. .
Deutsch
Österreich
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.at

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.at
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 17,99 €, größter Preis: 25,08 €, Mittelwert: 21,52 €
Öffnung von GSM-Frequenzen für UMTS-Angebote - Torsten J. Gerpott
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Torsten J. Gerpott:
Öffnung von GSM-Frequenzen für UMTS-Angebote - neues Buch

2, ISBN: 9783866182264

ID: 31469805

Mobilfunknetzbetreiber (MFNB) können ohne die exklusive Zuweisung von Frequenzen nicht arbeiten. In Deutschland wurden solche Frequenzen für Netze auf Basis des Global System for Mobile communications (GSM) Standard in drei Schritten zwischen 1989 und 1997 an vier Unternehmen vergeben. T-Mobile und Vodafone erhielten 1989 zunächst nur GSM-Funkspektrum im 900 MHz Bereich. E-Plus bzw. O2 Germany bekamen 1993 bzw. 1997 GSM-Frequenzen im 1800 MHz Band. Jeder der vier GSM-MFNB ersteigerte im Jahr 2000 zusätzlich eine Lizenz für eine neue Netzgeneration, das Universal Mobile Telecommunications System (UMTS). Die UMTS-Frequenzen lagen ursprünglich durchweg im Bereich 1,9 MHz2,1 MHz. Die Lage des Spektrums von MFNB hat für GSM- und UMTS-Angebote hohe betriebswirtschaftliche Bedeutung, da insbesondere in dünn besiedelten Regionen Funknetze, die im 900 MHz Bereich arbeiten, niedrigere Kosten verursachen als Netze im 1800 MHz Band. Die EU-Kommission beabsichtigt die EU-Mitgliedsstaaten dazu zu verpflichten, 900 MHz und 1800 MHz Frequenzen, die bislang nur für GSM-Dienste genutzt werden dürfen, für UMTS-Angebote freizugeben. Angesichts der ungleichen Ausstattung der vier MFNB in Deutschland mit 900 MHz und 1800 MHz GSM Frequenzen ist zu fragen, welche Implikationen eine solche Nutzungsliberalisierung für die Wettbewerbsentwicklung im deutschen (UMTS-)Mobilfunkmarkt hat und inwieweit sie regulatorisch mit einer Anpassung der GSM-Frequenzverteilung auf die vier MFNB verknüpft werden sollte. Das vorliegende Buch adressiert diese Fragestellungen mittels empirischer Analysen und modellhafter Kostenvergleiche von UMTS-Netzen in unterschiedlichen Frequenzbändern. Die Schrift ist für Praktiker aus der Telekommunikationswirtschaft sowie Wirtschafts- und Rechtswissenschaftler von hohem Interesse, die sich mit der Wettbewerbsentwicklung im deutschen Mobilfunk sowie der wettbewerbspolitischen Relevanz der Frequenzregulierung befassen. Eine Analyse der Wettbewerbs- und Regulierungsimplikationen für den deutschen Mobilfunkmarkt Bücher > Sachbücher > Business & Karriere > Wirtschaft Taschenbuch 02.2008 Buch (dtsch.), Rainer Hampp Verlag, 02.2008

Neues Buch Buch.ch
No. 23083071 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Öffnung von GSM-Frequenzen für UMTS-Angebote - Torsten J. Gerpott
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Torsten J. Gerpott:
Öffnung von GSM-Frequenzen für UMTS-Angebote - neues Buch

2, ISBN: 9783866182264

ID: 691050185

Mobilfunknetzbetreiber (MFNB) können ohne die exklusive Zuweisung von Frequenzen nicht arbeiten. In Deutschland wurden solche Frequenzen für Netze auf Basis des Global System for Mobile communications (GSM) Standard in drei Schritten zwischen 1989 und 1997 an vier Unternehmen vergeben. T-Mobile und Vodafone erhielten 1989 zunächst nur GSM-Funkspektrum im 900 MHz Bereich. E-Plus bzw. O2 Germany bekamen 1993 bzw. 1997 GSM-Frequenzen im 1800 MHz Band. Jeder der vier GSM-MFNB ersteigerte im Jahr 2000 zusätzlich eine Lizenz für eine neue Netzgeneration, das Universal Mobile Telecommunications System (UMTS). Die UMTS-Frequenzen lagen ursprünglich durchweg im Bereich 1,9 MHz2,1 MHz. Die Lage des Spektrums von MFNB hat für GSM- und UMTS-Angebote hohe betriebswirtschaftliche Bedeutung, da insbesondere in dünn besiedelten Regionen Funknetze, die im 900 MHz Bereich arbeiten, niedrigere Kosten verursachen als Netze im 1800 MHz Band. Die EU-Kommission beabsichtigt die EU-Mitgliedsstaaten dazu zu verpflichten, 900 MHz und 1800 MHz Frequenzen, die bislang nur für GSM-Dienste genutzt werden dürfen, für UMTS-Angebote freizugeben. Angesichts der ungleichen Ausstattung der vier MFNB in Deutschland mit 900 MHz und 1800 MHz GSM Frequenzen ist zu fragen, welche Implikationen eine solche Nutzungsliberalisierung für die Wettbewerbsentwicklung im deutschen (UMTS-)Mobilfunkmarkt hat und inwieweit sie regulatorisch mit einer Anpassung der GSM-Frequenzverteilung auf die vier MFNB verknüpft werden sollte. Das vorliegende Buch adressiert diese Fragestellungen mittels empirischer Analysen und modellhafter Kostenvergleiche von UMTS-Netzen in unterschiedlichen Frequenzbändern. Die Schrift ist für Praktiker aus der Telekommunikationswirtschaft sowie Wirtschafts- und Rechtswissenschaftler von hohem Interesse, die sich mit der Wettbewerbsentwicklung im deutschen Mobilfunk sowie der wettbewerbspolitischen Relevanz der Frequenzregulierung befassen. Eine Analyse der Wettbewerbs- und Regulierungsimplikationen für den deutschen Mobilfunkmarkt Bücher > Sachbücher > Business & Karriere > Wirtschaft Taschenbuch 02.2008, Rainer Hampp Verlag, 02.2008

Neues Buch Buch.ch
No. 23083071 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Öffnung von GSM-Frequenzen für UMTS-Angebote - Torsten J. Gerpott
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Torsten J. Gerpott:
Öffnung von GSM-Frequenzen für UMTS-Angebote - neues Buch

2000, ISBN: 9783866182264

ID: 116636661

Mobilfunknetzbetreiber (MFNB) können ohne die exklusive Zuweisung von Frequenzen nicht arbeiten. In Deutschland wurden solche Frequenzen für Netze auf Basis des Global System for Mobile communications (GSM) Standard in drei Schritten zwischen 1989 und 1997 an vier Unternehmen vergeben. T-Mobile und Vodafone erhielten 1989 zunächst nur GSM-Funkspektrum im 900 MHz Bereich. E-Plus bzw. O2 Germany bekamen 1993 bzw. 1997 GSM-Frequenzen im 1800 MHz Band. Jeder der vier GSM-MFNB ersteigerte im Jahr 2000 zusätzlich eine Lizenz für eine neue Netzgeneration, das Universal Mobile Telecommunications System (UMTS). Die UMTS-Frequenzen lagen ursprünglich durchweg im Bereich 1,9 MHz2,1 MHz. Die Lage des Spektrums von MFNB hat für GSM- und UMTS-Angebote hohe betriebswirtschaftliche Bedeutung, da insbesondere in dünn besiedelten Regionen Funknetze, die im 900 MHz Bereich arbeiten, niedrigere Kosten verursachen als Netze im 1800 MHz Band. Die EU-Kommission beabsichtigt die EU-Mitgliedsstaaten dazu zu verpflichten, 900 MHz und 1800 MHz Frequenzen, die bislang nur für GSM-Dienste genutzt werden dürfen, für UMTS-Angebote freizugeben. Angesichts der ungleichen Ausstattung der vier MFNB in Deutschland mit 900 MHz und 1800 MHz GSM Frequenzen ist zu fragen, welche Implikationen eine solche Nutzungsliberalisierung für die Wettbewerbsentwicklung im deutschen (UMTS-)Mobilfunkmarkt hat und inwieweit sie regulatorisch mit einer Anpassung der GSM-Frequenzverteilung auf die vier MFNB verknüpft werden sollte. Das vorliegende Buch adressiert diese Fragestellungen mittels empirischer Analysen und modellhafter Kostenvergleiche von UMTS-Netzen in unterschiedlichen Frequenzbändern. Die Schrift ist für Praktiker aus der Telekommunikationswirtschaft sowie Wirtschafts- und Rechtswissenschaftler von hohem Interesse, die sich mit der Wettbewerbsentwicklung im deutschen Mobilfunk sowie der wettbewerbspolitischen Relevanz der Frequenzregulierung befassen. Eine Analyse der Wettbewerbs- und Regulierungsimplikationen für den deutschen Mobilfunkmarkt Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Business & Karriere>Wirtschaft, Rainer Hampp Verlag

Neues Buch Thalia.de
No. 23083071 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Öffnung von GSM-Frequenzen für UMTS-Angebote - Torsten J. Gerpott
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Torsten J. Gerpott:
Öffnung von GSM-Frequenzen für UMTS-Angebote - Erstausgabe

2008, ISBN: 9783866182264

ID: 21667134

Eine Analyse der Wettbewerbs- und Regulierungsimplikationen für den deutschen Mobilfunkmarkt, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: Rainer Hampp Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Öffnung von GSM-Frequenzen für UMTS-Angebote - Torsten J. Gerpott
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Torsten J. Gerpott:
Öffnung von GSM-Frequenzen für UMTS-Angebote - Erstausgabe

2008, ISBN: 9783866182264

Taschenbuch, ID: 8983284

Eine Analyse der Wettbewerbs- und Regulierungsimplikationen für den deutschen Mobilfunkmarkt, [ED: 1], 1. Auflage, Softcover, Buch, [PU: Hampp, R]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Öffnung von GSM-Frequenzen für UMTS-Angebote: Eine Analyse der Wettbewerbs- und Regulierungsimplikationen für den deutschen Mobilfunkmarkt
Autor:

Gerpott, Torsten J

Titel:

Öffnung von GSM-Frequenzen für UMTS-Angebote: Eine Analyse der Wettbewerbs- und Regulierungsimplikationen für den deutschen Mobilfunkmarkt

ISBN-Nummer:

Mobilfunknetzbetreiber (MFNB) können ohne die exklusive Zuweisung von Frequenzen nicht arbeiten. In Deutschland wurden solche Frequenzen für Netze auf Basis des "Global System for Mobile communications" (GSM) Standard in drei Schritten zwischen 1989 und 1997 an vier Unternehmen vergeben. T-Mobile und Vodafone erhielten 1989 zunächst nur GSM-Funkspektrum im 900 MHz Bereich. E-Plus bzw. O2 Germany bekamen 1993 bzw. 1997 GSM-Frequenzen im 1800 MHz Band. Jeder der vier GSM-MFNB ersteigerte im Jahr 2000 zusätzlich eine Lizenz für eine neue Netzgeneration, das "Universal Mobile Telecommunications System" (UMTS). Die UMTS-Frequenzen lagen ursprünglich durchweg im Bereich 1,9 MHz-2,1 MHz. Die Lage des Spektrums von MFNB hat für GSM- und UMTS-An­gebote hohe betriebswirtschaftliche Bedeutung, da insbesondere in dünn besiedelten Regionen Funknetze, die im 900 MHz Bereich arbeiten, niedrigere Kosten verursachen als Netze im 1800 MHz Band. Die EU-Kommission beabsichtigt die EU-Mitgliedsstaaten dazu zu verpflichten, 900 MHz und 1800 MHz Frequenzen, die bislang nur für GSM-Dienste genutzt werden dürfen, für UMTS-Angebote freizugeben. Angesichts der ungleichen Ausstattung der vier MFNB in Deutschland mit 900 MHz und 1800 MHz GSM Frequenzen ist zu fragen, welche Implikationen eine solche Nutzungsliberalisierung für die Wettbewerbsentwicklung im deutschen (UMTS-)Mobilfunkmarkt hat und inwieweit sie regulatorisch mit einer Anpassung der GSM-Frequenzverteilung auf die vier MFNB verknüpft werden sollte. Das vorliegende Buch adressiert diese Fragestellungen mittels empirischer Analysen und modellhafter Kostenvergleiche von UMTS-Netzen in unterschiedlichen Frequenzbändern. Die Schrift ist für Praktiker aus der Telekommunikationswirtschaft sowie Wirtschafts- und Rechtswissenschaftler von hohem Interesse, die sich mit der Wettbewerbsentwicklung im deutschen Mobilfunk sowie der wettbewerbspolitischen Relevanz der Frequenzregulierung befassen.

Detailangaben zum Buch - Öffnung von GSM-Frequenzen für UMTS-Angebote: Eine Analyse der Wettbewerbs- und Regulierungsimplikationen für den deutschen Mobilfunkmarkt


EAN (ISBN-13): 9783866182264
ISBN (ISBN-10): 3866182260
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: Hampp, Rainer
101 Seiten
Gewicht: 0,147 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 30.08.2008 18:48:56
Buch zuletzt gefunden am 05.06.2017 15:00:57
ISBN/EAN: 9783866182264

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-86618-226-0, 978-3-86618-226-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher