. .
Deutsch
Österreich
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.at

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.at
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 7,79 €, größter Preis: 9,80 €, Mittelwert: 9,40 €
RePrivatisierung der Commerzbank nach der Finanzkrise: Die 25%ige Bundesbeteiligung Die Stille Einlage des SoFFin
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
RePrivatisierung der Commerzbank nach der Finanzkrise: Die 25%ige Bundesbeteiligung Die Stille Einlage des SoFFin - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783839198520

ID: 09df898325d5df328c8b3608dda7004e

Der Autor geht auf die Probleme der Commerzbank ein, die seit der Rettung aus der Finanzkrise bestehen. Dabei haben eine Reihe neuer Zahlen und Ereignisse nach so kurzer Zeit bereits eine Neuauflage erfordert. Die Zeit jedoch drängt jetzt umso mehr, denn sämtliche Aussagen, Einschätzungen und Vorschläge der Erstauflage finden sich vollkommen bestätigt, wurden zwar zum Teil schon umgesetzt, doch der entscheidende Handlungsbedarf zu diesen Themenkreisen besteht nach wie vor: . Die lähmende Staatsbeteili Der Autor geht auf die Probleme der Commerzbank ein, die seit der Rettung aus der Finanzkrise bestehen. Dabei haben eine Reihe neuer Zahlen und Ereignisse nach so kurzer Zeit bereits eine Neuauflage erfordert. Die Zeit jedoch drängt jetzt umso mehr, denn sämtliche Aussagen, Einschätzungen und Vorschläge der Erstauflage finden sich vollkommen bestätigt, wurden zwar zum Teil schon umgesetzt, doch der entscheidende Handlungsbedarf zu diesen Themenkreisen besteht nach wie vor: . Die lähmende Staatsbeteiligung von 25% des Aktienkapitals und das dringende Erfordernis der RePrivatisierung, . die gewaltige Rückzahlungsverpflichtung der Stillen Einlage des SoFFin, . die hohe Gewinne absorbierende 9%ige Verzinsungspflicht der SoFFin-Einlage, . die dadurch auf viele Jahre gefährdete Dividendenfähigkeit, . die enorme Verwässerungsgefahr, die durch den immensen Kapitalbedarf besteht, . das Dilemma, zum Discount-Aktienkurs eine Kapitalerhöhung zu benötigen, . die dringend erforderliche Initialzündung für den Kursanstieg. Mit kluger Argumentation und innovativen Ansätzen weist der Autor nach, dass sich alle diese Problemkreise mit ungewöhnlichen Schritten relativ einfach lösen lassen. Dies wird wegen konvergierender Interessen durch eine schnelle & sehr große Tilgung überraschend bald geschehen, kann und sollte über ein bahnbrechendes Stiftungsmodell zum Wohle der Allgemeinheit vorgenommen werden und bietet über Stimmrechtsallokation und Basel-III-Orientierung Zukuftssicherheit für die Beteiligten. Die dabei auftretenden Widersprüche lösen sich dabei durch geschickten Einsatz - NUR im zeitlichen Splitting - der Instrumente zum Teil sogar gegenseitig. Auch die untragbare kontraproduktive Wirkung, die eine Verschleppung der Befreiung von der Stillen Einlage des SoFFin mit sich bringen würde, wird dargestellt.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Medimops.de
Nr. M03839198526 Versandkosten:, 3, DE. (EUR 1.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
RePrivatisierung der Commerzbank nach der Finanzkrise - D. I. Vergent
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
D. I. Vergent:
RePrivatisierung der Commerzbank nach der Finanzkrise - neues Buch

ISBN: 9783839198520

ID: 3ba7659dbfd6194d89445593268f2d36

Die 25%ige Bundesbeteiligung Die Stille Einlage des SoFFin Der Autor geht auf die Probleme der Commerzbank ein, die seit der Rettung aus der Finanzkrise bestehen. Dabei haben eine Reihe neuer Zahlen und Ereignisse nach so kurzer Zeit bereits eine Neuauflage erfordert. Die Zeit jedoch drängt jetzt umso mehr, denn sämtliche Aussagen, Einschätzungen und Vorschläge der Erstauflage finden sich vollkommen bestätigt, wurden zwar zum Teil schon umgesetzt, doch der entscheidende Handlungsbedarf zu diesen Themenkreisen besteht nach wie vor: Die lähmende Staatsbeteiligung von 25% des Aktienkapitals und das dringende Erfordernis der RePrivatisierung, die gewaltige Rückzahlungsverpflichtung der Stillen Einlage des SoFFin, die hohe Gewinne absorbierende 9%ige Verzinsungspflicht der SoFFin-Einlage, die dadurch auf viele Jahre gefährdete Dividendenfähigkeit, die enorme Verwässerungsgefahr, die durch den immensen Kapitalbedarf besteht, das Dilemma, zum Discount-Aktienkurs eine Kapitalerhöhung zu benötigen, die dringend erforderliche Initialzündung für den Kursanstieg. Mit kluger Argumentation und innovativen Ansätzen weist der Autor nach, dass sich alle diese Problemkreise mit ungewöhnlichen Schritten relativ einfach lösen lassen. Dies wird wegen konvergierender Interessen durch eine schnelle & sehr große Tilgung überraschend bald geschehen, kann und sollte über ein bahnbrechendes Stiftungsmodell zum Wohle der Allgemeinheit vorgenommen werden und bietet über Stimmrechtsallokation und Basel-III-Orientierung Zukuftssicherheit für die Beteiligten. Die dabei auftretenden Widersprüche lösen sich dabei durch geschickten Einsatz NUR im zeitlichen Splitting der Instrumente zum Teil sogar gegenseitig. Auch die untragbare kontraproduktive Wirkung, die eine Verschleppung der Befreiung von der Stillen Einlage des SoFFin mit sich bringen würde, wird dargestellt. Bücher / Sachbücher / Business & Karriere / Börse & Geld / Ratgeber 978-3-8391-9852-0, Books on Demand

Neues Buch Buch.de
Nr. 25842420 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
RePrivatisierung der Commerzbank nach der Finanzkrise - D. I. Vergent
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
D. I. Vergent:
RePrivatisierung der Commerzbank nach der Finanzkrise - neues Buch

ISBN: 9783839198520

ID: 116671177

Der Autor geht auf die Probleme der Commerzbank ein, die seit der Rettung aus der Finanzkrise bestehen. Dabei haben eine Reihe neuer Zahlen und Ereignisse nach so kurzer Zeit bereits eine Neuauflage erfordert. Die Zeit jedoch drängt jetzt umso mehr, denn sämtliche Aussagen, Einschätzungen und Vorschläge der Erstauflage finden sich vollkommen bestätigt, wurden zwar zum Teil schon umgesetzt, doch der entscheidende Handlungsbedarf zu diesen Themenkreisen besteht nach wie vor: Die lähmende Staatsbeteiligung von 25% des Aktienkapitals und das dringende Erfordernis der RePrivatisierung, die gewaltige Rückzahlungsverpflichtung der Stillen Einlage des SoFFin, die hohe Gewinne absorbierende 9%ige Verzinsungspflicht der SoFFin-Einlage, die dadurch auf viele Jahre gefährdete Dividendenfähigkeit, die enorme Verwässerungsgefahr, die durch den immensen Kapitalbedarf besteht, das Dilemma, zum Discount-Aktienkurs eine Kapitalerhöhung zu benötigen, die dringend erforderliche Initialzündung für den Kursanstieg. Mit kluger Argumentation und innovativen Ansätzen weist der Autor nach, dass sich alle diese Problemkreise mit ungewöhnlichen Schritten relativ einfach lösen lassen. Dies wird wegen konvergierender Interessen durch eine schnelle & sehr große Tilgung überraschend bald geschehen, kann und sollte über ein bahnbrechendes Stiftungsmodell zum Wohle der Allgemeinheit vorgenommen werden und bietet über Stimmrechtsallokation und Basel-III-Orientierung Zukuftssicherheit für die Beteiligten. Die dabei auftretenden Widersprüche lösen sich dabei durch geschickten Einsatz NUR im zeitlichen Splitting der Instrumente zum Teil sogar gegenseitig. Auch die untragbare kontraproduktive Wirkung, die eine Verschleppung der Befreiung von der Stillen Einlage des SoFFin mit sich bringen würde, wird dargestellt. Die 25%ige Bundesbeteiligung Die Stille Einlage des SoFFin Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Business & Karriere>Börse & Geld>Ratgeber, Books on Demand

Neues Buch Thalia.de
No. 25842420 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
RePrivatisierung der Commerzbank nach der Finanzkrise - D. I. Vergent
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
D. I. Vergent:
RePrivatisierung der Commerzbank nach der Finanzkrise - neues Buch

ISBN: 9783839198520

ID: 3ba7659dbfd6194d89445593268f2d36

Die 25%ige Bundesbeteiligung Die Stille Einlage des SoFFin Der Autor geht auf die Probleme der Commerzbank ein, die seit der Rettung aus der Finanzkrise bestehen. Dabei haben eine Reihe neuer Zahlen und Ereignisse nach so kurzer Zeit bereits eine Neuauflage erfordert. Die Zeit jedoch drängt jetzt umso mehr, denn sämtliche Aussagen, Einschätzungen und Vorschläge der Erstauflage finden sich vollkommen bestätigt, wurden zwar zum Teil schon umgesetzt, doch der entscheidende Handlungsbedarf zu diesen Themenkreisen besteht nach wie vor: Die lähmende Staatsbeteiligung von 25% des Aktienkapitals und das dringende Erfordernis der RePrivatisierung, die gewaltige Rückzahlungsverpflichtung der Stillen Einlage des SoFFin, die hohe Gewinne absorbierende 9%ige Verzinsungspflicht der SoFFin-Einlage, die dadurch auf viele Jahre gefährdete Dividendenfähigkeit, die enorme Verwässerungsgefahr, die durch den immensen Kapitalbedarf besteht, das Dilemma, zum Discount-Aktienkurs eine Kapitalerhöhung zu benötigen, die dringend erforderliche Initialzündung für den Kursanstieg. Mit kluger Argumentation und innovativen Ansätzen weist der Autor nach, dass sich alle diese Problemkreise mit ungewöhnlichen Schritten relativ einfach lösen lassen. Dies wird wegen konvergierender Interessen durch eine schnelle & sehr große Tilgung überraschend bald geschehen, kann und sollte über ein bahnbrechendes Stiftungsmodell zum Wohle der Allgemeinheit vorgenommen werden und bietet über Stimmrechtsallokation und Basel-III-Orientierung Zukuftssicherheit für die Beteiligten. Die dabei auftretenden Widersprüche lösen sich dabei durch geschickten Einsatz NUR im zeitlichen Splitting der Instrumente zum Teil sogar gegenseitig. Auch die untragbare kontraproduktive Wirkung, die eine Verschleppung der Befreiung von der Stillen Einlage des SoFFin mit sich bringen würde, wird dargestellt. Bücher / Sachbücher / Business & Karriere / Börse & Geld / Ratgeber 978-3-8391-9852-0

Neues Buch Buch.de
Nr. 25842420 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
RePrivatisierung der Commerzbank nach der Finanzkrise - D. I. Vergent
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
D. I. Vergent:
RePrivatisierung der Commerzbank nach der Finanzkrise - neues Buch

ISBN: 9783839198520

ID: 116671177

Der Autor geht auf die Probleme der Commerzbank ein, die seit der Rettung aus der Finanzkrise bestehen. Dabei haben eine Reihe neuer Zahlen und Ereignisse nach so kurzer Zeit bereits eine Neuauflage erfordert. Die Zeit jedoch drängt jetzt umso mehr, denn sämtliche Aussagen, Einschätzungen und Vorschläge der Erstauflage finden sich vollkommen bestätigt, wurden zwar zum Teil schon umgesetzt, doch der entscheidende Handlungsbedarf zu diesen Themenkreisen besteht nach wie vor: Die lähmende Staatsbeteiligung von 25% des Aktienkapitals und das dringende Erfordernis der RePrivatisierung, die gewaltige Rückzahlungsverpflichtung der Stillen Einlage des SoFFin, die hohe Gewinne absorbierende 9%ige Verzinsungspflicht der SoFFin-Einlage, die dadurch auf viele Jahre gefährdete Dividendenfähigkeit, die enorme Verwässerungsgefahr, die durch den immensen Kapitalbedarf besteht, das Dilemma, zum Discount-Aktienkurs eine Kapitalerhöhung zu benötigen, die dringend erforderliche Initialzündung für den Kursanstieg. Mit kluger Argumentation und innovativen Ansätzen weist der Autor nach, dass sich alle diese Problemkreise mit ungewöhnlichen Schritten relativ einfach lösen lassen. Dies wird wegen konvergierender Interessen durch eine schnelle & sehr große Tilgung überraschend bald geschehen, kann und sollte über ein bahnbrechendes Stiftungsmodell zum Wohle der Allgemeinheit vorgenommen werden und bietet über Stimmrechtsallokation und Basel-III-Orientierung Zukuftssicherheit für die Beteiligten. Die dabei auftretenden Widersprüche lösen sich dabei durch geschickten Einsatz NUR im zeitlichen Splitting der Instrumente zum Teil sogar gegenseitig. Auch die untragbare kontraproduktive Wirkung, die eine Verschleppung der Befreiung von der Stillen Einlage des SoFFin mit sich bringen würde, wird dargestellt. Die 25%ige Bundesbeteiligung Die Stille Einlage des SoFFin Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Business & Karriere>Börse & Geld>Ratgeber

Neues Buch Thalia.de
No. 25842420 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
RePrivatisierung der Commerzbank nach der Finanzkrise
Autor:

Vergent, D. I.

Titel:

RePrivatisierung der Commerzbank nach der Finanzkrise

ISBN-Nummer:

Der Autor geht auf die Probleme der Commerzbank ein, die seit der Rettung aus der Finanzkrise bestehen. Dabei haben eine Reihe neuer Zahlen und Ereignisse nach so kurzer Zeit bereits eine Neuauflage erfordert. Die Zeit jedoch drängt jetzt umso mehr, denn sämtliche Aussagen, Einschätzungen und Vorschläge der Erstauflage finden sich vollkommen bestätigt, wurden zwar zum Teil schon umgesetzt, doch der entscheidende Handlungsbedarf zu diesen Themenkreisen besteht nach wie vor: . Die lähmende Staatsbeteiligung von 25% des Aktienkapitals und das dringende Erfordernis der RePrivatisierung, . die gewaltige Rückzahlungsverpflichtung der Stillen Einlage des SoFFin, . die hohe Gewinne absorbierende 9%ige Verzinsungspflicht der SoFFin-Einlage, . die dadurch auf viele Jahre gefährdete Dividendenfähigkeit, . die enorme Verwässerungsgefahr, die durch den immensen Kapitalbedarf besteht, . das Dilemma, zum Discount-Aktienkurs eine Kapitalerhöhung zu benötigen, . die dringend erforderliche Initialzündung für den Kursanstieg. Mit kluger Argumentation und innovativen Ansätzen weist der Autor nach, dass sich alle diese Problemkreise mit ungewöhnlichen Schritten relativ einfach lösen lassen. Dies wird wegen konvergierender Interessen durch eine schnelle & sehr große Tilgung überraschend bald geschehen, kann und sollte über ein bahnbrechendes Stiftungsmodell zum Wohle der Allgemeinheit vorgenommen werden und bietet über Stimmrechtsallokation und Basel-III-Orientierung Zukuftssicherheit für die Beteiligten. Die dabei auftretenden Widersprüche lösen sich dabei durch geschickten Einsatz - NUR im zeitlichen Splitting - der Instrumente zum Teil sogar gegenseitig. Auch die untragbare kontraproduktive Wirkung, die eine Verschleppung der Befreiung von der Stillen Einlage des SoFFin mit sich bringen würde, wird dargestellt.

Detailangaben zum Buch - RePrivatisierung der Commerzbank nach der Finanzkrise


EAN (ISBN-13): 9783839198520
ISBN (ISBN-10): 3839198526
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: Books on Demand GmbH
64 Seiten
Gewicht: 0,077 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 25.08.2011 21:05:35
Buch zuletzt gefunden am 03.04.2017 17:20:43
ISBN/EAN: 9783839198520

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8391-9852-6, 978-3-8391-9852-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher