Deutsch
Österreich
Anmelden
Tipp von eurobuch.at
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 36,79 €, größter Preis: 61,20 €, Mittelwert: 53,46 €
Untersuchungen zur Trägerschädigung durch Bohrspülungen und Behandlungsflüssigkeiten - Muhammed A. Mazeel Al-Aboudi
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Muhammed A. Mazeel Al-Aboudi:
Untersuchungen zur Trägerschädigung durch Bohrspülungen und Behandlungsflüssigkeiten - neues Buch

ISBN: 9783942109260

ID: ef255c04b8990cf8560c21e42cdb6d62

Für die Produktivität einer Erdöl- oder Erdgaslagerstätte ist die Permeabilität des Trägergesteines von großer Bedeutung. Während der Bohrarbeiten und der anschließenden Behandlung kann die ursprüngliche Trägerpermeabilität durch die eingesetzten Bohrspülungen und Behandlungsflüssigkeiten (Frac-Fluide, Gravel-Trägerflüssigkeiten usw.) im bohrlochnahen bzw. -ferneren Bereich herabgesetzt werden. Diese Abnahme der Lagerstättenpermeabilität wird als "Trägerschädigung" bezeichnet.Um das Bohrloch zu stabilisieren und unkontrollierte Zuflüsse aus der Formation zu verhindern, wird die Dichte der Spülung so eingestellt, daß der hydrostatische Druck der Spülungssäule über der Formation liegt. Durch den sich ergebenden, positiven Differenzdruck können Feststoffe und/oder Filtrat der eingesetzten Bohrspülungen und Behandlungsflüssigkeiten in die Porenräume des Trägergesteins eindringen dadurch kann es zu physikalischen und/oder chemischen Reaktionen mit den Poreninhaltsstoffen und/oder dem Trägergestein kommen.Bei einer hydraulischen Frac-Behandlung wird eine Flüssigkeit mit so hohem Druck in das Bohrloch eingepreßt, daß es im Träger zur Bildung von Rissen kommt. Die Durchlässigkeit der Lagerstätte wird durch künstlich erzeugte, hochpermeable Fließkanäle verbessert. Dies gilt solange die Stützmittel durch den Überlagerungsdruck des Gebirges nicht zerstört und vollständig in den Spaltflächen eingebettet sind.Durch das Mitreißen von Sand bei der Förderung von Erdöl bzw. Erdgas sowie beim Betrieb von Porenspeichern können unter- und/oder übertägige Anlagen beschädigt werden. Das mechanische Zurückhalten des Sandes im Bohrloch erfolgt durch Sandfilter (Gravel-Pack) das Einbringen von Gravel-Material erfolgt mit Hilfe von Gravel-Trägerflüssigkeiten, denen Polymere zugemischt sind. Durch den Sandfilter kann die Formation verfestigt werden, wobei es zu einer Bindung des Sandes aus der Lagerstätte kommt. Unter Bohrloch-Säuerung versteht man die chemische Beseitigung des Bohrlochwandbelages (Filterkuchen) und die Erweiterung der Fließwege in der Formation. Dabei kann u. a. verdünnte Salzsäure eingesetzt werden, um Kalkablagerungen zu lösen beim Fracen kann die Säure die Fließwege zusätzlich erweitern.Der durch Bohrspülungen und Behandlungsflüssigkeiten geschädigte Bereich der Formation kann wenige Zentimeter bis zu mehreren Metern betragen. Somit reicht die Perforationstiefe in der Regel nicht aus, diese Zone zu überwinden. Um kostspielige Bohrlochbehandlungen zur Erhöhung der Durchlässigkeit des Trägers zu vermeiden, müssen bereits in der Bohr- und Behandlungsphase trägerschonende Flüssigkeiten eingesetzt werden. Daher ist eine Anpassung dieser Fluide an die entsprechenden Lagerstättenverhältnisse anzustreben. Da jedoch nach /1/ die API-Filtratwerte der Bohrspülungen und Behandlungsflüssigkeiten nicht auf ihre Filtrationseigenschaften unter Bohrlochbedingungen schließen lassen, werden in dieser Arbeit die Bohrspülungen und Behandlungsflüssigkeiten unter simulierten Bohrlochbedingungen im Hinblick auf ihren Einfluß auf permeable Gesteinsproben untersucht. Bücher / Naturwissenschaften, Medizin, Informatik & Technik / Technik / Sonstiges

Neues Buch Dodax.at
Nr. 57a0c25e9e26a008fc4e7248 Versandkosten:Versandkosten: 0.0 EUR, Lieferzeit: 7 Tage, AT. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Untersuchungen zur Trgerschdigung durch Bohrsplungen und Behandlungsflssigkeiten - Al-Aboudi, Muhammed Abed Mazeel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Al-Aboudi, Muhammed Abed Mazeel:
Untersuchungen zur Trgerschdigung durch Bohrsplungen und Behandlungsflssigkeiten - neues Buch

ISBN: 9783942109260

ID: 595659

Fr die Produktivitt einer Erdl- oder Erdgaslagersttte ist die Permeabilitt des Trgergesteines von groer Bedeutung. Whrend der Bohrarbeiten und der anschlieenden Behandlung kann die ursprngliche Trgerpermeabilitt durch die eingesetzten Bohrsplungen und Behandlungsflssigkeiten (Frac-Fluide, Gravel-Trgerflssigkeiten usw.) im bohrlochnahen bzw. -ferneren Bereich herabgesetzt werden. Diese Abnahme der Lagerstttenpermeabilitt wird als "Trgerschdigung" bezeichnet. Um das Bohrloch zu stabilisieren und unkontrollierte Zuflsse aus der Formation zu verhindern, wird die Dichte der Splung so eingestellt, da der hydrostatische Druck der Splungssule ber der Formation liegt. Durch den sich ergebenden, positiven Differenzdruck knnen Feststoffe und/oder Filtrat der eingesetzten Bohrsplungen und Behandlungsflssigkeiten in die Porenrume des Trgergesteins eindringen; dadurch kann es zu physikalischen und/oder chemischen Reaktionen mit den Poreninhaltsstoffen und/oder dem Trgergestein kommen. Bei einer hydraulischen Frac-Behandlung wird eine Flssigkeit mit so hohem Druck in das Bohrloch eingepret, da es im Trger zur Bildung von Rissen kommt. Die Durchlssigkeit der Lagersttte wird durch knstlich erzeugte, hochpermeable Fliekanle verbessert. Dies gilt solange die Sttzmittel durch den berlagerungsdruck des Gebirges nicht zerstrt und vollstndig in den Spaltflchen eingebettet sind. Durch das Mitreien von Sand bei der Frderung von Erdl bzw. Erdgas sowie beim Betrieb von Porenspeichern knnen unter- und/oder bertgige Anlagen beschdigt werden. Das mechanische Zurckhalten des Sandes im Bohrloch erfolgt durch Sandfilter (Gravel-Pack); das Einbringen von Gravel-Material erfolgt mit Hilfe von Gravel-Trgerflssigkeiten, denen Polymere zugemischt sind. Durch den Sandfilter kann die Formation verfestigt werden, wobei es zu einer Bindung des Sandes aus der Lagersttte kommt. Unter Bohrloch-Suerung versteht man die chemische Beseitigung des Bohrlochwandbelages (Filterkuchen) und die Erweiterung der Fliewege in der Formation. Dabei kann u. a. verdnnte Salzsure eingesetzt werden, um Kalkablagerungen zu lsen; beim Fracen kann die Sure die Fliewege zustzlich erweitern. Der durch Bohrsplungen und Behandlungsflssigkeiten geschdigte Bereich der Formation kann wenige Zentimeter bis zu mehreren Metern betragen. Somit reicht die Perforationstiefe in der Regel nicht aus, diese Zone zu berwinden. Um kostspielige Bohrlochbehandlungen zur Erhhung der Durchlssigkeit des Trgers zu vermeiden, mssen bereits in der Bohr- und Behandlungsphase trgerschonende Flssigkeiten eingesetzt werden. Daher ist eine Anpassung dieser Fluide an die entsprechenden Lagerstttenverhltnisse anzustreben. Da jedoch nach /1/ die API-Filtratwerte der Bohrsplungen und Behandlungsflssigkeiten nicht auf ihre Filtrationseigenschaften unter Bohrlochbedingungen schlieen lassen, werden in dieser Arbeit die Bohrsplungen und Behandlungsflssigkeiten unter simulierten Bohrlochbedingungen im Hinblick auf ihren Einflu auf permeable Ge ebook General eBook, Diplomica Verlag

Neues Buch Ebooks.com
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Untersuchungen Zur Tr Gersch Digung Durch Bohrsp Lungen Und Behandlungsfl Ssigkeiten - Mazeel Al-Aboudi, Muhammed Abed
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Mazeel Al-Aboudi, Muhammed Abed:
Untersuchungen Zur Tr Gersch Digung Durch Bohrsp Lungen Und Behandlungsfl Ssigkeiten - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783942109260

ID: 16017008

F r die Produktivit t einer Erd l- oder Erdgaslagerst tte ist die Permeabilit t des Tr gergesteines von gro er Bedeutung. W hrend der Bohrarbeiten und der anschlie enden Behandlung kann die urspr ngliche Tr gerpermeabilit t durch die eingesetzten Bohrsp lungen und Behandlungsfl ssigkeiten (Frac-Fluide, Gravel-Tr gerfl ssigkeiten usw.) im bohrlochnahen bzw. -ferneren Bereich herabgesetzt werden. Diese Abnahme der Lagerst ttenpermeabilit t wird als "Tr gersch digung" bezeichnet. Um das Bohrloch zu stabilisieren und unkontrollierte Zufl sse aus der Formation zu verhindern, wird die Dichte der Sp lung so eingestellt, da der hydrostatische Druck der Sp lungss ule ber der Formation liegt. Durch den sich ergebenden, positiven Differenzdruck k nnen Feststoffe und/oder Filtrat der eingesetzten Bohrsp lungen und Behandlungsfl ssigkeiten in die Porenr ume des Tr gergesteins eindringen; dadurch kann es zu physikalischen und/oder chemischen Reaktionen mit den Poreninhaltsstoffen und/oder dem Tr gergestein kommen. Bei einer hydraulischen Frac-Behandlung wird eine Fl ssigkeit mit so hohem Druck in das Bohrloch eingepre t, da es im Tr ger zur Bildung von Rissen kommt. Die Durchl ssigkeit der Lagerst tte wird durch k nstlich erzeugte, hochpermeable Flie kan le verbessert. Dies gilt solange die St tzmittel durch den berlagerungsdruck des Gebirges nicht zerst rt und vollst ndig in den Spaltfl chen eingebettet sind. Durch das Mitrei en von Sand bei der F rderung von Erd l bzw. Erdgas sowie beim Betrieb von Porenspeichern k nnen unter- und/oder bert gige Anlagen besch digt werden. Das mechanische Zur ckhalten des Sandes im Bohrloch erfolgt durch Sandfilter (Gravel-Pack); das Einbringen von Gravel-Material erfolgt mit Hilfe von Gravel-Tr gerfl ssigkeiten, denen Polymere zugemischt sind. Durch den Sandfilter kann die Formation verfestigt werden, wobei es zu einer Bindung des Sandes aus der Lagerst tte kommt. Unter Bohrloch-S uerung versteht man die chemische Beseitigung des Bohrloch Untersuchungen Zur Tr Gersch Digung Durch Bohrsp Lungen Und Behandlungsfl Ssigkeiten Mazeel Al-Aboudi, Muhammed Abed, Disserta Verlag

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Betterworldbooks.com
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Untersuchungen zur Trägerschädigung durch Bohrspülungen und Behandlungsflüssigkeiten - Muhammed A. Mazeel Al-Aboudi
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Muhammed A. Mazeel Al-Aboudi:
Untersuchungen zur Trägerschädigung durch Bohrspülungen und Behandlungsflüssigkeiten - neues Buch

ISBN: 9783942109260

ID: 9186ccafdd49f9e9197324a6e302b48e

Für die Produktivität einer Erdöl- oder Erdgaslagerstätte ist die Permeabilität des Trägergesteines von großer Bedeutung. Während der Bohrarbeiten und der anschließenden Behandlung kann die ursprüngliche Trägerpermeabilität durch die eingesetzten Bohrspülungen und Behandlungsflüssigkeiten (Frac-Fluide, Gravel-Trägerflüssigkeiten usw.) im bohrlochnahen bzw. -ferneren Bereich herabgesetzt werden. Diese Abnahme der Lagerstättenpermeabilität wird als "Trägerschädigung" bezeichnet.

Neues Buch Dodax.de
Versandkosten:Versandkosten: 0.0 EUR, Lieferzeit: 6 Tage, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Untersuchungen zur Trägerschädigung durch Bohrspülungen und Behandlungsflüssigkeiten - Mazeel Al-Aboudi, Muhammed Abed
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Mazeel Al-Aboudi, Muhammed Abed:
Untersuchungen zur Trägerschädigung durch Bohrspülungen und Behandlungsflüssigkeiten - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783942109260

[ED: Taschenbuch], [PU: Disserta Verlag], DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 210x148x12 mm, 184, [GW: 273g]

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Untersuchungen zur Trägerschädigung durch Bohrspülungen und Behandlungsflüssigkeiten

Für die Produktivität einer Erdöl- oder Erdgaslagerstätte ist die Permeabilität des Trägergesteines von großer Bedeutung. Während der Bohrarbeiten und der anschließenden Behandlung kann die ursprüngliche Trägerpermeabilität durch die eingesetzten Bohrspülungen und Behandlungsflüssigkeiten (Frac-Fluide, Gravel-Trägerflüssigkeiten usw.) im bohrlochnahen bzw. -ferneren Bereich herabgesetzt werden. Diese Abnahme der Lagerstättenpermeabilität wird als "Trägerschädigung" bezeichnet.Um das Bohrloch zu stabilisieren und unkontrollierte Zuflüsse aus der Formation zu verhindern, wird die Dichte der Spülung so eingestellt, daß der hydrostatische Druck der Spülungssäule über der Formation liegt. Durch den sich ergebenden, positiven Differenzdruck können Feststoffe und/oder Filtrat der eingesetzten Bohrspülungen und Behandlungsflüssigkeiten in die Porenräume des Trägergesteins eindringen; dadurch kann es zu physikalischen und/oder chemischen Reaktionen mit den Poreninhaltsstoffen und/oder dem Trägergestein kommen.Bei einer hydraulischen Frac-Behandlung wird eine Flüssigkeit mit so hohem Druck in das Bohrloch eingepreßt, daß es im Träger zur Bildung von Rissen kommt. Die Durchlässigkeit der Lagerstätte wird durch künstlich erzeugte, hochpermeable Fließkanäle verbessert. Dies gilt solange die Stützmittel durch den Überlagerungsdruck des Gebirges nicht zerstört und vollständig in den Spaltflächen eingebettet sind.Durch das Mitreißen von Sand bei der Förderung von Erdöl bzw. Erdgas sowie beim Betrieb von Porenspeichern können unter- und/oder übertägige Anlagen beschädigt werden. Das mechanische Zurückhalten des Sandes im Bohrloch erfolgt durch Sandfilter (Gravel-Pack); das Einbringen von Gravel-Material erfolgt mit Hilfe von Gravel-Trägerflüssigkeiten, denen Polymere zugemischt sind. Durch den Sandfilter kann die Formation verfestigt werden, wobei es zu einer Bindung des Sandes aus der Lagerstätte kommt. Unter Bohrloch-Säuerung versteht man die chemische Beseitigung des Bohrlochwandbelages (Filterkuchen) und die Erweiterung der Fließwege in der Formation. Dabei kann u. a. verdünnte Salzsäure eingesetzt werden, um Kalkablagerungen zu lösen; beim Fracen kann die Säure die Fließwege zusätzlich erweitern.Der durch Bohrspülungen und Behandlungsflüssigkeiten geschädigte Bereich der Formation kann wenige Zentimeter bis zu mehreren Metern betragen. Somit reicht die Perforationstiefe in der Regel nicht aus, diese Zone zu überwinden. Um kostspielige Bohrlochbehandlungen zur Erhöhung der Durchlässigkeit des Trägers zu vermeiden, müssen bereits in der Bohr- und Behandlungsphase trägerschonende Flüssigkeiten eingesetzt werden. Daher ist eine Anpassung dieser Fluide an die entsprechenden Lagerstättenverhältnisse anzustreben. Da jedoch nach /1/ die API-Filtratwerte der Bohrspülungen und Behandlungsflüssigkeiten nicht auf ihre Filtrationseigenschaften unter Bohrlochbedingungen schließen lassen, werden in dieser Arbeit die Bohrspülungen und Behandlungsflüssigkeiten unter simulierten Bohrlochbedingungen im Hinblick auf ihren Einfluß auf permeable Gesteinsproben untersucht.

Detailangaben zum Buch - Untersuchungen zur Trägerschädigung durch Bohrspülungen und Behandlungsflüssigkeiten


EAN (ISBN-13): 9783942109260
ISBN (ISBN-10): 3942109263
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: Disserta Verlag
184 Seiten
Gewicht: 0,273 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 17.07.2007 16:23:49
Buch zuletzt gefunden am 21.11.2017 10:15:07
ISBN/EAN: 9783942109260

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-942109-26-3, 978-3-942109-26-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher