Deutsch
Österreich
Anmelden
Tipp von eurobuch.at
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 38,00 €, größter Preis: 38,00 €, Mittelwert: 38,00 €
Das Internet als Instrument der Marktforschung - Christian Sass
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christian Sass:
Das Internet als Instrument der Marktforschung - neues Buch

ISBN: 9783832419530

ID: 9783832419530

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Um die Grundlagen für das Kernthema dieser Arbeit zu schaffen, wird im folgenden Abschnitt 2 in die Theorie der klassischen Marktforschung eingeführt, die insbesondere die Informationsbereitstellungsfunktion der Marktforschung betont. Der dritte Abschnitt gibt zunächst einige grundlegende Informationen zum Internet. Neben einem kurzen geschichtlichen Abriß zur Entstehungsgeschichte steht dabei die Beschreibung der Hauptdienste des Internet im Vordergrund. Die Darstellungen in diesen beiden Abschnitten beschränken sich auf jene Grundlagen, die für die Internet-Marktforschung von Bedeutung sind. Notwendige Begriffsdefinitionen werden überwiegend in diesen Abschnitten gegeben. Auf diesen Grundlagen aufbauend, wird im vierten Abschnitt dargestellt, wie die Sekundärforschung das Internet als Instrument nutzen kann. Das Internet stellt einerseits eine völlig neue Datenquelle dar und ist andererseits eine neues Instrument zur Nutzung von herkömmlichen Ressourcen, insbesondere von Datenbanken. Der fünfte Abschnitt widmet sich dem Internet als Instrument der Primärforschung. Hier wird untersucht, wie das Internet als Befragungs- und Beobachtungsmedium genutzt werden kann und welche technischen, methodischen und rechtlichen Probleme sich daraus ergeben. Die Darstellung von technischen Einzelheiten des Internet ist in dieser Arbeit auf ein Mindestmaß reduziert worden, da der Fokus auf die anwendungsorientierten und kommunikativen Aspekte der Marktforschung per Internet gelegt wurde. Der Schwerpunkt der Betrachtung liegt auf dem jetzigem Stand des Internet im deutschsprachigem Raum. Ebenfalls werden allgemeine Fragestellungen der Marktforschung nicht thematisiert, wie z.B. Probleme der Frageformulierung, Skalierung, Fragebogendesign oder Analysemethoden. Da das Internet in wesentlichen Punkten Unterschiede zu den traditionellen Instrumenten der Marktforschung erwarten läßt, werden diese Besonderheiten des Internet ein wichtiger Bestandteil der folgenden Untersuchungen sein. Weiterhin wird die Frage gestellt, ob und wie sich das Internet als Instrument für die Sekundär- und Primärforschung einsetzen läßt. Dabei wird kritisch beleuchtet, welche Probleme zu beachten sind und welche Voraussetzungen noch zu schaffen sind. Die zentralen Fragestellungen bezüglich des Marktforschungsinstrumentes `Internet` werden dabei explizit herausgearbeitet und Lösungsvorschläge bewertet. Dabei wird geklärt, ob und in welchem Ausmaß eine Nutzung des Internet als Standardinstrument der Marktforschung erwartet werden kann. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 1.1Themenbegründung1 1.2Vorgehensweise und Zielsetzung1 2.Marktforschung3 2.1Begriffsdefinition3 2.2Aufgaben und Ziele3 2.3Informationsquellen und Erhebungsmethoden5 2.3.1Sekundärforschung5 2.3.2Primärforschung7 3.Internet11 3.1Geschichte und Funktionsweise des Internet11 3.2Die Internet-Dienste15 3.2.1Das World Wide Web15 3.2.2E-Mail18 3.2.3Themenbezogene Kommunikationsdienste20 3.2.4Sonstige Dienste: FTP, Telnet, Gopher, WAIS22 3.3Die Nutzer des Internet23 4.Sekundärforschung im Internet27 4.1Recherche im World Wide Web28 4.1.1Charakteristika von Informationen im WWW29 4.1.2Surfen31 4.1.3Suchdienste31 4.1.4Folgerungen für die Sekundärforschung37 4.2Recherche in Online-Datenbanken39 4.2.1Grundlagen40 4.2.2Abfragetechniken und Suchstrategien41 4.2.3Wichtige Datenbanken und Datenbankanbieter42 4.2.4Vor- und Nachteile48 4.3Beurteilung der Qualität von Sekundärinformationen50 4.3.1Analyse der Datenqualität50 4.3.2Analyse der Informationsquelle53 4.4Zusammenfassung55 5.Primärforschung im Internet57 5.1Befragungen im Internet57 5.1.1E-Mail-Befragungen58 5.1.2Umfragen im World Wide Web62 5.1.3Interviews im Internet72 5.1.4Übersicht74 5.2Beobachtung im Internet76 5.2.1Datenerfassung im WWW76 5.2.2Datenerfassung durch E-Mails, in Newsgroups und Mailing-Listen83 5.2.3Kennzahlen der Nutzung84 5.3Das Problem der Repräsentativität87 5.3.1Theoretische Grundlagen zu Repräsentativität und Stichprobenauswahl87 5.3.2Praktische Probleme und Lösungsansätze89 5.4Zusammenfassung93 6.Schlußbetrachtung95 Anhang 1 - Auswahl von Suchdiensten97 Anhang 2 - Datenbanken für die Marktforschung102 Literaturverzeichnis106 Erklärung118 Das Internet als Instrument der Marktforschung: Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Um die Grundlagen für das Kernthema dieser Arbeit zu schaffen, wird im folgenden Abschnitt 2 in die Theorie der klassischen Marktforschung eingeführt, die insbesondere die Informationsbereitstellungsfunktion der Marktforschung betont. Der dritte Abschnitt gibt zunächst einige grundlegende Informationen zum Internet. Neben einem kurzen geschichtlichen Abriß zur Entstehungsgeschichte steht dabei die Beschreibung der Hauptdienste des Internet im Vordergrund. Die Darstellungen in diesen beiden Abschnitten beschränken sich auf jene Grundlagen, die für die Internet-Marktforschung von Bedeutung sind. Notwendige Begriffsdefinitionen werden überwiegend in diesen Abschnitten gegeben. Auf diesen Grundlagen aufbauend, wird im vierten Abschnitt dargestellt, wie die Sekundärforschung das Internet als Instrument nutzen kann. Das Internet stellt einerseits eine völlig neue Datenquelle dar und ist andererseits eine neues Instrument zur Nutzung von herkömmlichen Ressourcen, insbesondere von Datenbanken. Der fünfte Abschnitt widmet sich dem Internet als Instrument der Primärforschung. Hier wird untersucht, wie das Internet als Befragungs- und Beobachtungsmedium genutzt werden kann und welche technischen, methodischen und rechtlichen Probleme sich daraus ergeben. Die Darstellung von technischen Einzelheiten des Internet ist in dieser Arbeit auf ein Mindestmaß reduziert worden, da der Fokus auf die anwendungsorientierten und kommunikativen Aspekte der Marktforschung per Internet gelegt wurde. Der Schwerpunkt der Betrachtung liegt auf dem jetzigem Stand des Internet im deutschsprachigem Raum. Ebenfalls werden allgemeine Fragestellungen der Marktforschung nicht thematisiert, wie z.B. Probleme der Frageformulierung, Skalierung, Fragebogendesign oder Analysemethoden. Da das Internet in wesentlichen Punkten Unterschiede zu den traditionellen Instrumenten der Marktforschung erwarten läßt, werden diese Besonderheiten des Internet ein wichtiger Bestandteil der folgenden Untersuchungen sein. Weiterhin wird die Frage gestellt, ob und wie sich das Internet als Instrument für die Sekundär- und Primärforschung einsetzen läßt. Dabei wird kritisch beleuchtet, welche Probleme zu beachten sind und welche Voraussetzungen noch zu schaffen sind. Die zentralen Fragestellungen bezüglich des Marktforschungsinstrumentes `Internet` werden dabei explizit herausgearbeitet und Lösungsvorschläge bewertet. Dabei wird geklärt, ob und in welchem Ausmaß eine Nutzung des Internet als Standardinstrument der Marktforschung erwartet werden kann. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 1.1Themenbegründung1 1.2Vorgehensweise und Zielsetzung1 2.Marktforschung3 2.1Begriffsdefinition3 2.2Aufgaben und Ziele3 2.3Informationsquellen und Erhebungsmethoden5 2.3.1Sekundärforschung5 2.3.2Primärforschung7 3.Internet11 3.1Geschichte und Funktionsweise des Internet11 3.2Die Internet-Dienste15 3.2.1Das World Wide Web15 3.2.2E-Mail18 3.2.3Themenbezogene Kommunikationsdienste20 3.2.4Sonstige Dienste: FTP, Telnet, Gopher, WAIS22 3.3Die Nutzer des Internet23 4.Sekundärforschung im Internet27 4.1Recherche im World Wide Web28 4.1.1Charakteristika von Informationen im WWW29 4.1.2Surfen31 4.1.3Suchdienste31 4.1.4Folgerungen für die Sekundärforschung37 4.2Recherche in Online-Datenbanken39 4.2.1Grundlagen40 4.2.2Abfragetechniken und Suchstrategien41 4.2.3Wichtige Datenbanken und Datenbankanbieter42 4.2.4Vor- und Nachteile48 4.3Beurteilung der Qualität von Sekundärinformationen50 4.3.1Analyse der Datenqualität50 4.3.2Analyse der Informationsquelle53 4.4Zusammenfassung55 5.Primärforschung im Internet57 5.1Befragungen im Internet57 5.1.1E-Mail-Befragungen58 5.1.2Umfragen im World Wide Web62 5.1.3Interviews im Internet72 5.1.4Übersicht74 5.2Beobachtung im Internet76 5.2.1Datenerfassung im WWW76 5.2.2Datenerfassung durch E-Mails, in Newsgroups und Mailing-Listen83 5.2.3Kennzahlen der Nutzung84 5.3Das Problem der Repräsentativität87 5.3.1Theoretische Grundlagen zu Repräsentativität und Stichprobenauswahl87 5.3.2Praktische Probleme und Lösungsansätze89 5.4Zusammenfassung93 6.Schlußbetrachtung95 Anhang 1 - Auswahl von Suchdiensten97 Anhang 2 - Datenbanken für die Marktforschung102 Literaturverzeichnis106 Erklärung118 BUSINESS & ECONOMICS / Marketing / General, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Internet Als Instrument Der Marktforschung - Christian Sass
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christian Sass:
Das Internet Als Instrument Der Marktforschung - neues Buch

ISBN: 9783832419530

ID: 9783832419530

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Um die Grundlagen für das Kernthema dieser Arbeit zu schaffen, wird im folgenden Abschnitt 2 in die Theorie der klassischen Marktforschung eingeführt, die insbesondere die Informationsbereitstellungsfunktion der Marktforschung betont. Der dritte Abschnitt gibt zunächst einige grundlegende Informationen zum Internet. Neben einem kurzen geschichtlichen Abriß zur Entstehungsgeschichte steht dabei die Beschreibung der Hauptdienste des Internet im Vordergrund. Die Darstellungen in diesen beiden Abschnitten beschränken sich auf jene Grundlagen, die für die Internet-Marktforschung von Bedeutung sind. Notwendige Begriffsdefinitionen werden überwiegend in diesen Abschnitten gegeben. Auf diesen Grundlagen aufbauend, wird im vierten Abschnitt dargestellt, wie die Sekundärforschung das Internet als Instrument nutzen kann. Das Internet stellt einerseits eine völlig neue Datenquelle dar und ist andererseits eine neues Instrument zur Nutzung von herkömmlichen Ressourcen, insbesondere von Datenbanken. Der fünfte Abschnitt widmet sich dem Internet als Instrument der Primärforschung. Hier wird untersucht, wie das Internet als Befragungs- und Beobachtungsmedium genutzt werden kann und welche technischen, methodischen und rechtlichen Probleme sich daraus ergeben. Die Darstellung von technischen Einzelheiten des Internet ist in dieser Arbeit auf ein Mindestmaß reduziert worden, da der Fokus auf die anwendungsorientierten und kommunikativen Aspekte der Marktforschung per Internet gelegt wurde. Der Schwerpunkt der Betrachtung liegt auf dem jetzigem Stand des Internet im deutschsprachigem Raum. Ebenfalls werden allgemeine Fragestellungen der Marktforschung nicht thematisiert, wie z.B. Probleme der Frageformulierung, Skalierung, Fragebogendesign oder Analysemethoden. Da das Internet in wesentlichen Punkten Unterschiede zu den traditionellen Instrumenten der Marktforschung erwarten läßt, werden diese Besonderheiten des Internet ein wichtiger Bestandteil der folgenden Untersuchungen sein. Weiterhin wird die Frage gestellt, ob und wie sich das Internet als Instrument für die Sekundär- und Primärforschung einsetzen läßt. Dabei wird kritisch beleuchtet, welche Probleme zu beachten sind und welche Voraussetzungen noch zu schaffen sind. Die zentralen Fragestellungen bezüglich des Marktforschungsinstrumentes `Internet` werden dabei explizit herausgearbeitet und Lösungsvorschläge bewertet. Dabei wird geklärt, ob und in welchem Ausmaß eine Nutzung des Internet als Standardinstrument der Marktforschung erwartet werden kann. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 1.1Themenbegründung1 1.2Vorgehensweise und Zielsetzung1 2.Marktforschung3 2.1Begriffsdefinition3 2.2Aufgaben und Ziele3 2.3Informationsquellen und Erhebungsmethoden5 2.3.1Sekundärforschung5 2.3.2Primärforschung7 3.Internet11 3.1Geschichte und Funktionsweise des Internet11 3.2Die Internet-Dienste15 3.2.1Das World Wide Web15 3.2.2E-Mail18 3.2.3Themenbezogene Kommunikationsdienste20 3.2.4Sonstige Dienste: FTP, Telnet, Gopher, WAIS22 3.3Die Nutzer des Internet23 4.Sekundärforschung im Internet27 4.1Recherche im World Wide Web28 4.1.1Charakteristika von Informationen im WWW29 4.1.2Surfen31 4.1.3Suchdienste31 4.1.4Folgerungen für die Sekundärforschung37 4.2Recherche in Online-Datenbanken39 4.2.1Grundlagen40 4.2.2Abfragetechniken und Suchstrategien41 4.2.3Wichtige Datenbanken und Datenbankanbieter42 4.2.4Vor- und Nachteile48 4.3Beurteilung der Qualität von Sekundärinformationen50 4.3.1Analyse der Datenqualität50 4.3.2Analyse der Informationsquelle53 4.4Zusammenfassung55 5.Primärforschung im Internet57 5.1Befragungen im Internet57 5.1.1E-Mail-Befragungen58 5.1.2Umfragen im World Wide Web62 5.1.3Interviews im Internet72 5.1.4Übersicht74 5.2Beobachtung im Internet76 5.2.1Datenerfassung im WWW76 5.2.2Datenerfassung durch E-Mails, in Newsgroups und Mailing-Listen83 5.2.3Kennzahlen der Nutzung84 5.3Das Problem der Repräsentativität87 5.3.1Theoretische Grundlagen zu Repräsentativität und Stichprobenauswahl87 5.3.2Praktische Probleme und Lösungsansätze89 5.4Zusammenfassung93 6.Schlußbetrachtung95 Anhang 1 - Auswahl von Suchdiensten97 Anhang 2 - Datenbanken für die Marktforschung102 Literaturverzeichnis106 Erklärung118 Das Internet Als Instrument Der Marktforschung: Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Um die Grundlagen für das Kernthema dieser Arbeit zu schaffen, wird im folgenden Abschnitt 2 in die Theorie der klassischen Marktforschung eingeführt, die insbesondere die Informationsbereitstellungsfunktion der Marktforschung betont. Der dritte Abschnitt gibt zunächst einige grundlegende Informationen zum Internet. Neben einem kurzen geschichtlichen Abriß zur Entstehungsgeschichte steht dabei die Beschreibung der Hauptdienste des Internet im Vordergrund. Die Darstellungen in diesen beiden Abschnitten beschränken sich auf jene Grundlagen, die für die Internet-Marktforschung von Bedeutung sind. Notwendige Begriffsdefinitionen werden überwiegend in diesen Abschnitten gegeben. Auf diesen Grundlagen aufbauend, wird im vierten Abschnitt dargestellt, wie die Sekundärforschung das Internet als Instrument nutzen kann. Das Internet stellt einerseits eine völlig neue Datenquelle dar und ist andererseits eine neues Instrument zur Nutzung von herkömmlichen Ressourcen, insbesondere von Datenbanken. Der fünfte Abschnitt widmet sich dem Internet als Instrument der Primärforschung. Hier wird untersucht, wie das Internet als Befragungs- und Beobachtungsmedium genutzt werden kann und welche technischen, methodischen und rechtlichen Probleme sich daraus ergeben. Die Darstellung von technischen Einzelheiten des Internet ist in dieser Arbeit auf ein Mindestmaß reduziert worden, da der Fokus auf die anwendungsorientierten und kommunikativen Aspekte der Marktforschung per Internet gelegt wurde. Der Schwerpunkt der Betrachtung liegt auf dem jetzigem Stand des Internet im deutschsprachigem Raum. Ebenfalls werden allgemeine Fragestellungen der Marktforschung nicht thematisiert, wie z.B. Probleme der Frageformulierung, Skalierung, Fragebogendesign oder Analysemethoden. Da das Internet in wesentlichen Punkten Unterschiede zu den traditionellen Instrumenten der Marktforschung erwarten läßt, werden diese Besonderheiten des Internet ein wichtiger Bestandteil der folgenden Untersuchungen sein. Weiterhin wird die Frage gestellt, ob und wie sich das Internet als Instrument für die Sekundär- und Primärforschung einsetzen läßt. Dabei wird kritisch beleuchtet, welche Probleme zu beachten sind und welche Voraussetzungen noch zu schaffen sind. Die zentralen Fragestellungen bezüglich des Marktforschungsinstrumentes `Internet` werden dabei explizit herausgearbeitet und Lösungsvorschläge bewertet. Dabei wird geklärt, ob und in welchem Ausmaß eine Nutzung des Internet als Standardinstrument der Marktforschung erwartet werden kann. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 1.1Themenbegründung1 1.2Vorgehensweise und Zielsetzung1 2.Marktforschung3 2.1Begriffsdefinition3 2.2Aufgaben und Ziele3 2.3Informationsquellen und Erhebungsmethoden5 2.3.1Sekundärforschung5 2.3.2Primärforschung7 3.Internet11 3.1Geschichte und Funktionsweise des Internet11 3.2Die Internet-Dienste15 3.2.1Das World Wide Web15 3.2.2E-Mail18 3.2.3Themenbezogene Kommunikationsdienste20 3.2.4Sonstige Dienste: FTP, Telnet, Gopher, WAIS22 3.3Die Nutzer des Internet23 4.Sekundärforschung im Internet27 4.1Recherche im World Wide Web28 4.1.1Charakteristika von Informationen im WWW29 4.1.2Surfen31 4.1.3Suchdienste31 4.1.4Folgerungen für die Sekundärforschung37 4.2Recherche in Online-Datenbanken39 4.2.1Grundlagen40 4.2.2Abfragetechniken und Suchstrategien41 4.2.3Wichtige Datenbanken und Datenbankanbieter42 4.2.4Vor- und Nachteile48 4.3Beurteilung der Qualität von Sekundärinformationen50 4.3.1Analyse der Datenqualität50 4.3.2Analyse der Informationsquelle53 4.4Zusammenfassung55 5.Primärforschung im Internet57 5.1Befragungen im Internet57 5.1.1E-Mail-Befragungen58 5.1.2Umfragen im World Wide Web62 5.1.3Interviews im Internet72 5.1.4Übersicht74 5.2Beobachtung im Internet76 5.2.1Datenerfassung im WWW76 5.2.2Datenerfassung durch E-Mails, in Newsgroups und Mailing-Listen83 5.2.3Kennzahlen der Nutzung84 5.3Das Problem der Repräsentativität87 5.3.1Theoretische Grundlagen zu Repräsentativität und Stichprobenauswahl87 5.3.2Praktische Probleme und Lösungsansätze89 5.4Zusammenfassung93 6.Schlußbetrachtung95 Anhang 1 - Auswahl von Suchdiensten97 Anhang 2 - Datenbanken für die Marktforschung102 Literaturverzeichnis106 Erklärung118 Business & Economics / Marketing / General, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
eBook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Internet als Instrument der Marktforschung
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Das Internet als Instrument der Marktforschung - neues Buch

ISBN: 9783832419530

ID: eda05db485783b18c5bcb55c2ec21620

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung:Um die Grundlagen für das Kernthema dieser Arbeit zu schaffen, wird im folgenden Abschnitt 2 in die Theorie der klassischen Marktforschung eingeführt, die insbesondere die Informationsbereitstellungsfunktion der Marktforschung betont. Der dritte Abschnitt gibt zunächst einige grundlegende Informationen zum Internet. Neben einem kurzen geschichtlichen Abriß zur Entstehungsgeschichte steht dabei die Beschreibung der Hauptdienste des Internet im Vordergrund. Die Darstellungen in diesen beiden Abschnitten beschränken sich auf jene Grundlagen, die für die Internet-Marktforschung von Bedeutung sind. Notwendige Begriffsdefinitionen werden überwiegend in diesen Abschnitten gegeben.Auf diesen Grundlagen aufbauend, wird im vierten Abschnitt dargestellt, wie die Sekundärforschung das Internet als Instrument nutzen kann. Das Internet stellt einerseits eine völlig neue Datenquelle dar und ist andererseits eine neues Instrument zur Nutzung von herkömmlichen Ressourcen, insbesond eBooks / Wirtschaft & Recht / Werbung & Marketing, diplom.de

Neues Buch Weltbild.de
Nr. 55272207 Versandkosten:Versandkosten : 0.00 EUR, sofort lieferbar, Lieferung nach DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Internet als Instrument der Marktforschung als eBook Download von Christian Sass - Christian Sass
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christian Sass:
Das Internet als Instrument der Marktforschung als eBook Download von Christian Sass - neues Buch

ISBN: 9783832419530

ID: 732532853

Lieferung innerhalb 1-4 Werktagen. Versandkostenfrei, wenn Buch oder Hörbuch enthalten ist, sonst 2,95 EUR. Ab 19,90 EUR versandkostenfrei. (Deutschland) eBooks > Wirtschaft, Diplom.de

Neues Buch Hugendubel.de
No. 21613145. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 25.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Internet als Instrument der Marktforschung als eBook von Christian Sass - Diplom.de
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Diplom.de:
Das Internet als Instrument der Marktforschung als eBook von Christian Sass - neues Buch

ISBN: 9783832419530

ID: 825061206

Das Internet als Instrument der Marktforschung ab 38 EURO Das Internet als Instrument der Marktforschung ab 38 EURO eBooks > Wirtschaft

Neues Buch eBook.de
No. 21613145. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.