. .
Deutsch
Österreich
Anmelden
Tipp von eurobuch.at
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 28,00 €, größter Preis: 28,00 €, Mittelwert: 28,00 €
Krise? Welche Krise! : Zur Problematik aktueller Krisendebatten - Walter Otto Ötsch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Walter Otto Ötsch:
Krise? Welche Krise! : Zur Problematik aktueller Krisendebatten - Taschenbuch

2010, ISBN: 389518800X

ID: 9817861174

[EAN: 9783895188008], Neubuch, [SC: 0.0], [PU: Metropolis Verlag Jul 2010], KRISE (WIRTSCHAFTLICH, POLITISCH) / WIRTSCHAFTSKRISE; WELTWIRTSCHAFTSKRISE ( WIRTSCHAFTSKRISE ); -, Neuware - Krise! Welche Krise Seit 2008 hat die Krise die Welt fest im Griff. Gleichgültig, ob sie für beendet erklärt oder der baldige Untergang prophezeit wird: Keine politische und wirtschaftliche Debatte kann aus ihrem Schatten treten. Der Diskurs über die Krise spiegelt den Diskurs über die Gesellschaft selbst wieder. Der vorliegende Band will dem Phänomen der jüngsten Krise grundsätzlich auf die Spur kommen. Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen wagen einen Versuch, die Große Krise einzuordnen. Was ist eine Krise, wie können wir sie theoretisch fassen Ist der Kapitalismus grundsätzlich krisenanfällig oder sind es seine jeweiligen politisch gemachten Formen, die in die Krise führen Welche Entwicklungen haben in die Krise geführt, welchen Beitrag haben marktradikale Denkweisen geleistet Geht die neoliberale Epoche zu Ende Wie könnte sich die Gesellschaft in der Krise und durch sie verändern Die Beiträge dieses Bandes wollen erste vorsichtige Antworten geben. Sicher scheint nur, dass jetzt die Weichen für die Zukunft gestellt werden, und nur wenige darauf vorbereitet sind. Inhalt Jürgen Nordmann Was ist eine Krise Karl-Heinz Brodbeck Wirtschaftliche 'Tatsachen', Eliten und Propaganda. Gesellschaftliche Wirkungen theoretischer Fiktionen Katrin Hirte Performativity of Economics - ein tragfähiger Ansatz zur Analyse der Rolle von Ökonomen in der Ökonomie Stephan Schulmeister Die große Krise. Beginn der Talsohle des 'langen Zyklus' Helene Schuberth Europäische Wirtschaftspolitik: Das Paradigma von 'nur Markt' im Widerspruch zu einem funktionsfähigen gemeinsamen Markt Ralf Ptak Neoliberalismus zwischen Dynamisierung und Stabilisierung. Zur Flexibilität eines marktradikalen Projekts in der Krise Engelbert Stockhammer Was ist Neoliberalismus Überlegungen angesichts der wirtschaftspolitischen Reaktionen auf die Finanz- und Wirtschaftskrise Claus Thomasberger Rettung des Marktes - Fesselung des Staates. Über das neoliberale Projekt: das Scheitern des Versuchs, sich selbst wahr zu machen, und die Folgen Dieter Plehwe Die Mont Pèlerin Society und neoliberale Think-Tanks in der Krise Johanna Klages Die ökonomische Krise und die Krise der politischen Repräsentation. Wider eine Politik der Entpolitisierung (Bourdieu) Franz Januschek Die Krise und der Alltagsdiskurs. Eine Krise zwischen den Zeilen Karl Georg Zinn Epochenkrisen und Krisenepochen. Vorläufige Thesen zur Ambivalenz der historischen Formation des Kapitalismus und seiner Krisen 250 pp. Deutsch

Neues Buch ZVAB.com
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Krise? Welche Krise! : Zur Problematik aktueller Krisendebatten - Walter Otto Ötsch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Walter Otto Ötsch:
Krise? Welche Krise! : Zur Problematik aktueller Krisendebatten - Taschenbuch

2010, ISBN: 389518800X

ID: 9817861174

[EAN: 9783895188008], Neubuch, [PU: Metropolis Verlag Jul 2010], KRISE (WIRTSCHAFTLICH, POLITISCH) / WIRTSCHAFTSKRISE; WELTWIRTSCHAFTSKRISE ( WIRTSCHAFTSKRISE ); -, Neuware - Krise! Welche Krise Seit 2008 hat die Krise die Welt fest im Griff. Gleichgültig, ob sie für beendet erklärt oder der baldige Untergang prophezeit wird: Keine politische und wirtschaftliche Debatte kann aus ihrem Schatten treten. Der Diskurs über die Krise spiegelt den Diskurs über die Gesellschaft selbst wieder. Der vorliegende Band will dem Phänomen der jüngsten Krise grundsätzlich auf die Spur kommen. Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen wagen einen Versuch, die Große Krise einzuordnen. Was ist eine Krise, wie können wir sie theoretisch fassen Ist der Kapitalismus grundsätzlich krisenanfällig oder sind es seine jeweiligen politisch gemachten Formen, die in die Krise führen Welche Entwicklungen haben in die Krise geführt, welchen Beitrag haben marktradikale Denkweisen geleistet Geht die neoliberale Epoche zu Ende Wie könnte sich die Gesellschaft in der Krise und durch sie verändern Die Beiträge dieses Bandes wollen erste vorsichtige Antworten geben. Sicher scheint nur, dass jetzt die Weichen für die Zukunft gestellt werden, und nur wenige darauf vorbereitet sind. Inhalt Jürgen Nordmann Was ist eine Krise Karl-Heinz Brodbeck Wirtschaftliche 'Tatsachen', Eliten und Propaganda. Gesellschaftliche Wirkungen theoretischer Fiktionen Katrin Hirte Performativity of Economics - ein tragfähiger Ansatz zur Analyse der Rolle von Ökonomen in der Ökonomie Stephan Schulmeister Die große Krise. Beginn der Talsohle des 'langen Zyklus' Helene Schuberth Europäische Wirtschaftspolitik: Das Paradigma von 'nur Markt' im Widerspruch zu einem funktionsfähigen gemeinsamen Markt Ralf Ptak Neoliberalismus zwischen Dynamisierung und Stabilisierung. Zur Flexibilität eines marktradikalen Projekts in der Krise Engelbert Stockhammer Was ist Neoliberalismus Überlegungen angesichts der wirtschaftspolitischen Reaktionen auf die Finanz- und Wirtschaftskrise Claus Thomasberger Rettung des Marktes - Fesselung des Staates. Über das neoliberale Projekt: das Scheitern des Versuchs, sich selbst wahr zu machen, und die Folgen Dieter Plehwe Die Mont Pèlerin Society und neoliberale Think-Tanks in der Krise Johanna Klages Die ökonomische Krise und die Krise der politischen Repräsentation. Wider eine Politik der Entpolitisierung (Bourdieu) Franz Januschek Die Krise und der Alltagsdiskurs. Eine Krise zwischen den Zeilen Karl Georg Zinn Epochenkrisen und Krisenepochen. Vorläufige Thesen zur Ambivalenz der historischen Formation des Kapitalismus und seiner Krisen 250 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Krise? Welche Krise! - Walter Otto Ötsch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Walter Otto Ötsch:
Krise? Welche Krise! - Taschenbuch

2010, ISBN: 389518800X

ID: 6710985921

[EAN: 9783895188008], Neubuch, [PU: Metropolis Verlag Jul 2010], KRISE (WIRTSCHAFTLICH, POLITISCH) / WIRTSCHAFTSKRISE; WELTWIRTSCHAFTSKRISE ( WIRTSCHAFTSKRISE ); -, Neuware - Krise! Welche Krise Seit 2008 hat die Krise die Welt fest im Griff. Gleichgültig, ob sie für beendet erklärt oder der baldige Untergang prophezeit wird: Keine politische und wirtschaftliche Debatte kann aus ihrem Schatten treten. Der Diskurs über die Krise spiegelt den Diskurs über die Gesellschaft selbst wieder. Der vorliegende Band will dem Phänomen der jüngsten Krise grundsätzlich auf die Spur kommen. Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen wagen einen Versuch, die Große Krise einzuordnen. Was ist eine Krise, wie können wir sie theoretisch fassen Ist der Kapitalismus grundsätzlich krisenanfällig oder sind es seine jeweiligen politisch gemachten Formen, die in die Krise führen Welche Entwicklungen haben in die Krise geführt, welchen Beitrag haben marktradikale Denkweisen geleistet Geht die neoliberale Epoche zu Ende Wie könnte sich die Gesellschaft in der Krise und durch sie verändern Die Beiträge dieses Bandes wollen erste vorsichtige Antworten geben. Sicher scheint nur, dass jetzt die Weichen für die Zukunft gestellt werden, und nur wenige darauf vorbereitet sind. Inhalt Jürgen Nordmann Was ist eine Krise Karl-Heinz Brodbeck Wirtschaftliche 'Tatsachen', Eliten und Propaganda. Gesellschaftliche Wirkungen theoretischer Fiktionen Katrin Hirte Performativity of Economics - ein tragfähiger Ansatz zur Analyse der Rolle von Ökonomen in der Ökonomie Stephan Schulmeister Die große Krise. Beginn der Talsohle des 'langen Zyklus' Helene Schuberth Europäische Wirtschaftspolitik: Das Paradigma von 'nur Markt' im Widerspruch zu einem funktionsfähigen gemeinsamen Markt Ralf Ptak Neoliberalismus zwischen Dynamisierung und Stabilisierung. Zur Flexibilität eines marktradikalen Projekts in der Krise Engelbert Stockhammer Was ist Neoliberalismus Überlegungen angesichts der wirtschaftspolitischen Reaktionen auf die Finanz- und Wirtschaftskrise Claus Thomasberger Rettung des Marktes - Fesselung des Staates. Über das neoliberale Projekt: das Scheitern des Versuchs, sich selbst wahr zu machen, und die Folgen Dieter Plehwe Die Mont Pèlerin Society und neoliberale Think-Tanks in der Krise Johanna Klages Die ökonomische Krise und die Krise der politischen Repräsentation. Wider eine Politik der Entpolitisierung (Bourdieu) Franz Januschek Die Krise und der Alltagsdiskurs. Eine Krise zwischen den Zeilen Karl Georg Zinn Epochenkrisen und Krisenepochen. Vorläufige Thesen zur Ambivalenz der historischen Formation des Kapitalismus und seiner Krisen 250 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Rhein-Team Lörrach Ivano Narducci e.K., Lörrach, Germany [57451429] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Krise? Welche Krise! - Walter Otto Ötsch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Walter Otto Ötsch:
Krise? Welche Krise! - Taschenbuch

2010, ISBN: 389518800X

ID: 3729699211

[EAN: 9783895188008], Neubuch, [PU: Metropolis Verlag Jul 2010], KRISE (WIRTSCHAFTLICH, POLITISCH) / WIRTSCHAFTSKRISE; WELTWIRTSCHAFTSKRISE ( WIRTSCHAFTSKRISE ); -, Neuware - Krise! Welche Krise Seit 2008 hat die Krise die Welt fest im Griff. Gleichgültig, ob sie für beendet erklärt oder der baldige Untergang prophezeit wird: Keine politische und wirtschaftliche Debatte kann aus ihrem Schatten treten. Der Diskurs über die Krise spiegelt den Diskurs über die Gesellschaft selbst wieder. Der vorliegende Band will dem Phänomen der jüngsten Krise grundsätzlich auf die Spur kommen. Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen wagen einen Versuch, die Große Krise einzuordnen. Was ist eine Krise, wie können wir sie theoretisch fassen Ist der Kapitalismus grundsätzlich krisenanfällig oder sind es seine jeweiligen politisch gemachten Formen, die in die Krise führen Welche Entwicklungen haben in die Krise geführt, welchen Beitrag haben marktradikale Denkweisen geleistet Geht die neoliberale Epoche zu Ende Wie könnte sich die Gesellschaft in der Krise und durch sie verändern Die Beiträge dieses Bandes wollen erste vorsichtige Antworten geben. Sicher scheint nur, dass jetzt die Weichen für die Zukunft gestellt werden, und nur wenige darauf vorbereitet sind. Inhalt Jürgen Nordmann Was ist eine Krise Karl-Heinz Brodbeck Wirtschaftliche 'Tatsachen', Eliten und Propaganda. Gesellschaftliche Wirkungen theoretischer Fiktionen Katrin Hirte Performativity of Economics - ein tragfähiger Ansatz zur Analyse der Rolle von Ökonomen in der Ökonomie Stephan Schulmeister Die große Krise. Beginn der Talsohle des 'langen Zyklus' Helene Schuberth Europäische Wirtschaftspolitik: Das Paradigma von 'nur Markt' im Widerspruch zu einem funktionsfähigen gemeinsamen Markt Ralf Ptak Neoliberalismus zwischen Dynamisierung und Stabilisierung. Zur Flexibilität eines marktradikalen Projekts in der Krise Engelbert Stockhammer Was ist Neoliberalismus Überlegungen angesichts der wirtschaftspolitischen Reaktionen auf die Finanz- und Wirtschaftskrise Claus Thomasberger Rettung des Marktes - Fesselung des Staates. Über das neoliberale Projekt: das Scheitern des Versuchs, sich selbst wahr zu machen, und die Folgen Dieter Plehwe Die Mont Pèlerin Society und neoliberale Think-Tanks in der Krise Johanna Klages Die ökonomische Krise und die Krise der politischen Repräsentation. Wider eine Politik der Entpolitisierung (Bourdieu) Franz Januschek Die Krise und der Alltagsdiskurs. Eine Krise zwischen den Zeilen Karl Georg Zinn Epochenkrisen und Krisenepochen. Vorläufige Thesen zur Ambivalenz der historischen Formation des Kapitalismus und seiner Krisen 250 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Rheinberg-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [53870650] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Krise? Welche Krise! - Walter Otto Ötsch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Walter Otto Ötsch:
Krise? Welche Krise! - Taschenbuch

2010, ISBN: 389518800X

ID: 6793782390

[EAN: 9783895188008], Neubuch, [PU: Metropolis Verlag Jul 2010], KRISE (WIRTSCHAFTLICH, POLITISCH) / WIRTSCHAFTSKRISE; WELTWIRTSCHAFTSKRISE ( WIRTSCHAFTSKRISE ); -, Neuware - Krise! Welche Krise Seit 2008 hat die Krise die Welt fest im Griff. Gleichgültig, ob sie für beendet erklärt oder der baldige Untergang prophezeit wird: Keine politische und wirtschaftliche Debatte kann aus ihrem Schatten treten. Der Diskurs über die Krise spiegelt den Diskurs über die Gesellschaft selbst wieder. Der vorliegende Band will dem Phänomen der jüngsten Krise grundsätzlich auf die Spur kommen. Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen wagen einen Versuch, die Große Krise einzuordnen. Was ist eine Krise, wie können wir sie theoretisch fassen Ist der Kapitalismus grundsätzlich krisenanfällig oder sind es seine jeweiligen politisch gemachten Formen, die in die Krise führen Welche Entwicklungen haben in die Krise geführt, welchen Beitrag haben marktradikale Denkweisen geleistet Geht die neoliberale Epoche zu Ende Wie könnte sich die Gesellschaft in der Krise und durch sie verändern Die Beiträge dieses Bandes wollen erste vorsichtige Antworten geben. Sicher scheint nur, dass jetzt die Weichen für die Zukunft gestellt werden, und nur wenige darauf vorbereitet sind. Inhalt Jürgen Nordmann Was ist eine Krise Karl-Heinz Brodbeck Wirtschaftliche 'Tatsachen', Eliten und Propaganda. Gesellschaftliche Wirkungen theoretischer Fiktionen Katrin Hirte Performativity of Economics - ein tragfähiger Ansatz zur Analyse der Rolle von Ökonomen in der Ökonomie Stephan Schulmeister Die große Krise. Beginn der Talsohle des 'langen Zyklus' Helene Schuberth Europäische Wirtschaftspolitik: Das Paradigma von 'nur Markt' im Widerspruch zu einem funktionsfähigen gemeinsamen Markt Ralf Ptak Neoliberalismus zwischen Dynamisierung und Stabilisierung. Zur Flexibilität eines marktradikalen Projekts in der Krise Engelbert Stockhammer Was ist Neoliberalismus Überlegungen angesichts der wirtschaftspolitischen Reaktionen auf die Finanz- und Wirtschaftskrise Claus Thomasberger Rettung des Marktes - Fesselung des Staates. Über das neoliberale Projekt: das Scheitern des Versuchs, sich selbst wahr zu machen, und die Folgen Dieter Plehwe Die Mont Pèlerin Society und neoliberale Think-Tanks in der Krise Johanna Klages Die ökonomische Krise und die Krise der politischen Repräsentation. Wider eine Politik der Entpolitisierung (Bourdieu) Franz Januschek Die Krise und der Alltagsdiskurs. Eine Krise zwischen den Zeilen Karl Georg Zinn Epochenkrisen und Krisenepochen. Vorläufige Thesen zur Ambivalenz der historischen Formation des Kapitalismus und seiner Krisen 250 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Agrios-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [57449362] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Krise? Welche Krise!

Krise! Welche Krise? Seit 2008 hat die Krise die Welt fest im Griff. Gleichgültig, ob sie für beendet erklärt oder der baldige Untergang prophezeit wird: Keine politische und wirtschaftliche Debatte kann aus ihrem Schatten treten. Der Diskurs über die Krise spiegelt den Diskurs über die Gesellschaft selbst wieder. Der vorliegende Band will dem Phänomen der jüngsten Krise grundsätzlich auf die Spur kommen. Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen wagen einen Versuch, die Große Krise einzuordnen. Was ist eine Krise, wie können wir sie theoretisch fassen? Ist der Kapitalismus grundsätzlich krisenanfällig oder sind es seine jeweiligen politisch gemachten Formen, die in die Krise führen? Welche Entwicklungen haben in die Krise geführt, welchen Beitrag haben marktradikale Denkweisen geleistet? Geht die neoliberale Epoche zu Ende? Wie könnte sich die Gesellschaft in der Krise und durch sie verändern? Die Beiträge dieses Bandes wollen erste vorsichtige Antworten geben. Sicher scheint nur, dass jetzt die Weichen für die Zukunft gestellt werden, und nur wenige darauf vorbereitet sind. Inhalt Jürgen Nordmann Was ist eine Krise? Karl-Heinz Brodbeck Wirtschaftliche "Tatsachen", Eliten und Propaganda. Gesellschaftliche Wirkungen theoretischer Fiktionen Katrin Hirte Performativity of Economics - ein tragfähiger Ansatz zur Analyse der Rolle von Ökonomen in der Ökonomie? Stephan Schulmeister Die große Krise. Beginn der Talsohle des "langen Zyklus" Helene Schuberth Europäische Wirtschaftspolitik: Das Paradigma von "nur Markt" im Widerspruch zu einem funktionsfähigen gemeinsamen Markt Ralf Ptak Neoliberalismus zwischen Dynamisierung und Stabilisierung. Zur Flexibilität eines marktradikalen Projekts in der Krise Engelbert Stockhammer Was ist Neoliberalismus? Überlegungen angesichts der wirtschaftspolitischen Reaktionen auf die Finanz- und Wirtschaftskrise Claus Thomasberger Rettung des Marktes - Fesselung des Staates. Über das neoliberale Projekt: das Scheitern des Versuchs, sich selbst wahr zu machen, und die Folgen Dieter Plehwe Die Mont Pèlerin Society und neoliberale Think-Tanks in der Krise Johanna Klages Die ökonomische Krise und die Krise der politischen Repräsentation. Wider eine Politik der Entpolitisierung (Bourdieu) Franz Januschek Die Krise und der Alltagsdiskurs. Eine Krise zwischen den Zeilen? Karl Georg Zinn Epochenkrisen und Krisenepochen. Vorläufige Thesen zur Ambivalenz der historischen Formation des Kapitalismus und seiner Krisen

Detailangaben zum Buch - Krise? Welche Krise!


EAN (ISBN-13): 9783895188008
ISBN (ISBN-10): 389518800X
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: Metropolis Verlag
250 Seiten
Gewicht: 0,338 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 14.10.2009 21:53:06
Buch zuletzt gefunden am 28.08.2017 15:05:14
ISBN/EAN: 9783895188008

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-89518-800-X, 978-3-89518-800-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher