. .
Deutsch
Österreich
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.at

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.at
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 32,58 €, größter Preis: 55,00 €, Mittelwert: 46,05 €
Gesetzesrecht Und Satzungsrecht Bei Der Kandidatenaufstellung Politischer Parteien: Probleme Des Vorschlagsrechts Nach Bwg Und Euw - Werner, Melanie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Werner, Melanie:
Gesetzesrecht Und Satzungsrecht Bei Der Kandidatenaufstellung Politischer Parteien: Probleme Des Vorschlagsrechts Nach Bwg Und Euw - gebrauchtes Buch

2003, ISBN: 9783899716283

ID: 10874838

English summary: The nomination of candidates for parliamentary elections is a challenge for political parties. In 2001 and 2003, Federal and European Election Law was amended, allowing each delegate of an electoral party conferences to submit nominations as well as giving candidates an opportunity to present their program to the conference. Subsequently, party statutes defining quotas for women, a gender-based candidate selection, and quorum-based or block elections are in conflict with the propositions of the amended Federal and European Election Law. Starting from the constitutionally guaranteed freedom of political parties, this thesis analyzes the party-autonomous design of internal order in contrast to the grassroots approach of the changed electoral legislation. Furthermore, the thesis suggests possible legislative changes to ensure practical and functional methods of candidate selection by political parties and to create a more reliable legal basis. German text. German description: Die Aufstellung von Kandidaten fur Parlamentswahlen stellt politische Parteien vor grosse Herausforderungen. Seit der Anderung von BWG und EuWG in den Jahren 2001 und 2003 ist jeder stimmberechtigte Teilnehmer von Wahlparteitagen vorschlagsberechtigt, und den Bewerbern ist Gelegenheit zu geben, ihr Programm in angemessener Zeit vorzustellen. Parteisatzungen, die demgegenuber die Einhaltung von Frauenquoten, eine nach Geschlechtern alternierende Kandidatenaufstellung, Quoren oder Blockwahlen fordern, stehen in Widerspruch zu den gesetzlichen Bestimmungen. Von der grundrechtlich gewahrleisteten Parteienfreiheit ausgehend analysiert die Arbeit das Spannungsverhaltnis zwischen der parteiautonomen Gestaltung innerer Ordnung und innerparteilicher Demokratie unter Beachtung verfassungs-rechtlicher Vorgaben. Neben denkbaren gesetzlichen Anderungen werden auch praktische Erwagungen zum Verfahren der Kandidatenaufstellung aufgezeigt, die einerseits die Funktions- und Handlungsfahigkeit der Parteien sichern und andererseits Minderheiteninteressen angemessen berucksichtigen. Gesetzesrecht Und Satzungsrecht Bei Der Kandidatenaufstellung Politischer Parteien: Probleme Des Vorschlagsrechts Nach Bwg Und Euwg Werner, Melanie, V&r Unipress

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Betterworldbooks.com
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gesetzesrecht und Satzungsrecht bei der Kandidatenaufstellung politischer Parteien - Werner, Melanie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Werner, Melanie:
Gesetzesrecht und Satzungsrecht bei der Kandidatenaufstellung politischer Parteien - neues Buch

2003, ISBN: 9783899716283

ID: 849279

Die Aufstellung von Kandidaten fr Parlamentswahlen stellt politische Parteien vor groe Herausforderungen. Seit der nderung von BWG und EuWG in den Jahren 2001 und 2003 ist jeder stimmberechtigte Teilnehmer von Wahlparteitagen vorschlagsberechtigt, und den Bewerbern ist Gelegenheit zu geben, ihr Programm in angemessener Zeit vorzustellen. Parteisatzungen, die demgegenber die Einhaltung von Frauenquoten, eine nach Geschlechtern alternierende Kandidatenaufstellung, Quoren oder Blockwahlen fordern, stehen in Widerspruch zu den gesetzlichen Bestimmungen. Von der grundrechtlich gewhrleisteten Parteienfreiheit ausgehend analysiert die Arbeit das Spannungsverhltnis zwischen der parteiautonomen Gestaltung innerer Ordnung und innerparteilicher Demokratie unter Beachtung verfassungs-rechtlicher Vorgaben. Neben denkbaren gesetzlichen nderungen werden auch praktische Erwgungen zum Verfahren der Kandidatenaufstellung aufgezeigt, die einerseits die Funktions- und Handlungsfhigkeit der Parteien sichern und andererseits Minderheiteninteressen angemessen bercksichtigen.   Die Aufstellung von Kandidaten fr Parlamentswahlen stellt politische Parteien vor groe Herausforderungen. Seit der nderung von BWG und EuWG in den Jahren 2001 und 2003 ist jeder stimmberechtigte Teilnehmer von Wahlparteitagen vorschlagsberechtigt, und den Bewerbern ist Gelegenheit zu geben, ihr Programm in angemessener Zeit vorzustellen. Parteisatzungen, die demgegenber die Einhaltung von Frauenquoten, eine nach Geschlechtern alternierende Kandidatenaufstellung, Quoren oder Blockwahlen fordern, stehen in Widerspruch zu den gesetzlichen Bestimmungen. <br />Von der grundrechtlich gewhrleisteten Parteienfreiheit ausgehend analysiert die Arbeit das Spannungsverhltnis zwischen der parteiautonomen Gestaltung innerer Ordnung und innerparteilicher Demokratie unter Beachtung verfassungs-rechtlicher Vorgaben. Neben denkbaren gesetzlichen nderungen werden auch praktische Erwgungen zum Verfahren der Kandidatenaufstellung aufgezeigt, die einerseits die Funktions- und Handlungsfhigkeit der Parteien sichern und andererseits Minderheiteninteressen angemessen bercksichtigen.   Reihe Osnabrcker Beitrge zur Parteienforschung - Band 005 History History eBook, Vandenhoeck & Ruprecht

Neues Buch Ebooks.com
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gesetzesrecht Und Satzungsrecht Bei Der Kandidatenaufstellung Politischer Parteien - Melanie Werner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Melanie Werner:
Gesetzesrecht Und Satzungsrecht Bei Der Kandidatenaufstellung Politischer Parteien - neues Buch

2010, ISBN: 9783899716283

ID: 9783899716283

Gesetzesrecht Und Satzungsrecht Bei Der Kandidatenaufstellung Politischer Parteien: Hardback: V & R unipress GmbH: 9783899716283: 15 Sep 2010: Die Aufstellung von Kandidaten für Parlamentswahlen stellt politische Parteien vor groBe Herausforderungen. Seit der Änderung von BWG und EuWG in den Jahren 2001 und 2003 ist jeder stimmberechtigte Teilnehmer von Wahlparteitagen vorschlagsberechtigt, und den Bewerbern ist Gelegenheit zu geben, ihr Programm in angemessener Zeit vorzustellen. Part. Die Aufstellung von Kandidaten für Parlamentswahlen stellt politische Parteien vor groBe Herausforderungen. Seit der Änderung von BWG und EuWG in den Jahren 2001 und 2003 ist jeder stimmberechtigte Teilnehmer von Wahlparteitagen vorschlagsberechtigt, und den Bewerbern ist Gelegenheit zu geben, ihr Programm in angemessener Zeit vorzustellen. Parteisatzungen, die demgegenüber die Einhaltung von Frauenquoten, eine nach Geschlechtern alternierende Kandidatenaufstellung, Quoren oder Blockwahlen fordern, stehen in Widerspruch zu den gesetzlichen Bestimmungen. Von der grundrechtlich gewährleisteten Parteienfreiheit ausgehend analysiert die Arbeit das Spannungsverhältnis zwischen der parteiautonomen Gestaltung innerer Ordnung und innerparteilicher Demokratie unter Beachtung verfassungs-rechtlicher Vorgaben. Neben denkbaren gesetzlichen Änderungen werden auch praktische Erwägungen zum Verfahren der Kandidatenaufstellung aufgezeigt, die einerseits die Funktions- und Handlungsfähigkeit der Parteien sichern und andererseits Minderheiteninteressen angemessen berücksichtigen. Law Books, , , , Gesetzesrecht Und Satzungsrecht Bei Der Kandidatenaufstellung Politischer Parteien, Melanie Werner, 9783899716283, V & R unipress GmbH, , , , ,

Neues Buch Wordery.com
MPN: , SKU 9783899716283 Versandkosten:Preise variieren je nach Lieferland., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gesetzesrecht und Satzungsrecht bei der Kandidatenaufstellung politischer Parteien: Probleme des Vorschlagsrechts nach BWG und EuWG - Melanie Werner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Melanie Werner:
Gesetzesrecht und Satzungsrecht bei der Kandidatenaufstellung politischer Parteien: Probleme des Vorschlagsrechts nach BWG und EuWG - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783899716283

ID: 9783899716283-N

Gesetzesrecht und Satzungsrecht bei der Kandidatenaufstellung politischer Parteien: Probleme des Vorschlagsrechts nach BWG und EuWG Gesetzesrecht-und-Satzungsrecht-bei-der-Kandidatenaufstellung-politischer-Parteien~~Melanie-Werner Language>German>Bks In German Hardcover, V&R Academic

Neues Buch Barnesandnoble.com
GreatBookPrices
new Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gesetzesrecht und Satzungsrecht bei der Kandidatenaufstellung politischer Parteien - Melanie Werner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Melanie Werner:
Gesetzesrecht und Satzungsrecht bei der Kandidatenaufstellung politischer Parteien - Erstausgabe

2010, ISBN: 9783899716283

Gebundene Ausgabe, ID: 10204744

Probleme des Vorschlagsrechts nach BWG und EuWG, [ED: 1], Hardcover, Buch, [PU: V&R unipress]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Gesetzesrecht und Satzungsrecht bei der Kandidatenaufstellung politischer Parteien
Autor:

Werner, Melanie

Titel:

Gesetzesrecht und Satzungsrecht bei der Kandidatenaufstellung politischer Parteien

ISBN-Nummer:

Der Dreißigjährige Krieg ist über alle Umbrüche hinweg eine der größten historischen Katastrophen im kollektiven Gedächtnis der Deutschen geblieben. In der Geschichtsschreibung hat diese Tatsache übermäßig verdeckt, wie sehr die Erinnerung an den "Religionskrieg" durch konfessionelle Geschichtsbilder geprägt worden ist. Martin C. Wald zeichnet die lange Zeit unversöhnlicher und auch später oft nur übertünchter Grundsatzkontroverse zwischen Katholiken und Protestanten vom nachnapoleonischen Deutschland bis zur Moderne nach. Er beschreibt die verbreiteten Erzählmodelle von den "feindlichen Brüdern" bis zum "Volk in der Wüste" und beleuchtet den Schlagabtausch um die zentralen thematischen Streitpunkte: Die Zerstörung Magdeburgs, Hexenwahn und Hexenprozess sowie Gustav Adolf gegen Tilly. Hier spiegelt sich die Entwicklung konfessioneller Geschichtsauffassungen schlechthin. Auch wird triviale Belletristik und Dramatik für kulturgeschichtliche Forschung fruchtbar gemacht. Dr. Martin C. Wald studierte an der Freien Universität Berlin Geschichte und Deutsch. Er wurde 2007 mit der vorliegenden Dissertation an der Humboldt-Universität zu Berlin promoviert.

Detailangaben zum Buch - Gesetzesrecht und Satzungsrecht bei der Kandidatenaufstellung politischer Parteien


EAN (ISBN-13): 9783899716283
ISBN (ISBN-10): 3899716280
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: V & R Unipress GmbH
289 Seiten
Gewicht: 0,721 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 06.08.2010 12:51:41
Buch zuletzt gefunden am 16.06.2017 13:49:35
ISBN/EAN: 9783899716283

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-89971-628-0, 978-3-89971-628-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher