011, ISBN: 9783640933716

ID: 9200000048112379

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,8, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Dann und wann klingen Stimmen über 'misslungene' Entwicklungsprojekte zu uns durch, sogar vom 'Vergeblichkeitssyndrom' (Sangmeister 2009, S.164) der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) ist die Rede. Wie in sozialen Angelegenheiten üblich, ist das Resultat vorab schwer abzuschätzen. Doch wann spricht man von einem negativen Ergebnis i..., Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,8, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Dann und wann klingen Stimmen über 'misslungene' Entwicklungsprojekte zu uns durch, sogar vom 'Vergeblichkeitssyndrom' (Sangmeister 2009, S.164) der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) ist die Rede. Wie in sozialen Angelegenheiten üblich, ist das Resultat vorab schwer abzuschätzen. Doch wann spricht man von einem negativen Ergebnis in der Entwicklungshilfe? Und wann ist Entwicklungshilfe gelungen? Ist es überhaupt sinnvoll zu helfen und wie würde man dann Nicht-Hilfe rechtfertigen? Wem hilft die Entwicklungshilfe eigentlich? Dient die Hilfe letzten Endes nur als Daseinsberechtigung für die Helfenden und verstellt gar das Selbsthilfepotential derer, denen geholfen wird, indem ihnen geholfen wird? Diesen Fragen wollen wir im ersten Teil der vorliegenden mit Hilfe der 3 Verdachtsmomente (Motiv-, Stigmatisierungs- und Effizienzverdacht) von Dirk Baecker nachgehen. Welchen Orientierungsrahmen setzt die Regierung, um Entwicklungshilfe erfolgreich nennen zu können? Welche Strategien gibt, es den Verdachtsmomenten Baeckers zu entgehen? Gibt es Richtlinien für Entwicklungszusammenarbeit bzw. -hilfe? Für wen sind diese verbindlich? Und wer kontrolliert deren Einhaltung? Auf die Existenz und Verbindlichkeit von Richtlinien und Strategien der Entwicklungspolitik, also staatlicher Rahmenbedingungen, wird im zweiten Teil der Arbeit näher eingegangen. Hierbei bilden die Ergebnisse aus UNKonferenzen, die Millenniumsentwicklungsziele und die Pariser Erklärung den Hauptbezugspunkt. Der dritte Teil der Arbeit beschäftigt sich mit den Fragen der Maßnahmen, die im Prozess von Bedeutung sind. Maßnahmen und Vorgaben bei der Durchführung von Entwicklungshilfeprojekten stehen in diesem Abschnitt im Vordergrund. Dabei werden einschlägige Begriffe, die der Entwicklungshilfe als Orientierung dienen, näher erklärt. [...] Des Weiteren wird in Kapitel 3 auf die Erfolgs- und Wirkungsmessung von Entwicklungshilfe-Projekten eingegangen. Hierbei beschäftigen uns die Fragen, wann ein Entwicklungshilfe-Projekt als hilf- und erfolgreich gilt. Und ob die genannten politischen Richtlinien und Maßnahmen zur Umsetzung von Projekten den Helfern dabei helfen, erfolgreich zu unterstützen. Auch wer das Ergebnis der Hilfe bewertet und welches Ergebnis erstrebenswert ist, wird in diesem Teil angesprochen. Entscheidet der jeweilige Entwicklungshelfer darüber, was den zu Helfenden hilft und wann ihnen geholfen ist? Und endet im Idealfall nach Abschluss von Projekten der Hilfebedarf?Taal: Duits; Formaat: ePub met kopieerbeveiliging (DRM) van Adobe; Kopieerrechten: Het kopiëren van (delen van) de pagina's is niet toegestaan ; Geschikt voor: Alle e-readers geschikt voor ebooks in ePub formaat. Tablet of smartphone voorzien van een app zoals de bol.com Kobo app.; Verschijningsdatum: juni 2011; ISBN10: 3640933710; ISBN13: 9783640933716; , Duitstalig | Ebook | 2011, Onderwijs & Opvoeding, Onderwijskunde, Onderwijs & Opvoeding, Opvoedkunde, Onderwijs & Opvoeding, Taalonderwijs, Grin Verlag

Neues Buch Bol.com
bol.com
Nieuw, Direct beschikbaar Versandkosten:Direct beschikbaar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Strategien und Maßnahmen zur Optimierung von Projekten der Entwicklungshilfe - Monika Schattenkirchner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Monika Schattenkirchner:
Strategien und Maßnahmen zur Optimierung von Projekten der Entwicklungshilfe - neues Buch

2011, ISBN: 9783640933716

ID: 689168534

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,8, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Dann und wann klingen Stimmen über misslungene Entwicklungsprojekte zu uns durch, sogar vom Vergeblichkeitssyndrom (Sangmeister 2009, S.164) der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) ist die Rede. Wie in sozialen Angelegenheiten üblich, ist das Resultat vorab schwer abzuschätzen. Doch wann spricht man von einem negativen Ergebnis in der Entwicklungshilfe? Und wann ist Entwicklungshilfe gelungen? Ist es überhaupt sinnvoll zu helfen und wie würde man dann Nicht-Hilfe rechtfertigen? Wem hilft die Entwicklungshilfe eigentlich? Dient die Hilfe letzten Endes nur als Daseinsberechtigung für die Helfenden und verstellt gar das Selbsthilfepotential derer, denen geholfen wird, indem ihnen geholfen wird? Diesen Fragen wollen wir im ersten Teil der vorliegenden mit Hilfe der 3 Verdachtsmomente (Motiv-, Stigmatisierungs- und Effizienzverdacht) von Dirk Baecker nachgehen. Welchen Orientierungsrahmen setzt die Regierung, um Entwicklungshilfe erfolgreich nennen zu können? Welche Strategien gibt, es den Verdachtsmomenten Baeckers zu entgehen? Gibt es Richtlinien für Entwicklungszusammenarbeit bzw. -hilfe? Für wen sind diese verbindlich? Und wer kontrolliert deren Einhaltung? Auf die Existenz und Verbindlichkeit von Richtlinien und Strategien der Entwicklungspolitik, also staatlicher Rahmenbedingungen, wird im zweiten Teil der Arbeit näher eingegangen. Hierbei bilden die Ergebnisse aus UNKonferenzen, die Millenniumsentwicklungsziele und die Pariser Erklärung den Hauptbezugspunkt. Der dritte Teil der Arbeit beschäftigt sich mit den Fragen der Massnahmen, die im Prozess von Bedeutung sind. Massnahmen und Vorgaben bei der Durchführung von Entwicklungshilfeprojekten stehen in diesem Abschnitt im Vordergrund. Dabei werden einschlägige Begriffe, die der Entwicklungshilfe als Orientierung dienen, näher erklärt. [...] Des Weiteren wird in Kapitel 3 auf die Erfolgs- und Wirkungsmessung von Entwicklungshilfe-Projekten eingegangen. Hierbei beschäftigen uns die Fragen, wann ein Entwicklungshilfe-Projekt als hilf- und erfolgreich gilt. Und ob die genannten politischen Richtlinien und Massnahmen zur Umsetzung von Projekten den Helfern dabei helfen, erfolgreich zu unterstützen. Auch wer das Ergebnis der Hilfe bewertet und welches Ergebnis erstrebenswert ist, wird in diesem Teil angesprochen. Entscheidet der jeweilige Entwicklungshelfer darüber, was den zu Helfenden hilft und wann ihnen geholfen ist? Und endet im Idealfall nach Abschluss von Projekten der Hilfebedarf? Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,8, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Dann und wann klingen Stimmen über „misslungene“ Entwicklungsprojekte zu uns durch, sogar vom „Vergeblichkeitssyndrom“ (Sangmeister 2009, S.164) der Entwicklungszusammenarbeit (... eBooks > Fachbücher > Pädagogik PDF 08.06.2011 eBook, GRIN, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 31259829 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Strategien und Maßnahmen zur Optimierung von Projekten der Entwicklungshilfe - Monika Schattenkirchner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Monika Schattenkirchner:
Strategien und Maßnahmen zur Optimierung von Projekten der Entwicklungshilfe - neues Buch

2011, ISBN: 9783640933716

ID: 790417015

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,8, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Dann und wann klingen Stimmen über misslungene Entwicklungsprojekte zu uns durch, sogar vom Vergeblichkeitssyndrom (Sangmeister 2009, S.164) der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) ist die Rede. Wie in sozialen Angelegenheiten üblich, ist das Resultat vorab schwer abzuschätzen. Doch wann spricht man von einem negativen Ergebnis in der Entwicklungshilfe? Und wann ist Entwicklungshilfe gelungen? Ist es überhaupt sinnvoll zu helfen und wie würde man dann Nicht-Hilfe rechtfertigen? Wem hilft die Entwicklungshilfe eigentlich? Dient die Hilfe letzten Endes nur als Daseinsberechtigung für die Helfenden und verstellt gar das Selbsthilfepotential derer, denen geholfen wird, indem ihnen geholfen wird? Diesen Fragen wollen wir im ersten Teil der vorliegenden mit Hilfe der 3 Verdachtsmomente (Motiv-, Stigmatisierungs- und Effizienzverdacht) von Dirk Baecker nachgehen. Welchen Orientierungsrahmen setzt die Regierung, um Entwicklungshilfe erfolgreich nennen zu können? Welche Strategien gibt, es den Verdachtsmomenten Baeckers zu entgehen? Gibt es Richtlinien für Entwicklungszusammenarbeit bzw. -hilfe? Für wen sind diese verbindlich? Und wer kontrolliert deren Einhaltung? Auf die Existenz und Verbindlichkeit von Richtlinien und Strategien der Entwicklungspolitik, also staatlicher Rahmenbedingungen, wird im zweiten Teil der Arbeit näher eingegangen. Hierbei bilden die Ergebnisse aus UNKonferenzen, die Millenniumsentwicklungsziele und die Pariser Erklärung den Hauptbezugspunkt. Der dritte Teil der Arbeit beschäftigt sich mit den Fragen der Massnahmen, die im Prozess von Bedeutung sind. Massnahmen und Vorgaben bei der Durchführung von Entwicklungshilfeprojekten stehen in diesem Abschnitt im Vordergrund. Dabei werden einschlägige Begriffe, die der Entwicklungshilfe als Orientierung dienen, näher erklärt. [...] Des Weiteren wird in Kapitel 3 auf die Erfolgs- und Wirkungsmessung von Entwicklungshilfe-Projekten eingegangen. Hierbei beschäftigen uns die Fragen, wann ein Entwicklungshilfe-Projekt als hilf- und erfolgreich gilt. Und ob die genannten politischen Richtlinien und Massnahmen zur Umsetzung von Projekten den Helfern dabei helfen, erfolgreich zu unterstützen. Auch wer das Ergebnis der Hilfe bewertet und welches Ergebnis erstrebenswert ist, wird in diesem Teil angesprochen. Entscheidet der jeweilige Entwicklungshelfer darüber, was den zu Helfenden hilft und wann ihnen geholfen ist? Und endet im Idealfall nach Abschluss von Projekten der Hilfebedarf? Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,8, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Dann und wann klingen Stimmen über „misslungene“ Entwicklungsprojekte zu uns durch, sogar vom „Vergeblichkeitssyndrom“ (Sangmeister 2009, S.164) der Entwicklungszusammenarbeit (... eBook PDF 08.06.2011 eBooks>Fachbücher>Pädagogik, GRIN, .201

Neues Buch Orellfuessli.ch
No. 31259829. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 15.51)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Strategien und MaBnahmen zur Optimierung von Projekten der Entwicklungshilfe - Monika Schattenkirchner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Monika Schattenkirchner:
Strategien und MaBnahmen zur Optimierung von Projekten der Entwicklungshilfe - neues Buch

6, ISBN: 9783640933716

ID: 166819783640933716

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,8, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: [.] Dann und wann klingen Stimmen über 'misslungene' Entwicklungsprojekte zu uns durch, sogar vom 'Vergeblichkeitssyndrom' (Sangmeister 2009, S.164) der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) ist die Rede. Wie in sozialen Angelegenheiten üblich, ist das Resultat vorab schwer abzuschätzen. Doch wann spricht man von einem negativen Ergebnis i Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,8, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: [.] Dann und wann klingen Stimmen über 'misslungene' Entwicklungsprojekte zu uns durch, sogar vom 'Vergeblichkeitssyndrom' (Sangmeister 2009, S.164) der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) ist die Rede. Wie in sozialen Angelegenheiten üblich, ist das Resultat vorab schwer abzuschätzen. Doch wann spricht man von einem negativen Ergebnis in der Entwicklungshilfe? Und wann ist Entwicklungshilfe gelungen? Ist es überhaupt sinnvoll zu helfen und wie würde man dann Nicht-Hilfe rechtfertigen? Wem hilft die Entwicklungshilfe eigentlich? Dient die Hilfe letzten Endes nur als Daseinsberechtigung für die Helfenden und verstellt gar das Selbsthilfepotential derer, denen geholfen wird, indem ihnen geholfen wird? Diesen Fragen wollen wir im ersten Teil der vorliegenden mit Hilfe der 3 Verdachtsmomente (Motiv, Stigmatisierungs- und Effizienzverdacht) von Dirk Baecker nachgehen. Welchen Orientierungsrahmen setzt die Regierung, um Entwicklungshilfe erfolgreich nennen zu können? Welche Strategien gibt, es den Verdachtsmomenten Baeckers zu entgehen? Gibt es Richtlinien für Entwicklungszusammenarbeit bzw. -hilfe? Für wen sind diese verbindlich? Und wer kontrolliert deren Einhaltung? Auf die Existenz und Verbindlichkeit von Richtlinien und Strategien der Entwicklungspolitik, also staatlicher Rahmenbedingungen, wird im zweiten Teil der Arbeit näher eingegangen. Hierbei bilden die Ergebnisse aus UNKonferenzen, die Millenniumsentwicklungsziele und die Pariser Erklärung den Hauptbezugspunkt. Der dritte Teil der Arbeit beschäftigt sich mit den Fragen der MaBnahmen, die im Prozess von Bedeutung sind. MaBnahmen und Vorgaben bei der Durchführung von Entwicklungshilfeprojekten stehen in diesem Abschnitt im Vordergrund. Dabei werden einschlägige Begriffe, die der Entwicklungshilfe als Orientierung dienen, näher erklärt. [.] Des Weitere Philosophy & Social Aspects, Educational Theory, Strategien und MaBnahmen zur Optimierung von Projekten der Entwicklungshilfe~~ Monika Schattenkirchner~~Philosophy & Social Aspects~~Educational Theory~~9783640933716, de, Strategien und MaBnahmen zur Optimierung von Projekten der Entwicklungshilfe, Monika Schattenkirchner, 9783640933716, GRIN Verlag, 06/08/2011, , , , GRIN Verlag, 06/08/2011

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Strategien und Maßnahmen zur Optimierung von Projekten der Entwicklungshilfe - Monika Schattenkirchner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Monika Schattenkirchner:
Strategien und Maßnahmen zur Optimierung von Projekten der Entwicklungshilfe - Erstausgabe

2011, ISBN: 9783640933716

ID: 25096536

Entwicklungszusammenarbeit vor dem Hintergrund von Motiv-, Stigmatisierungs- und Effizienzverdacht, [ED: 1], 1., Auflage, eBook Download (EPUB,PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.