Deutsch
Österreich
Anmelden
Tipp von eurobuch.at
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 74,00 €, größter Preis: 74,00 €, Mittelwert: 74,00 €
Betriebliche Voraussetzungen organisationspädagogischer Konzepte - Nina Falkenhain
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nina Falkenhain:
Betriebliche Voraussetzungen organisationspädagogischer Konzepte - neues Buch

ISBN: 9783832483265

ID: 9783832483265

Exemplarisch dargestellt am Beispiel eines modernen Dienstleistungsunternehmens mit prekären Beschäftigungsverhältnissen Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Das forschungsleitende Interesse entwickelte sich zum einen aus der Erkenntnis, dass die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen sich rasant entwickeln und auch die Pädagogik sich heute dem Phänomen Organisation nicht mehr verschließen kann. Zum anderen kamen den Autorinnen bei der Auseinandersetzung mit bisherigen organisationspädagogischen Konzepten sehr schnell Zweifel bezüglich deren empirischer Fundierung. Es geht in diesen organisationspädagogischen Konzepten zudem meist um Lernen und die besondere Stellung des Individuums in der Organisation, wobei jedoch noch von einem traditionellen Bild des Beschäftigungsverhältnisses ausgegangen wird. Doch sollten die in den letzen Jahren stark zugenommenen prekären Beschäftigungsverhältnisse, in solchen Betrachtungen berücksichtigt werden. Die Pädagogik kann sollte bei der Beschäftigung mit Organisation nicht nur vom Normal-Beschäftigungsverhältnis ausgehen, sondern sollte den Blick nicht versperren für die aktuellen Entwicklungen des Arbeitsmarktes. Ebenfalls muss die Pädagogik die spezifischen Strukturen und Funktionsmechanismen der erwerbswirtschaftlichen Organisation berücksichtigen und darf nicht einfach ihre Erfahrungen aus pädagogischen Institutionen auf die erwerbswirtschaftlichen spiegeln. Durch den pädagogischen Blickwinkel erscheinen den Autorinnen zunächst die individuellen Voraussetzungen für Motivation und Zugehörigkeit im Rahmen der bereits erwähnten prekären Beschäftigungsverhältnisse von besonderer Bedeutung, wenn man organisationspädagogische Konzepte zeitgemäß und empirisch fundiert entwickeln möchte. Die Darstellung wird sich in einem ersten Schritt mit dem theoretischen Hintergrund, dabei im Besonderen mit dem Verhältnis von Organisation und Pädagogik, beschäftigen. Zunächst wird die historische Entwicklung der pädagogischen Betrachtung von Organisation im Bereich der betrieblichen Weiterbildung nachgezeichnet. Nach einer Abgrenzung der pädagogischen Betrachtungsweise von Organisationen zu ihren organisationswissenschaftlichen Nachbarwissenschaften, wird die Hinwendung der Pädagogik zum Phänomen der Organisation durch den so genannten Paradigmenwechsel in Wirtschaft und Gesellschaft begründet. Anschließend stellen die Autorinnen die Entstehung der Organisationspädagogik dar, welche sich aus der Diskussion um Organisationsentwicklung und Organisationslernen entwickelt hat und umreißen deren Grundannahmen. Dieser Debatte wird im Anschluss eine weitere pädagogische Position gegenübergestellt, um auf Schwachstellen organisationspädagogischer Konzepte hinzuweisen. In diesem Zusammenhang gehen die Autorinnen auf besondere Aspekte der allgemeinen Systemtheorie zur Entwicklung von Begrifflichkeiten, die der komplexen Realität von Organisation Rechnung tragen ein. Um sich dem Phänomen der Organisation weiter zu nähern, befassen sich die Autorinnen folgend mit der wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Debatte zur Organisationstheorie. Sie nähern sich dem Begriff der Organisation und betrachten hier insbesondere die Faktoren Individuum und Arbeit. Historisch wird die Entwicklung der Organisationsdebatte unter besonderer Berücksichtigung des Faktors Mensch nachgezeichnet. Im dritten Kapitel erläutern die Autorinnen die methodologischen und methodischen Grundannahmen, auf denen diese Fallstudie beruht. Dies erfolgt durch die Begründung des gewählten qualitativen Forschungsdesigns sowie durch die Vorstellung der einzelnen eingesetzten Methoden, deren Vorgehensweise und der Begründung dieser Wahl. Im nächsten Schritt wenden sich die Autorinnen unserer empirischen Fallstudie zu, indem wir zunächst das Forschungsfeld näher beschreiben. Nach einer Beschreibung des Dienstleistungsbereiches und dessen Bedeutung für das gesamtwirtschaftliche System, folgt eine dezidierte Beschreibung des modernen Dienstleistungsunternehmens, in welchem die Forschung durchgeführt wurde. Diese Darstellung wird durch einige Fotos zur Verdeutlichung der Atmosphäre im Unternehmen ergänzt. Nach der Beschreibung des Feldzugangs und dessen Reflexion stellen die Autorinnen den Verlauf des Forschungsprozesses dar. Von der Ideenentwicklung über die Konzeption bis zu den einzelnen Forschungsphasen wird an dieser Stelle der Verlauf der Fallstudie transparent gemacht. Anschließend erfolgt die Darstellung der Forschungsergebnisse, welche mit einer exemplarischen Ergebnisdarstellung der einzelnen Feldphasen beginnt. Daraufhin werden diese Einzelergebnisse miteinander in Beziehung gesetzt und in einer Gesamtergebnisdarstellung verdichtet, welche die wichtigsten, aus der Forschung gewonnenen Erkenntnisse, zusammenfasst. Weiterhin werden die Erkenntnisse aus der empirischen Forschung in Beziehung zur theoretischen Debatte gesetzt, welche im ersten Teil der Arbeit entfaltet wurde, um mögliche Konsequenzen für die Voraussetzungen organisationspädagogischer Konzepte aufzuzeigen. Abschließend ziehen die Autorinnen ein Resümee ihrer Forschungstätigkeit und deren Bedeutung für die Pädagogik. Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung7 2.Theoretische Anlässe und Ausgangspunkte10 2.1Organisation und Pädagogik10 2.1.1Von der Betriebspädagogik zur Organisationspädagogik10 2.1.2Nachbarwissenschaften der Organisationspädagogik15 2.1.3Der Paradigmenwechsel als Anlass zur Öffnung der Pädagogik gegenüber dem Thema Organisation17 2.1.4Von der Organisationsentwicklung zur lernenden Organisation22 2.1.5Die pädagogische Betrachtung der Organisation im Rahmen der Organisationspädagogik27 2.2Der Ansatz der Organisationspädagogik im Referenzrahmen Systemtheorie betrachtet34 2.2.1Ein systemtheoretischer Blick der Pädagogik auf das Phänomen Organisation34 2.2.2Ausgewählte Aspekte der allgemeinen Systemtheorie40 2.3Interdisziplinäre Betrachtung von ausgewählten Dimensionen der Organisation46 2.3.1Der Begriff Organisation46 2.3.2Die Bedeutung der Arbeit für Mensch und Organisation49 2.3.3Ausgewählte organisationstheoretische Ansätze mit Fokus auf das Individuum in der Organisation52 3.Methodologie und Methode57 3.1Begründung des qualitativen Forschungsdesigns57 3.2Das Experteninterview61 3.3Die teilnehmende Beobachtung68 3.4Die Gruppendiskussion76 4.Beschreibung des Forschungsfeldes, sowie des Zugangs und Verlaufs85 4.1Beschreibung unseres Forschungsfeldes85 4.1.1Die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen unseres Forschungsfeldes85 4.1.2Die organisationalen Rahmenbedingungen der Agentur90 4.1.3Photographische Darstellung der Räumlichkeiten in der Agentur95 4.2Reflexion unseres persönlichen Zugangs zum Forschungsfeld99 4.3Verlauf des Forschungsvorhabens103 5.Darstellung der Forschungsergebnisse108 5.1Exemplarische Darstellung der Ergebnisse der einzelnen Feldphasen108 5.1.1¿Weil wir einfach zu nett sind¿ - ausgewählte Ergebnisse der Experteninterviews108 a)¿Arbeit ist Spaß¿ - Experteninterviews mit der Geschäftsführung108 b)¿Mit Spaß an der Arbeit Geld verdienen¿ - Experteninterviews mit den Teamleitern111 5.1.2¿Wenn alle gemeinsam lachen¿ - ausgewählte Ergebnisse der teilnehmenden Beobachtung114 5.1.3¿Wir sind kein normales Call-Center¿ - ausgewählte Ergebnisse der Gruppendiskussion120 5.2Exemplarische Darstellung und Zusammenführung der Ergebnisse aller Feldphasen126 6.Betriebliche Vorrausetzungen organisationspädagogischer Konzepte exemplarisch dargestellt anhand unserer Forschungsergebnisse135 7.Schlussbetrachtung145 8.Literaturverzeichnis147 Betriebliche Voraussetzungen organisationspädagogischer Konzepte: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Das forschungsleitende Interesse entwickelte sich zum einen aus der Erkenntnis, dass die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen sich rasant entwickeln und auch die Pädagogik sich heute dem Phänomen Organisation nicht mehr verschließen kann. Zum anderen kamen den Autorinnen bei der Auseinandersetzung mit bisherigen organisationspädagogischen Konzepten sehr schnell Zweifel bezüglich deren empirischer Fundierung. Es geht in diesen organisationspädagogischen Konzepten zudem meist um Lernen und die besondere Stellung des Individuums in der Organisation, wobei jedoch noch von einem traditionellen Bild des Beschäftigungsverhältnisses ausgegangen wird. Doch sollten die in den letzen Jahren stark zugenommenen prekären Beschäftigungsverhältnisse, in solchen Betrachtungen berücksichtigt werden. Die Pädagogik kann sollte bei der Beschäftigung mit Organisation nicht nur vom Normal-Beschäftigungsverhältnis ausgehen, sondern sollte den Blick nicht versperren für die aktuellen Entwicklungen des Arbeitsmarktes. Ebenfalls muss die Pädagogik die spezifischen Strukturen und Funktionsmechanismen der erwerbswirtschaftlichen Organisation berücksichtigen und darf nicht einfach ihre Erfahrungen aus pädagogischen Institutionen auf die erwerbswirtschaftlichen spiegeln. Durch den pädagogischen Blickwinkel erscheinen den Autorinnen zunächst die individuellen Voraussetzungen für Motivation und Zugehörigkeit im Rahmen der bereits erwähnten prekären Beschäftigungsverhältnisse von besonderer Bedeutung, wenn man organisationspädagogische Konzepte zeitgemäß und empirisch fundiert entwickeln möchte. Die Darstellung wird sich in einem ersten Schritt mit dem theoretischen Hintergrund, dabei im Besonderen mit dem Verhältnis von Organisation und Pädagogik, beschäftigen. Zunächst wird die historische Entwicklung der pädagogischen Betrachtung von Organisation im Bereich der betrieblichen Weiterbildung nachgezeichnet. Nach einer Abgrenzung der pädagogischen Betrachtungsweise von Organisationen zu ihren organisationswissenschaftlichen Nachbarwissenschaften, wird die Hinwendung der Pädagogik zum Phänomen der Organisation durch den so genannten Paradigmenwechsel in Wirtschaft und Gesellschaft begründet. Anschließend stellen die Autorinnen die Entstehung der Organisationspädagogik dar, welche sich aus der Diskussion um Organisationsentwicklung und Organisationslernen entwickelt hat und umreißen deren Grundannahmen. Dieser Debatte wird im Anschluss eine weitere pädagogische Position gegenübergestellt, um auf Schwachstellen organisationspädagogischer Konzepte hinzuweisen. In diesem Zusammenhang gehen die Autorinnen auf besondere Aspekte der allgemeinen Systemtheorie zur Entwicklung von Begrifflichkeiten, die der komplexen Realität von Organisation Rechnung tragen ein. Um sich dem Phänomen der Organisation weiter zu nähern, befassen sich die Autorinnen folgend mit der wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Debatte zur Organisationstheorie. Sie nähern sich dem Begriff der Organisation und betrachten hier insbesondere die Faktoren Individuum und Arbeit. Historisch wird die Entwicklung der Organisationsdebatte unter besonderer Berücksichtigung des Faktors Mensch nachgezeichnet. Im dritten Kapitel erläutern die Autorinnen die methodologischen und methodischen Grundannahmen, auf denen diese Fallstudie beruht. Dies erfolgt durch die Begründung des gewählten qualitativen Forschungsdesigns sowie durch die Vorstellung der einzelnen eingesetzten Methoden, deren Vorgehensweise und der Begründung dieser Wahl. Im nächsten Schritt wenden sich die Autorinnen unserer empirischen Fallstudie zu, indem wir zunächst das Forschungsfeld näher beschreiben. Nach einer Beschreibung des Dienstleistungsbereiches und dessen Bedeutung für das gesamtwirtschaftliche System, folgt eine dezidierte Beschreibung des modernen Dienstleistungsunternehmens, in welchem die Forschung durchgeführt wurde. Diese Darstellung wird durch einige Fotos zur Verdeutlichung der Atmosphäre im Unternehmen ergänzt. Nach der Beschreibung des Feldzugangs und dessen Reflexion stellen die Autorinnen den Verlauf des Forschungsprozesses dar. Von der Ideenentwicklung über die Konzeption bis zu den einzelnen Forschungsphasen wird an dieser Stelle der Verlauf der Fallstudie transparent gemacht. Anschließend erfolgt die Darstellung der Forschungsergebnisse, welche mit einer exemplarischen Ergebnisdarstellung der einzelnen Feldphasen beginnt. Daraufhin werden diese Einzelergebnisse miteinander in Beziehung gesetzt und in einer Gesamtergebnisdarstellung verdichtet, welche die wichtigsten, aus der Forschung gewonnenen Erkenntnisse, zusammenfasst. Weiterhin werden die Erkenntnisse aus der empirischen Forschung in Beziehung zur theoretischen Debatte gesetzt, welche im ersten Teil der Arbeit entfaltet wurde, um mögliche Konsequenzen für die Voraussetzungen organisationspädagogischer Konzepte aufzuzeigen. Abschließend ziehen die Autorinnen ein Resümee ihrer Forschungstätigkeit und deren Bedeutung für die Pädagogik. Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung7 2.Theoretische Anlässe und Ausgangspunkte10 2.1Organisation und Pädagogik10 2.1.1Von der Betriebspädagogik zur Organisationspädagogik10 2.1.2Nachbarwissenschaften der Organisationspädagogik15 2.1.3Der Paradigmenwechsel als Anlass zur Öffnung der Pädagogik gegenüber dem Thema Organisation17 2.1.4Von der Organisationsentwicklung zur lernenden Organisation22 2.1.5Die pädagogische Betrachtung der Organisation im Rahmen der Organisationspädagogik27 2.2Der Ansatz der Organisationspädagogik im Referenzrahmen Systemtheorie betrachtet34 2.2.1Ein systemtheoretischer Blick der Pädagogik auf das Phänomen Organisation34 2.2.2Ausgewählte Aspekte der allgemeinen Systemtheorie40 2.3Interdisziplinäre Betrachtung von ausgewählten Dimensionen der Organisation46 2.3.1Der Begriff Organisation46 2.3.2Die Bedeutung der Arbeit für Mensch und Organisation49 2.3.3Ausgewählte organisationstheoretische Ansätze mit Fokus auf das Individuum in der Organisation52 3.Methodologie und Methode57 3.1Begründung des qualitativen Forschungsdesigns57 3.2Das Experteninterview61 3.3Die teilnehmende Beobachtung68 3.4Die Gruppendiskussion76 4.Beschreibung des Forschungsfeldes, sowie des Zugangs und Verlaufs85 4.1Beschreibung unseres Forschungsfeldes85 4.1.1Die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen unseres Forschungsfeldes85 4.1.2Die organisationalen Rahmenbedingungen der Agentur90 4.1.3Photographische Darstellung der Räumlichkeiten in der Agentur95 4.2Reflexion unseres persönlichen Zugangs zum Forschungsfeld99 4.3Verlauf des Forschungsvorhabens103 5.Darstellung der Forschungsergebnisse108 5.1Exemplarische Darstellung der Ergebnisse der einzelnen Feldphasen108 5.1.1¿Weil wir einfach zu nett sind¿ - ausgewählte Ergebnisse der Experteninterviews108 a)¿Arbeit ist Spaß¿ - Experteninterviews mit der Geschäftsführung108 b)¿Mit Spaß an der Arbeit Geld verd, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Betriebliche Voraussetzungen organisationspädagogischer Konzepte - Falkenhain, Nina
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Falkenhain, Nina:
Betriebliche Voraussetzungen organisationspädagogischer Konzepte - neues Buch

ISBN: 9783832483265

ID: 9783832483265

Exemplarisch dargestellt am Beispiel eines modernen Dienstleistungsunternehmens mit prekären Beschäftigungsverhältnissen. 1. Auflage, Exemplarisch dargestellt am Beispiel eines modernen Dienstleistungsunternehmens mit prekären Beschäftigungsverhältnissen. 1. Auflage, [KW: PDF ,ERWACHSENENBILDUNG ,EDUCATION , ADULT CONTINUING EDUCATION ,FORTBILDUNG , ERWACHSENENBILDUNG ,GEISTESWISSENSCHAFTEN KUNST MUSIK , PAEDAGOGIK , ERWACHSENENBILDUNG ,CALL CENTER MOTIVATION ORGANISATIONSPAEDAGOGIK MITARBEITER] <-> <-> PDF ,ERWACHSENENBILDUNG ,EDUCATION , ADULT CONTINUING EDUCATION ,FORTBILDUNG , ERWACHSENENBILDUNG ,GEISTESWISSENSCHAFTEN KUNST MUSIK , PAEDAGOGIK , ERWACHSENENBILDUNG ,CALL CENTER MOTIVATION ORGANISATIONSPAEDAGOGIK MITARBEITER

Neues Buch DE eBook.de
Sofort lieferbar (Download), E-Book zum Download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Betriebliche Voraussetzungen organisationspädagogischer Konzepte - Nina Falkenhain
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nina Falkenhain:
Betriebliche Voraussetzungen organisationspädagogischer Konzepte - Erstausgabe

2004, ISBN: 9783832483265

ID: 28215689

Exemplarisch dargestellt am Beispiel eines modernen Dienstleistungsunternehmens mit prekären Beschäftigungsverhältnissen, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.