Deutsch
Österreich
Anmelden
Tipp von eurobuch.at
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 74,00 €, größter Preis: 74,00 €, Mittelwert: 74,00 €
Auswirkungen von Basel II auf die Mittelstandsfinanzierung unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten - Bernd Albrecht
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bernd Albrecht:
Auswirkungen von Basel II auf die Mittelstandsfinanzierung unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten - neues Buch

ISBN: 9783832483708

ID: 9783832483708

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: ¿Banken leihen dir nur Geld, wenn du beweisen kannst, dass du es nicht brauchst!¿ Dieser Satz, der auf Mark Twain zurückgehen soll, fasst die finanziellen Sorgen vieler Inhaber kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) zusammen. Nach mehreren Terminverschiebungen und inhaltlichen Überarbeitungen wurden dieses Jahr vom Basler Ausschuss für Bankenaufsicht neue Richtlinien bezüglich der Eigenkapitalvorschriften von Banken verabschiedet. Dieses zunächst sehr bankspezifische Thema hat besonders bei mittelständischen Unternehmen in Deutschland zu vielen Diskussionen und Verunsicherung geführt. Die überwiegenden Befürchtungen von Politikern und Mittelstandsvertretern reichten von der allgemeinen Kreditverteuerung bis hin zu einer Kreditklemme und dem Rückzug der Banken aus der Mittelstandsfinanzierung. Die neuen Eigenkapitalvereinbarungen könnten allerdings auch einen Impuls für eine zukunftsfähigere Wirtschaft geben. So betont der Umweltminister Baden-Württembergs Müller die Chance, dass sich mit Basel II die Nachhaltigkeitsorientierung von Unternehmen zu einem zentralen Kriterium der Kreditwürdigkeitsprüfung entwickeln könnte. Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Darstellung der Auswirkungen von Basel II und neuer Instrumente der Bonitätsbewertung auf die Mittelstandsfinanzierung, wobei die Zusammenhänge im Kontext der nachhaltigen Entwicklung analysiert werden. Das vieldiskutierte Leitbild der Nachhaltigkeit in seiner weiten Definition beinhaltet neben Ökologie und Sozialem auch die ökonomische Perspektive. Zukunftsfähigkeit bildet ein zentrales Kriterium für die Bewertung von Unternehmen. Hierin besteht zwischen dem Grundgedanken von Basel II und der Nachhaltigkeitskonzeption weitgehende Übereinstimmung. Zukunftsfähigkeit im Sinne der Nachhaltigkeitsdefinition geht aber bedeutend weiter und bezieht auch soziale und ökologische Zusammenhänge auf globaler makroökonomischer Ebene ein. Ein ausführliches Literaturstudium bildet die Grundlage zur Darstellung des ersten Teils A der vorliegenden Arbeit. Teil B fasst die Ergebnisse von Interviews mit Mittelständlern, Bankmitarbeitern und Rating-Analysten zusammen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIII TabellenverzeichnisIV AbkürzungsverzeichnisV Teil A:1 1.Einleitung1 2.Grundlagen der Nachhaltigkeit und aktuelle Situation der Mittelstandsfinanzierung3 2.1Begriff und Perspektiven der Nachhaltigkeit3 2.2Mittelstand und seine volkswirtschaftliche Bedeutung in Deutschland5 2.3Finanzierungssituation von KMU in Deutschland8 3.Überblick über die Regelungen der neuen Basler Eigenkapitalvereinbarungen10 3.1Zur Notwendigkeit neuer Eigenkapitalvorschriften10 3.1.1Strukturveränderungen in der Finanzbranche10 3.1.2Von Basel I nach Basel II11 3.2Aufbau der neuen Basler Eigenkapitalvereinbarungen12 3.3Rating als Grundlage für die Kreditvergabe14 3.3.1Der Standardansatz und externes Rating15 3.3.2Anforderungen an bankinterne Ratingverfahren16 3.4Nachbesserungen zu Gunsten der Mittelstandsfinanzierung17 3.4.1Erleichterte Regelung im Mengengeschäft19 3.4.2Größenanpassung für KMU20 3.4.3Anrechenbarkeit von Sicherheiten20 3.4.4Die Laufzeitproblematik21 4.Entwicklungen in der Bonitätsbeurteilung22 4.1Kalkulationssystematik des Kreditzinses22 4.2Bonitätsbewertung durch Rating25 4.2.1Merkmale geeigneter Ratingkriterien25 4.2.2Insolvenzursachen28 4.2.3Grundstruktur des genossenschaftlichen Ratingsystems29 4.2.4Das DSGV-Rating der Sparkassen31 4.2.5Kritik am Rating32 5.Ökonomische Wirkungen einer sozialen und ökologischen Wirtschaftsweise34 5.1Bedeutung externer Nachhaltigkeitsansprüche für den Unternehmenserfolg34 5.2Nachhaltigkeit durch bessere Ökoeffizienz38 5.3Innovationen: Antrieb für nachhaltiges Wirtschaften und Erfolgsfaktor40 5.4Soziale Risiken und Chancen43 5.5Bewertungsansätze für nachhaltiges Wirtschaften45 5.5.1Nachhaltigkeit auf Unternehmensebene in einem globalisierten Umfeld45 5.5.2Nachhaltigkeitsrating und Nachhaltigkeitsberichterstattung47 5.5.3Der sozial-ökologische Unternehmenstest50 5.6Instrumente zur Umsetzung von Nachhaltigkeit im Unternehmen51 5.6.1Sustainability Balanced Scorecard52 5.6.2Das EFQM-Modell54 6.Berücksichtigung einer nachhaltigen Wirtschaftsweise beim Rating55 6.1Dominanz ökonomischer Ratingkriterien55 6.2Ansatzpunkte für eine stärkere Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien56 6.2.1Risikoreduzierung durch Nachhaltigkeitsorientierung56 6.2.2Ökologische Kriterien bei der Sicherheitenbewertung57 6.2.3Finanzierungsmöglichkeiten durch Förderprogramme58 7.Vorbereitungsmöglichkeiten auf Basel II für Mittelständler60 7.1Gesteigerte Transparenzanforderungen an KMU60 7.2Möglichkeiten zur Stärkung der Eigenkapitalquote61 7.3Vertretungsregelungen und Unternehmensnachfolge62 7.4Aktives Management der Unternehmensrisiken63 8.Fazit und Ausblick65 Teil B:68 1.Kommentierte Zusammenfassung der Befragungsergebnisse68 1.1Untersuchungsdesign68 1.2Nachhaltigkeitsdefinitionen68 1.3Bedeutung der Nachhaltigkeitsdimensionen und Wirkungsbeziehungen70 1.4Hindernisse und Schwierigkeiten durch Nachhaltigkeitsorientierung 74 1.5Veränderung der Kunde-Bank-Beziehung im Vorfeld von Basel II75 1.6Bankinternes Rating77 1.7Externes Rating79 1.8Eigenschaften von Ratingkriterien81 1.9Nachhaltigkeit im Ratingprozess83 Anhang86 Literaturverzeichnis97 Auswirkungen von Basel II auf die Mittelstandsfinanzierung unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: ¿Banken leihen dir nur Geld, wenn du beweisen kannst, dass du es nicht brauchst!¿ Dieser Satz, der auf Mark Twain zurückgehen soll, fasst die finanziellen Sorgen vieler Inhaber kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) zusammen. Nach mehreren Terminverschiebungen und inhaltlichen Überarbeitungen wurden dieses Jahr vom Basler Ausschuss für Bankenaufsicht neue Richtlinien bezüglich der Eigenkapitalvorschriften von Banken verabschiedet. Dieses zunächst sehr bankspezifische Thema hat besonders bei mittelständischen Unternehmen in Deutschland zu vielen Diskussionen und Verunsicherung geführt. Die überwiegenden Befürchtungen von Politikern und Mittelstandsvertretern reichten von der allgemeinen Kreditverteuerung bis hin zu einer Kreditklemme und dem Rückzug der Banken aus der Mittelstandsfinanzierung. Die neuen Eigenkapitalvereinbarungen könnten allerdings auch einen Impuls für eine zukunftsfähigere Wirtschaft geben. So betont der Umweltminister Baden-Württembergs Müller die Chance, dass sich mit Basel II die Nachhaltigkeitsorientierung von Unternehmen zu einem zentralen Kriterium der Kreditwürdigkeitsprüfung entwickeln könnte. Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Darstellung der Auswirkungen von Basel II und neuer Instrumente der Bonitätsbewertung auf die Mittelstandsfinanzierung, wobei die Zusammenhänge im Kontext der nachhaltigen Entwicklung analysiert werden. Das vieldiskutierte Leitbild der Nachhaltigkeit in seiner weiten Definition beinhaltet neben Ökologie und Sozialem auch die ökonomische Perspektive. Zukunftsfähigkeit bildet ein zentrales Kriterium für die Bewertung von Unternehmen. Hierin besteht zwischen dem Grundgedanken von Basel II und der Nachhaltigkeitskonzeption weitgehende Übereinstimmung. Zukunftsfähigkeit im Sinne der Nachhaltigkeitsdefinition geht aber bedeutend weiter und bezieht auch soziale und ökologische Zusammenhänge auf globaler makroökonomischer Ebene ein. Ein ausführliches Literaturstudium bildet die Grundlage zur Darstellung des ersten Teils A der vorliegenden Arbeit. Teil B fasst die Ergebnisse von Interviews mit Mittelständlern, Bankmitarbeitern und Rating-Analysten zusammen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIII TabellenverzeichnisIV AbkürzungsverzeichnisV Teil A:1 1.Einleitung1 2.Grundlagen der Nachhaltigkeit und aktuelle Situation der Mittelstandsfinanzierung3 2.1Begriff und Perspektiven der Nachhaltigkeit3 2.2Mittelstand und seine volkswirtschaftliche Bedeutung in Deutschland5 2.3Finanzierungssituation von KMU in Deutschland8 3.Überblick über die Regelungen der neuen Basler Eigenkapitalvereinbarungen10 3.1Zur Notwendigkeit neuer Eigenkapitalvorschriften10 3.1.1Strukturveränderungen in der Finanzbranche10 3.1.2Von Basel I nach Basel II11 3.2Aufbau der neuen Basler Eigenkapitalvereinbarungen12 3.3Rating als Grundlage für die Kreditvergabe14 3.3.1Der Standardansatz und externes Rating15 3.3.2Anforderungen an bankinterne Ratingverfahren16 3.4Nachbesserungen zu Gunsten der Mittelstandsfinanzierung17 3.4.1Erleichterte Regelung im Mengengeschäft19 3.4.2Größenanpassung für KMU20 3.4.3Anrechenbarkeit von Sicherheiten20 3.4.4Die Laufzeitproblematik21 4.Entwicklungen in der Bonitätsbeurteilung22 4.1Kalkulationssystematik des Kreditzinses22 4.2Bonitätsbewertung durch Rating25 4.2.1Merkmale geeigneter Ratingkriterien25 4.2.2Insolvenzursachen28 4.2.3Grundstruktur des genossenschaftlichen Ratingsystems29 4.2.4Das DSGV-Rating der Sparkassen31 4.2.5Kritik am Rating32 5.Ökonomische Wirkungen einer sozialen und ökologischen Wirtschaftsweise34 5.1Bedeutung externer Nachhaltigkeitsansprüche für den Unternehmenserfolg34 5.2Nachhaltigkeit durch bessere Ökoeffizienz38 5.3Innovationen: Antrieb für nachhaltiges Wirtschaften und Erfolgsfaktor40 5.4Soziale Risiken und Chancen43 5.5Bewertungsansätze für nachhaltiges Wirtschaften45 5.5.1Nachhaltigkeit auf Unternehmensebene in einem globalisierten Umfeld45 5.5.2Nachhaltigkeitsrating und Nachhaltigkeitsberichterstattung47 5.5.3Der sozial-ökologische Unternehmenstest50 5.6Instrumente zur Umsetzung von Nachhaltigkeit im Unternehmen51 5.6.1Sustainability Balanced Scorecard52 5.6.2Das EFQM-Modell54 6.Berücksichtigung einer nachhaltigen Wirtschaftsweise beim Rating55 6.1Dominanz ökonomischer Ratingkriterien55 6.2Ansatzpunkte für eine stärkere Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien56 6.2.1Risikoreduzierung durch Nachhaltigkeitsorientierung56 6.2.2Ökologische Kriterien bei der Sicherheitenbewertung57 6.2.3Finanzierungsmöglichkeiten durch Förderprogramme58 7.Vorbereitungsmöglichkeiten auf Basel II für Mittelständler60 7.1Gesteigerte Transparenzanforderungen an KMU60 7.2Möglichkeiten zur Stärkung der Eigenkapitalquote61 7.3Vertretungsregelungen und Unternehmensnachfolge62 7.4Aktives Management der Unternehmensrisiken63 8.Fazit und Ausblick65 Teil B:68 1.Kommentierte Zusammenfassung der Befragungsergebnisse68 1.1Untersuchungsdesign68 1.2Nachhaltigkeitsdefinitionen68 1.3Bedeutung der Nachhaltigkeitsdimensionen und Wirkungsbeziehungen70 1.4Hindernisse und Schwierigkeiten durch Nachhaltigkeitsorientierung 74 1.5Veränderung der Kunde-Bank-Beziehung im Vorfeld von Basel II75 1.6Bankinternes Rating77 1.7Externes Rating79 1.8Eigenschaften von Ratingkriterien81 1.9Nachhaltigkeit im Ratingprozess83 Anhang86 Literaturverzeichnis97 BUSINESS & ECONOMICS / Finance / General, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Auswirkungen von Basel II auf die Mittelstandsfinanzierung unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten - Bernd Albrecht
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bernd Albrecht:
Auswirkungen von Basel II auf die Mittelstandsfinanzierung unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten - neues Buch

ISBN: 9783832483708

ID: 9783832483708

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: ¿Banken leihen dir nur Geld, wenn du beweisen kannst, dass du es nicht brauchst!¿ Dieser Satz, der auf Mark Twain zurückgehen soll, fasst die finanziellen Sorgen vieler Inhaber kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) zusammen. Nach mehreren Terminverschiebungen und inhaltlichen Überarbeitungen wurden dieses Jahr vom Basler Ausschuss für Bankenaufsicht neue Richtlinien bezüglich der Eigenkapitalvorschriften von Banken verabschiedet. Dieses zunächst sehr bankspezifische Thema hat besonders bei mittelständischen Unternehmen in Deutschland zu vielen Diskussionen und Verunsicherung geführt. Die überwiegenden Befürchtungen von Politikern und Mittelstandsvertretern reichten von der allgemeinen Kreditverteuerung bis hin zu einer Kreditklemme und dem Rückzug der Banken aus der Mittelstandsfinanzierung. Die neuen Eigenkapitalvereinbarungen könnten allerdings auch einen Impuls für eine zukunftsfähigere Wirtschaft geben. So betont der Umweltminister Baden-Württembergs Müller die Chance, dass sich mit Basel II die Nachhaltigkeitsorientierung von Unternehmen zu einem zentralen Kriterium der Kreditwürdigkeitsprüfung entwickeln könnte. Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Darstellung der Auswirkungen von Basel II und neuer Instrumente der Bonitätsbewertung auf die Mittelstandsfinanzierung, wobei die Zusammenhänge im Kontext der nachhaltigen Entwicklung analysiert werden. Das vieldiskutierte Leitbild der Nachhaltigkeit in seiner weiten Definition beinhaltet neben Ökologie und Sozialem auch die ökonomische Perspektive. Zukunftsfähigkeit bildet ein zentrales Kriterium für die Bewertung von Unternehmen. Hierin besteht zwischen dem Grundgedanken von Basel II und der Nachhaltigkeitskonzeption weitgehende Übereinstimmung. Zukunftsfähigkeit im Sinne der Nachhaltigkeitsdefinition geht aber bedeutend weiter und bezieht auch soziale und ökologische Zusammenhänge auf globaler makroökonomischer Ebene ein. Ein ausführliches Literaturstudium bildet die Grundlage zur Darstellung des ersten Teils A der vorliegenden Arbeit. Teil B fasst die Ergebnisse von Interviews mit Mittelständlern, Bankmitarbeitern und Rating-Analysten zusammen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIII TabellenverzeichnisIV AbkürzungsverzeichnisV Teil A:1 1.Einleitung1 2.Grundlagen der Nachhaltigkeit und aktuelle Situation der Mittelstandsfinanzierung3 2.1Begriff und Perspektiven der Nachhaltigkeit3 2.2Mittelstand und seine volkswirtschaftliche Bedeutung in Deutschland5 2.3Finanzierungssituation von KMU in Deutschland8 3.Überblick über die Regelungen der neuen Basler Eigenkapitalvereinbarungen10 3.1Zur Notwendigkeit neuer Eigenkapitalvorschriften10 3.1.1Strukturveränderungen in der Finanzbranche10 3.1.2Von Basel I nach Basel II11 3.2Aufbau der neuen Basler Eigenkapitalvereinbarungen12 3.3Rating als Grundlage für die Kreditvergabe14 3.3.1Der Standardansatz und externes Rating15 3.3.2Anforderungen an bankinterne Ratingverfahren16 3.4Nachbesserungen zu Gunsten der Mittelstandsfinanzierung17 3.4.1Erleichterte Regelung im Mengengeschäft19 3.4.2Größenanpassung für KMU20 3.4.3Anrechenbarkeit von Sicherheiten20 3.4.4Die Laufzeitproblematik21 4.Entwicklungen in der Bonitätsbeurteilung22 4.1Kalkulationssystematik des Kreditzinses22 4.2Bonitätsbewertung durch Rating25 4.2.1Merkmale geeigneter Ratingkriterien25 4.2.2Insolvenzursachen28 4.2.3Grundstruktur des genossenschaftlichen Ratingsystems29 4.2.4Das DSGV-Rating der Sparkassen31 4.2.5Kritik am Rating32 5.Ökonomische Wirkungen einer sozialen und ökologischen Wirtschaftsweise34 5.1Bedeutung externer Nachhaltigkeitsansprüche für den Unternehmenserfolg34 5.2Nachhaltigkeit durch bessere Ökoeffizienz38 5.3Innovationen: Antrieb für nachhaltiges Wirtschaften und Erfolgsfaktor40 5.4Soziale Risiken und Chancen43 5.5Bewertungsansätze für nachhaltiges Wirtschaften45 5.5.1Nachhaltigkeit auf Unternehmensebene in einem globalisierten Umfeld45 5.5.2Nachhaltigkeitsrating und Nachhaltigkeitsberichterstattung47 5.5.3Der sozial-ökologische Unternehmenstest50 5.6Instrumente zur Umsetzung von Nachhaltigkeit im Unternehmen51 5.6.1Sustainability Balanced Scorecard52 5.6.2Das EFQM-Modell54 6.Berücksichtigung einer nachhaltigen Wirtschaftsweise beim Rating55 6.1Dominanz ökonomischer Ratingkriterien55 6.2Ansatzpunkte für eine stärkere Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien56 6.2.1Risikoreduzierung durch Nachhaltigkeitsorientierung56 6.2.2Ökologische Kriterien bei der Sicherheitenbewertung57 6.2.3Finanzierungsmöglichkeiten durch Förderprogramme58 7.Vorbereitungsmöglichkeiten auf Basel II für Mittelständler60 7.1Gesteigerte Transparenzanforderungen an KMU60 7.2Möglichkeiten zur Stärkung der Eigenkapitalquote61 7.3Vertretungsregelungen und Unternehmensnachfolge62 7.4Aktives Management der Unternehmensrisiken63 8.Fazit und Ausblick65 Teil B:68 1.Kommentierte Zusammenfassung der Befragungsergebnisse68 1.1Untersuchungsdesign68 1.2Nachhaltigkeitsdefinitionen68 1.3Bedeutung der Nachhaltigkeitsdimensionen und Wirkungsbeziehungen70 1.4Hindernisse und Schwierigkeiten durch Nachhaltigkeitsorientierung 74 1.5Veränderung der Kunde-Bank-Beziehung im Vorfeld von Basel II75 1.6Bankinternes Rating77 1.7Externes Rating79 1.8Eigenschaften von Ratingkriterien81 1.9Nachhaltigkeit im Ratingprozess83 Anhang86 Literaturverzeichnis97 Auswirkungen von Basel II auf die Mittelstandsfinanzierung unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: ¿Banken leihen dir nur Geld, wenn du beweisen kannst, dass du es nicht brauchst!¿ Dieser Satz, der auf Mark Twain zurückgehen soll, fasst die finanziellen Sorgen vieler Inhaber kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) zusammen. Nach mehreren Terminverschiebungen und inhaltlichen Überarbeitungen wurden dieses Jahr vom Basler Ausschuss für Bankenaufsicht neue Richtlinien bezüglich der Eigenkapitalvorschriften von Banken verabschiedet. Dieses zunächst sehr bankspezifische Thema hat besonders bei mittelständischen Unternehmen in Deutschland zu vielen Diskussionen und Verunsicherung geführt. Die überwiegenden Befürchtungen von Politikern und Mittelstandsvertretern reichten von der allgemeinen Kreditverteuerung bis hin zu einer Kreditklemme und dem Rückzug der Banken aus der Mittelstandsfinanzierung. Die neuen Eigenkapitalvereinbarungen könnten allerdings auch einen Impuls für eine zukunftsfähigere Wirtschaft geben. So betont der Umweltminister Baden-Württembergs Müller die Chance, dass sich mit Basel II die Nachhaltigkeitsorientierung von Unternehmen zu einem zentralen Kriterium der Kreditwürdigkeitsprüfung entwickeln könnte. Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Darstellung der Auswirkungen von Basel II und neuer Instrumente der Bonitätsbewertung auf die Mittelstandsfinanzierung, wobei die Zusammenhänge im Kontext der nachhaltigen Entwicklung analysiert werden. Das vieldiskutierte Leitbild der Nachhaltigkeit in seiner weiten Definition beinhaltet neben Ökologie und Sozialem auch die ökonomische Perspektive. Zukunftsfähigkeit bildet ein zentrales Kriterium für die Bewertung von Unternehmen. Hierin besteht zwischen dem Grundgedanken von Basel II und der Nachhaltigkeitskonzeption weitgehende Übereinstimmung. Zukunftsfähigkeit im Sinne der Nachhaltigkeitsdefinition geht aber bedeutend weiter und bezieht auch soziale und ökologische Zusammenhänge auf globaler makroökonomischer Ebene ein. Ein ausführliches Literaturstudium bildet die Grundlage zur Darstellung des ersten Teils A der vorliegenden Arbeit. Teil B fasst die Ergebnisse von Interviews mit Mittelständlern, Bankmitarbeitern und Rating-Analysten zusammen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIII TabellenverzeichnisIV AbkürzungsverzeichnisV Teil A:1 1.Einleitung1 2.Grundlagen der Nachhaltigkeit und aktuelle Situation der Mittelstandsfinanzierung3 2.1Begriff und Perspektiven der Nachhaltigkeit3 2.2Mittelstand und seine volkswirtschaftliche Bedeutung in Deutschland5 2.3Finanzierungssituation von KMU in Deutschland8 3.Überblick über die Regelungen der neuen Basler Eigenkapitalvereinbarungen10 3.1Zur Notwendigkeit neuer Eigenkapitalvorschriften10 3.1.1Strukturveränderungen in der Finanzbranche10 3.1.2Von Basel I nach Basel II11 3.2Aufbau der neuen Basler Eigenkapitalvereinbarungen12 3.3Rating als Grundlage für die Kreditvergabe14 3.3.1Der Standardansatz und externes Rating15 3.3.2Anforderungen an bankinterne Ratingverfahren16 3.4Nachbesserungen zu Gunsten der Mittelstandsfinanzierung17 3.4.1Erleichterte Regelung im Mengengeschäft19 3.4.2Größenanpassung für KMU20 3.4.3Anrechenbarkeit von Sicherheiten20 3.4.4Die Laufzeitproblematik21 4.Entwicklungen in der Bonitätsbeurteilung22 4.1Kalkulationssystematik des Kreditzinses22 4.2Bonitätsbewertung durch Rating25 4.2.1Merkmale geeigneter Ratingkriterien25 4.2.2Insolvenzursachen28 4.2.3Grundstruktur des genossenschaftlichen Ratingsystems29 4.2.4Das DSGV-Rating der Sparkassen31 4.2.5Kritik am Rating32 5.Ökonomische Wirkungen einer sozialen und ökologischen Wirtschaftsweise34 5.1Bedeutung externer Nachhaltigkeitsansprüche für den Unternehmenserfolg34 5.2Nachhaltigkeit durch bessere Ökoeffizienz38 5.3Innovationen: Antrieb für nachhaltiges Wirtschaften und Erfolgsfaktor40 5.4Soziale Risiken und Chancen43 5.5Bewertungsansätze für nachhaltiges Wirtschaften45 5.5.1Nachhaltigkeit auf Unternehmensebene in einem globalisierten Umfeld45 5.5.2Nachhaltigkeitsrating und Nachhaltigkeitsberichterstattung47 5.5.3Der sozial-ökologische Unternehmenstest50 5.6Instrumente zur Umsetzung von Nachhaltigkeit im Unternehmen51 5.6.1Sustainability Balanced Scorecard52 5.6.2Das EFQM-Modell54 6.Berücksichtigung einer nachhaltigen Wirtschaftsweise beim Rating55 6.1Dominanz ökonomischer Ratingkriterien55 6.2Ansatzpunkte für eine stärkere Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien56 6.2.1Risikoreduzierung durch Nachhaltigkeitsorientierung56 6.2.2Ökologische Kriterien bei der Sicherheitenbewertung57 6.2.3Finanzierungsmöglichkeiten durch Förderprogramme58 7.Vorbereitungsmöglichkeiten auf Basel II für Mittelständler60 7.1Gesteigerte Transparenzanforderungen an KMU60 7.2Möglichkeiten zur Stärkung der Eigenkapitalquote61 7.3Vertretungsregelungen und Unternehmensnachfolge62 7.4Aktives Management der Unternehmensrisiken63 8.Fazit und Ausblick65 Teil B:68 1.Kommentierte Zusammenfassung der Befragungsergebnisse68 1.1Untersuchungsdesign68 1.2Nachhaltigkeitsdefinitionen68 1.3Bedeutung der Nachhaltigkeitsdimensionen und Wirkungsbeziehungen70 1.4Hindernisse und Schwierigkeiten durch Nachhaltigkeitsorientierung 74 1.5Veränderung der Kunde-Bank-Beziehung im Vorfeld von Basel II75 1.6Bankinternes Rating77 1.7Externes Rating79 1.8Eigenschaften von Ratingkriterien81 1.9Nachhaltigkeit im Ratingprozess83 Anhang86 Literaturverzeichnis97 BUSINESS & ECONOMICS / Finance, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Auswirkungen Von Basel Ii Auf Die Mittelstandsfinanzierung Unter Be - Bernd Albrecht
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bernd Albrecht:
Auswirkungen Von Basel Ii Auf Die Mittelstandsfinanzierung Unter Be - neues Buch

ISBN: 9783832483708

ID: 9783832483708

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: ¿Banken leihen dir nur Geld, wenn du beweisen kannst, dass du es nicht brauchst!¿ Dieser Satz, der auf Mark Twain zurückgehen soll, fasst die finanziellen Sorgen vieler Inhaber kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) zusammen. Nach mehreren Terminverschiebungen und inhaltlichen Überarbeitungen wurden dieses Jahr vom Basler Ausschuss für Bankenaufsicht neue Richtlinien bezüglich der Eigenkapitalvorschriften von Banken verabschiedet. Dieses zunächst sehr bankspezifische Thema hat besonders bei mittelständischen Unternehmen in Deutschland zu vielen Diskussionen und Verunsicherung geführt. Die überwiegenden Befürchtungen von Politikern und Mittelstandsvertretern reichten von der allgemeinen Kreditverteuerung bis hin zu einer Kreditklemme und dem Rückzug der Banken aus der Mittelstandsfinanzierung. Die neuen Eigenkapitalvereinbarungen könnten allerdings auch einen Impuls für eine zukunftsfähigere Wirtschaft geben. So betont der Umweltminister Baden-Württembergs Müller die Chance, dass sich mit Basel II die Nachhaltigkeitsorientierung von Unternehmen zu einem zentralen Kriterium der Kreditwürdigkeitsprüfung entwickeln könnte. Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Darstellung der Auswirkungen von Basel II und neuer Instrumente der Bonitätsbewertung auf die Mittelstandsfinanzierung, wobei die Zusammenhänge im Kontext der nachhaltigen Entwicklung analysiert werden. Das vieldiskutierte Leitbild der Nachhaltigkeit in seiner weiten Definition beinhaltet neben Ökologie und Sozialem auch die ökonomische Perspektive. Zukunftsfähigkeit bildet ein zentrales Kriterium für die Bewertung von Unternehmen. Hierin besteht zwischen dem Grundgedanken von Basel II und der Nachhaltigkeitskonzeption weitgehende Übereinstimmung. Zukunftsfähigkeit im Sinne der Nachhaltigkeitsdefinition geht aber bedeutend weiter und bezieht auch soziale und ökologische Zusammenhänge auf globaler makroökonomischer Ebene ein. Ein ausführliches Literaturstudium bildet die Grundlage zur Darstellung des ersten Teils A der vorliegenden Arbeit. Teil B fasst die Ergebnisse von Interviews mit Mittelständlern, Bankmitarbeitern und Rating-Analysten zusammen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIII TabellenverzeichnisIV AbkürzungsverzeichnisV Teil A:1 1.Einleitung1 2.Grundlagen der Nachhaltigkeit und aktuelle Situation der Mittelstandsfinanzierung3 2.1Begriff und Perspektiven der Nachhaltigkeit3 2.2Mittelstand und seine volkswirtschaftliche Bedeutung in Deutschland5 2.3Finanzierungssituation von KMU in Deutschland8 3.Überblick über die Regelungen der neuen Basler Eigenkapitalvereinbarungen10 3.1Zur Notwendigkeit neuer Eigenkapitalvorschriften10 3.1.1Strukturveränderungen in der Finanzbranche10 3.1.2Von Basel I nach Basel II11 3.2Aufbau der neuen Basler Eigenkapitalvereinbarungen12 3.3Rating als Grundlage für die Kreditvergabe14 3.3.1Der Standardansatz und externes Rating15 3.3.2Anforderungen an bankinterne Ratingverfahren16 3.4Nachbesserungen zu Gunsten der Mittelstandsfinanzierung17 3.4.1Erleichterte Regelung im Mengengeschäft19 3.4.2Größenanpassung für KMU20 3.4.3Anrechenbarkeit von Sicherheiten20 3.4.4Die Laufzeitproblematik21 4.Entwicklungen in der Bonitätsbeurteilung22 4.1Kalkulationssystematik des Kreditzinses22 4.2Bonitätsbewertung durch Rating25 4.2.1Merkmale geeigneter Ratingkriterien25 4.2.2Insolvenzursachen28 4.2.3Grundstruktur des genossenschaftlichen Ratingsystems29 4.2.4Das DSGV-Rating der Sparkassen31 4.2.5Kritik am Rating32 5.Ökonomische Wirkungen einer sozialen und ökologischen Wirtschaftsweise34 5.1Bedeutung externer Nachhaltigkeitsansprüche für den Unternehmenserfolg34 5.2Nachhaltigkeit durch bessere Ökoeffizienz38 5.3Innovationen: Antrieb für nachhaltiges Wirtschaften und Erfolgsfaktor40 5.4Soziale Risiken und Chancen43 5.5Bewertungsansätze für nachhaltiges Wirtschaften45 5.5.1Nachhaltigkeit auf Unternehmensebene in einem globalisierten Umfeld45 5.5.2Nachhaltigkeitsrating und Nachhaltigkeitsberichterstattung47 5.5.3Der sozial-ökologische Unternehmenstest50 5.6Instrumente zur Umsetzung von Nachhaltigkeit im Unternehmen51 5.6.1Sustainability Balanced Scorecard52 5.6.2Das EFQM-Modell54 6.Berücksichtigung einer nachhaltigen Wirtschaftsweise beim Rating55 6.1Dominanz ökonomischer Ratingkriterien55 6.2Ansatzpunkte für eine stärkere Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien56 6.2.1Risikoreduzierung durch Nachhaltigkeitsorientierung56 6.2.2Ökologische Kriterien bei der Sicherheitenbewertung57 6.2.3Finanzierungsmöglichkeiten durch Förderprogramme58 7.Vorbereitungsmöglichkeiten auf Basel II für Mittelständler60 7.1Gesteigerte Transparenzanforderungen an KMU60 7.2Möglichkeiten zur Stärkung der Eigenkapitalquote61 7.3Vertretungsregelungen und Unternehmensnachfolge62 7.4Aktives Management der Unternehmensrisiken63 8.Fazit und Ausblick65 Teil B:68 1.Kommentierte Zusammenfassung der Befragungsergebnisse68 1.1Untersuchungsdesign68 1.2Nachhaltigkeitsdefinitionen68 1.3Bedeutung der Nachhaltigkeitsdimensionen und Wirkungsbeziehungen70 1.4Hindernisse und Schwierigkeiten durch Nachhaltigkeitsorientierung 74 1.5Veränderung der Kunde-Bank-Beziehung im Vorfeld von Basel II75 1.6Bankinternes Rating77 1.7Externes Rating79 1.8Eigenschaften von Ratingkriterien81 1.9Nachhaltigkeit im Ratingprozess83 Anhang86 Literaturverzeichnis97 Auswirkungen Von Basel Ii Auf Die Mittelstandsfinanzierung Unter Be: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: ¿Banken leihen dir nur Geld, wenn du beweisen kannst, dass du es nicht brauchst!¿ Dieser Satz, der auf Mark Twain zurückgehen soll, fasst die finanziellen Sorgen vieler Inhaber kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) zusammen. Nach mehreren Terminverschiebungen und inhaltlichen Überarbeitungen wurden dieses Jahr vom Basler Ausschuss für Bankenaufsicht neue Richtlinien bezüglich der Eigenkapitalvorschriften von Banken verabschiedet. Dieses zunächst sehr bankspezifische Thema hat besonders bei mittelständischen Unternehmen in Deutschland zu vielen Diskussionen und Verunsicherung geführt. Die überwiegenden Befürchtungen von Politikern und Mittelstandsvertretern reichten von der allgemeinen Kreditverteuerung bis hin zu einer Kreditklemme und dem Rückzug der Banken aus der Mittelstandsfinanzierung. Die neuen Eigenkapitalvereinbarungen könnten allerdings auch einen Impuls für eine zukunftsfähigere Wirtschaft geben. So betont der Umweltminister Baden-Württembergs Müller die Chance, dass sich mit Basel II die Nachhaltigkeitsorientierung von Unternehmen zu einem zentralen Kriterium der Kreditwürdigkeitsprüfung entwickeln könnte. Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Darstellung der Auswirkungen von Basel II und neuer Instrumente der Bonitätsbewertung auf die Mittelstandsfinanzierung, wobei die Zusammenhänge im Kontext der nachhaltigen Entwicklung analysiert werden. Das vieldiskutierte Leitbild der Nachhaltigkeit in seiner weiten Definition beinhaltet neben Ökologie und Sozialem auch die ökonomische Perspektive. Zukunftsfähigkeit bildet ein zentrales Kriterium für die Bewertung von Unternehmen. Hierin besteht zwischen dem Grundgedanken von Basel II und der Nachhaltigkeitskonzeption weitgehende Übereinstimmung. Zukunftsfähigkeit im Sinne der Nachhaltigkeitsdefinition geht aber bedeutend weiter und bezieht auch soziale und ökologische Zusammenhänge auf globaler makroökonomischer Ebene ein. Ein ausführliches Literaturstudium bildet die Grundlage zur Darstellung des ersten Teils A der vorliegenden Arbeit. Teil B fasst die Ergebnisse von Interviews mit Mittelständlern, Bankmitarbeitern und Rating-Analysten zusammen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIII TabellenverzeichnisIV AbkürzungsverzeichnisV Teil A:1 1.Einleitung1 2.Grundlagen der Nachhaltigkeit und aktuelle Situation der Mittelstandsfinanzierung3 2.1Begriff und Perspektiven der Nachhaltigkeit3 2.2Mittelstand und seine volkswirtschaftliche Bedeutung in Deutschland5 2.3Finanzierungssituation von KMU in Deutschland8 3.Überblick über die Regelungen der neuen Basler Eigenkapitalvereinbarungen10 3.1Zur Notwendigkeit neuer Eigenkapitalvorschriften10 3.1.1Strukturveränderungen in der Finanzbranche10 3.1.2Von Basel I nach Basel II11 3.2Aufbau der neuen Basler Eigenkapitalvereinbarungen12 3.3Rating als Grundlage für die Kreditvergabe14 3.3.1Der Standardansatz und externes Rating15 3.3.2Anforderungen an bankinterne Ratingverfahren16 3.4Nachbesserungen zu Gunsten der Mittelstandsfinanzierung17 3.4.1Erleichterte Regelung im Mengengeschäft19 3.4.2Größenanpassung für KMU20 3.4.3Anrechenbarkeit von Sicherheiten20 3.4.4Die Laufzeitproblematik21 4.Entwicklungen in der Bonitätsbeurteilung22 4.1Kalkulationssystematik des Kreditzinses22 4.2Bonitätsbewertung durch Rating25 4.2.1Merkmale geeigneter Ratingkriterien25 4.2.2Insolvenzursachen28 4.2.3Grundstruktur des genossenschaftlichen Ratingsystems29 4.2.4Das DSGV-Rating der Sparkassen31 4.2.5Kritik am Rating32 5.Ökonomische Wirkungen einer sozialen und ökologischen Wirtschaftsweise34 5.1Bedeutung externer Nachhaltigkeitsansprüche für den Unternehmenserfolg34 5.2Nachhaltigkeit durch bessere Ökoeffizienz38 5.3Innovationen: Antrieb für nachhaltiges Wirtschaften und Erfolgsfaktor40 5.4Soziale Risiken und Chancen43 5.5Bewertungsansätze für nachhaltiges Wirtschaften45 5.5.1Nachhaltigkeit auf Unternehmensebene in einem globalisierten Umfeld45 5.5.2Nachhaltigkeitsrating und Nachhaltigkeitsberichterstattung47 5.5.3Der sozial-ökologische Unternehmenstest50 5.6Instrumente zur Umsetzung von Nachhaltigkeit im Unternehmen51 5.6.1Sustainability Balanced Scorecard52 5.6.2Das EFQM-Modell54 6.Berücksichtigung einer nachhaltigen Wirtschaftsweise beim Rating55 6.1Dominanz ökonomischer Ratingkriterien55 6.2Ansatzpunkte für eine stärkere Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien56 6.2.1Risikoreduzierung durch Nachhaltigkeitsorientierung56 6.2.2Ökologische Kriterien bei der Sicherheitenbewertung57 6.2.3Finanzierungsmöglichkeiten durch Förderprogramme58 7.Vorbereitungsmöglichkeiten auf Basel II für Mittelständler60 7.1Gesteigerte Transparenzanforderungen an KMU60 7.2Möglichkeiten zur Stärkung der Eigenkapitalquote61 7.3Vertretungsregelungen und Unternehmensnachfolge62 7.4Aktives Management der Unternehmensrisiken63 8.Fazit und Ausblick65 Teil B:68 1.Kommentierte Zusammenfassung der Befragungsergebnisse68 1.1Untersuchungsdesign68 1.2Nachhaltigkeitsdefinitionen68 1.3Bedeutung der Nachhaltigkeitsdimensionen und Wirkungsbeziehungen70 1.4Hindernisse und Schwierigkeiten durch Nachhaltigkeitsorientierung 74 1.5Veränderung der Kunde-Bank-Beziehung im Vorfeld von Basel II75 1.6Bankinternes Rating77 1.7Externes Rating79 1.8Eigenschaften von Ratingkriterien81 1.9Nachhaltigkeit im Ratingprozess83 Anhang86 Literaturverzeichnis97 Business & Economics / Finance, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
eBook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Auswirkungen von Basel II auf die Mittelstandsfinanzierung unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten - Albrecht, Bernd
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Albrecht, Bernd:
Auswirkungen von Basel II auf die Mittelstandsfinanzierung unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten - neues Buch

ISBN: 9783832483708

ID: 9783832483708

1. Auflage, 1. Auflage, [KW: PDF ,BETRIEBSWIRTSCHAFT ,BUSINESS ECONOMICS , FINANCE ,FINANZIERUNG ,SOZIALWISSENSCHAFTEN RECHT WIRTSCHAFT , WIRTSCHAFT , BETRIEBSWIRTSCHAFT ,NACHHALTIGKEIT EIGENKAPITAL RATING WIRTSCHAFTEN KREDITVERGABE] <-> <-> PDF ,BETRIEBSWIRTSCHAFT ,BUSINESS ECONOMICS , FINANCE ,FINANZIERUNG ,SOZIALWISSENSCHAFTEN RECHT WIRTSCHAFT , WIRTSCHAFT , BETRIEBSWIRTSCHAFT ,NACHHALTIGKEIT EIGENKAPITAL RATING WIRTSCHAFTEN KREDITVERGABE

Neues Buch DE eBook.de
Sofort lieferbar (Download), E-Book zum Download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.