Anmelden
Tipp von eurobuch.at
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,59, größter Preis: € 22,64, Mittelwert: € 15,64
Social Freezing in der Fernsehdiskussion Eiskalte Karriereplanung. Ist Kinderkriegen Chefsache? von Günther Jauch (German Edition) - Alisa Ühle
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Alisa Ühle:
Social Freezing in der Fernsehdiskussion Eiskalte Karriereplanung. Ist Kinderkriegen Chefsache? von Günther Jauch (German Edition) - Taschenbuch

2015, ISBN: 3668003645

Paperback, [EAN: 9783668003644], GRIN Verlag, GRIN Verlag, Book, [PU: GRIN Verlag], GRIN Verlag, Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Sonstiges, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Veranstaltung: Qualitative Methoden, Sprache: Deutsch, Abstract: "Social Freezing" - darf man sowas oder darf man sowas nicht? Mit dieser Frage setzt sich die Fernsehsendung „Eiskalte Karriereplanung - ist Kinderkriegen Chefsache?" von Günther Jauch auseinander. "Social Freezing" bezeichnet dabei das Einfrieren von unbefruchteten Eizellen, um Frauen die Möglichkeit zu verschaffen, ein Kind zu der von Ihnen gewünschten Zeit zu bekommen. Man muss sich aber die Frage stellen: „Wäre es ein unmoralisches Angebot, als Arbeitgeber Frauen so etwas zu ermöglichen"? Dass es sich um ein moralisches Problem handelt, wird schon in der Überschrift deutlich. „Eiskalte Karriereplanung" signalisiert dem Zuschauer Gefühllosigkeit, Abgestumpftheit gegenüber einem solch privaten Thema wie das Kinderkriegen. Genau dieses Paradoxon wirft eine Diskussion über das Thema "Social Freezing" auf. Das Bezugsproblem - darf ich meine Eizellen einfrieren, um zu dem von mir gewünschten Zeitpunkt ein Kind zu bekommen ruft Befürworter wie auch Kritiker hervor. Diese Deutungsmusteranalyse beschäftigt sich mit dem Thema "Social Freezing" und erarbeitet anhand der Fernsehdiskussion mit dem Titel "Eiskalte Karriereplanung- Ist Kinderkriegen Chefsache?" von Günther Jauch, Deutungsmuster zum Thema "Social Freezing". Dabei sollen die differenten Sichtweisen zum Bezugsproblem offengelegt werden und die Begründungen der Diskussionspartner den Zugang zu übergeordneten Deutungsmustern ermöglichen. Dazu werden Handlungsorientierung, also die normative Struktur sowie die kognitive Struktur der Argumente herausgearbeitet, um in einem weiteren Schritt prüfen zu können, wie verbreitet und verankert das Problem im Alltag ist und wie es letztlich bewertet werden kann., 11288, Sociology, 16244271, Abuse, 271633011, Class, 297480, Death, 11291, Marriage & Family, 16311191, Medicine, 10582, Race Relations, 11293, Rural, 11294, Social Theory, 11296, Urban, 3377866011, Politics & Social Sciences, 1000, Subjects, 283155, Books

Neues Buch Amazon.com
super_star_seller
Nieuw. Versandkosten:Usually ships in 4-5 business days., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Social Freezing
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ühle, Alisa:
Social Freezing" in der Fernsehdiskussion "Eiskalte Karriereplanung. Ist Kinderkriegen Chefsache?" von Günther Jauch - Taschenbuch

2015, ISBN: 9783668003644

[ED: Softcover], [PU: Grin Verlag], Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Sonstiges, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Veranstaltung: Qualitative Methoden, Sprache: Deutsch, Abstract: "Social Freezing" - darf man sowas oder darf man sowas nicht? Mit dieser Frage setzt sich die Fernsehsendung "Eiskalte Karriereplanung - ist Kinderkriegen Chefsache?" von Günther Jauch auseinander. "Social Freezing" bezeichnet dabei das Einfrieren von unbefruchteten Eizellen, um Frauen die Möglichkeit zu verschaffen, ein Kind zu der von Ihnen gewünschten Zeit zu bekommen. Man muss sich aber die Frage stellen: "Wäre es ein unmoralisches Angebot, als Arbeitgeber Frauen so etwas zu ermöglichen"? Dass es sich um ein moralisches Problem handelt, wird schon in der Überschrift deutlich. "Eiskalte Karriereplanung" signalisiert dem Zuschauer Gefühllosigkeit, Abgestumpftheit gegenüber einem solch privaten Thema wie das Kinderkriegen. Genau dieses Paradoxon wirft eine Diskussion über das Thema "Social Freezing" auf. Das Bezugsproblem - darf ich meine Eizellen einfrieren, um zu dem von mir gewünschten Zeitpunkt ein Kind zu bekommen ruft Befürworter wie auch Kritiker hervor. Diese Deutungsmusteranalyse beschäftigt sich mit dem Thema "Social Freezing" und erarbeitet anhand der Fernsehdiskussion mit dem Titel "Eiskalte Karriereplanung- Ist Kinderkriegen Chefsache?" von Günther Jauch, Deutungsmuster zum Thema "Social Freezing". Dabei sollen die differenten Sichtweisen zum Bezugsproblem offengelegt werden und die Begründungen der Diskussionspartner den Zugang zu übergeordneten Deutungsmustern ermöglichen. Dazu werden Handlungsorientierung, also die normative Struktur sowie die kognitive Struktur der Argumente herausgearbeitet, um in einem weiteren Schritt prüfen zu können, wie verbreitet und verankert das Problem im Alltag ist und wie es letztlich bewertet werden kann. 2015. 24 S. 210 mm Versandfertig in 3-5 Tagen, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Social Freezing in Der Fernsehdiskussion Eiskalte Karriereplanung. Ist Kinderkriegen Chefsache? Von Gunther Jauch (Paperback) - Alisa Ühle
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Alisa Ühle:
Social Freezing in Der Fernsehdiskussion Eiskalte Karriereplanung. Ist Kinderkriegen Chefsache? Von Gunther Jauch (Paperback) - Erstausgabe

2015, ISBN: 3668003645

Taschenbuch, ID: 22449141899

[EAN: 9783668003644], Nieuw boek, [SC: 1.13], [PU: GRIN Verlag], Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Sonstiges, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universitat Heidelberg, Veranstaltung: Qualitative Methoden, Sprache: Deutsch, Abstract: Social Freezing - darf man sowas oder darf man sowas nicht? Mit dieser Frage setzt sich die Fernsehsendung Eiskalte Karriereplanung - ist Kinderkriegen Chefsache? von Gunther Jauch auseinander. Social Freezing bezeichnet dabei das Einfrieren von unbefruchteten Eizellen, um Frauen die Moglichkeit zu verschaffen, ein Kind zu der von Ihnen gewunschten Zeit zu bekommen. Man muss sich aber die Frage stellen: Ware es ein unmoralisches Angebot, als Arbeitgeber Frauen so etwas zu ermoglichen ? Dass es sich um ein moralisches Problem handelt, wird schon in der Uberschrift deutlich. Eiskalte Karriereplanung signalisiert dem Zuschauer Gefuhllosigkeit, Abgestumpftheit gegenuber einem solch privaten Thema wie das Kinderkriegen. Genau dieses Paradoxon wirft eine Diskussion uber das Thema Social Freezing auf. Das Bezugsproblem - darf ich meine Eizellen einfrieren, um zu dem von mir gewunschten Zeitpunkt ein Kind zu bekommen ruft Befurworter wie auch Kritiker hervor. Diese Deutungsmusteranalyse beschaftigt sich mit dem Thema Social Freezing und erarbeitet anhand der Fernsehdiskussion mit dem Titel Eiskalte Karriereplanung- Ist Kinderkriegen Chefsache? von Gunther Jauch, Deutungsmuster zum Thema Social Freezing. Dabei sollen die differenten Sichtweisen zum Bezugsproblem offengelegt werden und die Begrundungen der Diskussionspartner den Zugang zu ubergeordneten Deutungsmustern ermoglichen. Dazu werden Handlungsorientierung, also die normative Struktur sowie die kognitive Struktur der Argumente herausgearbeitet, um in einem weiteren Schritt prufen zu konnen, wie verbreitet und verankert das Problem im Alltag ist und wie es letztlich bewertet werden kann.

Neues Buch Abebooks.co.uk
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Beoordeling: 4 (van 5)]
NEW BOOK. Versandkosten: EUR 1.13
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Social Freezing in der Fernsehdiskussion Eiskalte Karriereplanung. Ist Kinderkriegen Chefsache? von Günther Jauch - Alisa Ühle
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Alisa Ühle:
Social Freezing in der Fernsehdiskussion Eiskalte Karriereplanung. Ist Kinderkriegen Chefsache? von Günther Jauch - Taschenbuch

ISBN: 3668003645

ID: 24440088

Social Freezing in der Fernsehdiskussion Eiskalte Karriereplanung. Ist Kinderkriegen Chefsache? von Günther Jauch ab 13.99 € als Taschenbuch: Eine Deutungsmusteranalyse. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Politikwissenschaft, Medien > Bücher, GRIN Publishing

Neues Buch Hugendubel.de
Nr. Versandkosten:, , DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ühle, Alisa:
"Social Freezing" in der Fernsehdiskussion "Eiskalte Karriereplanung. Ist Kinderkriegen Chefsache?" von Günther Jauch Eine Deutungsmusteranalyse - neues Buch

2015, ISBN: 3668003645

ID: A25164931

1. Auflage Kartoniert / Broschiert, mit Schutzumschlag neu, [PU:GRIN Publishing]

Neues Buch Achtung-Buecher.de
MARZIES.de Buch- und Medienhandel, 14621 Schönwalde-Glien
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
"Social Freezing" in der Fernsehdiskussion "Eiskalte Karriereplanung. Ist Kinderkriegen Chefsache?" von Günther Jauch: Eine Deutungsmusteranalyse

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Sonstiges, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Veranstaltung: Qualitative Methoden, Sprache: Deutsch, Abstract: "Social Freezing" - darf man sowas oder darf man sowas nicht? Mit dieser Frage setzt sich die Fernsehsendung „Eiskalte Karriereplanung - ist Kinderkriegen Chefsache?" von Günther Jauch auseinander. "Social Freezing" bezeichnet dabei das Einfrieren von unbefruchteten Eizellen, um Frauen die Möglichkeit zu verschaffen, ein Kind zu der von Ihnen gewünschten Zeit zu bekommen. Man muss sich aber die Frage stellen: „Wäre es ein unmoralisches Angebot, als Arbeitgeber Frauen so etwas zu ermöglichen"? Dass es sich um ein moralisches Problem handelt, wird schon in der Überschrift deutlich. „Eiskalte Karriereplanung" signalisiert dem Zuschauer Gefühllosigkeit, Abgestumpftheit gegenüber einem solch privaten Thema wie das Kinderkriegen. Genau dieses Paradoxon wirft eine Diskussion über das Thema "Social Freezing" auf. Das Bezugsproblem - darf ich meine Eizellen einfrieren, um zu dem von mir gewünschten Zeitpunkt ein Kind zu bekommen ruft Befürworter wie auch Kritiker hervor. Diese Deutungsmusteranalyse beschäftigt sich mit dem Thema "Social Freezing" und erarbeitet anhand der Fernsehdiskussion mit dem Titel "Eiskalte Karriereplanung- Ist Kinderkriegen Chefsache?" von Günther Jauch, Deutungsmuster zum Thema "Social Freezing". Dabei sollen die differenten Sichtweisen zum Bezugsproblem offengelegt werden und die Begründungen der Diskussionspartner den Zugang zu übergeordneten Deutungsmustern ermöglichen. Dazu werden Handlungsorientierung, also die normative Struktur sowie die kognitive Struktur der Argumente herausgearbeitet, um in einem weiteren Schritt prüfen zu können, wie verbreitet und verankert das Problem im Alltag ist und wie es letztlich bewertet werden kann.

Detailangaben zum Buch - "Social Freezing" in der Fernsehdiskussion "Eiskalte Karriereplanung. Ist Kinderkriegen Chefsache?" von Günther Jauch: Eine Deutungsmusteranalyse


EAN (ISBN-13): 9783668003644
ISBN (ISBN-10): 3668003645
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2015
Herausgeber: Grin Verlag

Buch in der Datenbank seit 19.10.2015 01:12:08
Buch zuletzt gefunden am 25.11.2018 10:31:38
ISBN/EAN: 9783668003644

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-668-00364-5, 978-3-668-00364-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher