Anmelden
Tipp von eurobuch.at
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 47,44, größter Preis: € 82,16, Mittelwert: € 68,11
Die stille Revolution der Krebs- und Aidsmedizin [Gebundene Ausgabe] von Christiane Maiß (Illustrator), Heinrich Kremer (Autor) - Christiane Maiß (Illustrator), Heinrich Kremer (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christiane Maiß (Illustrator), Heinrich Kremer (Autor):
Die stille Revolution der Krebs- und Aidsmedizin [Gebundene Ausgabe] von Christiane Maiß (Illustrator), Heinrich Kremer (Autor) - Taschenbuch

2007, ISBN: 9783934196636

Gebundene Ausgabe, ID: 523287530

Sanssouci im Carl Hanser Verlag GmbH & Co.KG : Sanssouci im Carl Hanser Verlag GmbH & Co.KG , Auflage: 2 . Auflage: 2 . Hardcover. 27,6 x 21,4 x 5,4 cm. Ob Kastanienfeuer im Herbst, das herbsüße Aroma eines frischen Munsterkäs mit Holunderblüten oder der saftige Hefegeruch eines noch warmen Kugelhopf: Dem Elsass - dem kulinarischen Reiseziel Nummer eins - wird man sich immer mit Nase und Gaumen nähern. Doch dieses vielseitige Land zwischen den Ländern hat noch mehr zu bieten: Petra van Cronenburg erzählt mit Hingabe und einem Blick für das Besondere von Bergdörfern in den Hochvogesen und Englischen Gärten in Straßburg, von Kelten, Römern und "Pariser Witwen", von traditionellen Sennern und industrieller Revolution. Manches Ungewöhnliche hat "Kfi" aus diesem Elsass-Buch erfahren, das er aus diesem Grund interessiert durchgeblätter hat. Auch die Mischung der unterschiedlichsten Informationen über Dinge, welche die Welt dem Elsass verdankt, hat er ausgesprochen goutiert, wie sich der entsprechenden Aufzählung entnehmen lässt. Gefallen hat ihm auch, dass Autorin Petra van Cronenburg ihren "Plaudereien" Rezepte "beigegeben" hat, die den Lesersinn für den "Duft der Levkojen" ebenso wie den "herben Geschmack des Munsterkäses" schärfen. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich auf eine literarische Reise entführen. Petra van Cronenburgs Buch liest sich wie eine Liebeserklärung an die kulinarischen Hochgenüsse des Elsass. Mit allen Sinnen taucht die Autorin ein in das Land, in dem Essen und Trinken als Lebenskunst und als Ausdruck menschlichen Miteinanders verstanden werden.[] In ihrem Buch gelingt es der Elsässerin, die unvergleichliche Atmosphäre ihrer Wahlheimat einzufangen – ein Genuss für alle Sinne! Elsass: Wo der Zander am liebsten im Riesling schwimmt. Oasen für die Sinne [Gebundene Ausgabe] von Petra van Cronenburg Zusatzinfo mit zahlreichen Abbildungen Sprache deutsch Maße 120 x 217 mm Einbandart gebunden Elsass Berichte Erinnerungen Elsass Küche Geschenkbändchen Küche Belletristik Geschenkbücher Alben Immerw. Kalender Postkartenbücher Kochen Kochbuch Elsaß Kochen Kochbuch Geschenkbändchen Kochen Kochbuch Geschenkbuch ISBN-10 3-8363-0087-7 / 3836300877 ISBN-13 978-3-8363-0087-2 / 9783836300872 Elsass Berichte Erinnerungen Elsass Küche Geschenkbändchen Küche Belletristik Geschenkbücher Alben Immerw. Kalender Postkartenbücher Kochen Kochbuch Elsaß Kochen Kochbuch Geschenkbändchen Kochen Kochbuch Geschenkbuch Ob Kastanienfeuer im Herbst, das herbsüße Aroma eines frischen Munsterkäs mit Holunderblüten oder der saftige Hefegeruch eines noch warmen Kugelhopf: Dem Elsass - dem kulinarischen Reiseziel Nummer eins - wird man sich immer mit Nase und Gaumen nähern. Doch dieses vielseitige Land zwischen den Ländern hat noch mehr zu bieten: Petra van Cronenburg erzählt mit Hingabe und einem Blick für das Besondere von Bergdörfern in den Hochvogesen und Englischen Gärten in Straßburg, von Kelten, Römern und "Pariser Witwen", von traditionellen Sennern und industrieller Revolution. Manches Ungewöhnliche hat "Kfi" aus diesem Elsass-Buch erfahren, das er aus diesem Grund interessiert durchgeblätter hat. Auch die Mischung der unterschiedlichsten Informationen über Dinge, welche die Welt dem Elsass verdankt, hat er ausgesprochen goutiert, wie sich der entsprechenden Aufzählung entnehmen lässt. Gefallen hat ihm auch, dass Autorin Petra van Cronenburg ihren "Plaudereien" Rezepte "beigegeben" hat, die den Lesersinn für den "Duft der Levkojen" ebenso wie den "herben Geschmack des Munsterkäses" schärfen. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich auf eine literarische Reise entführen. Petra van Cronenburgs Buch liest sich wie eine Liebeserklärung an die kulinarischen Hochgenüsse des Elsass. Mit allen Sinnen taucht die Autorin ein in das Land, in dem Essen und Trinken als Lebenskunst und als Ausdruck menschlichen Miteinanders verstanden werden.[] In ihrem Buch gelingt es der Elsässerin, die unvergleichliche Atmosphäre ihrer Wahlheimat einzufangen – ein Genuss für alle Sinne! Elsass: Wo der Zander am liebsten im Riesling schwimmt. Oasen für die Sinne [Gebundene Ausgabe] von Petra van Cronenburg Zusatzinfo mit zahlreichen Abbildungen Sprache deutsch Maße 120 x 217 mm Einbandart gebunden Elsass Berichte Erinnerungen Elsass Küche Geschenkbändchen Küche Belletristik Geschenkbücher Alben Immerw. Kalender Postkartenbücher Kochen Kochbuch Elsaß Kochen Kochbuch Geschenkbändchen Kochen Kochbuch Geschenkbuch ISBN-10 3-8363-0087-7 / 3836300877 ISBN-13 978-3-8363-0087-2 / 9783836300872, Sanssouci im Carl Hanser Verlag GmbH & Co.KG, Wien/München: Manutiuspresse, 1952. Außergewöhnlich guter Zustand mit nur ganz geringen äusserlichen Gebrauchsspuren. KEINE Anstreichungen. . Wien/München, Manutiuspresse, 1952. 8°. 726 Seiten. Mit 34 Bildern und 1 Stammtafel. Hardcover / Originaler, roter Ganzleinenband. Außergewöhnlich guter Zustand mit nur ganz geringen äusserlichen Gebrauchsspuren. KEINE Anstreichungen. Jugend in Dorf und Stadt / Znaim / Der Kreuzherrenorden / Kindheit / Geistiges Erwachen in Boehmen / Teplitz / Eisenberg / Fesl und der Christenbund / Versuchung durch die Freimaurer / Erste Umschau in den Vereinigten Staaten / In Louisiana / Lafayette / Anknuepfung mit Cotta / Durch die Weststaaten nach New Orleans / Der Emissaer / Bunsen und der Jugendbund / Freimaurerische Arbeit in Mexiko / Demagogenverfolgung in Deutschland / Ueber Paris nach Frankfurt / Austria as it is / The Americans as they are / Arbeiten fuer Cotta / Bruch mit Cotta / Tokeah or the White Rose / Verbindung mit Joseph Bonaparte / Redakteur am Courier des Etats - Unis / Stephen Girard / In bonapartistischen Diensten / Der Einsiedler von Solothurn / Der Kampf gegen die Sklaverei etc. etc. Charles Sealsfield, eigentlich Carl Anton Postl, (* 3. März 1793 in Poppitz bei Znaim; † 26. Mai 1864 in Solothurn) war ein österreichisch-amerikanischer Schriftsteller. Postl entstammte einer südmährischen Weinbauernfamilie. Der Erstgeborene trat nach dem Besuch des Jesuitengymnasiums in Znaim in den Kreuzherrenorden ein, wo er bis zum Sekretariatsadjunkt aufstieg, studierte in Prag Theologie u. a. bei Bernard Bolzano, und empfing 1814 die Priesterweihe. 1823 flüchtete Postl aus ungeklärten Gründen – er wurde sogar per Steckbrief gesucht – über Wien und Stuttgart in die USA, wo er sich eine neue Identität aufbaute, zuerst als Charles Sidons, dann als Charles Sealsfield. Er lebte zunächst als protestantischer Geistlicher in Kittanning im US-Bundesstaat Pennsylvania und danach in New Orleans. 1826/27 war er wieder in Europa, v. a. in London, ließ seine ersten Veröffentlichungen erscheinen und bot vergeblich dem österreichischen Kanzler Metternich seine Dienste als Geheimagent an. Während eines weiteren USA-Aufenthalts war er u. a. in New York als Mitarbeiter bei der Zeitung Courrier des Etats-Unis tätig und hatte Kontakt mit Joseph Bonaparte. Ende 1830 kehrte er nach Europa zurück, ließ sich in der Schweiz nieder und erlangte mit mehreren zunächst anonym veröffentlichten Romanen auch internationale Erfolge. Eine kurze USA-Reise 1837 diente der rechtlichen Absicherung seiner US-amerikanischen Identität; ein USA-Aufenthalt von 1853 bis 1858 brachte ihm die US-amerikanische Staatsbürgerschaft. 1858 kaufte er sich auf Anregung eines Schweizer Freundes, des Baselbieter Politikers Stephan Gutzwiller, ein Haus in Solothurn, das er bis zu seinem Tod bewohnte und das heute eine Gedenktafel trägt (Bergstrasse 49). Im Juni 1860 bewarb sich Karl Maria Kertbeny als Privatsekretär. Sealsfield schlug dieses Angebot aus. 1864 erlag er einem Krebsleiden; für sein Grabmal auf dem Friedhof Feldbrunnen-St. Niklaus bestimmte er selbst die Inschrift „Charles Sealsfield, Bürger von Nord Amerika“. Seit 1843 hatte er nichts mehr veröffentlicht und war weitgehend vergessen; die Eröffnung seines Testaments und die Enthüllung seiner früheren Identität erregte aber großes Aufsehen und führte zu intensiven biographischen Forschungen. Neben kurzen Prosaerzählungen in diversen englischen und amerikanischen Zeitschriften, die ihm zum Teil bis heute nicht eindeutig zuzuschreiben sind, veröffentlichte er vor allem zwei Reiseberichte. 1827 erschien unter dem Pseudonym Charles Sidons Die Vereinigten Staaten von Nordamerika, nach ihrem politischen, religiösen und gesellschaftlichen Verhältnisse betrachtet. Mit einer Reise durch den westlichen Theil von Pennsylvanien, Ohio, Kentucky, Indiana, Illinois, Missouri, Tennessee, das Gebiet Arkansas, Mississippi und Louisiana; eine zweibändige, revidierte englische Version kam 1828 unter dem Titel The United States of North America as They Are in Their Political, Religious, and Social Relations und The Americans As They Are: Described in a Tour through the Valleys of the Mississippi heraus. Dieser Text zeigt bereits jene Merkmale, die für Sealsfields späteres Romanwerk charakteristisch sind. Aus der Perspektive eines Bürgers der Vereinigten Staaten wird Aufklärung über das amerikanische politische System betrieben, wird dem veralteten Europa eine neue, dynamische und zukunftsträchtige Welt vor Augen geführt. Die politische Ideologie des Verfassers orientiert sich stark am Programm des amerikanischen Präsidenten Andrew Jackson und an den Vorstellungen der sklavenhaltenden Plantagenbesitzer in den Südstaaten. Ein zweiter Reisebericht erschien 1828 anonym in London: Austria as it is, or sketches of continental courts, by an eye-witness, eine kritische Abrechnung mit dem Regime Metternich. Die österreichische Geheimpolizei versuchte vergeblich dem Verfasser auf die Spur zu kommen. Erst Jahre später gestand Postl seine Autorschaft ein. 1829 erschien schließlich Sealsfields erster Roman, Tokeah; or the White Rose in Philadelphia. Eine kaum veränderte britische Version kam im selben Jahr unter dem Titel The Indian Chief; or, Tokeah and the White Rose. A Tale of the Indians and Whites in London heraus. In diesem Roman, dem einzigen, den er in englischer Sprache schrieb, steht Sealsfield deutlich unter dem Einfluss James Fenimore Coopers, dessen Last of the Mohicans 1826 erschienen war. Mit der Übersetzung und Umarbeitung seines Tokeah begann 1833 seine schriftstellerische Karriere im deutschen Sprachraum. Der Roman erschien anonym unter dem Titel Der Legitime und die Republikaner. Eine Geschichte aus dem letzten amerikanisch-englischen Krieg. Die abenteuerliche Handlung rund um die Schlacht von New Orleans, in deren Verlauf auch der siegreiche amerikanische General und spätere Präsident Andrew Jackson auftritt, orientiert sich am Modell des historischen Romans, das Walter Scott entwickelt hatte. Gegenüber der in der amerikanischen Version noch dominierenden romantischen Indianergeschichte tritt in der deutschen Version der politische Aspekt ins Zentrum: Gezeigt wird das Funktionieren der amerikanischen Republik auch unter den widrigen Bedingungen eines existenzbedrohenden Kriegs. Die Träger dieser amerikanischen Republik sind Hinterwäldler, Bauern und Plantagenbesitzer; der städtischen Sphäre weicht Sealsfield, wie auch in seinem späteren Werk, weitgehend aus. Die in den nächsten Jahren veröffentlichten Romane zeichnen sich durch eine etwas komplizierte – und von Sealsfield für spätere Auflagen revidierte – Titelgebung aus. 1834 veröffentlichte er unter dem Titel Transatlantische Reiseskizzen und Christophorus Bärenhäuter zwei Erzähltexte, deren ersten, George Howard’s Esq. Brautfahrt, er 1843–46 in seinen Sämtlichen Werken als ersten Band der Romanpentalogie Lebensbilder aus der westlichen Hemisphäre verwendete. 1835 wandte er sich vorübergehend einem anderen Thema zu und veröffentlichte einen historischen Roman über den mexikanischen Unabhängigkeitskrieg, Der Virey und die Aristokraten. Im selben Jahr begann er die Lebensbilder aus beiden Hemisphären mit dem unvollendeten zweiteiligen Roman Die große Tour, den er 1844 als Morton oder die große Tour selbständig herausbrachte. Da die weiteren Bände der Lebensbilder aus beiden Hemisphären sich auf die USA beschränkten, mithin nur eine der beiden Hemisphäre thematisierten, versammelte er sie später, wie erwähnt, unter dem Titel Lebensbilder aus der westlichen Hemisphäre. Es handelt sich hier um die Bände Ralph Doughby’s Esq. Brautfahrt oder Der transatlantischen Reiseskizzen dritter Theil (1835), Pflanzerleben oder Der transatlantischen Reiseskizzen vierter Theil (1836), Die Farbigen oder Der transatlantischen Reiseskizzen fünfter Theil (1836) und Nathan, der Squatter-Regulator, oder Der erste Amerikaner in Texas. Der transatlantischen Reiseskizzen sechster Theil (1837). Die genannten drei Romane sind durch den Auftritt bzw. die Erwähnung einiger weniger gemeinsamer Figuren lose verknüpft. Der Virey verbindet eine abenteuerliche Privatgeschichte, die auch vor melodramatischen Effekten nicht zurückschreckt, eine beeindruckende Schilderung der kriegerischen Ereignisse im Zusammenhang mit der mexikanischen Unabhängigkeitserklärung sowie eine komplexe Intrigenhandlung um den in Mexiko regierenden spanischen Vizekönig und einen fiktionalen mexikanischen Aristokraten. Im Zentrum steht der Anspruch des Erzählers, die Leser über die geheimen Hintergründe der mexikanischen Ereignisse zu informieren und eine klare politische Botschaft zu formulieren, wonach die religiösen, mentalen und sozialen Verhältnisse in Mexiko keine Republik wie in den USA, sondern lediglich eine wohltätige Adelsdiktatur zuließen – ein Urteil, das Sealsfield in Austria as it is auch über den Staat der Habsburger gefällt hatte. Den Anspruch, dem Leser einen Blick hinter die Kulissen der Weltpolitik zu gewähren, erhebt auch der Morton, in dessen Zentrum ein junger Amerikaner steht, der sich nach dem Verlust seines Vermögens dem internationalen Finanzkapital in die Arme wirft und als Abgesandter eines amerikanischen Bankiers nach Europa geht, wo er die französische Julirevolution von 1830 vorbereiten hilft. Der Roman, der auf die Geheimbundthematik zurückgreift, stellt den tugendhaften Vereinigten Staaten ein tugendloses Europa gegenüber, sieht allerdings auch in den Vereinigten Staaten durch den Einfluss der (europäischen) Geldwirtschaft die Fundamente der Republik bereits untergraben. Sealsfield hat das Buch nie vollendet und ist die versprochene Aufklärung über die Ursachen der Julirevolution schuldig geblieben. Grab Sealsfields in Solothurn In den fünfbändigen Lebensbildern aus der westlichen Hemisphäre lieferte Sealsfield das Porträt seiner idealen Gesellschaftsordnung – der südstaatlichen Plantagengesellschaft, die, auf Sklaverei beruhend, ein patriarchalisches republikanisches System ermöglicht. Ein Ich-Erzähler, der junge, aus dem Osten stammende Plantagenbesitzer George Howard, gibt über weite Passagen anderen Ich-Erzählern das Wort und erstellt ein breites Panorama, das seine eigene Initiation in die agrarische Welt und seine Bewährung angesichts gefährlicher Ereignisse (einer Sklavenrevolte und eines tropischen Sturms) ebenso schildert wie die Frühgeschichte der Plantagengesellschaft – die Besiedlung Louisianas durch französische und amerikanische Einwanderer und die Zivilisierung der Wildnis. Die Forschung hat wiederholt auf die Widersprüche in Sealsfields idealisierendem Bild hingewiesen: auf den deutlichen Rassismus, die frauen- und sinnenfeindliche Basis, den autoritären Charakter dieser Republik der Plantagenbesitzer und die Furcht vor einer Veränderung durch die fortschreitende ökonomische Entwicklung. 1839–40 folgte der umfangreiche, unvollendet gebliebene Roman Neue Land- und Seebilder: Die Deutsch-Amerikanischen Wahlverwandtschaften. Hier wird das Schicksal einer New Yorker Familie gezeichnet, deren Mitglieder zum Teil der traditionellen – und zunehmend unzeitgemäßen – landwirtschaftlichen Lebensweise verpflichtet bleiben, während ein anderer Zweig sich dem Gesellschaftsleben der Großstadt ergibt. Das satirische Porträt der amerikanischen Ostküstengesellschaft verbindet sich mit dem „atlantischen Thema“ durch die Reise eines jungen preußischen Adeligen in die USA, der ein wenig anziehendes New York kennenlernt. Das offenkundig angestrebte Ziel – Hochzeiten zwischen den amerikanischen und den deutschen Protagonisten – wird nicht erreicht, da Sealsfield den Roman abbrach. 1841 wandte sich Sealsfield mit seinem in der Folge berühmtesten Werk, Das Cajütenbuch oder Nationale Charakteristiken, wieder dem amerikanischen Westen zu. Im Zentrum des komplexen Textes – einer zuhörenden Gruppe von reichen Plantagenbesitzern aus Natchez, Mississippi werden mehrere Geschichten erzählt – stehen die texanische Revolution und der südamerikanische Freiheitskrieg. Besonders die erste der Binnenerzählungen, Die Prärie am Jacinto, festigte Sealsfields Ruhm und wurde wiederholt als Einzeltext ediert – zumeist um die auch hier anzutreffende politisch-didaktische Komponente verkürzt. Als letzter Roman erschien 1842/43 Süden und Norden, eine fantastische Erzählung, die eine Gruppe junger US-Amerikaner in die mexikanische Wildnis und in ein Netz undurchschaubarer Intrigen führt. Paradies- und Höllenvorstellungen, Halluzinationen und Träume strukturieren diese Reise in das Herz der Finsternis, die das Thema mancher späteren kolonialistischen Romane vorwegnimmt. 1843–46 brachte Sealsfield bei Metzler in Stuttgart eine Sammlung seiner Romane, Sämtliche Werke in 18 Bänden, heraus, veröffentlichte aber bis zu seinem Tod keine neuen Texte mehr. Zunächst waren seine Romane anonym erschienen, was bei der zeitgenössischen Kritik zu Spekulationen über die Identität dieses neuen „Großen Unbekannten“ (der erste „Große Unbekannte“ war Walter Scott) führte; aus urheberrechtlichen Gründen bekannte er sich später als Charles Sealsfield zur Verfasserschaft. In den 1830er Jahren erregten Sealsfields Romane beträchtliches Aufsehen; insbesondere von der jungdeutschen Kritik wurden sie gefeiert. Vorübergehend erreichte er in den 1840er Jahren auch in den USA eine gewisse Prominenz. Die meisten seiner Romane wurden – unautorisiert – übersetzt, und in der amerikanischen Presse fanden sich Debatten über den geheimnisvollen europäischen Autor. Prominente Schriftsteller wie Edgar Allan Poe oder Nathaniel Hawthorne äußerten sich kritisch. Seit 1848 aber verschwand Sealsfields Werk aus der literarischen Öffentlichkeit. Erst nach seinem Tod setzte wieder ein reges Interesse ein, das allerdings in erster Linie seiner Biographie galt. Sein Romanwerk, das den verworrenen politischen Diskurs dieser Zeit getreu widerspiegelt und immer wieder multi-ethnische Aspekte un, Manutiuspresse, 1952, Humboldt: Humboldt, 2006. 2006. Softcover. 21 x 14,6 x 1,2 cm. Unsere heutige Nahrung enthält immer weniger Vitalstoffe. Gleichzeitig benötigt unser Körper durch die ständig steigenden Anforderungen wesentlich mehr. Obst oder Gemüse, das nach der Ernte 2 Tage liegt, enthält zum Beispiel nur noch 50% des Vitamins C. Nach einer Woche ist fast gar nichts mehr drin. Verarbeiten, Schälen und Kochen bedeutet bis zu 80% weiterer Verlust an Vitalstoffen! Wer ohne Stress und frei von schädlichen Umwelteinflüssen lebt, nicht Raucht oder Alkohol zu sich nimmt, sich ausreichend bewegt und 5mal täglich frisches Obst oder Gemüse und 3mal pro Woche frischen Fisch und einmal pro Woche mageres Wildfleisch isst, wer auf Fett und Zucker und ein Zuviel an Salz verzichtet, der hat mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nichts mit den heutigen Zivilisationskrankheiten zu tun. Aber das trifft wohl auf die Wenigsten zu. Was hält uns wirklich gesund? Was lässt uns altern und wie können wir etwas dagegen tun? Warum gibt es so unterschiedliche Meinungen zu dem Thema Vitalstoffe und wieso werden Krankheiten zum Normalzustand? Wie viele Vitalstoffe benötigen Sie persönlich? Auf diese und viele anderen Fragen gibt dieses Buch übersichtlich, verständlich und kompetent die Antworten. Unsere heutige Nahrung enthält immer weniger Vitalstoffe. Gleichzeitig benötigt unser Körper durch die ständig steigenden Anforderungen wesentlich mehr. Obst oder Gemüse, das nach der Ernte 2 Tage liegt, enthält zum Beispiel nur noch 50% des Vitamins C. Nach einer Woche ist fast gar nichts mehr drin. Verarbeiten, Schälen und Kochen bedeutet bis zu 80% weiterer Verlust an Vitalstoffen! Wer ohne Stress und frei von schädlichen Umwelteinflüssen lebt, nicht Raucht oder Alkohol zu sich nimmt, sich ausreichend bewegt und 5mal täglich frisches Obst oder Gemüse und 3mal pro Woche frischen Fisch und einmal pro Woche mageres Wildfleisch isst, wer auf Fett und Zucker und ein Zuviel an Salz verzichtet, der hat mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nichts mit den heutigen Zivilisationskrankheiten zu tun. Aber das trifft wohl auf die Wenigsten zu. Was hält uns wirklich gesund? Was lässt uns altern und wie können wir etwas dagegen tun? Warum gibt es so unterschiedliche Meinungen zu dem Thema Vitalstoffe und wieso werden Krankheiten zum Normalzustand? Wie viele Vitalstoffe benötigen Sie persönlich? Auf diese und viele anderen Fragen gibt dieses Buch übersichtlich, verständlich und kompetent die Antworten., Humboldt, 2006, 2000. 2000. Softcover. 20 x 14,2 x 1,6 cm. Buch 4 ist das erste einer Vierer-Reihe, welche Crowley plante; m.W. sollten darin enthalten sein Buch 4, Magick, Al und Equinox III.3. Wer Magick liest, gelesen hat oder noch lesen will, sollte sich unbedingt Buch 4 mit dazu besorgen, für alle Liber Al vel legis-Leser gilt dasgleiche. In Buch 4 lernt man, wie man meditiert, einen Tempel einrichtet und die magischen Waffen herstellt sowie noch etliches anderes recht nützliches Zeugs. Ich bin zwar nicht der Ansicht, dass Crowleys Richtlinien heute noch strikt befolgt werden müssen, aber jeder Schüler der Magick sollte sich wenigstens mit ihnen beschäftigt haben und so gut auskennen, dass Verbesserungen nicht aus Faulheit, sondern aus Wissen entstehen. Bislang gabs dieses Buch nur unvollständig in anderen Magickausgaben anderer Verlage oder eben auf dem englischen Markt. Die Übersetzung hier ist in Ordnung, weshalb ich das Buch weiterempfehlen kann und auch werde. Aleister Crowley (1875-1947) ist eine der großen Ikonen des Pop: Seine sexualmagischen Unterweisungen, die Berichte über seine Drogenexperimente, Texte und Bücher über die Gründungen seiner diversen Sekten (etwa des O.T.O. = Ordo Templi Orientis oder seiner Abtei THELEMA auf Sizilien) und sein kosmopolitsches Abenteuertum, seine pornographische Liebeslyrik, seine steten Bemühungen um das Wiederaufleben alter Kulte und Rituale, seine magischen Zeremonien und nicht zuletzt seine Auslegung des TAROT haben ihn zwei Jahrzehnte lang in die Räucherstäbchen-Verkaufsstellen aller Welt katapultiert. Aus einstigem so genannten Geheimwissen wurde Business, aus Büchern mit Kleinstauflagen Bestseller. Crowleys Devise des TU WAS DU WILLST DO WHAT YOU LIKE, dieser Aufruf zum rückhaltlosen Experimentieren mit sich, dem eigenen Körper und dem der anderen wurde in Zeiten der Sexuellen Revolution zur Handlungsanleitung für einen vermeintlich selbstbestimmtes Leben. Übersetzer Ralf Löffler Zusatzinfo 10 Abb. Sprache deutsch Maße 145 x 205 mm Einbandart Paperback Sachbuch Ratgeber Gesundheit Leben Psychologie Östliche Weisheit Alte Kulturen Magie ISBN-10 3-933321-02-6 / 3933321026 ISBN-13 978-3-933321-02-2 / 9783933321022 Psychologie Östliche Weisheit Alte Kulturen Magie ISBN-10 3-933321-02-6 / 3933321026 ISBN-13 978-3-933321-02-2 / 9783933321022 Buch 4 ist das erste einer Vierer-Reihe, welche Crowley plante; m.W. sollten darin enthalten sein Buch 4, Magick, Al und Equinox III.3. Wer Magick liest, gelesen hat oder noch lesen will, sollte sich unbedingt Buch 4 mit dazu besorgen, für alle Liber Al vel legis-Leser gilt dasgleiche. In Buch 4 lernt man, wie man meditiert, einen Tempel einrichtet und die magischen Waffen herstellt sowie noch etliches anderes recht nützliches Zeugs. Ich bin zwar nicht der Ansicht, dass Crowleys Richtlinien heute noch strikt befolgt werden müssen, aber jeder Schüler der Magick sollte sich wenigstens mit ihnen beschäftigt haben und so gut auskennen, dass Verbesserungen nicht aus Faulheit, sondern aus Wissen entstehen. Bislang gabs dieses Buch nur unvollständig in anderen Magickausgaben anderer Verlage oder eben auf dem englischen Markt. Die Übersetzung hier ist in Ordnung, weshalb ich das Buch weiterempfehlen kann und auch werde. Aleister Crowley (1875-1947) ist eine der großen Ikonen des Pop: Seine sexualmagischen Unterweisungen, die Berichte über seine Drogenexperimente, Texte und Bücher über die Gründungen seiner diversen Sekten (etwa des O.T.O. = Ordo Templi Orientis oder seiner Abtei THELEMA auf Sizilien) und sein kosmopolitsches Abenteuertum, seine pornographische Liebeslyrik, seine steten Bemühungen um das Wiederaufleben alter Kulte und Rituale, seine magischen Zeremonien und nicht zuletzt seine Auslegung des TAROT haben ihn zwei Jahrzehnte lang in die Räucherstäbchen-Verkaufsstellen aller Welt katapultiert. Aus einstigem so genannten Geheimwissen wurde Business, aus Büchern mit Kleinstauflagen Bestseller. Crowleys Devise des TU WAS DU WILLST DO WHAT YOU LIKE, dieser Aufruf zum rückhaltlosen Experimentieren mit sich, dem eigenen Körper und dem der anderen wurde in Zeiten der Sexuellen Revolution zur Handlungsanleitung für einen vermeintlich selbstbestimmtes Leben. Übersetzer Ralf Löffler Zusatzinfo 10 Abb. Sprache deutsch Maße 145 x 205 mm Einbandart Paperback Sachbuch Ratgeber Gesundheit Leben Psychologie Östliche Weisheit Alte Kulturen Magie ISBN-10 3-933321-02-6 / 3933321026 ISBN-13 978-3-933321-02-2 / 9783933321022, 2000, Kohlhammer: Kohlhammer, 2004. 2004. Softcover. 18,2 x 11,6 x 2 cm. Keine Epoche der britischen Geschichte hat so viele Versatzstücke zur Konstruktion einer zunächst englischen, dann britischen Identität geliefert wie das Zeitalter der Tudors und der Stuarts. In die Zeit von der Übernahme der englischen Krone durch Heinrich VII. auf dem Schlachtfeld von Bosworth 1485 bis zum Tod der letzten Stuartherrscherin Queen Anne 1714 fallen für die Nation so wichtige Ereignisse wie die Loslösung der englischen Kirche von Rom, die Bürgerkriege und die sogenannte "Glorreiche Revolution", in der das Verhältnis von Krone und Parlament neu definiert wurde. Das vorliegende Buch beleuchtet die großen Kontroversen und Transformationsprozesse des 16. und 17. Jahrhunderts aus der Perspektive der Monarchie. Dabei wird auch die Rolle der Integration der beiden anderen britischen Königreiche, Irland und ab 1603 Schottland, für die Ausrichtung der königlichen Politik hinterfragt. Großbritannien Geschichte Stuarts Stuart schottottisches Geschlecht Tudor engl. Königshaus Tudors Mittelalter Geisteswissenschaften Geschichte ISBN-10 3-17-015488-5 / 3170154885 ISBN-13 978-3-17-015488-9 / 9783170154889 Keine Epoche der britischen Geschichte hat so viele Versatzstücke zur Konstruktion einer zunächst englischen, dann britischen Identität geliefert wie das Zeitalter der Tudors und der Stuarts. In die Zeit von der Übernahme der englischen Krone durch Heinrich VII. auf dem Schlachtfeld von Bosworth 1485 bis zum Tod der letzten Stuartherrscherin Queen Anne 1714 fallen für die Nation so wichtige Ereignisse wie die Loslösung der englischen Kirche von Rom, die Bürgerkriege und die sogenannte "Glorreiche Revolution", in der das Verhältnis von Krone und Parlament neu definiert wurde. Das vorliegende Buch beleuchtet die großen Kontroversen und Transformationsprozesse des 16. und 17. Jahrhunderts aus der Perspektive der Monarchie. Dabei wird auch die Rolle der Integration der beiden anderen britischen Königreiche, Irland und ab 1603 Schottland, für die Ausrichtung der königlichen Politik hinterfragt. Großbritannien Geschichte Stuarts Stuart schottottisches Geschlecht Tudor engl. Königshaus Tudors Mittelalter Geisteswissenschaften Geschichte ISBN-10 3-17-015488-5 / 3170154885 ISBN-13 978-3-17-015488-9 / 9783170154889, Kohlhammer, 2004, Ehlers: Ehlers, Auflage: 6. Auflage. (19. Oktober 2006). Auflage: 6. Auflage. (19. Oktober 2006). Hardcover. 24,6 x 17,6 x 3,6 cm. Das Buch "Die stille Revolution der Krebs- und AIDS-Medizin" des international renommierten Krebs- und AIDS-Forschers, Medizinaldirektor i.R. Dr. med. Heinrich Kremer, erklärt weltweit erstmals, wie und warum eine Zelle zur Krebszelle transformiert und wie man diesen natürlichen Prozess aufhalten und wieder rückgängig machen kann. Man erfährt aus dem Buch ferner erstmals, warum AIDS nicht von einem mysteriösen Virus verursacht wird, das bis heute niemand nachweisen konnte, sondern von einer (meist durch Lebensumstände verursachten) energetischen Erschöpfung der Immunzellen. Auch diesen natürlichen Prozess kann man aufhalten und wieder rückgängig machen. Dieses Buch ist für Krebs- und AIDS- Patienten (über-)lebenswichtig! Für jeden Therapeuten, der Krebs- oder AIDS-Patienten behandelt, gehört es zur Pflichtlektüre, wenn er die lebensgefährlichen Therapiefehler der orthodoxen Medizin vermeiden will. Revolutionäre Forschungsergebnisse bei Krebs und AIDS. Dieses Buch gibt Hoffnung! Dieses Buch ist das weltweit ausführlichste populärwissenschaftliche Werk zu der Fragestellung, ob AIDS vielleicht doch nicht als Viruserkrankung, sondern vielmehr als multifaktorielles Syndrom zu verstehen ist. Meine ursprüngliche Befürchtung, in diesem Buch würden vielleicht alle möglichen Theorien und Vermutungen aufgestellt, wurde ziemlich schnell entkräftet durch die Tatsache, dass allen Leitgedanken prompt eine Fülle von Quellenangaben nachfolgt. "Die stille Revolution der Krebs- und AIDS-Medizin" ist somit ein hilfreicher Wegweiser durch die wissenschaftliche Literatur, die man z.B. mit Hilfe eines Zugangs zu einem Uni-Server beim Lesen ergänzend hinzuziehen kann. Kremers Buch hat mein Vertrauen in die medizinische Forschung gestärkt. Die Grundlagenforschung geht nämlich durchaus in alle naheliegenden und erfolgversprechenden Richtungen, jedoch werden deren Ergebnisse häufig nur einseitig rezipiert und weiterentwickelt. Welche Mechanismen hier am Werke sind, muss angesichts der den Marktbedingungen unterworfenen medizinischen Versorgung nicht weiter erläutert werden. Aber auch an dieser Stelle wird der Autor angemessen konkret. Mit Verschwörungstheorien hat dies denkbar wenig zu tun, sondern mit den objektiv vorhandenen Ertragschancen beim Verkauf von antiretroviralen Medikamenten, die pro Patient und Jahr etwa 20.000,- Euro und mehr kosten und mit dem systemimmanenten Desinteresse an natürlichen und nicht patentierbaren Substanzen (sog. "Alternativmedizin"). Im Ergebnis reicht das Buch - und das macht es so besonders wertvoll - weit über die wissenschaftliche HIV-Kritik hinaus. Es wird nämlich auch ein umfassendes, in sich schlüssiges und nachvollziehbares Modell der Krankheitsentstehung entworfen, das größtenteils auf den Ergebnissen der bisherigen, in der Fachpresse veröffentlichten, AIDS-Forschung basiert und im Gegensatz zum allgemein favorisierten HIV-Modell weniger Fragen offen lässt als es aufwirft. Kremer bleibt dabei nicht im Allgemeinen, sondern er arbeitet sich bis zu den biochemischen Grundlagen der Immunabwehr vor, inklusive der Funktionsweise der Körperzellen und ihren Energiekraftwerken - den Mitochondrien. Was ist Ursache, was ist Wirkung? Wenn man sich mit den von Kremer vorgestellten und in der Forschung nachgewiesenen Kausalketten bzw. Wechselbeziehungen beschäftigt (oxidativer Stress, mitochondriale Dysfunktion, Th1-Th2-Switch usw.), kommt man ins Grübeln und sucht notgedrungen eigenständig nach weiteren Antworten. Die gibt es überreichlich in der Wissenschaft, die wesentlich heterogener ausgerichtet ist, als man dies angesichts des von Massenmedien dargebrachten Info-Mülls zunächst vermuten würde. Ich empfehle das Buch dringend zur Lektüre und kann mir kaum vorstellen, dass jemand die monokausale Betrachtungsweise der HIV-AIDS-Hypothese und die daraus abgeleiteten Chemotherapien noch unkritisch akzeptiert, nachdem er dieses Buch und die darin vorgestellten wissenschaftlichen Studien gelesen hat. Ach so, ganz "nebenbei" beschäftigt sich Kremer in seinem Buch auch noch mit den Grundlagen der Krebsentstehung und -bekämpfung, denn auch bei Krebserkrankungen besteht vermutlich ein Zusammenhang mit der Funktionsweise der Energiegewinnung in den Mitochondrien. Diese Betrachtungsweise, die von dem Nobelpreisträger Otto Warburg vor Jahrzehnten begründet wurde und die man auch unter dem Begriff "Warburg-Hypothese" kennt, wurde bis heute nie wirklich widerlegt und hat zeitgleich mit der Veröffentlichung des Buches nochmals an Aktualität gewonnen durch eine aufsehenerregende Veröffentlichung der Uni Jena "Otto Warburg Revisited" (J Biol Chem. 2006 Jan 13;281(2):977-81) und dem mit der DCA-Studie der Uni Alberta in Kanada (Michelakis et. al., Cancer Cell. 2007 Jan;11(1):37-51) verbundenen Paukenschlag. Hier gibts noch viel zu entdecken, und Kremer ist da bestimmt nicht der schlechteste Ratgeber. Dieses Buch gibt dem einzelnen Patienten oder allgemein Interessierten eine ungeahnte Macht über das eigene Leben und die eigene Gesundheit zurück - eine Macht die derzeit eher krampfhaft als souverän von Big Pharma gehalten und (noch) ausgeübt wird. Dr. Heinrich Kremer hat in jahrzehntelanger Arbeit eine Vielzahl von Forschungsergebnissen gerade auch der orthodoxen Schulmedizin zusammen getragen. Er erklärt sehr im Detail welche biochemischen Mechanismen auf der Zellebene dazu führen, dass Menschen Krebs oder Aids entwickeln. Nach der Lektüre verwundert es wenig dass diese vermeintlich so unterschiedlichen Themen wie Krebs und Aids auf nahezu gleichen Ursachen beruhen. So ist es eher konsequent dass viele jahrelang mit HIV Medikamenten behandelte Patienten fast zwangsweise Krebs entwickeln, weil die Medikamente die überlebenswichtigen Energiegewinnungsprozesse in den Zellen weiter zerstören. Die Zellen schalten um in ein Überlebensprogramm, sterben nicht mehr ab und vermehren sich ungezügelt. Dies nennt man Krebs. Bei seinen Ausführungen bleibt Dr. Kremer, Gott sei Dank, gerade noch für den Laien verständlich, der ein wenig Wissen aus dem Biologie und Chemieunterricht seiner Schulzeit mitbringt. In seinem Buch zitiert er dabei hunderte von wissenschaftlichen Quellen und belegt durchgängig und schlüssig jedes seiner Argumente und Thesen. Die gute Botschaft ist dass Dr. Kremer nicht nur die gesamte Thematik umfangreich erklärt, sondern dass er auch aufzeigt mit welchen einfachen Mitteln der "biologischen Ausgleichstherapie", wie er sie nennt, die Mechanismen der Krebs- und Aidsentstehung umkehrbar sind. Ich selber kenne einige Menschen die diesem Therapievorschlag gefolgt sind und deren allgemeine Blutwerte und die TH1/TH2 Zellen - Immunkompetenz sich innerhalb weniger Monate vollkommen wieder hergestellt haben. Für mich ist das der Beweis dass die in diesem Buch vorgestellten Thesen richtig sind. Das Buch ist revolutionär weil es der gängigen Auffassung der meisten praktizierenden HIV Ärzte diametral entgegen steht. Dr. Kremer beschreibt und belegt auch warum seine Thesen bisher nur langsam Verbreitung finden. Die ungeheuren finanziellen Interessen eines ganzen Industriezweiges sorgen seiner Meinung nach dafür dass viele Menschen ein gutes Auskommen mit der Verabreichung von HIV Medikamenten haben. Wobei die allgemein akzeptierten Verkaufskosten in zivilisierten Ländern mehr als das 200fache der Herstellungskosten betragen. Manche sagen dass HIV Medikamente herzustellen einträglicher ist als Gold zu schürfen. Wenn wundert es da wenn viele nicht den Ast absägen wollen, auf dem sie sitzen. Aber lesen Sie das Buch und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung. Allen Menschen die von HIV und AIDS betroffen sind, lege ich die Lektüre dieses Buches an Herz. Es wird nicht nur Ihr Wissen erweitern sondern Ihnen helfen wirklich wieder gesund zu werden. Und das mit relativ einfachen, effektiven und kostengünstigen Mitteln. Lassen Sie Ihr Todesstigma als "positiv Getesteter" hinter sich und übernehmen Sie wieder die Verantwortung für Ihr Leben. Ich kann mir vorstellen dass es sich lohnt. Anfangs vieleicht etwas schwierig zum lesen wenn man in biochemisches Vokabular nicht eingeschult ist, und die wichtigsten Punkte werden vieleicht etwas zu oft wiederholt, trotzdem gut zum lesen. Inhaltlich laesst es kaum einen Zweifel an der alternativen Aids-Theorie: Durch jahrelangen oxidativen und nitrosativen Stress (zB durch Poppers, Drogen, folsaeurehemmende Antibiotika, Anti-Retrovirale Chemotherapeuthika, Fremdeiweis usw) ist irgendwann der ausgleichende Thiol-Pool erschoepft. Die Immunzellen aendern dann ihr Kampfmuster. Normalerweise verwenden sie vorrangig NO um Viren, Pilze und intrazellulaere Bakterien zu bekaempfen. Der Koerper kann den zusaetzlichen nitrosativen Stress der NO-Immunabwehr nun nichtmehr kompensieren, weshalb die Immunzellen den sogenannten TH1-TH2 Switch machen, wo sie nun kein NO mehr produzueren, jedoch Probleme mit manchen Erregern haben. Als Therapie empfielt Kremer Hochdosiert N-Acetyl-Cystein und Glutathion um den Thiol-Pool wieder aufzufuellen. Onkologie AIDS Krebs Krankheit Zelle Biologie Das Buch "Die stille Revolution der Krebs- und AIDS-Medizin" des international renommierten Krebs- und AIDS-Forschers, Medizinaldirektor i.R. Dr. med. Heinrich Kremer, erklärt weltweit erstmals, wie und warum eine Zelle zur Krebszelle transformiert und wie man diesen natürlichen Prozess aufhalten und wieder rückgängig machen kann. Man erfährt aus dem Buch ferner erstmals, warum AIDS nicht von einem mysteriösen Virus verursacht wird, das bis heute niemand nachweisen konnte, sondern von einer (meist durch Lebensumstände verursachten) energetischen Erschöpfung der Immunzellen. Auch diesen natürlichen Prozess kann man aufhalten und wieder rückgängig machen. Dieses Buch ist für Krebs- und AIDS- Patienten (über-)lebenswichtig! Für jeden Therapeuten, der Krebs- oder AIDS-Patienten behandelt, gehört es zur Pflichtlektüre, wenn er die lebensgefährlichen Therapiefehler der orthodoxen Medizin vermeiden will. Revolutionäre Forschungsergebnisse bei Krebs und AIDS. Dieses Buch gibt Hoffnung! Dieses Buch ist das weltweit ausführlichste populärwissenschaftliche Werk zu der Fragestellung, ob AIDS vielleicht doch nicht als Viruserkrankung, sondern vielmehr als multifaktorielles Syndrom zu verstehen ist. Meine ursprüngliche Befürchtung, in diesem Buch würden vielleicht alle möglichen Theorien und Vermutungen aufgestellt, wurde ziemlich schnell entkräftet durch die Tatsache, dass allen Leitgedanken prompt eine Fülle von Quellenangaben nachfolgt. "Die stille Revolution der Krebs- und AIDS-Medizin" ist somit ein hilfreicher Wegweiser durch die wissenschaftliche Literatur, die man z.B. mit Hilfe eines Zugangs zu einem Uni-Server beim Lesen ergänzend hinzuziehen kann. Kremers Buch hat mein Vertrauen in die medizinische Forschung gestärkt. Die Grundlagenforschung geht nämlich durchaus in alle naheliegenden und erfolgversprechenden Richtungen, jedoch werden deren Ergebnisse häufig nur einseitig rezipiert und weiterentwickelt. Welche Mechanismen hier am Werke sind, muss angesichts der den Marktbedingungen unterworfenen medizinischen Versorgung nicht weiter erläutert werden. Aber auch an dieser Stelle wird der Autor angemessen konkret. Mit Verschwörungstheorien hat dies denkbar wenig zu tun, sondern mit den objektiv vorhandenen Ertragschancen beim Verkauf von antiretroviralen Medikamenten, die pro Patient und Jahr etwa 20.000,- Euro und mehr kosten und mit dem systemimmanenten Desinteresse an natürlichen und nicht patentierbaren Substanzen (sog. "Alternativmedizin"). Im Ergebnis reicht das Buch - und das macht es so besonders wertvoll - weit über die wissenschaftliche HIV-Kritik hinaus. Es wird nämlich auch ein umfassendes, in sich schlüssiges und nachvollziehbares Modell der Krankheitsentstehung entworfen, das größtenteils auf den Ergebnissen der bisherigen, in der Fachpresse veröffentlichten, AIDS-Forschung basiert und im Gegensatz zum allgemein favorisierten HIV-Modell weniger Fragen offen lässt als es aufwirft. Kremer bleibt dabei nicht im Allgemeinen, sondern er arbeitet sich bis zu den biochemischen Grundlagen der Immunabwehr vor, inklusive der Funktionsweise der Körperzellen und ihren Energiekraftwerken - den Mitochondrien. Was ist Ursache, was ist Wirkung? Wenn man sich mit den von Kremer vorgestellten und in der Forschung nachgewiesenen Kausalketten bzw. Wechselbeziehungen beschäftigt (oxidativer Stress, mitochondriale Dysfunktion, Th1-Th2-Switch usw.), kommt man ins Grübeln und sucht notgedrungen eigenständig nach weiteren Antworten. Die gibt es überreichlich in der Wissenschaft, die wesentlich heterogener ausgerichtet ist, als man dies angesichts des von Massenmedien dargebrachten Info-Mülls zunächst vermuten würde. Ich empfehle das Buch dringend zur Lektüre und kann mir kaum vorstellen, dass jemand die monokausale Betrachtungsweise der HIV-AIDS-Hypothese und die daraus abgeleiteten Chemotherapien noch unkritisch akzeptiert, nachdem er dieses Buch und die darin vorgestellten wissenschaftlichen Studien gelesen hat. Ach so, ganz "nebenbei" beschäftigt sich Kremer in seinem Buch auch noch mit den Grundlagen der Krebsentstehung und -bekämpfung, denn auch bei Krebserkrankungen besteht vermutlich ein Zusammenhang mit der Funktionsweise der Energiegewinnung in den Mitochondrien. Diese Betrachtungsweise, die von dem Nobelpreisträger Otto Warburg vor Jahrzehnten begründet wurde und die man auch unter dem Begriff "Warburg-Hypothese" kennt, wurde bis heute nie wirklich widerlegt und hat zeitgleich mit der Veröffentlichung des Buches nochmals an Aktualität gewonnen durch eine aufsehenerregende Veröffentlichung der Uni Jena "Otto Warburg Revisited" (J Biol Chem. 2006 Jan 13;281(2):977-81) und dem mit der DCA-Studie der Uni Alberta in Kanada (Michelakis et. al., Cancer Cell. 2007 Jan;11(1):37-51) verbundenen Paukenschlag. Hier gibts noch viel zu entdecken, und Kremer ist da bestimmt nicht der schlechteste Ratgeber. Dieses Buch gibt dem einzelnen Patienten oder allgemein Interessierte, Ehlers

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Lars Lutzer, Woodpecker Books, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer, Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 7.15
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die stille Revolution der Krebs- und Aidsmedizin [Gebundene Ausgabe] von Christiane Maiß (Illustrator), Heinrich Kremer (Autor) - Christiane Maiß (Illustrator), Heinrich Kremer (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christiane Maiß (Illustrator), Heinrich Kremer (Autor):
Die stille Revolution der Krebs- und Aidsmedizin [Gebundene Ausgabe] von Christiane Maiß (Illustrator), Heinrich Kremer (Autor) - gebunden oder broschiert

2007, ISBN: 9783934196636

ID: 602848374

Ehlers: Ehlers, Auflage: 6. Auflage. (19. Oktober 2006). Auflage: 6. Auflage. (19. Oktober 2006). Hardcover. 24,6 x 17,6 x 3,6 cm. Das Buch "Die stille Revolution der Krebs- und AIDS-Medizin" des international renommierten Krebs- und AIDS-Forschers, Medizinaldirektor i.R. Dr. med. Heinrich Kremer, erklärt weltweit erstmals, wie und warum eine Zelle zur Krebszelle transformiert und wie man diesen natürlichen Prozess aufhalten und wieder rückgängig machen kann. Man erfährt aus dem Buch ferner erstmals, warum AIDS nicht von einem mysteriösen Virus verursacht wird, das bis heute niemand nachweisen konnte, sondern von einer (meist durch Lebensumstände verursachten) energetischen Erschöpfung der Immunzellen. Auch diesen natürlichen Prozess kann man aufhalten und wieder rückgängig machen. Dieses Buch ist für Krebs- und AIDS- Patienten (über-)lebenswichtig! Für jeden Therapeuten, der Krebs- oder AIDS-Patienten behandelt, gehört es zur Pflichtlektüre, wenn er die lebensgefährlichen Therapiefehler der orthodoxen Medizin vermeiden will. Revolutionäre Forschungsergebnisse bei Krebs und AIDS. Dieses Buch gibt Hoffnung! Dieses Buch ist das weltweit ausführlichste populärwissenschaftliche Werk zu der Fragestellung, ob AIDS vielleicht doch nicht als Viruserkrankung, sondern vielmehr als multifaktorielles Syndrom zu verstehen ist. Meine ursprüngliche Befürchtung, in diesem Buch würden vielleicht alle möglichen Theorien und Vermutungen aufgestellt, wurde ziemlich schnell entkräftet durch die Tatsache, dass allen Leitgedanken prompt eine Fülle von Quellenangaben nachfolgt. "Die stille Revolution der Krebs- und AIDS-Medizin" ist somit ein hilfreicher Wegweiser durch die wissenschaftliche Literatur, die man z.B. mit Hilfe eines Zugangs zu einem Uni-Server beim Lesen ergänzend hinzuziehen kann. Kremers Buch hat mein Vertrauen in die medizinische Forschung gestärkt. Die Grundlagenforschung geht nämlich durchaus in alle naheliegenden und erfolgversprechenden Richtungen, jedoch werden deren Ergebnisse häufig nur einseitig rezipiert und weiterentwickelt. Welche Mechanismen hier am Werke sind, muss angesichts der den Marktbedingungen unterworfenen medizinischen Versorgung nicht weiter erläutert werden. Aber auch an dieser Stelle wird der Autor angemessen konkret. Mit Verschwörungstheorien hat dies denkbar wenig zu tun, sondern mit den objektiv vorhandenen Ertragschancen beim Verkauf von antiretroviralen Medikamenten, die pro Patient und Jahr etwa 20.000,- Euro und mehr kosten und mit dem systemimmanenten Desinteresse an natürlichen und nicht patentierbaren Substanzen (sog. "Alternativmedizin"). Im Ergebnis reicht das Buch - und das macht es so besonders wertvoll - weit über die wissenschaftliche HIV-Kritik hinaus. Es wird nämlich auch ein umfassendes, in sich schlüssiges und nachvollziehbares Modell der Krankheitsentstehung entworfen, das größtenteils auf den Ergebnissen der bisherigen, in der Fachpresse veröffentlichten, AIDS-Forschung basiert und im Gegensatz zum allgemein favorisierten HIV-Modell weniger Fragen offen lässt als es aufwirft. Kremer bleibt dabei nicht im Allgemeinen, sondern er arbeitet sich bis zu den biochemischen Grundlagen der Immunabwehr vor, inklusive der Funktionsweise der Körperzellen und ihren Energiekraftwerken - den Mitochondrien. Was ist Ursache, was ist Wirkung? Wenn man sich mit den von Kremer vorgestellten und in der Forschung nachgewiesenen Kausalketten bzw. Wechselbeziehungen beschäftigt (oxidativer Stress, mitochondriale Dysfunktion, Th1-Th2-Switch usw.), kommt man ins Grübeln und sucht notgedrungen eigenständig nach weiteren Antworten. Die gibt es überreichlich in der Wissenschaft, die wesentlich heterogener ausgerichtet ist, als man dies angesichts des von Massenmedien dargebrachten Info-Mülls zunächst vermuten würde. Ich empfehle das Buch dringend zur Lektüre und kann mir kaum vorstellen, dass jemand die monokausale Betrachtungsweise der HIV-AIDS-Hypothese und die daraus abgeleiteten Chemotherapien noch unkritisch akzeptiert, nachdem er dieses Buch und die darin vorgestellten wissenschaftlichen Studien gelesen hat. Ach so, ganz "nebenbei" beschäftigt sich Kremer in seinem Buch auch noch mit den Grundlagen der Krebsentstehung und -bekämpfung, denn auch bei Krebserkrankungen besteht vermutlich ein Zusammenhang mit der Funktionsweise der Energiegewinnung in den Mitochondrien. Diese Betrachtungsweise, die von dem Nobelpreisträger Otto Warburg vor Jahrzehnten begründet wurde und die man auch unter dem Begriff "Warburg-Hypothese" kennt, wurde bis heute nie wirklich widerlegt und hat zeitgleich mit der Veröffentlichung des Buches nochmals an Aktualität gewonnen durch eine aufsehenerregende Veröffentlichung der Uni Jena "Otto Warburg Revisited" (J Biol Chem. 2006 Jan 13;281(2):977-81) und dem mit der DCA-Studie der Uni Alberta in Kanada (Michelakis et. al., Cancer Cell. 2007 Jan;11(1):37-51) verbundenen Paukenschlag. Hier gibts noch viel zu entdecken, und Kremer ist da bestimmt nicht der schlechteste Ratgeber. Dieses Buch gibt dem einzelnen Patienten oder allgemein Interessierten eine ungeahnte Macht über das eigene Leben und die eigene Gesundheit zurück - eine Macht die derzeit eher krampfhaft als souverän von Big Pharma gehalten und (noch) ausgeübt wird. Dr. Heinrich Kremer hat in jahrzehntelanger Arbeit eine Vielzahl von Forschungsergebnissen gerade auch der orthodoxen Schulmedizin zusammen getragen. Er erklärt sehr im Detail welche biochemischen Mechanismen auf der Zellebene dazu führen, dass Menschen Krebs oder Aids entwickeln. Nach der Lektüre verwundert es wenig dass diese vermeintlich so unterschiedlichen Themen wie Krebs und Aids auf nahezu gleichen Ursachen beruhen. So ist es eher konsequent dass viele jahrelang mit HIV Medikamenten behandelte Patienten fast zwangsweise Krebs entwickeln, weil die Medikamente die überlebenswichtigen Energiegewinnungsprozesse in den Zellen weiter zerstören. Die Zellen schalten um in ein Überlebensprogramm, sterben nicht mehr ab und vermehren sich ungezügelt. Dies nennt man Krebs. Bei seinen Ausführungen bleibt Dr. Kremer, Gott sei Dank, gerade noch für den Laien verständlich, der ein wenig Wissen aus dem Biologie und Chemieunterricht seiner Schulzeit mitbringt. In seinem Buch zitiert er dabei hunderte von wissenschaftlichen Quellen und belegt durchgängig und schlüssig jedes seiner Argumente und Thesen. Die gute Botschaft ist dass Dr. Kremer nicht nur die gesamte Thematik umfangreich erklärt, sondern dass er auch aufzeigt mit welchen einfachen Mitteln der "biologischen Ausgleichstherapie", wie er sie nennt, die Mechanismen der Krebs- und Aidsentstehung umkehrbar sind. Ich selber kenne einige Menschen die diesem Therapievorschlag gefolgt sind und deren allgemeine Blutwerte und die TH1/TH2 Zellen - Immunkompetenz sich innerhalb weniger Monate vollkommen wieder hergestellt haben. Für mich ist das der Beweis dass die in diesem Buch vorgestellten Thesen richtig sind. Das Buch ist revolutionär weil es der gängigen Auffassung der meisten praktizierenden HIV Ärzte diametral entgegen steht. Dr. Kremer beschreibt und belegt auch warum seine Thesen bisher nur langsam Verbreitung finden. Die ungeheuren finanziellen Interessen eines ganzen Industriezweiges sorgen seiner Meinung nach dafür dass viele Menschen ein gutes Auskommen mit der Verabreichung von HIV Medikamenten haben. Wobei die allgemein akzeptierten Verkaufskosten in zivilisierten Ländern mehr als das 200fache der Herstellungskosten betragen. Manche sagen dass HIV Medikamente herzustellen einträglicher ist als Gold zu schürfen. Wenn wundert es da wenn viele nicht den Ast absägen wollen, auf dem sie sitzen. Aber lesen Sie das Buch und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung. Allen Menschen die von HIV und AIDS betroffen sind, lege ich die Lektüre dieses Buches an Herz. Es wird nicht nur Ihr Wissen erweitern sondern Ihnen helfen wirklich wieder gesund zu werden. Und das mit relativ einfachen, effektiven und kostengünstigen Mitteln. Lassen Sie Ihr Todesstigma als "positiv Getesteter" hinter sich und übernehmen Sie wieder die Verantwortung für Ihr Leben. Ich kann mir vorstellen dass es sich lohnt. Anfangs vieleicht etwas schwierig zum lesen wenn man in biochemisches Vokabular nicht eingeschult ist, und die wichtigsten Punkte werden vieleicht etwas zu oft wiederholt, trotzdem gut zum lesen. Inhaltlich laesst es kaum einen Zweifel an der alternativen Aids-Theorie: Durch jahrelangen oxidativen und nitrosativen Stress (zB durch Poppers, Drogen, folsaeurehemmende Antibiotika, Anti-Retrovirale Chemotherapeuthika, Fremdeiweis usw) ist irgendwann der ausgleichende Thiol-Pool erschoepft. Die Immunzellen aendern dann ihr Kampfmuster. Normalerweise verwenden sie vorrangig NO um Viren, Pilze und intrazellulaere Bakterien zu bekaempfen. Der Koerper kann den zusaetzlichen nitrosativen Stress der NO-Immunabwehr nun nichtmehr kompensieren, weshalb die Immunzellen den sogenannten TH1-TH2 Switch machen, wo sie nun kein NO mehr produzueren, jedoch Probleme mit manchen Erregern haben. Als Therapie empfielt Kremer Hochdosiert N-Acetyl-Cystein und Glutathion um den Thiol-Pool wieder aufzufuellen. Onkologie AIDS Krebs Krankheit Zelle Biologie Das Buch "Die stille Revolution der Krebs- und AIDS-Medizin" des international renommierten Krebs- und AIDS-Forschers, Medizinaldirektor i.R. Dr. med. Heinrich Kremer, erklärt weltweit erstmals, wie und warum eine Zelle zur Krebszelle transformiert und wie man diesen natürlichen Prozess aufhalten und wieder rückgängig machen kann. Man erfährt aus dem Buch ferner erstmals, warum AIDS nicht von einem mysteriösen Virus verursacht wird, das bis heute niemand nachweisen konnte, sondern von einer (meist durch Lebensumstände verursachten) energetischen Erschöpfung der Immunzellen. Auch diesen natürlichen Prozess kann man aufhalten und wieder rückgängig machen. Dieses Buch ist für Krebs- und AIDS- Patienten (über-)lebenswichtig! Für jeden Therapeuten, der Krebs- oder AIDS-Patienten behandelt, gehört es zur Pflichtlektüre, wenn er die lebensgefährlichen Therapiefehler der orthodoxen Medizin vermeiden will. Revolutionäre Forschungsergebnisse bei Krebs und AIDS. Dieses Buch gibt Hoffnung! Dieses Buch ist das weltweit ausführlichste populärwissenschaftliche Werk zu der Fragestellung, ob AIDS vielleicht doch nicht als Viruserkrankung, sondern vielmehr als multifaktorielles Syndrom zu verstehen ist. Meine ursprüngliche Befürchtung, in diesem Buch würden vielleicht alle möglichen Theorien und Vermutungen aufgestellt, wurde ziemlich schnell entkräftet durch die Tatsache, dass allen Leitgedanken prompt eine Fülle von Quellenangaben nachfolgt. "Die stille Revolution der Krebs- und AIDS-Medizin" ist somit ein hilfreicher Wegweiser durch die wissenschaftliche Literatur, die man z.B. mit Hilfe eines Zugangs zu einem Uni-Server beim Lesen ergänzend hinzuziehen kann. Kremers Buch hat mein Vertrauen in die medizinische Forschung gestärkt. Die Grundlagenforschung geht nämlich durchaus in alle naheliegenden und erfolgversprechenden Richtungen, jedoch werden deren Ergebnisse häufig nur einseitig rezipiert und weiterentwickelt. Welche Mechanismen hier am Werke sind, muss angesichts der den Marktbedingungen unterworfenen medizinischen Versorgung nicht weiter erläutert werden. Aber auch an dieser Stelle wird der Autor angemessen konkret. Mit Verschwörungstheorien hat dies denkbar wenig zu tun, sondern mit den objektiv vorhandenen Ertragschancen beim Verkauf von antiretroviralen Medikamenten, die pro Patient und Jahr etwa 20.000,- Euro und mehr kosten und mit dem systemimmanenten Desinteresse an natürlichen und nicht patentierbaren Substanzen (sog. "Alternativmedizin"). Im Ergebnis reicht das Buch - und das macht es so besonders wertvoll - weit über die wissenschaftliche HIV-Kritik hinaus. Es wird nämlich auch ein umfassendes, in sich schlüssiges und nachvollziehbares Modell der Krankheitsentstehung entworfen, das größtenteils auf den Ergebnissen der bisherigen, in der Fachpresse veröffentlichten, AIDS-Forschung basiert und im Gegensatz zum allgemein favorisierten HIV-Modell weniger Fragen offen lässt als es aufwirft. Kremer bleibt dabei nicht im Allgemeinen, sondern er arbeitet sich bis zu den biochemischen Grundlagen der Immunabwehr vor, inklusive der Funktionsweise der Körperzellen und ihren Energiekraftwerken - den Mitochondrien. Was ist Ursache, was ist Wirkung? Wenn man sich mit den von Kremer vorgestellten und in der Forschung nachgewiesenen Kausalketten bzw. Wechselbeziehungen beschäftigt (oxidativer Stress, mitochondriale Dysfunktion, Th1-Th2-Switch usw.), kommt man ins Grübeln und sucht notgedrungen eigenständig nach weiteren Antworten. Die gibt es überreichlich in der Wissenschaft, die wesentlich heterogener ausgerichtet ist, als man dies angesichts des von Massenmedien dargebrachten Info-Mülls zunächst vermuten würde. Ich empfehle das Buch dringend zur Lektüre und kann mir kaum vorstellen, dass jemand die monokausale Betrachtungsweise der HIV-AIDS-Hypothese und die daraus abgeleiteten Chemotherapien noch unkritisch akzeptiert, nachdem er dieses Buch und die darin vorgestellten wissenschaftlichen Studien gelesen hat. Ach so, ganz "nebenbei" beschäftigt sich Kremer in seinem Buch auch noch mit den Grundlagen der Krebsentstehung und -bekämpfung, denn auch bei Krebserkrankungen besteht vermutlich ein Zusammenhang mit der Funktionsweise der Energiegewinnung in den Mitochondrien. Diese Betrachtungsweise, die von dem Nobelpreisträger Otto Warburg vor Jahrzehnten begründet wurde und die man auch unter dem Begriff "Warburg-Hypothese" kennt, wurde bis heute nie wirklich widerlegt und hat zeitgleich mit der Veröffentlichung des Buches nochmals an Aktualität gewonnen durch eine aufsehenerregende Veröffentlichung der Uni Jena "Otto Warburg Revisited" (J Biol Chem. 2006 Jan 13;281(2):977-81) und dem mit der DCA-Studie der Uni Alberta in Kanada (Michelakis et. al., Cancer Cell. 2007 Jan;11(1):37-51) verbundenen Paukenschlag. Hier gibts noch viel zu entdecken, und Kremer ist da bestimmt nicht der schlechteste Ratgeber. Dieses Buch gibt dem einzelnen Patienten oder allgemein Interessierte, Ehlers

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 7.13
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die stille Revolution der Krebs- und Aidsmedizin [Gebundene Ausgabe] von Christiane Maiß (Illustrator), Heinrich Kremer (Autor) - Christiane Maiß (Illustrator), Heinrich Kremer (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christiane Maiß (Illustrator), Heinrich Kremer (Autor):
Die stille Revolution der Krebs- und Aidsmedizin [Gebundene Ausgabe] von Christiane Maiß (Illustrator), Heinrich Kremer (Autor) - gebunden oder broschiert

2006, ISBN: 3934196632

ID: 15426384776

[EAN: 9783934196636], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: Ehlers Auflage: 6. Auflage. (19. Oktober 2006), Ehlers], ONKOLOGIE AIDS KREBS KRANKHEIT ZELLE BIOLOGIE DAS BUCH "DIE STILLE REVOLUTION DER KREBS- UND AIDS-MEDIZIN" DES INTERNATIONAL RENOMMIERTEN AIDS-FORSCHERS, MEDIZINALDIREKTOR I.R. DR. MED. HEINRICH KREMER, ERKLÄRT WELTWEIT ERSTMALS, WIE WARUM EINE ZUR KREBSZELLE TRANSFORMIERT MAN DIESEN NATÜRLICHEN PROZESS AUFHALTEN WIEDER RÜCKGÄNGIG MACHEN KANN. ERFÄHRT AUS DEM FERNER NICHT VON EINEM MYSTERIÖSEN VIRUS VERURSACHT WIRD, BIS HEUTE NIEMAND NACHWEISEN KONNTE, SONDERN EINER (MEIST DURCH LEBENSUMSTÄNDE VERURSACHTEN) ENERGETISCHEN ERSCHÖPFUNG IMMUNZELLEN. AUCH KANN MACHEN. DIESES IST FÜR AIDS- PATIENTEN (ÜBER-)LEBENSWICHTIG! JEDEN THERAPEUTEN, ODER AIDS-PATIENTEN BEHANDELT, GEHÖRT ES PFLICHTLEKTÜRE, WENN ER DIE LEBENSGEFÄHRLICHEN THERAPIEFEHLER ORTHODOXEN MEDIZIN VERMEIDEN WILL. REVOLUTIONÄRE FORSCHUNGSERGEBNISSE BEI AIDS. GIBT HOFFNUNG! AUSFÜHRLICHSTE POPULÄRWISSENSCHAFTLICHE WERK ZU FRAGESTELLUNG, OB VIELLEICHT DOCH ALS VIRUSERKRANKUNG, VIELMEHR MULTIFAKTORIELLES SYNDROM VERSTEHEN IST. MEINE URSPRÜNGLICHE BEFÜRCHTUNG, IN DIESEM WÜRDEN ALLE MÖGLICHEN THEORIEN VERMUTUNGEN AUFGESTELLT, WURDE ZIEMLICH SCHNELL ENTKRÄFTET TATSACHE, DASS ALLEN LEITGEDANKEN PROMPT FÜLLE QUELLENANGABEN NACHFOLGT. SOMIT EIN HILFREICHER WEGWEISER WISSENSCHAFTLICHE LITERATUR, Z.B. MIT HILFE EINES ZUGANGS UNI-SERVER BEIM LESEN ERGÄNZEND HINZUZIEHEN KREMERS HAT MEIN VERTRAUEN MEDIZINISCHE FORSCHUNG GESTÄRKT. GRUNDLAGENFORSCHUNG GEHT NÄMLICH DURCHAUS NAHELIEGENDEN ERFOLGVERSPRECHENDEN RICHTUNGEN, JEDOCH WERDEN DEREN ERGEBNISSE HÄUFIG NUR EINSEITIG REZIPIERT WEITERENTWICKELT. WELCHE MECHANISMEN HIER AM WERKE SIND, MUSS ANGESICHTS DEN MARKTBEDINGUNGEN UNTERWORFENEN MEDIZINISCHEN VERSORGUNG WEITER ERLÄUTERT WERDEN. ABER AN DIESER STELLE WIRD AUTOR ANGEMESSEN KONKRET. VERSCHWÖRUNGSTHEORIEN DIES DENKBAR WENIG TUN, OBJEKTIV VORHANDENEN ERTRAGSCHANCEN VERKAUF ANTIRETROVIRALEN MEDIKAMENTEN, PRO PATIENT JAHR ETWA 20.000,- EURO MEHR KOSTEN SYSTEMIMMANENTEN DESINTERESSE PATENTIERBAREN SUBSTANZEN (SOG. "ALTERNATIVMED, Das Buch "Die stille Revolution der Krebs- und AIDS-Medizin" des international renommierten Krebs- und AIDS-Forschers, Medizinaldirektor i.R. Dr. med. Heinrich Kremer, erklärt weltweit erstmals, wie und warum eine Zelle zur Krebszelle transformiert und wie man diesen natürlichen Prozess aufhalten und wieder rückgängig machen kann. Man erfährt aus dem Buch ferner erstmals, warum AIDS nicht von einem mysteriösen Virus verursacht wird, das bis heute niemand nachweisen konnte, sondern von einer (meist durch Lebensumstände verursachten) energetischen Erschöpfung der Immunzellen. Auch diesen natürlichen Prozess kann man aufhalten und wieder rückgängig machen. Dieses Buch ist für Krebs- und AIDS- Patienten (über-)lebenswichtig! Für jeden Therapeuten, der Krebs- oder AIDS-Patienten behandelt, gehört es zur Pflichtlektüre, wenn er die lebensgefährlichen Therapiefehler der orthodoxen Medizin vermeiden will. Revolutionäre Forschungsergebnisse bei Krebs und AIDS. Dieses Buch gibt Hoffnung! Dieses Buch ist das weltweit ausführlichste populärwissenschaftliche Werk zu der Fragestellung, ob AIDS vielleicht doch nicht als Viruserkrankung, sondern vielmehr als multifaktorielles Syndrom zu verstehen ist. Meine ursprüngliche Befürchtung, in diesem Buch würden vielleicht alle möglichen Theorien und Vermutungen aufgestellt, wurde ziemlich schnell entkräftet durch die Tatsache, dass allen Leitgedanken prompt eine Fülle von Quellenangaben nachfolgt. "Die stille Revolution der Krebs- und AIDS-Medizin" ist somit ein hilfreicher Wegweiser durch die wissenschaftliche Literatur, die man z.B. mit Hilfe eines Zugangs zu einem Uni-Server beim Lesen ergänzend hinzuziehen kann. Kremers Buch hat mein Vertrauen in die medizinische Forschung gestärkt. Die Grundlagenforschung geht nämlich durchaus in alle naheliegenden und erfolgversprechenden Richtungen, jedoch werden deren Ergebnisse häufig nur einseitig rezipiert und weiterentwickelt. Welche Mechanismen hier am Werke sind, muss angesichts der den Marktbedingungen unterworfenen medizinischen Versorgung nicht weiter erläutert werden. Aber auch an dieser Stelle wird der Autor angemessen konkret. Mit Verschwörungstheorien hat dies denkbar wenig zu tun, sondern mit den objektiv vorhandenen Ertragschancen beim Verkauf von antiretroviralen Medikamenten, die pro Patient und Jahr etwa 20.000,- Euro und mehr kosten und mit dem systemimmanenten Desinteresse an natürlichen und nicht patentierbaren Substanzen (sog. "Alternativmedizin"). Im Ergebnis reicht das Buch - und das macht es so besonders wertvoll - weit über die wissenschaftliche HIV-Kritik hinaus. Es wird nämlich auch ein umfassendes, in sich schlüssiges und nachvollziehbares Modell der Krankheitsentstehung entworfen, das größtenteils auf den Ergebnissen der bisherigen, in der Fachpresse veröffentlichten, AIDS-Forschung basiert und im Gegensatz zum allgemein favorisierten HIV-Modell weniger Fragen offen lässt als es aufwirft. Kremer bleibt dabei nicht im Allgemeinen, sondern er arbeitet sich bis zu den biochemischen Grundlagen der Immunabwehr vor, inklusive der Funktionsweise der Körperzellen und ihren Energiekraftwerken - den Mitochondrien. Was ist Ursache, was ist Wirkung? Wenn man sich mit den von Kremer vorgestellten und in der Forschung nachgewiesenen Kausalketten bzw. Wechselbeziehungen beschäftigt (oxidativer Stress, mitochondriale Dysfunktion, Th1-Th2-Switch usw.), kommt man ins Grübeln und sucht notgedrungen eigenständig nach weiteren Antworten. Die gibt es überreichlich in der Wissenschaft, die wesentlich heterogener ausgerichtet ist, als man dies angesichts des von Massenmedien dargebrachten Info-Mülls zunächst vermuten würde. Ich empfehle das Buch dringend zur Lektüre und kann mir kaum vorstellen, dass jemand die monokausale Betrachtungsweise der HIV-AIDS-Hypothese und die daraus abgeleiteten Chemotherapien noch unkritisch akzeptiert, nachdem er dieses Buch und die darin vorgestellten wissenschaftlichen Studien gelesen hat. Ach so, ganz "nebenbei" besch

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
BUCHSERVICE / ANTIQUARIAT Lars Lutzer, Bad Segeberg, Germany [53994756] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 6.95
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gebr. - Die stille Revolution der Krebs- und Aidsmedizin
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gebr. - Die stille Revolution der Krebs- und Aidsmedizin - gebrauchtes Buch

2006, ISBN: 9783934196636

ID: ea44ed7d5c51e695446fe06e1d2acf3b

Letzte Aktualisierung am: 25.09.18 09:02:54 Binding: Gebundene Ausgabe, Edition: 6. Auflage., Label: Ehlers, Publisher: Ehlers, medium: Gebundene Ausgabe, numberOfPages: 486, publicationDate: 2006-10-19, authors: Heinrich Kremer, languages: german, ISBN: 3934196632 Bücher, Heinrich Kremer -

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Medimops.de
Nr. M03934196632UsedGood. Versandkosten:0, 1-3 Tage, zzgl. Versandkosten.
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die stille Revolution der Krebs- und Aidsmedizin - Heinrich Kremer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heinrich Kremer:
Die stille Revolution der Krebs- und Aidsmedizin - gebunden oder broschiert

2006, ISBN: 3934196632

ID: 30050052637

[EAN: 9783934196636], [PU: Ehlers Verlag], Befriedigend/Good: Durchschnittlich erhaltenes Buch bzw. Schutzumschlag mit Gebrauchsspuren, aber vollständigen Seiten. / Describes the average WORN book or dust jacket that has all the pages present.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
medimops, Berlin, Germany [55410863] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Die stille Revolution der Krebs- und Aidsmedizin

Der Autor, Dr. med. Heinrich Kremer, erfahrener Mediziner und Kliniker, beschreibt hier weltweit erstmals, wie und warum eine Zelle zur Krebszelle transformiert, was die tatsächliche Ursache der so genannten AIDS-Erkrankung ist und dass Krebs und AIDS Folgen einer energetischen Erschöpfung der (Immun-)Zelle sind. Hinter diesen Erkenntnissen stehen 20 Jahre akribische Forschungsarbeit, bei der die wichtigsten wissenschaftlichen Publikationen der Schulmedizin auf den Gebieten der Immun- und Zellforschung seit Ende des 2. Weltkrieges zugrunde lagen. Dr. Kremer führt mit diesem Buch die HIV-These ad absurdum, und zwar wissenschaftlich beweisbar. Die lückenlose Widerlegung der herrschenden Lehrmeinung, nach der ein mysteriöses Virus, das bis heute niemand nachweisen konnte, eine Krankheit namens AIDS verursacht, ist jedoch nur die eine Seite dieser Arbeit. Wesentlicher ist, dass Dr. Kremer mit diesem Buch weltweit erstmals evolutionsmedizinisch begründet, ein in sich stimmiges Therapiekonzept vorstellt, das in der Lage ist, sowohl Krebs - und zwar alle Erscheinungsformen - als auch AIDS zu heilen und nicht nur aufzuhalten.

Detailangaben zum Buch - Die stille Revolution der Krebs- und Aidsmedizin


EAN (ISBN-13): 9783934196636
ISBN (ISBN-10): 3934196632
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: Ehlers 2006

Buch in der Datenbank seit 25.05.2007 22:58:38
Buch zuletzt gefunden am 04.10.2018 17:44:11
ISBN/EAN: 9783934196636

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-934196-63-2, 978-3-934196-63-6


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher