. .
Deutsch
Österreich
Anmelden
Tipp von eurobuch.at
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 19,00 €, größter Preis: 28,00 €, Mittelwert: 25,61 €
Präsentationskompetenz im gymnasialen Deutschunterricht - Miriam Geldmacher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Miriam Geldmacher:
Präsentationskompetenz im gymnasialen Deutschunterricht - Taschenbuch

ISBN: 9783834007698

ID: 9783834007698

Ziele, Inhalte und Methoden Präsentationskompetenz hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr zu einer Schlüsselqualifikation herausgebildet. Längst wird sie im Rahmen betrieblicher oder universitärer Ausbildung vorausgesetzt. Entsprechend löst der Begriff der Präsentation immer häufiger den des Referats ab und auch in den Lehrplänen der reformierten Oberstufe in Bayern findet sich diese Formulierung wieder. Sowohl in den Bildungsplänen als auch in der Deutschdidaktik fehlt jedoch eine adäquate Füllung des Begriffs und eine sinnvolle Einbettung dieser Form der Wissensvermittlung von Schülern für Schüler in den Lernbereich des mündlichen Sprachgebrauchs. Besonders die Bestimmung von entsprechenden Standards und die Formulierung eines curricularen Vermittlungskonzepts vermisst man bisher. In der vorliegenden Darstellung wird deshalb der Begriff der Präsentationskompetenz als Teil des Lernbereichs mündlicher Sprachgebrauch definiert und in die dazugehörigen Teilkompetenzen differenziert. Der Aspekt der adäquaten Visualisierung erhält dabei besondere Bedeutung: In Zeiten des sog. iconic turn und der Konfrontation mit regelrechten Bilderfluten werden geschulte Wahrnehmung und reflektierte Bildauswahl immer wichtiger. Auf Basis dieser Formulierung von Standards wird ein Vermittlungsmodell exemplarisch für das Gymnasium in Bayern entworfen und mit entsprechenden Beispielen aus der Schulpraxis veranschaulicht. Für die Modellierung des Vermittlungskonzepts wird außerdem die besondere Vermittlungssituation im System Schule, in dem die Lehrerin/der Lehrer zugleich Präsentierende/r und Vermittler/in von Präsentationskompetenz ist, berücksichtigt.Präsentationskompetenz hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr zu einer Schlüsselqualifikation herausgebildet. Längst wird sie im Rahmen betrieblicher oder universitärer Ausbildung vorausgeSetzt. Entsprechend löst der Begriff der Präsentation immer häufiger den des Referats ab und auch in den Lehrplänen der reformierten Oberstufe in Bayern findet sich diese Formulierung wieder. Sowohl in den Bildungsplänen als auch in der Deutschdidaktik fehlt jedoch eine adäquate Füllung des Begriffs und eine sinnvolle Einbettung dieser Form der Wissensvermittlung von Schülern für Schüler in den Lernbereich des mündlichen Sprachgebrauchs. Besonders die Bestimmung von entsprechenden Standards und die Formulierung eines curricularen Vermittlungskonzepts vermisst man bisher. In der vorliegenden Darstellung wird deshalb der Begriff der Präsentationskompetenz als Teil des Lernbereichs mündlicher Sprachgebrauch definiert und in die dazugehörigen Teilkompetenzen differenziert. Der Aspekt der adäquaten Visualisierung erhält dabei besondere Bedeutung: In Zeiten des sog. iconic turn und der Konfrontation mit regelrechten Bilderfluten werden geschulte Wahrnehmung und reflektierte Bildauswahl immer wichtiger. Auf Basis dieser Formulierung von Standards wird ein Vermittlungsmodell exemplarisch für das Gymnasium in Bayern entworfen und mit entsprechenden Beispielen aus der Schulpraxis veranschaulicht. Für die Modellierung des Vermittlungskonzepts wird außerdem die besondere Vermittlungssituation im System Schule, in dem die Lehrerin/der Lehrer zugleich Präsentierende/r und Vermittler/in von Präsentationskompetenz ist, berücksichtigt.Präsentationskompetenz hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr zu einer Schlüsselqualifikation herausgebildet. Längst wird sie im Rahmen betrieblicher oder universitärer Ausbildung vorausgesetzt. Entsprechend löst der Begriff der Präsentation immer häufiger den des Referats ab und auch in den Lehrplänen der reformierten Oberstufe in Bayern findet sich diese Formulierung wieder. Sowohl in den Bildungsplänen als auch in der Deutschdidaktik fehlt jedoch eine adäquate Füllung des Begriffs und eine sinnvolle Einbettung dieser Form der Wissensvermittlung von Schülern für Schüler in den Lernbereich des mündlichen Sprachgebrauchs. Besonders die Bestimmung von entsprechenden Standards und die Formulierung eines curricularen Vermittlungskonzepts vermisst man bisher.In der vorliegenden Darstellung wird deshalb der Begriff der Präsentationskompetenz als Teil des Lernbereichs mündlicher Sprachgebrauch definiert und in die dazugehörigen Teilkompetenzen differenziert. Der Aspekt der adäquaten Visualisierung erhält dabei besondere Bedeutung: In Zeiten des sog. iconic turn und der Konfrontation mit regelrechten Bilderfluten werden geschulte Wahrnehmung und reflektierte Bildauswahl immer wichtiger. Auf Basis dieser Formulierung von Standards wird ein Vermittlungsmodell exemplarisch für das Gymnasium in Bayern entworfen und mit entsprechenden Beispielen aus der Schulpraxis veranschaulicht. Für die Modellierung des Vermittlungskonzepts wird außerdem die besondere Vermittlungssituation im System Schule, in dem die Lehrerin/der Lehrer zugleich Präsentierende/r und Vermittler/in von Präsentationskompetenz ist, berücksichtigt. Präsentationskompetenz im gymnasialen Deutschunterricht: Präsentationskompetenz hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr zu einer Schlüsselqualifikation herausgebildet. Längst wird sie im Rahmen betrieblicher oder universitärer Ausbildung vorausgesetzt. Entsprechend löst der Begriff der Präsentation immer häufiger den des Referats ab und auch in den Lehrplänen der reformierten Oberstufe in Bayern findet sich diese Formulierung wieder. Sowohl in den Bildungsplänen als auch in der Deutschdidaktik fehlt jedoch eine adäquate Füllung des Begriffs und eine sinnvolle Einbettung dieser Form der Wissensvermittlung von Schülern für Schüler in den Lernbereich des mündlichen Sprachgebrauchs. Besonders die Bestimmung von entsprechenden Standards und die Formulierung eines curricularen Vermittlungskonzepts vermisst man bisher. In der vorliegenden Darstellung wird deshalb der Begriff der Präsentationskompetenz als Teil des Lernbereichs mündlicher Sprachgebrauch definiert und in die dazugehörigen Teilkompetenzen differenziert. Der Aspekt der adäquaten Visualisierung erhält dabei besondere Bedeutung: In Zeiten des sog. iconic turn und der Konfrontation mit regelrechten Bilderfluten werden geschulte Wahrnehmung und reflektierte Bildauswahl immer wichtiger. Auf Basis dieser Formulierung von Standards wird ein Vermittlungsmodell exemplarisch für das Gymnasium in Bayern entworfen und mit entsprechenden Beispielen aus der Schulpraxis veranschaulicht. Für die Modellierung des Vermittlungskonzepts wird außerdem die besondere Vermittlungssituation im System Schule, in dem die Lehrerin/der Lehrer zugleich Präsentierende/r und Vermittler/in von Präsentationskompetenz ist, berücksichtigt.Präsentationskompetenz hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr zu einer Schlüsselqualifikation herausgebildet. Längst wird sie im Rahmen betrieblicher oder universitärer Ausbildung vorausgeSetzt. Entsprechend löst der Begriff der Präsentation immer häufiger den des Referats ab und auch in den Lehrplänen der reformierten Oberstufe in Bayern findet sich diese Formulierung wieder. Sowohl in den Bildungsplänen als auch in der Deutschdidaktik fehlt jedoch eine adäquate Füllung des Begriffs und eine sinnvolle Einbettung dieser Form der Wissensvermittlung von Schülern für Schüler in den Lernbereich des mündlichen Sprachgebrauchs. Besonders die Bestimmung von entsprechenden Standards und die Formulierung eines curricularen Vermittlungskonzepts vermisst man bisher. In der vorliegenden Darstellung wird deshalb der Begriff der Präsentationskompetenz als Teil des Lernbereichs mündlicher Sprachgebrauch definiert und in die dazugehörigen Teilkompetenzen differenziert. Der Aspekt der adäquaten Visualisierung erhält dabei besondere Bedeutung: In Zeiten des sog. iconic turn und der Konfrontation mit regelrechten Bilderfluten werden geschulte Wahrnehmung und reflektierte Bildauswahl immer wichtiger. Auf Basis dieser Formulierung von Standards wird ein Vermittlungsmodell exemplarisch für das Gymnasium in Bayern entworfen und mit entsprechenden Beispielen aus der Schulpraxis veranschaulicht. Für die Modellierung des Vermittlungskonzepts wird außerdem die besondere Vermittlungssituation im System Schule, in dem die Lehrerin/der Lehrer zugleich Präsentierende/r und Vermittler/in von Präsentationskompetenz ist, berücksichtigt.Präsentationskompetenz hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr zu einer Schlüsselqualifikation herausgebildet. Längst wird sie im Rahmen betrieblicher oder universitärer Ausbildung vorausgesetzt. Entsprechend löst der Begriff der Präsentation immer häufiger den des Referats ab und auch in den Lehrplänen der reformierten Oberstufe in Bayern findet sich diese Formulierung wieder. Sowohl in den Bildungsplänen als auch in der Deutschdidaktik fehlt jedoch eine adäquate Füllung des Begriffs und eine sinnvolle Einbettung dieser Form der Wissensvermittlung von Schülern für Schüler in den Lernbereich des mündlichen Sprachgebrauchs. Besonders die Bestimmung von entsprechenden Standards und die Formulierung eines curricularen Vermittlungskonzepts vermisst man bisher.In der vorliegenden Darstellung wird deshalb der Begriff der Präsentationskompetenz als Teil des Lernbereichs mündlicher Sprachgebrauch definiert und in die dazugehörigen Teilkompetenzen differenziert. Der Aspekt der adäquaten Visualisierung erhält dabei besondere Bedeutung: In Zeiten des sog. iconic turn und der Konfrontation mit regelrechten Bilderfluten werden geschulte Wahrnehmung und reflektierte Bildauswahl immer wichtiger. Auf Basis dieser Formulierung von Standards wird ein Vermittlungsmodell exemplarisch für das Gymnasium in Bayern entworfen und mit entsprechenden Beispielen aus der Schulpraxis veranschaulicht. Für die Modellierung des Vermittlungskonzepts wird außerdem die besondere Vermittlungssituation im System Schule, in dem die Lehrerin/der Lehrer zugleich Präsentierende/r und Vermittler/in von Präsentationskompetenz ist, berücksichtigt. Deutsch / Didaktik, Methodik Gymnasium Schule / Gymnasium Lernen / Lernmethoden, Lerntechniken, Schneider Verlag Gmbh

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Taschenbuch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Präsentationskompetenz im gymnasialen Deutschunterricht - Miriam Geldmacher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Miriam Geldmacher:
Präsentationskompetenz im gymnasialen Deutschunterricht - Taschenbuch

2010, ISBN: 3834007692

ID: 15362142021

[EAN: 9783834007698], Neubuch, [PU: Schneider Verlag Gmbh Aug 2010], DEUTSCH / DIDAKTIK, METHODIK; GYMNASIUM; SCHULE LERNEN LERNMETHODEN, LERNTECHNIKEN, Neuware - Präsentationskompetenz hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr zu einer Schlüsselqualifikation herausgebildet. Längst wird sie im Rahmen betrieblicher oder universitärer Ausbildung vorausgesetzt. Entsprechend löst der Begriff der Präsentation immer häufiger den des Referats ab und auch in den Lehrplänen der reformierten Oberstufe in Bayern findet sich diese Formulierung wieder. Sowohl in den Bildungsplänen als auch in der Deutschdidaktik fehlt jedoch eine adäquate Füllung des Begriffs und eine sinnvolle Einbettung dieser Form der Wissensvermittlung von Schülern für Schüler in den Lernbereich des mündlichen Sprachgebrauchs. Besonders die Bestimmung von entsprechenden Standards und die Formulierung eines curricularen Vermittlungskonzepts vermisst man bisher. In der vorliegenden Darstellung wird deshalb der Begriff der Präsentationskompetenz als Teil des Lernbereichs mündlicher Sprachgebrauch definiert und in die dazugehörigen Teilkompetenzen differenziert. Der Aspekt der adäquaten Visualisierung erhält dabei besondere Bedeutung: In Zeiten des sog. iconic turn und der Konfrontation mit regelrechten Bilderfluten werden geschulte Wahrnehmung und reflektierte Bildauswahl immer wichtiger. Auf Basis dieser Formulierung von Standards wird ein Vermittlungsmodell exemplarisch für das Gymnasium in Bayern entworfen und mit entsprechenden Beispielen aus der Schulpraxis veranschaulicht. Für die Modellierung des Vermittlungskonzepts wird außerdem die besondere Vermittlungssituation im System Schule, in dem die Lehrerin/der Lehrer zugleich Präsentierende/r und Vermittler/in von Präsentationskompetenz ist, berücksichtigt.Präsentationskompetenz hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr zu einer Schlüsselqualifikation herausgebildet. Längst wird sie im Rahmen betrieblicher oder universitärer Ausbildung vorausgeSetzt. Entsprechend löst der Begriff der Präsentation immer häufiger den des Referats ab und auch in den Lehrplänen der reformierten Oberstufe in Bayern findet sich diese Formulierung wieder. Sowohl in den Bildungsplänen als auch in der Deutschdidaktik fehlt jedoch eine adäquate Füllung des Begriffs und eine sinnvolle Einbettung dieser Form der Wissensvermittlung von Schülern für Schüler in den Lernbereich des mündlichen Sprachgebrauchs. Besonders die Bestimmung von entsprechenden Standards und die Formulierung eines curricularen Vermittlungskonzepts vermisst man bisher. In der vorliegenden Darstellung wird deshalb der Begriff der Präsentationskompetenz als Teil des Lernbereichs mündlicher Sprachgebrauch definiert und in die dazugehörigen Teilkompetenzen differenziert. Der Aspekt der adäquaten Visualisierung erhält dabei besondere Bedeutung: In Zeiten des sog. iconic turn und der Konfrontation mit regelrechten Bilderfluten werden geschulte Wahrnehmung und reflektierte Bildauswahl immer wichtiger. Auf Basis dieser Formulierung von Standards wird ein Vermittlungsmodell exemplarisch für das Gymnasium in Bayern entworfen und mit entsprechenden Beispielen aus der Schulpraxis veranschaulicht. Für die Modellierung des Vermittlungskonzepts wird außerdem die besondere Vermittlungssituation im System Schule, in dem die Lehrerin/der Lehrer zugleich Präsentierende/r und Vermittler/in von Präsentationskompetenz ist, berücksichtigt.Präsentationskompetenz hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr zu einer Schlüsselqualifikation herausgebildet. Längst wird sie im Rahmen betrieblicher oder universitärer Ausbildung vorausgesetzt. Entsprechend löst der Begriff der Präsentation immer häufiger den des Referats ab und auch in den Lehrplänen der reformierten Oberstufe in Bayern findet sich diese Formulierung wieder. Sowohl in den Bildungsplänen als auch in der Deutschdidaktik fehlt jedoch eine adäquate Füllung des Begriffs und eine sinnvolle Einbettung dieser Form der Wissensvermittlung von Schülern für Schüler in den Lernbereich des mündlichen Sprachgebrauchs. Besonders die Bestimmung von entsprechenden Standards und die Formulierung eines c

Neues Buch Abebooks.de
Rheinberg-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [53870650] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 6.50
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Präsentationskompetenz im gymnasialen Deutschunterricht: Ziele, Inhalte und Methoden - Miriam Geldmacher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Miriam Geldmacher:
Präsentationskompetenz im gymnasialen Deutschunterricht: Ziele, Inhalte und Methoden - neues Buch

ISBN: 3834007692

[SR: 1283523], Broschiert, [EAN: 9783834007698], Schneider Hohengehren, Schneider Hohengehren, Book, [PU: Schneider Hohengehren], Schneider Hohengehren, 189081, Präsentation, 467452, Job & Karriere, 403434, Business & Karriere, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 1071748, Germanistik, 1075958, Epochen, 1077024, Frauenforschung, 1076486, Gattungen, 1076748, Hilfsmittel, 1076738, Jiddisch, 1076694, Linguistik, 1084134, Literaturgeschichte, 1076606, Regionen, 1076662, Rhetorik & Stilistik, 1076632, Theorien & Methoden, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 14026281, Allgemein, 574126, Unterrichtsvorbereitung, 188704, Pädagogik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 188668, Deutschunterricht, 574126, Unterrichtsvorbereitung, 188704, Pädagogik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 188662, Lernmethoden Allgemein, 574126, Unterrichtsvorbereitung, 188704, Pädagogik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 403432, Schule & Lernen, 405500, Allgemeinbildung, 14025941, Berufs- & Fachschulbücher, 405454, Deutsch als Fremdsprache (DAF), 405440, Deutsche Sprache, 405154, Fremdsprachen & Sprachkurse, 3820741, Intelligenztraining, 574382, Kataloge, 186872, Lektüre- & Interpretationshilfen, 574122, Lernhilfen, 404964, Lexika, Hand- & Jahrbücher, 189529011, Schulbücher, 574130, Wissen nach Themen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
Buchwelt-Online
Neuware Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (soferne Lieferung möglich) (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Präsentationskompetenz im gymnasialen Deutschunterricht: Ziele, Inhalte und Methoden - Miriam Geldmacher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Miriam Geldmacher:
Präsentationskompetenz im gymnasialen Deutschunterricht: Ziele, Inhalte und Methoden - Taschenbuch

ISBN: 3834007692

[SR: 1635534], Taschenbuch, [EAN: 9783834007698], Schneider Hohengehren, Schneider Hohengehren, Book, [PU: Schneider Hohengehren], Schneider Hohengehren, 189081, Präsentation, 467452, Job & Karriere, 403434, Business & Karriere, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 1071748, Germanistik, 1075958, Epochen, 1077024, Frauenforschung, 1076486, Gattungen, 1076748, Hilfsmittel, 1076738, Jiddisch, 1076694, Linguistik, 1084134, Literaturgeschichte, 1076606, Regionen, 1076662, Rhetorik & Stilistik, 1076632, Theorien & Methoden, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 14026281, Allgemein, 574126, Unterrichtsvorbereitung, 188704, Pädagogik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 403432, Schule & Lernen, 405500, Allgemeinbildung, 14025941, Berufs- & Fachschulbücher, 405454, Deutsch als Fremdsprache (DAF), 405440, Deutsche Sprache, 405154, Fremdsprachen & Sprachkurse, 3820741, Intelligenztraining, 574382, Kataloge, 186872, Lektüre- & Interpretationshilfen, 574122, Lernhilfen, 404964, Lexika, Hand- & Jahrbücher, 189529011, Schulbücher, 574130, Wissen nach Themen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.de
Kaktus2013
, Gebraucht Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Präsentationskompetenz im gymnasialen Deutschunterricht Ziele, Inhalte und Methoden - Geldmacher, Miriam
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Geldmacher, Miriam:
Präsentationskompetenz im gymnasialen Deutschunterricht Ziele, Inhalte und Methoden - neues Buch

2010, ISBN: 3834007692

ID: A10204588

Leinen Deutsch / Didaktik, Methodik, Gymnasium, Schule / Gymnasium, Lernen / Lernmethoden, Lerntechniken, mit Schutzumschlag, [PU:Schneider Verlag GmbH]

Neues Buch Achtung-Buecher.de
REDIVIVUS Buchhandlung Hanausch Reinhard, 93053 Regensburg
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Präsentationskompetenz im gymnasialen Deutschunterricht: Ziele, Inhalte und Methoden

Präsentationskompetenz hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr zu einer Schlüsselqualifikation herausgebildet. Längst wird sie im Rahmen betrieblicher oder universitärer Ausbildung vorausgesetzt. Entsprechend löst der Begriff der 'Präsentation' immer häufiger den des Referats ab und auch in den Lehrplänen der reformierten Oberstufe in Bayern findet sich diese Formulierung wieder. Sowohl in den Bildungsplänen als auch in der Deutschdidaktik fehlt jedoch eine adäquate Füllung des Begriffs und eine sinnvolle Einbettung dieser Form der Wissensvermittlung von Schülern für Schüler in den Lernbereich des mündlichen Sprachgebrauchs. Besonders die Bestimmung von entsprechenden Standards und die Formulierung eines curricularen Vermittlungskonzepts vermisst man bisher. In der vorliegenden Darstellung wird deshalb der Begriff der Präsentationskompetenz als Teil des Lernbereichs "mündlicher Sprachgebrauch" definiert und in die dazugehörigen Teilkompetenzen differenziert. Der Aspekt der adäquaten Visualisierung erhält dabei besondere Bedeutung: In Zeiten des sog. "iconic turn" und der Konfrontation mit regelrechten "Bilderfluten" werden geschulte Wahrnehmung und reflektierte Bildauswahl immer wichtiger. Auf Basis dieser Formulierung von Standards wird ein Vermittlungsmodell - exemplarisch für das Gymnasium in Bayern - entworfen und mit entsprechenden Beispielen aus der Schulpraxis veranschaulicht. Für die Modellierung des Vermittlungskonzepts wird außerdem die besondere Vermittlungssituation im System Schule, in dem die Lehrerin/der Lehrer zugleich Präsentierende/r und Vermittler/in von Präsentationskompetenz ist, berücksichtigt.

Detailangaben zum Buch - Präsentationskompetenz im gymnasialen Deutschunterricht: Ziele, Inhalte und Methoden


EAN (ISBN-13): 9783834007698
ISBN (ISBN-10): 3834007692
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: Schneider Verlag GmbH
280 Seiten
Gewicht: 0,604 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 21.05.2008 20:29:24
Buch zuletzt gefunden am 19.01.2017 20:36:06
ISBN/EAN: 9783834007698

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8340-0769-2, 978-3-8340-0769-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher